Polo ruckelt beim Beschleunigen nach Reparatur

Alles über Umrüstungen und Umrüster von Erdgasfahrzeugen.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
Automatix
Beiträge: 27
Registriert: 24.02.2014 09:22

Beitrag von Automatix » 09.09.2016 22:36

Danke für Deine Antwort.
Die Schläuche hab ich schon mal vorsichtshalber gegen neue Silikonschläuche getauscht. Könnte die
Injektorplatte das Problem sein?
Die hatte ich ja auch draußen, da der Ansaugkrümmer ab war, aber woher könnte ich neue O-Ringe bekommen.
Ich habe den Eindruck, dass das Ruckeln erst auftritt, wenn der Motor warm ist.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 10.09.2016 08:00

Bilder sagen mehr als 1000 Worte... erstell mal welche von den verschiedenen Teilen!

Injektionsplatte sollte nicht als ein Adapterstück sein so wie du es beschreibst, um sich das bohren in den Krümmer zu sparen. Klar kann er da Falschluft ziehen, bei einer Multipoint betrifft es sie aber nicht mehr als den Benzinbetrieb auch.

Hast du die von mir angesprochenen Schläuche denn gefunden? Mir gings ja nicht darum das sie porös sind oder so, sondern das sie ggf. gar nicht wieder angeschlossen wurden weil sie sich verstecken.

Benutzeravatar
Automatix
Beiträge: 27
Registriert: 24.02.2014 09:22

Beitrag von Automatix » 12.09.2016 17:24

Hallo dridders,

hier kommen die Bilder. Ich habe den Ansaugkrümmer noch mal abgebaut.
Die neuen Unterdruckschläuche sind auf einigen Bildern in blau zu sehen.
Nur den Schlauch zum großen Druckminderer hab ich nicht getauscht, weil der noch einwandfrei ist.

Hast Du eine Idee, wo das Steuergerät die Motortemperatur abfragt oder wird die auch nicht ausgelesen?
Je kälter der Motor desto weniger ruckelt er.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 13.09.2016 09:16

Schaltet die Anlage temperaturabhaengig um, oder startet er direkt auf Gas? Kenn da die Necam leider nicht. Erfassen wird sie die Kuehlwassertemperatur vermutlich schon, entweder am originalen Sensor mit abgegriffen, oder mit einem eigenen Sensor irgendwo in den Kuehlwasserschlaeuchen oder direkt am Druckminderer.

Was liegt denn in Bild 2 auf dem Druckminderer fuer ein Isobandagiertes etwas rum?

Bild 3 ist der Verteiler zu den Einblasduesen hin? Da duerfte unten der Gastemperaturfuehler dran haengen mit dem gelben Kabel. Und wenn ich mir den Stecker so anschau nicht wirklich wasserdicht fuerchte ich... kontrollier die Kontakte auf jeden Fall mal auf Korrosion.

Benutzeravatar
Automatix
Beiträge: 27
Registriert: 24.02.2014 09:22

Beitrag von Automatix » 13.09.2016 10:48

Hi dridders,
die Necam schaltet ein paar Sekunden nach dem Starten um auf Erdgas unabhängig von der Motortemperatur.
Das isobandagierte ist eine Lüsterklemme, die das Signal vom Druckmanometer an die LED Anzeige im Innenraum weitergibt, das ist nicht schön aber unabhängig vom Problem.
Das irgendein Bauteil hin ist, kann natürlich sein. Jedoch ist das Problem direkt nach der Reparatur, verbunden mit der Trennung einiger Stecker, aufgetreten, so dass ich vermute dass entweder irgendwo ein Kabel gerissen ist, ein Stecker Kontaktprobleme hat oder irgendwo ein Kabel/Stecker von mir übersehen wurde.
Ich werde noch mal die Kontakte anschauen und berichten.
Viele Grüße

Benutzeravatar
Automatix
Beiträge: 27
Registriert: 24.02.2014 09:22

Beitrag von Automatix » 13.09.2016 21:37

Jetzt habe ich die Injectorplatte wieder eingebaut. Vorher schön sauber gemacht.
Alles wieder angebaut, leider keine Verbesserung. Falschluft im Ansaugbereich sollte jetzt nicht mehr in Frage kommen.
Ich habe mal den Kabelstecker am Verteiler abgezogen, dann läuft er gar nicht im Erdgasbetrieb. Ich habe das Gefühl, als würde beim Beschleunigen nicht ausreichend Gas zugemischt.

Benutzeravatar
Automatix
Beiträge: 27
Registriert: 24.02.2014 09:22

Beitrag von Automatix » 16.09.2016 13:50

Jetzt habe ich getestet, ob die Lambdasonde einen Einfluss hat:
Bei abgezogener lambda-sonde schlater er kurz um auf Erdgasbetrieb und ganz schnell wieder zurück auf Benzin, so als ob der Erdgastank leer wäre.

Benutzeravatar
Automatix
Beiträge: 27
Registriert: 24.02.2014 09:22

Beitrag von Automatix » 19.09.2016 22:51

Problem gelöst.
Ich habe heute Abend mal bei laufendem warmen Motor unter die Motorhaube geschaut. Und siehe da, an einem Zündkabel gab's gelegentlich einen Funken zu sehen.
Zündkabel aus meinem Ersatzpolo eingebaut und die Kiste fährt wieder wie original.
Ein Zündkabel war wohl gerade so an der Grenze durch das viele Aus und Einbauen. Im Benzinbetrieb gab's keine Probleme. Jetzt mit den frischen Zündkabeln läuft er auch auf Erdgas wieder rund.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28910
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 19.09.2016 22:59

Bassmann hat geschrieben:...
Bei "Benzin ok, Gas bringt Fehler" ist sonst mein erster Verdächtiger die Zündanlage. ...
Ha!

Hatte ich zwischendurch mal den Test mit der Blumenspritze vorgeschlagen? Der hätte den Befund beschleunigt.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Automatix
Beiträge: 27
Registriert: 24.02.2014 09:22

Beitrag von Automatix » 19.09.2016 23:03

Ja hast Du, allerdings mit dem Hinweis auf die Kerzen und die sind ganz frisch drin kurz vor der Kupplung und da ist es noch nicht aufgetreten. Aber hinterher weiß man es ja immer besser.
Vielen Dank für Eure Tips.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28910
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 19.09.2016 23:06

13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Antworten