Portal erdgasfahrer-forum.de
Der Treffpunkt für Erdgasfahrer
 
  Portal  SitemapSitemap TankstellenTankstellen SuchenSuchen UserlistUserlist KalenderKalender  
Forum TourForum Tour  KarteKarte  TeamseiteTeamseite  ChatChat / (0) Besucher  RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   PNEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
www.gas24.de


Ruckeln im Gasbetrieb
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Topic speichern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Opel CNG / ecoflex
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28659
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 22.01.2013 12:45 Beitrag speichern    Titel: Re: ruckeln im gasbetrieb Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

bayerncng hat Folgendes geschrieben:
...
Kann es sein das die Einblasdüsen mit dem Kompressoröl von der Tanke verkleben und mit Benzin wieder freibrennen.

Nein. Die Einblasdüsen gehen in den Ansaugkrümmer, da brennt nix frei.

bayerncng hat Folgendes geschrieben:

Anmerken muss ich auch noch das ich immer an der gleichen Tanke mit Bioerdgas danke.

Werde jetzt 500km wieder mit Benzin fahren und die Tankstelle danach wechseln und schauen ob das Problem wieder kommt.


Wozu die 500km auf Benzin? Versteh ich nicht. Sorry.

Am Bioerdgas liegt es nicht, weil das idR nur virtuell Biogas ist. Das Biogas, was an den meisten Tankstellen verkauft wird, wird so weit entfernt in das Netz eingespeist, dass an der Tankstelle nur normales Erdgas verkauft werden kann, allerdings mit grünem Zertifikat.

Kompressoröl? Schönes Thema. Vor Jahren hat das bei Opel dazu geführt, dass ein Ölabscheider nachgerüstet wurde, der angeblich auch bei Inspektionen gereinigt werden soll, nur hab ich bisher keinen Bericht gelesen, dass da wirklich mal Öl drin gewesen wäre... Um rauszukriegen, ob Öl in der Gas-Zuleitung zu den Einblasdüsen sitzt, reicht ja ein Blick in den Niederdruckbereich des GDR: Schlonz vorhanden? (Ja/Nein)

Andere hatten damals dann die Kurbelgehäuse-Entlüftung als ölverteilenden Übeltäter verdächtigt. Ob zu recht oder nicht vermag ich nicht zu entscheiden. (Immer vorausgesetzt, dass verklebte Einblasdüsen als Auslöser für die gelbe Lampe zweifelsfrei überführt werden.)

Nochmal meine Frage: Was sind die Fehlercodes?

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
bayerncng



Anmeldedatum: 23.06.2011
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 22.01.2013 12:59 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

    Wozu die 500km auf Benzin? Versteh ich nicht. Sorry


na weil wenn ich im Benzinbetrieb einige hundert KM fahre, danach der CNG
wieder für kurze Zeit (ca.1000km) im Gasbetrieb normal läuft.

Die letzten Fehlercodecs hab ich nicht auslesen lassen, die Opelwerkstatt konnte
damals nichts damit anfangen. Die gelbe Leuchte ist ja jetzt wieder aus.

Ich schau aber bei Opel vorbei und poste die Fehlercodecs.

Gruss aus Bayern
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28659
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 22.01.2013 13:35 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

bayerncng hat Folgendes geschrieben:
..., die Opelwerkstatt konnte
damals nichts damit anfangen. ...


Ein Grund den Laden zu wechseln. Ohne anständige Diagnose, wozu auch die korrekte Übersetzung der Fehlercodes gehört, kann man auch keine anständige Reparatur beginnen.

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Turner
Forums-Sponsor


Anmeldedatum: 13.01.2011
Beiträge: 179
Wohnort: Magdeburg

BeitragVerfasst am: 22.01.2013 21:55 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

hi bayerncng,

das nach dem fahren im benzinbetrieb u.a. weil es auch nicht anderst geht wenn er im eg betrieb zu dolle ruckelt, er dann wieder in eg betrieb über mehrere tausend km ohne probleme läuft, habe ich unter anderem vermutet das der bei der schubabschaltung entstehende unterdruck im ansaugtrakt dazu beiträgt die verunreinigten einblasdüsen zu reinigen. unabhängig von meiner vermutung habe ich hier schon gelesen das jemand das gleich phänomen fest gestellt hat.
ich weiss nicht ob es damit was zutun hat, es kommt mir aber so vor.
ich kann es mir (und andere sicherlich hier auch) nich erklären, warum ich in regelmäßigen abständen zündaussetzer im eg betrieb habe , die dann wieder für viele tausend km verschwinden als sei nie etwas gewesen und das schon seit über 2 jahren, wenn etwas defekt wäre dann würde das eine permanente sache sein und nicht einfach verschwinden. wie ich schon hier oft erwähnte, folgt nach einigen km stottern und ruckeln , mit fehlercodes 300 und 303, wieder ein einwandfreies fahren für viele tausend km im eg betrieb und die zündanlage schließe ich auch aus, die repariert sich ja auch nicht einfach mal selber.
ich glaube einfach mal das dass ganze noch nicht wirklich zu 100% ausgereift ist mit dem erdgas als antrieb irgendwie ist hier was mit der abstimmung der einzelnen komponenten was nicht ganz in ordnung.
ich zumindest komme damit bis jetzt gut klar und solange sich das so wieder einpendelt, lasse ich nichts wechseln, weil ja nichts defekt sein kann so wie es läuft. auch wenn einige anderer ansicht sind.
gruß dirk
_________________
Zafira B 1,6 CNG EcoFlex Edition mit Momentanverbrauch von
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
renald



Anmeldedatum: 21.08.2007
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 23.01.2013 01:32 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Das kommt mir von meinem Zafira B bekannt vor. Ich hatte die Probleme auch mit Motorkontrolleuchte, Notlauf, Leerlaufruckeln und die Zündaussetzer im Fehlerspeicher. Irgendwann ging es dann wieder. Auch bei mir für viele 1000 km.

Mir wurde mal auf Nachfrage gesagt, dass da schon viel Öl drin gewesen ist.

Nicht jede Werkstatt ist überhaupt in der Lage den Abscheider zu leeren. Manche können das Teil auch nur wechseln. Da hab ich ihn mir einmal mitgeben lassen. Sieht aus wie ein Ölfilter und war innen auch dreckig und klebrig. Wie das Teil neu aussieht kann ich leider nicht sagen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gumpelmaier



Anmeldedatum: 25.09.2015
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 26.09.2015 18:52 Beitrag speichern    Titel: Selbes Problem. Möchte verkaufen. Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo, ich hab bei meinem 2007er jetzt auch dieses Problem und versuche der Sache seit Monaten auf den Grund zu gehen (Zündkerzen, Zündspule, Einblasventil, Lambdasonde...), aber mittlerweile hab ich so viel Geld investiert, dass ich mir lieber einen anderen Wagen kaufen möchte. Frage: was glaubt ihr, ist mein Zafira so noch wert, also mit dem "Fehler". Ca. 160.000 km drauf, sonst alles ok, Abnützung ist gegeben, aber alles in vertretbarem Maße.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28659
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 26.09.2015 22:39 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Erstmal willkommen im Club!
Bin drauf und dran, daraus einen neuen Thread zu basteln. Allerdings war mir nicht so recht klar, welches Sammelsurium von Symptomen nun zutrifft oder auch nicht zutrifft.

Ach ja: Zum Wert:
Ein Auto, das nicht das tut, was es soll, ist idR weit weniger wert als das gleiche Auto, das so funtioniert wie vom Hersteller vorgesehen. Wie soll da ein Betrag ausbaldowert werden können, der auch nur halbwegs realistisch ist. Wenn wenigstens die zu erwartenden erforderlichen Reparaturkosten abschätzbar wären, hätten wir vielleicht eine Chance, eine Zahl zu nennen.

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Menschg



Anmeldedatum: 28.02.2016
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 28.02.2016 14:37 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Bei unserem Combo CNG Bj. 2016 (0035 / AFY), ca. 200'000 km war es auch eine jahrelange Story mit dem Ruckeln, das aber nur ca. einmal alle 350 km auftrat.

Damit ees für die Nachwelt dokumentiert ist und evtl. dem einen oder anderen hilft:
Im Benzinbetrieb war es so gut wie immer OK und nach 50 km war der Spuk jeweils wieder vorbei. Meist ist der Effekt entweder bei über oder bei unter 3000 U/min deutlich schwächer gewesen (evtl. ein Umschaltpunkt der Motorsteuerung?).

Getauscht wurden (jeweils im Abstand von 1 - 6 Monaten):
- Zündmodul
- Ölabscheidefilter, dabei ordentlich Verschmutzungen gefunden
- Zündkerzen (selbst getauscht) auf NGK LPG 1
- Gaseinblasdüsen
- Katalysator, da stark beschädigt
Alle Ansätze hatten den Effekt, dass es zunächst weg war, dann aber nach 2-3 Tankfüllungen wieder auftrat. Extrem nervig.

Gelöst hat das Problem schliesslich der von mir selbst durchgeführte Tausch der Regel-Lambdasonde, nach dem alle vorigen Ansätze des FOH ja nicht zum Erfolg geführt haben.

Warum der FOH bei Fehlermeldung P0420 und P0130 nicht selbst drauf kam, ist mir schleierhaft.

Insgesamt eine recht teure und nervige Aktion dafür, dass es an einem Bauteil lag, dass man für 100 € selbst tauschen kann.

Tipps deshalb:

- Teil zum Fehlerauslesen per Bluetooth & Handy kaufen, damit man sich selbst eine Meinung bilden kann. Und Fehler sofort nach dem Auslesen speichern kann
- Zuerst die Teile tauschen, die wenig kosten und die man selbst machen kann (Zünkerzen auf NGK LPG1, Lambdasonde (vor allem bei > 150'000 km)

Inzwischen läuft die Kiste besser als je zuvor, verbraucht weniger und ich bin inzwischen trotz alledem froh, dass wir ihn nicht weggeworfen haben. Stehengeblieben sind wir nie deshalb.

Grüße,
Andreas
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
ZafiraCNG



Anmeldedatum: 16.01.2013
Beiträge: 870

BeitragVerfasst am: 28.02.2016 16:05 Beitrag speichern    Titel: Re: ruckeln im gasbetrieb Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

bayerncng hat Folgendes geschrieben:
PS: Mein Frau meinte nach dem durchlesen der Beiträger hier, sofort die Kiste verkaufen


Deine Frau sollte mal häufiger in Auto-Foren lesen, denn da werden nur Probleme berichtet und man bekommt eine etwas verzerrte Wahrnehmung. Über den Diesel gibt es auch Horrornberichte. Hatte innerhalb von 3 Jahren keine Probleme mit Einblasdüsen (ca. 70000 km) Zafira B CNG Turbo. Dennoch ist so ein Problem extrem ärgerlich und nervig ist. Es kann ja auch sein, dass es ein Elektronikproblem ist, z.B. defektes Steuergerät und dann ist der Fehler nicht zu finden. Ist die Werkstatt fähig?

Bei mir war das Ruckeln im Gasbetrieb das Zündmodul, seit 55000km Ruhe und kein Ruckeln mehr. Es gab schon mal einen Bericht, dass jemand nach Ruckeln das defekte Zündmodul gegen ein Billig-Zündmodul aus dem Internethandel getauscht hat, das leider ebenfalls als Neuteil schon defekt war. Das Ruckeln war erst dann vorbei, als ein teures, original Zündmodul von Opel eingebaut wurde.

Gegen das Kompressor-Öl hat Opel einen Ölabscheider. Dieser wird im Rahmen des 4 Jahres Service geleert/ getauscht. Vorher gab es Mal Probleme mit Öl, ist aber seit Ölabscheider ist das kein Thema mehr.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
route102



Anmeldedatum: 26.12.2011
Beiträge: 1
Wohnort: Forchheim

BeitragVerfasst am: 05.11.2017 10:22 Beitrag speichern    Titel: Ruckeln Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo Miteinander,
über dieses Thema ist ja schon viel geschrieben worden, Aber hat jemand eine Lösung gefunden?
Ich hab das Problem auch schon gehabt und es kommt immer wieder.
Vielleicht gibt es mitlerweile eine Lösung von der ich noch nicht gelesen habe.
Gruß
Bernd
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Opel CNG / ecoflex Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Topic speichern
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


diesen Thread bookmarken bei


Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Seekxl Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei StumbleUpon Bookmark bei Yahoo

Impressum | Haftungsausschluss | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Spende



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de