TÜV bestanden

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Christine
Beiträge: 26
Registriert: 12.06.2014 13:11
Wohnort: Würzburg

TÜV bestanden

Beitrag von Christine » 23.06.2016 14:06

Ich mach mal einen neuen Thread auf.

Am Dienstag habe ich mit dem Opelservice telefoniert. Dort wurde mir mitgeteilt, dass kein Kulanz Antrag gestellt wurde. Außerdem wollte er mir keine großen Hoffnungen machen und ich solle nochmal die Werkstatt kontaktieren.

Am Mittwoch kam ne Rechnung vom Autohaus für AU und das Abschrauben der Abdeckung. Kein HU- Bericht.

Mein Mann hat dann beschlossen, dass er sich selbst drumherum kümmert.

Heute morgen hat er die eine Abdeckung enfernt. Bei der zweiten hat er die Schrauben nicht aufgekommen (heißt auch, dass die nicht von der Werkstatt demontiert wurde). Dann ist er nebenan zur Dekra und bekam TÜV. Der Prüfer wollte den Stempel mit dem Verfallsdatum sehen. Natürlich waren die Flaschen so montiert, dass der Stempel oben war. Mit einem Spiegel haben sie es geschafft: 2025.

Ich fahr den jetzt nochmal 2 Jahre. Der FOH in SW kann sich noch arm anziehen. Das gibt ne fette Beschwerde.

Ich versuch noch die Bilder hochzuladen.

LG Christine

Christine
Beiträge: 26
Registriert: 12.06.2014 13:11
Wohnort: Würzburg

Beitrag von Christine » 23.06.2016 14:10

Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28913
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Re: TÜV bestanden

Beitrag von Bassmann » 23.06.2016 17:27

Erstmal: Glückwunsch! Auch zu der Entscheidung, das Auto zu behalten.
Christine hat geschrieben:... Bei der zweiten hat er die Schrauben nicht aufgekommen ...
Das führt manchmal auch dazu, dass die Biester abreißen.

Und genau wegen solchem Wiggel dürfen die Prüfer nicht selbst am Auto rumschrauben. Sonst gehts anschließend wieder los mit der Streiterei über die zusätzlichen Kosten.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Tom_Doc
Beiträge: 64
Registriert: 02.02.2015 17:09

Beitrag von Tom_Doc » 05.07.2016 17:01

btw, wo ich das Bild oben gerade sehe:

wie weit "muss" die Handschließung am Flaschenventil geöffnet sein? Ganz aufgedreht oder wie bei Omas Rat zur Wasserzufuhr an der Waschmaschine: Ganz auf und eine viertel Drehung zurück?

Danke!
TOm

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28913
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 05.07.2016 17:17

Die Dinger, die ich in meinen Autos habe/hatte, gingen eh nur 90° Drehwinkel, allerdings werkzeuglos. Probier es doch mal aus. Oma hatte ja sicherlich auch geraten, jedes Ventil einmal jährlich zu schließen und wieder zu öffnen. Schaden wird es nicht. Danach weißt Du ja, ob es nach Art der Kugelventile funktioniert, oder eher wie beim häuslichen Wasserhahn.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Antworten