Portal erdgasfahrer-forum.de
Der Treffpunkt für Erdgasfahrer
 
  Portal  SitemapSitemap TankstellenTankstellen SuchenSuchen UserlistUserlist KalenderKalender  
Forum TourForum Tour  KarteKarte  TeamseiteTeamseite  ChatChat / (0) Besucher  RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   PNEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
www.gas24.de


LIFE+ Methamorphosis project - Biomethan

Topic speichern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum für Berichte über technische Neuerungen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
KuNe



Anmeldedatum: 23.03.2012
Beiträge: 60
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 20.03.2017 11:52 Beitrag speichern    Titel: LIFE+ Methamorphosis project - Biomethan Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Guten Tag,

FYI - ein EU Projekt mit SEAT Beteiligung zur Biomethan Synthese (und wohl als Alternativansatz zu Audis Power-to-Gas Approach):

LIFE+ Methamorphosis project
Zitat:
... The adequacy of the two types of produced biomethane will be tested using SEAT vehicles in over 120.000 km of test runs. ...
http://www.life-methamorphosis.eu/en/el-projecte

HG
Kurt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hjb
Besonderer Freund


Anmeldedatum: 02.04.2007
Beiträge: 4831
Wohnort: Bordesholm

BeitragVerfasst am: 20.03.2017 14:35 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

vielleicht ist die Frage erlaubt was da so neu ist? Wird hier das Rad neu erfunden?

Biomethan ist doch nachweisbar für Motoren völlig ok. Also was wird da getestet?
_________________
Schreibfehler sind zur Unterhaltung gemacht und wer diese findet darf sie behalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bljack
Forums-Sponsor


Anmeldedatum: 07.12.2012
Beiträge: 975
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 20.03.2017 17:51 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Vermutlich, ob die Aufbereitung des Biogases in ausreichendem Maße funktioniert. Das Gas, das direkt aus der Biogasanlage kommt, ist ja leider noch nicht sofort zur Einspeisung ins Netz geeignet. Ich vermute daher, dass dort direkt nach der Aufbereitung ins Fahrzeug getankt werden könnte. Aber es ist nur Vermutung, evtl. kann da ja jemand Licht ins Dunkel bringen Zwinker
_________________
Mit dem eco up! umweltfreundlich unterwegs Lächeln
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Ab Mitte 2017 dann hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt Lächeln Lächeln


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
KuNe



Anmeldedatum: 23.03.2012
Beiträge: 60
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 20.03.2017 19:19 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Guten Tag,

wenn ich es richtig verstehe wird in diesem Projekt versucht mit zwei verschiedenen Prototypen Biomethan aus zwei verschiedenen Quellen (einmal aus Haushalts-Abfall und zum zweiten aus Tierkot) zu erzeugen:

Zitat:
Two different facilities are being built to demonstrate new ways to handle the task.

A.) The UMBRELLA prototype set to be installed at a sewage treatment plant that serves metropolitan Barcelona uses a new anaerobic membrane bioreactor (AnMBR) process to separate the gas from the solid waste. Another system called Annamox ELAN then removes nitrogen from the biogas, before it's further cleaned, refined and compressed into CNG for use in vehicles. The company also says that the treated water the technique produces is cleaner than what usually comes out of treatment plants, and the nitrogen that's removed from the gas can also be reclaimed.

B.) A prototype called METHAGRO, meanwhile, will be built at a plant that deals with animal manure from agriculture and farming, creating biomethane to power cars or to be fed back into the public natural gas infrastructure.

The companies involved say a mid-sized plant can treat about 10,000 cubic meters (353,000 cu ft) of wastewater per day, which in turn creates 1,000 cubic meters (35,000 cu ft) of biomethane. That's enough fuel for 150 vehicles to travel 100 km (62 miles) each day. Auto maker SEAT will provide some CNG cars to test the new fuels in over a total distance of 120,000 km (74,500 mi).

Was hierbei spezifisch neu ist kann ich leider nicht beurteilen da ich auf diesem Sektor kein Fachmann bin.

HTH
Kurt
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hjb
Besonderer Freund


Anmeldedatum: 02.04.2007
Beiträge: 4831
Wohnort: Bordesholm

BeitragVerfasst am: 20.03.2017 19:28 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

das mit der Aufbereitung von Biogas ist doch nichts neues! St. Margareten im Moos (bei Wien) da funktioniert das schon viele Jahre. Nur ein Beispiel!

Hier in der Umgebung ist das recht neu. Der vorhandene Biogas-Verstärker (JA so nennt sich das!) wird von der Firma Haase beworben als die modernste Technologie zur Produktion von Biomethan.

Daher die Frage was wird da neues getestet. Der Link beantwortet die Frage nicht für mich. Biomethan ist selbstverständlich für Gaser geeignet!
_________________
Schreibfehler sind zur Unterhaltung gemacht und wer diese findet darf sie behalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hjb
Besonderer Freund


Anmeldedatum: 02.04.2007
Beiträge: 4831
Wohnort: Bordesholm

BeitragVerfasst am: 20.03.2017 19:38 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

@KuNe

Biogas wird erzeugt aus vielen Quellen! Pflanzliche Abfälle, natürlich auch die Reste vom Wochenmarkt. Aus Gülle oder Stroh usw... JA, es gibt noch anderes Lächeln) DAS sind olle Kamellen! Im Versuch Runkelrüben vom Acker verwerten zu Biogas statt zu Zucker.

Sorry, ich kann in dem Projekt nichts neues entdecken.
_________________
Schreibfehler sind zur Unterhaltung gemacht und wer diese findet darf sie behalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 27734
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 21.03.2017 01:36 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Ob man was erkennen kann, ist auch von den eigenen Möglichkeiten und Kenntnissen abhängig.

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
hjb
Besonderer Freund


Anmeldedatum: 02.04.2007
Beiträge: 4831
Wohnort: Bordesholm

BeitragVerfasst am: 21.03.2017 02:16 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

@Bassmann

aha, nicht jeder Mensch erkennt es. Du bestimmt, aber warum gibts DU diese Erkenntnisse nicht weiter im Forum? Wir wollen doch alle profitieren von Deinem Wissen.
_________________
Schreibfehler sind zur Unterhaltung gemacht und wer diese findet darf sie behalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jadveder
Moderator


Anmeldedatum: 27.07.2011
Beiträge: 977
Wohnort: Arnhem NL

BeitragVerfasst am: 21.03.2017 08:20 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

In Spanien ist Wasser steht kostbar. Die installation arbeitet die Gulle und wastewater um zu Methan und reines Wasser.

Die Combination von Gulleverarbeitung mit wastewater reiniging sieht man nicht oft.
Hoffe das die Zusammen Arbeit der Firmen functioniert...
_________________
11-2011 bis 8-2013 VW Golf 6 1.4 TSI 160 CNG
J
Wiederholungstäter mit Volvo V70 Bi-Fuel MJ2013
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bljack
Forums-Sponsor


Anmeldedatum: 07.12.2012
Beiträge: 975
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 21.03.2017 08:50 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Ich hab mir das ganze jetzt nochmal angeschaut.

Also bei Umbrella wird wohl der notwendige Energieeinsatz zur Aufbereitung von Abwasser aus der Müllaufbereitungsanlage optimiert ("anaerobic and atotrophic processes applied in series") und das enstehende Biogas hinterher durch das ABAD-System aufbereitet (so wie ich es verstehe ist die Aufbereitung nicht Teil der Förderung sondern ein vorhandendes System) und bei Methargo wird die Aufwertung von Biogas zu treibstofftauglichem Methan durch ein Membransystem umgesetzt ("biomethane from biogas with a membrane-based upgrading system").

Ich hab leider keine Ahnung, wie der aktuelle Stand der Technik bei der Produktion von Biogas und der anschließenden Aufwertung zu erdgasnetztauglichem Methan ist, so dass ich nicht einschätzen kann, wie neu der Ansatz ist. Da ich aber schon bei ein paar Anträgen für geförderte Projekte mitschreiben durfte, gehe ich davon aus, dass es zumindest irgendwo in dem Projekt neue Ansätze gibt, die zumindest auf dem Papier vielversprechend (dargestellt) sind.
_________________
Mit dem eco up! umweltfreundlich unterwegs Lächeln
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Ab Mitte 2017 dann hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt Lächeln Lächeln


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
hjb
Besonderer Freund


Anmeldedatum: 02.04.2007
Beiträge: 4831
Wohnort: Bordesholm

BeitragVerfasst am: 21.03.2017 16:17 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

@bljack

lies mal hier zum Thema Aufbereitung von Biogas zur Einspeisung in das Gasnetz.

http://www.bbfm.de/5.html

Diese Biogasverstärker gibt es bundesweit schon mehrfach. Die Technik hat man schon im Griff.

Was da wohl wirklich neu ist müßte die Aufbereitung vom Abwasser sein. Eine verbesserte Kläranlage?

@jadveder

Ja, da wird verunreinigtes Abwasser aufbereitet. Mehr kann man dem nicht entnehmen.

Trinkwasser ist ein wertvolles Gut! Unbestreitbar! Es wird Kriege geben wegen Trinkwasser.

Auch in Spanien gibt es genug davon, auch dort wird das Grundwasser durch Regen aufgefüllt. Jahrtausende alte Regel! Bis der Mensch aus Profitgier mehr entnimmt aus dem Boden als nachgefüllt wird. Sehr guter Artikel dazu

http://www.ernaehrungsberatung.rlp.de/Internet/global/themen.nsf/ALL/5E15BD52B698B357C1257706005C8091?OpenDocument

1 Tomate verbraucht 13 l Wasser bis sie verkauft wird. Oder

Zitat:
Wir sind es gewohnt, jederzeit Tomaten kaufen zu können. Im Durchschnitt werden für die Produktion von 1 kg Tomaten 184 Liter Wasser benötigt.


Jeden Tag erwarten wir im Supermarkt Tomaten am liebsten geschenkt, ist doch egal was da in Spanien passiert! 5 Ernten pro Jahr, Wasser marsch!

So ein leckeres Steak geniessen, beim Thema Umwelt und Wasserverbrauch sollte man darüber nachdenken. 1 Kilo Rindfleisch hat einen Wasserverbrauch von über 15.000l Wasser. Guten Appetit!
_________________
Schreibfehler sind zur Unterhaltung gemacht und wer diese findet darf sie behalten.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bljack
Forums-Sponsor


Anmeldedatum: 07.12.2012
Beiträge: 975
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 22.03.2017 08:25 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

@hjb: danke für den Link, das (oder ein ähnliches) könnte dann ja das im Projekt als ABAD beschriebene System zur Aufbereitung des Biogases auf Erdgasnetzqualität sein, von dem ich bislang ausgehe, dass es nicht Teil der Förderung ist.
Deine Idee in Richtung einer verbesserten Kläranlage könnte da durchaus sehr zutreffend sein; es wird ja geschrieben, dass der Energieeinsatz zur Aufbereitung des Abwassers aus der Müllverwertung reduziert wird. Idee
_________________
Mit dem eco up! umweltfreundlich unterwegs Lächeln
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Ab Mitte 2017 dann hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt Lächeln Lächeln


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum für Berichte über technische Neuerungen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Topic speichern
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


diesen Thread bookmarken bei


Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Seekxl Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei StumbleUpon Bookmark bei Yahoo

Impressum | Haftungsausschluss | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Spende



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de