Esso Klettwitz Lausitzring verweigert Betankung combo C

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: SiggyV70, sparbrötchen, MiniDisc

Antworten
Benutzeravatar
Bischoff
Forums-Sponsor
Beiträge: 2578
Registriert: 01.03.2008 20:25
Wohnort: Sachsen

Esso Klettwitz Lausitzring verweigert Betankung combo C

Beitrag von Bischoff » 16.04.2017 20:54

Gerade die günstig gelegene Tanke macht Schwierigkeiten.
So standen ich mit dem combo C und ein caddy maxi mit Unbedenklichkeitsbescheinigung vor der Zapfsäule ⛽ und bekamen
kein Gas. Das Personal hatte ne Anweisung und war mies gelaunt. Wir waren anscheinend nicht die ersten Gaser am
Karfreitag.
Es wurde der schwarze Peter auf die Esso Deutschland geschoben
Diese soll laut Zettel Anweisung den Combo jetzt auch in Frage
Stellen. Der zettel stand für mich bzw.war eigentlich auf den Hinweis auf das neue
Combo Modell welches in cooperation mit Fiat läuft zu verstehen.Da stand Combo (neu)
Habe am Samstag mal mit Opel hier an der Ostsee telefoniert und die meinten das da keine Notwendigkeit besteht. Beim combo C aktiv zu werden.
Leider mußten wir nachdem das kassenpersonal immer unfreundlicher wurde die Tanke verlassen.
Ich werde mal mit spreegas telefonieren was da so richtig los ist.
Ne urlaubsplanung von Süd nach Nord scheint wieder ohne Planung nicht mehr zu gehen.
Ich bin überzeugter Gaser zumal wir 2 Stück haben.
Aber sowas geht gar nicht ich bin der Meinung man will gar kein Gas verkaufen. Da haben die ne neue Säule und kaum einer bekommt Gas.
Hat jemand ne Nummer von Esso Deutschland wo man sich beschweren kann.
Auch wenn das Personal da ne Anweisung hat kann man freundlich sein und uns als Kunde sehen.
Persönlich werde ich da nicht wieder bunkern.
Gegensatz Lauchhammer Füllmenge relativ mau dafür mega freundliches Personal. So geht's eben auch
/Grande Punto NP/4,8 kg CNG-H

Benutzeravatar
Bischoff
Forums-Sponsor
Beiträge: 2578
Registriert: 01.03.2008 20:25
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Bischoff » 20.04.2017 15:40

Laut Info von spreegas
Hätte nun Esso den Opel Combo auch als bedenklich eingestuft.
Somit keine betankung an Esso Tankstellen möglich. Es sei den es sind neue Gasflaschen mit Bescheinigung verbaut.
Meine Nachfrage bei Opel
Es gibt keine Unbedenklichkeitsbescheinigung für den Opel Combo.
Es liegt laut Opel nur an Esso die dieses Fahrzeug so gefährlich einstufen. Sollte Rost an den Flaschen sein würden diese getauscht werden müssen.
Kulanz kann gestellt werden, allerdings nur auf die Flaschen die Magnetventil müssen selbst bezahlt werden ebenso Arbeitslohn.
Nachlackieren wäre nicht erlaubt laut Opel.Die Abwicklung dürfte auch nur Opel selbst vornehmen.
Für mich sollte das kommen so wäre das wirtschaftlicher Totalschaden und das Ende vom Erdgas. Leider
/Grande Punto NP/4,8 kg CNG-H

Manuela
Beiträge: 16
Registriert: 16.09.2016 05:52
Wohnort: Chemnitz

Esso Klettwitz

Beitrag von Manuela » 21.04.2017 09:47

Die Tankstelle meide ich, seitdem ich im September 2016 dort auch unfreundlich zur Weiterfahrt aufgefordert wurde.
Für mich unverständlich, wie neuerdings jeder festlegen kann wer tanken darf, unabhängig von Bescheinigungen. Es gibt ja leider keine Pflicht zum Verkauf.
Ich habe meine Werkstatt "genötigt" mir eine Bescheinigung auszustellen, das alles abgearbeitet ist und in Ordnung. Aber wahrscheinlich würde das in Klettwitz trotzdem nicht zählen.
Ich halte Erdgas immer noch für eine gute Technologie, habe dem unfreundlichen und inkompetenten Personal allerdings auch schon mal den schnellen Erfolg der Elektroautos gewünscht!
VW Touran 1.4 EZ 2011
VW Passat Variant 1.4 EZ 2013

Benutzeravatar
Bischoff
Forums-Sponsor
Beiträge: 2578
Registriert: 01.03.2008 20:25
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Bischoff » 21.04.2017 10:34

Ja der caddy wie gesagt der auch noch tanken wollte hatte eine Bescheinigung die nicht anerkannt worden ist. Die wollten dann in Chemnitz oder Limbach Oberfrohna tanken auf ihrer Fahrt Richtung Süden.
Der Mitarbeiter von Spreegas wollte sich nochmal kümmern wegen der unfreundlichkeit der entsprechenden Tankstelle ⛽.
Das finde ich sehr gut. Leider sind ihm halt bei der Betankung die Hände gebunden. Da steht und fällt alles mit Esso.
Ich habe es auch deutlich gesagt so eine günstig gelegene Tanke und da kein Gas zu bekommen wirft kein gutes Licht auf das gesamte Erdgasgeschäft incl.Fahrzeughersteller.Andere lachen sich darüber kaputt. Besonders der Flüssiggasverband.Und langsam Zweifel ich hier auch am wollen. Vermutlich alles nur noch ein notwendiges Übel.
Wie gesagt zum Glück hatte ich bis jetzt mit beiden Pkw gastechnisch keine Probleme. Sollte dann aber was großes kommen wäre alles ersparte hinfällig. Umweltfreundlich hin und her.
Insgesamt haben wir mit beiden Fahrzeugen jetzt rund 250000km runter ohne Probleme. Das ist top 🔝.
/Grande Punto NP/4,8 kg CNG-H

Benutzeravatar
Bischoff
Forums-Sponsor
Beiträge: 2578
Registriert: 01.03.2008 20:25
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Bischoff » 21.04.2017 10:46

Mal abgesehen von einem defekten Steuerteil bis jetzt :rolleyes:
/Grande Punto NP/4,8 kg CNG-H

Manuela
Beiträge: 16
Registriert: 16.09.2016 05:52
Wohnort: Chemnitz

Beitrag von Manuela » 21.04.2017 11:05

Ja, die Tanksituation ist eine Katastrophe und ich habe auch kein gutes Gefühl dabei. Zu viele Akteure die meist von der Erdgastechnik im Fahrzeug keine Ahnung haben. Sorgsame Wartung voraus gesetzt ist das doch nicht mehr gefährlich als so manche Schrottkarre auf der Autobahn. Ich habe 130000 km ohne Ausfälle hinter mir, schnurrt! Da ich noch ein Flüssiggasauto habe kann ich nur bestätigen- damit lacht man sich über die Tankstellen beim CNG kaputt! Hätte ich das kommen sehen hätte ich wahrscheinlich kein CNG gekauft.
VW Touran 1.4 EZ 2011
VW Passat Variant 1.4 EZ 2013

Antworten