Rost am Flaschenhals und Gasleitung

Hier geht es um die CNG-Modelle von Fiat.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Gilberto
Beiträge: 70
Registriert: 23.03.2009 20:13

Rost am Flaschenhals und Gasleitung

Beitrag von Gilberto » 09.03.2017 15:25

Hallo liebe Forengemeinde,

nachdem mein Flaschenventil vor zwei Wochen kurzzeitig seinen Dienst verweigert hatte, dieses sich aber selbstständig "repariert" hat, habe ich einen Blick unter das Fahrzeug geworfen. Dabei ist mir Rost am Flaschenhals und an der Gasleitung aufgefallen.
Ist der Rost auf den Bildern bereits sicherheitsbedenklich? Was würde eine Reperatur kosten und hat jemand bei Fiat etwas auf Kulanz machen lassen können?
Beim Fahrzeug handelt es sich übrigens um einen Fiat Punto Evo Natural Power Baujahr 2011.

Gruß
Gilberto


Bild

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29061
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 09.03.2017 18:40

Das Aussehen der Gasleitung gefällt mir weit weniger als der Flaschenhals. Am Flaschenhals wäre nach einer gründlichen Reinigung (Werkstattreiniger ist übrigens ein geiles Zeug) vermutlich gar kein Rost mehr erkennbar. Die Wandungsstärke am Flaschenhals ist nun einmal wesentlich größer als bei der Pipeline, die -da aus Edelstahl- eigentlich gar keinen Rost ansetzen dürfte. Dreh bei auf Gas laufendem Motor den gelben Hahn zu (bei anderen Tanks auch, falls vorhanden), und warte, bis der Motor auf Benzin schaltet oder abstirbt. Danach kannst Du relativ ungefährdet mit der Drahtbürste die Pipeline bearbeiten. Anschließend würde ich dort für besseren Rostschutz sorgen, Lackieren, Schutzwachs...

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Gilberto
Beiträge: 70
Registriert: 23.03.2009 20:13

Beitrag von Gilberto » 09.03.2017 19:15

Ich war eigentlich in der Werkstatt um die Flaschen, Flaschenventile usw. zu konservieren (mit Wachs). Der Werkstattmeister sagte mir dann, dass eine Konservierung hier nichts bringen würde, da der Rost darunter weiter gammeln würde. Ich solle mich erstmal bei Fiat erkundigen, ob diese evtl. die Flaschen sowie die Gasleitung mit Kulanz wechseln.
Da ich hier im Forum aber schon mitgelesen habe, dass Fiat hinsichtlich dieser Problematik sich nicht gerade kulant zeigt, muss ich mir jetzt eine Lösung einfallen lassen.
Zudem teilte mir der Werkstattmeister auch mit, dass Fiat die Gasleitung aus Zink verbaut habe und er das nicht verstehen könne, da alle anderen Hersteller wegen der Rostproblematik Edelstahl bei der Gasleitung verwenden.

Die Flasche sieht meiner Meinung nach bis auf den Flaschenhals noch prima aus, wobei ich den Rost dort auch noch nicht als gravierend betrachte. Wirklich sorgen mache ich mir nur um die Gasleitung. Stellt diese ein erhebliches Sicherheitsrisiko dar? Ich stell mir das so vor, dass wenn die Gasleitung berstet das Flaschenventil zu macht und somit nicht viel passieren könnte. Anders wäre es natürlich wenn die Gasflasche selber bersten würde, aber diese sieht meiner Meinung noch gut aus.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29061
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 09.03.2017 19:28

Bei der Gasbuddel würde ich wegen der Stelle, wo das Ventil eingeschraubt ist, nicht erwarten, dass da was passiert.

Die Gasleitung wird auch nicht aus 100% Zink sein, Zink ist ein ziemlich sprödes Zeug, dessen einziger Vorteil darin besteht, Rost verhindern zu können. Hat es im vorliegenden Falle aber offenbar nicht. Ggf. wurde die Oberfläche bei der Montage verletzt.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Gilberto
Beiträge: 70
Registriert: 23.03.2009 20:13

Beitrag von Gilberto » 09.03.2017 19:35

Ok, ich werde morgen mal zu Fiat fahren und mal freundlich anfragen. Vielleicht bieten die mir zumindest hinsichtlich der Gasleitung eine kundenfreundliche Lösung an.

Fahrzeug hat im übrigen vor 15 Tagen die HU bestanden. Hatte wohl etwas Glück mit dem Prüfer, der es mit der Sichtprüfung nicht so genau genommen hat.

DerRaucher
Beiträge: 540
Registriert: 20.09.2016 19:53
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von DerRaucher » 09.03.2017 20:00

Das Problem ist nicht nur die Leitung. Die Überwurfmutter müsste erneuert werden, dazu muss die Leitung aber gekûrzt werden.
Und dann noch der Übergang von der Leitung zum Flaschenventil.
Wenn es ein Einschrauber ist ok, der ist schnell getauscht.
Aber wenn der Übergang fest am Ventil ist sieht es bissle anders aus.
Die Flasche selber evt mal mit einem feutchten Lappen abwischen.

Antworten