Portal erdgasfahrer-forum.de
Der Treffpunkt für Erdgasfahrer
 
  Portal  SitemapSitemap TankstellenTankstellen SuchenSuchen UserlistUserlist KalenderKalender  
Forum TourForum Tour  KarteKarte  TeamseiteTeamseite  ChatChat / (0) Besucher  RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   PNEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
www.gas24.de


Fiat Doblo Cargo ruckelt bei kaltem Motor

Topic speichern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Fiat Natural Power
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Mephi



Anmeldedatum: 03.07.2016
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 03.07.2016 20:09 Beitrag speichern    Titel: Fiat Doblo Cargo ruckelt bei kaltem Motor Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Liebe Community,

zunächst möchte ich Sie begrüßen und mich für die zahlreichen hilfreichen Erkenntnisse bedanken, die ich durch Studium dieses Forums bereits erhalten konnte.

Vor wenigen Monaten bin ich ungeplant in den Besitz eines Fiat Doblo Cargo Natural Power von 2005 (75.000km gelaufen) gelangt. Ich hatte mich zuvor noch überhaupt nicht mit der Thematik des CNG-Antriebs auseinandergesetzt, der Gedanke gefällt mir jedoch und seither nutze ich den Wagen sehr gerne und recht regelmäßig (~1000km/Monat).

Insgesamt bin ich ausgesprochen zufrieden: Der Verbrauch ist gering (ca 5.5kg/100km) und der Motor läuft im Gasbetrieb ruhig, zuverlässig und mit gutem Ansprechen.
Allerdings besteht seit dem ersten Tag - und seitdem unverändert - die Besonderheit, daß der Motor erst warm gefahren werden muss, bevor ein ruhiger Gasbetrieb möglich ist: Schalte ich zu früh auf den Gasbetrieb um, ruckelt der Motor stark und Leistung ist so gering, daß kein vernünftiger Vortrieb entsteht. Hierbei leuchtet jedoch keine Kontrollleuchte auf.

Ich habe dies bisher aufgrund meiner Unerfahrenheit einfach als Besonderheit oder sogar normal angesehen - es ist auch im Alltag eigentlich völlig unproblematisch dem Motor erstmal einfach 3km Benzin zu geben - jedoch dachte ich, daß hier bestimmt soviel Erfahrung zusammenkommt mir hierzu einen Ratschlag oder eine fundierte Spekulation zur Ursache dieses kleinen Makels zu geben.

Mit besten Grüßen und vielem Dank,

Mephi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28514
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 04.07.2016 00:15 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Erstmal willkommen im Club!


Wie steht es denn um die Wartung des Autos? Liegen da irgendwelche Rechnungen vor? Was wurde zuletzt ersetzt? Zündkerzen? Luftfilter? Ölwechsel? 75Mm schreien irgendwie nach ein wenig Pflege...

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mephi



Anmeldedatum: 03.07.2016
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 04.07.2016 01:16 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo Bassmann,

Vielen Dank für Ihre rasche Antwort.

Der Besitzer des Wagens hat alle seine Fahrzeuge sehr aufmerksam gepflegt, dementsprechend liegt mir auch für den Doblo glücklicherweise ein vollständiges Serviceheftlein vor. Der Wagen ist ab Kauf ausnahmslos jedes1 Jahr zur Inspektion gekommen, aus dem Wartungsnachweis entnehme ich bezugnehmend auf Ihre Fragen:

Zündkerzen: Neu im November 2011 / 49.000km
Luftfilter : Neu im November 2010 / 42.000km
Ölservice : November 2014 / 69.000km

Ich habe ihn auch bevor ich begann ihn zu fahren in einer lokalen, zugegebenermaßen nicht auf Erdgas spezialisierten, Werkstatt durchchecken lassen. Dabei gab es keine Auffälligkeiten - das Kaltgeruckel im Gasbetrieb bestand aber von dem Moment an, als ich ihn zum ersten Mal fuhr.

Mir geht es bei meiner Frage auch hauptsächlich darum, ob Sie vorschlagen den Wagen deshalb außerplanmäßig in der Werkstatt vorbeizubringen; also ob sich hierdurch eventuell ein ernsteres Problem ankündigt, oder ob es eher unproblematisch ist.

Ich möchte nur nicht durch Unachtsamkeit und Unerfahrenheit das erst kürzlich entdeckte Gasfahrervergnügen gefährden ;)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28514
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 04.07.2016 01:49 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Ja, DU -hier im Forum wird üblicherweise geduzt- möchtest die Ursache für das von Dir beschriebene Kaltstartverhalten wissen.
Bei den -schon etwas angegrauten- Italienern handelt es sich imho um "nachgeschaltete" Erdgasanlagen mit eigener Steuerbox. Denen kann man eine Vorgabe programmieren, bei welcher Kühlmitteltemperatur sie umschalten sollen. Wenn man jemanden findet, der damit umgehen kann, kann man auch die Grenze ggf. ein wenig herabsetzen lassen.

Das Problem bei den älteren Anlagen liegt in der Kaltstartanfettung, die für die Motoren im Benzinbetrieb üblich ist. Hintergrund: Benzin schlägt sich beim Kaltstart an den Zylinderwänden nieder, steht also nicht zur Verbrennung zur Verfügung, und damit da überhaupt Benzin verbrennt, muss davon viel mehr in den Zylinder als nötig wäre. Das überflüssige Benzin gerät dann blöderweise entweder an den Kolbenringen vorbei in das Motoröl (Ursache fürs Motorensterben im Frühling bei ersten warmen Tagen), oder es muss dann eben doch -abseits "gesunder" Werte- verheizt werden. Bei Benzinern funktioniert das. Wenn Du beim Kaltstart versuchst, der Zündung ein Überangebot an Erdgas zur Verdauung vorzusetzen, dann tut Dir das überschüssige Erdgas jedenfalls nicht den Gefallen, sich ins Motoröl spülen zu lassen oder gar als unvollständige Verbrennung einfach nur schlechte Werte zu produzieren. Nein: Der Erdgaser früherer Versionen (wie Dein Auto), der wegen Kaltstart nach Benzinersitte anfettet, wird ein Überangebot an Kraftstoff mit Arbeitsverweigerung oder -Unwilligkeit quittieren. Darum braucht der erst einmal Benzin, bis die Karre meint, der Kaltlauf wäre bei diesem Motorstart abgearbeitet. 3km sind allerdings reichlich. Das geht sicher auch früher.

Mal abgesehen davon:
Kerzenalter über 25Mm? Austauschen!
Luftfilter über 25Mm? Austauschen!

Danach kannst Du nochmal überlegen, ob es Grund für weitere Änderungen gibt, wie zB Werkstatthilfe.

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Mephi



Anmeldedatum: 03.07.2016
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 04.07.2016 02:50 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo Bassman,

Ich bin sehr beeindruckt - vielen Dank für die sehr ausführliche und fundierte Antwort.

Ich muss gestehen, daß ich, was KfZ-Technik angeht, ein absoluter Laie bin - aber Deine technische Begründung leuchtet mir sehr gut ein. Ich hatte die subjektive Idee (in der Medizin würden wir dies wohl "Patiententheorie" nennen ;) ), daß der kalte Motorblock eventuell eine ungewollte Volumensänderung des eingeführten Gases verursachen würde, welche dann eine ungestört ablaufende Verbrennung des Gemisches unmöglich machen würde... so weit ist das ja gar nicht vom von Dir beschriebenen Vorgang weg.

Ich würde aus Deinen Ausführungen also lesen, daß das beschriebene Phänomen den physikalischen Gegebenheiten des älteren Motors entspricht und somit als normal anzusehen ist - ich also nur Optimierungsmöglichkeiten bezüglich der "Warmlaufstrecke", nicht aber ursächlich habe... ist das richtig?

Die von Dir vorgeschlagenen Wartungsarbeiten kann ich gerne durchführen lassen; ist es eigentlich üblich, daß die Zündkerzen in dem Fahrzeug nur eine so relativ kurze Lebensdauer haben?

Eine weitere Frage, welche für die Versierteren hier vermutlich sehr dumm klingen wird, ist: Gibt es eine Empfehlung für das zu tankende Benzin? Bisher habe ich mir einfach gedacht: Wenn er schon so wenig davon bekommt soll es wenigstens höchstklassig sein - und Premiumsorten vertankt. In der vagen Hoffnung die enthaltenen Additive würden dem kalten Motor wohltun. Ist dies sinvoll oder totaler Quatsch?

Ich hoffe ich überstrapaziere eure Geduld nicht und bedanke mich nochmal für die Mühe,


Mephi

EDIT: Tut mir leid, erst bei nochmaligem Durchdenken deiner Erklärung habe ich kapiert, daß es sich tatsächlich um ein _Überangebot_ an Gas in der Kaltstartphase handelt, also doch ein Steuerproblem, kein physikalisches ist. Ich werde einmal die Werkstatt, die den Wagen in den letzten 10 Jahren gewartet hat, kontaktieren.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Panda_rot



Anmeldedatum: 10.09.2007
Beiträge: 72
Wohnort: Greding

BeitragVerfasst am: 10.07.2016 14:10 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo Mephi,
ich habe nun mein Geruckel endlich in den Griff bekommen:
ich habe die von FIAT vorgeschriebenen NGK Kerzen rausgeschmissen und mir sündhaft teure LaserLine 8 von NGK geleistet. Eingebaut und gut wars. Soll aber keine Werbung für diese Kerzen sein das muss jeder selbst wissen
Aber Du solltest vielleicht mal online Deine Betriebswerte anzeigen lassen, z.B. Multiecuscan, vielleicht kommt vom Tempsensor falsche Werte, dann ist die Gemischbildung falsch.
Ciao Willi
_________________
FIAT Panda Panda 1,2l in Garanzarot
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Mephi



Anmeldedatum: 03.07.2016
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 15.07.2016 19:01 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo Willi,

Vielen Dank für Deinen interessanten Beitrag, ich habe ihn leider gerade erst gesehen.

Da ich leider wie gesagt absoluter KfZ-Laie bin werde ich auch diese nützlichen Hinweise jetzt bald mit der Fachwerkschaft besprechen - ich denke das wird ihnen auf jeden Fall helfen einen richtigen Ansatz zu finden und mir, da ich ja "informiert" dort aufschlage eventuell ein paar unnötige Untersuchungen ersparen :)

Es macht mir nichts aus ein paar Euro mehr für gute Teile auszugeben, wenn der Wagen dafür dann auch wirklich optimal ausgestattet ist. Es mag nicht das repräsentativste oder leistungsstärkste Fahrzeug sein, aber irgendwie macht es mir durchaus Vergnügen hin und wieder mit ihm durch die Gegend zu gasen.

Ich habs jetzt übrigens bei der warmen Witterung auch mal ausprobiert - der Motor ruckelte dennoch, wenn man nicht erst kurz vor Erreichen der optimalen Öltemperatur auf Gas wechselte. Wenn er dann allerdings eine Weile steht funktioniert er von Beginn an anstandslos auf Gas, solange er nicht völlig ausgekühlt ist. Passt ja irgendwie zu euren Vermutungen.

Viele Grüße und ein angenehmes und harmonisches Wochenende,

Mephi
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28514
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 21.07.2016 03:23 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Moin!

Da hab ich gerade eine interessante Zuschrift erhalten:
Inhalt:
Zitat:

Der 1,6 l-Motor ist so oft verbaut worden und läuft idR problemlos.
Klassische Schuldige sind Zündkomponenten, insbesondere Kerzen => LPG 1 von NGK rein!

Wenn es hilft, soll es mir recht sein.

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hoffmannprinting



Anmeldedatum: 27.06.2016
Beiträge: 11

BeitragVerfasst am: 10.12.2016 13:14 Beitrag speichern    Titel: NGK laserline Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo Willie,



Mein doblo (223) fängt auch immer mehr an zu ruckeln im unteren Tourenbereich. Im Benzinbetrieb deutlich weniger. Will auch mal auf die NGK laserline umsteigen. Bassmann sagt lpg 1 du hast die nummer 8 genommen. lpg1 kann ich schon für 12 euro bekommen über ebay, aber laserline 8 nicht. Wo hast du sie gekauft? Wie sundhaft teuer waren sie denn.
Gab Gerüchte von fake NGK aus Russland in Holland.
Irgendein Tipp in der Richtung?

vielen herzlichen dank

Stefan
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Fiat Natural Power Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Topic speichern
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


diesen Thread bookmarken bei


Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Seekxl Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei StumbleUpon Bookmark bei Yahoo

Impressum | Haftungsausschluss | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Spende



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de