Astra G CNG 2004er Flaschenabdeckung demontieren

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
RKevent
Beiträge: 3
Registriert: 25.09.2008 18:00
Wohnort: Castrop

Astra G CNG 2004er Flaschenabdeckung demontieren

Beitrag von RKevent » 04.08.2016 20:48

Hallo liebe Profis und Trickser,
hat jemand es schon einmal geschafft, ohne die AGA zu entfernen, die Flaschenabdeckung zu demontieren?
Über Tipps, Tricks und Anleitung würde sicherlich nicht nur ich mich sehr freuen ;-)

Backmagic
Beiträge: 673
Registriert: 06.09.2012 12:46

Beitrag von Backmagic » 05.08.2016 13:00

Du meinst das jetzt jeder weiß was eine Aga ist? :lol:

Du musst die glaub nicht demontieren, du kannst die etwas runter hängen wenn du die Gummis weg Machst und statt dessen längere Schlaufen hin machst, dicke Kabelbinder zB.
Dem FR :-) macht das zb nichts

RKevent
Beiträge: 3
Registriert: 25.09.2008 18:00
Wohnort: Castrop

Beitrag von RKevent » 08.08.2016 15:24

Ja hi,
Danke für Deine rasche Antwort und Hinweise;
AGA = Abgasanlage;
Jetzt bist Du i.S. FR und zb dran ;-)

Zur Sache: Was verstehst Du unter "glaube nicht"; ich nehme mal an, dass Du es auf diesem Weg noch nicht erprobt hast, oder?!

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28979
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 08.08.2016 22:18

Ich liebe Quiz-Spiele...

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Backmagic
Beiträge: 673
Registriert: 06.09.2012 12:46

Beitrag von Backmagic » 11.08.2016 09:04

Flexrohr :lol: das sollte ein etwas nach unten hängen mit machen. (wenn es nicht schon arg geschädigt ist)

rs-bastler
Beiträge: 73
Registriert: 09.05.2008 16:17

Beitrag von rs-bastler » 03.09.2016 21:26

Kurzbeschreibung:
* Endaschalldämpfer ab: Die zwei Schrauben an der Rohverbindung (ESD zu MSD) einen Tag vorher gut mit Rostlöser behandeln. (Die haben Feingewinde !)
Anmerkung: die Rohrverbindung vorher auf problematische Korrosion checken. Ich habe die vor knapp 2 Jahren deshalb auch getauscht. Bricht die auseinander hat man ein Problem ! Den Dichtring würde ich nicht lösen. Der steckt auf dem Mittelschalldämpferrohr und geht idR bei Demontage nicht kaputt.
* Mittelschalldämpfer aushängen und auf Hinterachse ablegen. Hosenrohr/ Flexrohr muss dafür nicht ausgebaut werden. Die Gummiaufhängung unmittelbar hinter dem Dämpfer ist kniffelig, dafür ggf. den Aluschild an der Flaschenabdeckung abmachen (4 Kreuzschlitzschrauben)
* Nun das Handbremsseil aushängen und die Laschen an der Flaschenabdeckung lösen.
* Nun kann man beide Flaschenabdeckungen ohne Probleme abmachen. (Torx)
Die o.g. Prozedur habe ich vor ca. 2 Wochen wegen defektem Handbremsseil hinter mich gebracht und ich wollte mir die Flaschen nach nun gut 1.5 Jahren wieder mal ansehen. Dezember ist HU/GWP. ...ich werde eben ungern überrascht. *g*
Bei der Gelegenheit alles mit Penetrationsmittel (Lanolin flüssig und als Fett, den Produktnamen spare ich mir hier besser) versorgt. Dann hat Rost auch keine Chance.
Habe nun 277.000 runter und die 300Tkm schaffe ich locker.
Frohes Schrauben !

Antworten