Hilfe! Bmw E60 Umrüstung

Alles über Umrüstungen und Umrüster von Erdgasfahrzeugen.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
BMWfan
Beiträge: 5
Registriert: 12.04.2017 08:48
Wohnort: Potsdam

Hilfe! Bmw E60 Umrüstung

Beitrag von BMWfan » 13.04.2017 00:09

Hallo liebe Community.

Ich bin neu hier im Forum und habe ein Problem, welches sich hoffentlich lösen lässt.

Und zwar will ich einen BMW 550i der E60 Baureihe auf CNG umrüsten. Doch leider bietet das Fahrzeug nicht sonderlich viel Platz für die Speicherung des CNGs.

Nun zu meiner Frage. Gibt es eine Möglichkeit, genug Erdgas zu speichern, um eine Reichweite im Gasbetrieb von min 250 Km oder besser noch von 350 km zu erreichen?

Ich hoffe, dass ihr als erfahrene community mir weiterhelfen könnt.

LG

Jonas

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 13.04.2017 07:29

Klar, werf den Motor raus und bau Tretpedale ein ;-)
So etwas kann derart pauschal wohl nie beantwortet werden. Wenn ich das richtig sehe ist da ein recht hubraumstarkes Motoerchen verbaut, das bei entsprechender Fahrweise auch anschaulich darlegen wird das Kraft nunmal aus Kraftstoff kommt. Da dann noch 250km Reichweite haben zu wollen, wenn der sich 20l+ Benzin genehmigt bedeutet einen Tankanhaenger hinter sich her zu ziehen... was allerdings den Verbrauch wieder senkt (oder den Fuehrerschein kostet).

Also erstmal selbst darueber klar werden wieviel Gas du denn bunkern musst. Ergo Benzinverbrauch plus anvisierte Reichweite nehmen und die Benzinmenge ausrechnen und dann durch 1,2 (L-Gas) oder 1,5 (H-Gas) dividieren. Danach kannst du nach Platz suchen... aber viel suchen brauchst du nicht, denn ausser Kofferraum, Ruecksitzbank und Beifahrersitz wird eh nichts in Frage kommen.

Wenn das dann alles geklaert ist, dann gehts weiter mit Umruestersuche... ich vermute mal stark die Kiste ist bereits mit Direkteinspritzung ausgestattet, da werden wohl die meisten CNG-Umruester dann eh abwinken, und wenn es doch einer macht wird weiterhin Benzin verbraucht, da ansonsten die Benzinduesen verrecken aufgrund fehlender Kuehlung.

Oder kurz zusammengefasst: vergiss es einfach.

BMWfan
Beiträge: 5
Registriert: 12.04.2017 08:48
Wohnort: Potsdam

Beitrag von BMWfan » 13.04.2017 08:11

Danke für die schnelle Antwort.

Also soweit ich weiß, handelt es sich nicht um keinen Direkteinspritzer.

Gibt es nicht zum Beispiel die Möglichkeit im Unterflur Tanks anzubauen? Ich weiß leider überhaupt nicht wie viel kg cng in einen Tank mit z. B. 100l Fassungsvermögen reingehen.

Woher weiß man ob an der Tankstelle H-GAS oder L-GAS angeboten wird.

Nach deiner Rechnung wäre ich bei einem Verbrauch von 6.5 kg H-GAS.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 13.04.2017 08:23

80l Pulle fasst etwa 13kg. Unterflur kannst du vergessen, das ist selbst bei einem Fronttriebler als Limo nahezu unmoeglich, erstrecht groessere Mengen, dafuer sind die Tanks viel zu unfoermig. Sowas klappt nur wenn es bereits ab Werk vorgesehen und der Unterboden entsprechend "geformt" ist. Und bei einem Hecktriebler geht dir da noch mehr Platz floeten durch Kardanwelle, Diff etc.

Ob H- oder L-Gas angeboten wird steht z.B. an der Tankstelle angeschlagen, und laesst sich meist auch in den ueblichen TankstellenDBs a la gas-tankstellen.de ermitteln.

Bei 6,5kg faehrst den dann aber schon recht piano ;-)

BMWfan
Beiträge: 5
Registriert: 12.04.2017 08:48
Wohnort: Potsdam

Beitrag von BMWfan » 13.04.2017 17:46

Gibt es denn vielleicht eine Auflistung der verschiedenen Tankgrößen mit den Abmessungen?

Oder auch gut zu wissen wäre, wer Erdgasumrüstungen macht. Möglichst im Berliner Raum.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28905
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 13.04.2017 20:37

Tankgrößen kann man sogar nach Wunsch bauen lassen:
Z.B. hier bei Stako
Man beachte:
Custom cylinder lengths and special thread size configuration are available upon request.
Schwieriger ist es, einen Umrüster zu finden, der einem nicht sofort LPG als alleinseligmachenden Treibstoff aufschwatzen will.

Weitere Tankhersteller: Worthington (vermutlich inzwischen Mutter von Stako), Faber in Italien, ... Da gibt es jedenfalls lange Listen von vorkonfektionierten Tanks.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

BMWfan
Beiträge: 5
Registriert: 12.04.2017 08:48
Wohnort: Potsdam

Beitrag von BMWfan » 13.04.2017 21:39

Wow super.

Vielen Dank für den Support!

Ich denke, damit werde ich erstmal gut arbeiten können.

Ihr seid super.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28905
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 13.04.2017 22:32

Ja, danke...

Aber stell Dir die Umrüstung von so einem Platzhirsch bitte nicht so einfach vor. Bei ggf. mehreren Tanks, mehreren 4-Zyl.-Sets, die es zu koordinieren gilt, und fetten Einblasventilen, die die Literleistung auch bringen, während sie zugleich für einen akzeptablen Leerlauf feinfühlig genug zuteilen können müssen, das ist echt nicht einfach.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

BMWfan
Beiträge: 5
Registriert: 12.04.2017 08:48
Wohnort: Potsdam

Beitrag von BMWfan » 13.04.2017 23:34

Vielleicht hast du oder gerne auch andere noch Tipps und Anregungen für mich.

Freue mich auf jeden Fall über jegliche Unterstützung.

ExUser2007
Besonderer Freund
Beiträge: 4946
Registriert: 02.04.2007 16:17

Beitrag von ExUser2007 » 14.04.2017 14:58

Die umrüstuing ist sicherlich möglich! Eigenleistung eher unwahrscheinlich. Da muß also erstmal ein Angebot her vor allen weiteren Überlegungen.

Nein erst wohin mit der Buddel! Zweisitzer entwertet eher?

Ach ja, Dridders hat das schon dargestellt. Und, 6,5 kg Verbrauch ist möglich natürlich. Mit Verzicht auf Tempo über 140, eher 130. Warum fährt man dann so ein Auto?

Ob H- oder L-Gas angeboten wird an der Tankstelle kann man sich vorher im Internet ansehen! Quellen gibt es viele. Gas-Tankstellen.de ist nur eine von vielen. Umkreissuche nicht schlecht bei gibgas.de.

Warum die Umrüstung eigentlich?

Antworten