Portal erdgasfahrer-forum.de
Der Treffpunkt für Erdgasfahrer
 
  Portal  SitemapSitemap TankstellenTankstellen SuchenSuchen UserlistUserlist KalenderKalender  
Forum TourForum Tour  KarteKarte  TeamseiteTeamseite  ChatChat / (0) Besucher  RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   PNEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
www.gas24.de


Sprit sparendes Fahren und Inspektionen

Topic speichern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Opel CNG / ecoflex
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
renald



Anmeldedatum: 21.08.2007
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 25.08.2007 21:30 Beitrag speichern    Titel: Sprit sparendes Fahren und Inspektionen Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Ich habe mal 2 kleine Fragen, die zwar nicht Erdgas-spezifisch sind, aber ich möchte mich nicht in noch nem Forum registrieren, also:

Zum Sprit bzw. Gas sparen: Ich behaupte mal, dass ich eine sehr sparsame Fahrweise an den Tag lege und so gut wie alles beherzige, was alles so empfohlen wird. Nur eine Sache gibt mir zu denken: Es wird immer gesagt, man solle möglichst immer die Motorbremse nutzen, statt auszukuppeln, wenn man beispielsweise auf eine rote Ampel zufährt. Warum? Die Motordrehzahl ist doch dann viel höher. Wenn ich auskupple dagegen so niedrig, als wenn ich den Motor im Stand laufen lasse, oder? Ich könnte mir den "Spareffekt" nur so erklären, dass dadurch die Lichtmaschine angetrieben wird und Strom produziert, während beim Ausgekuppelten "Rollen" ja Standgas verwendet wird???

Ich habe es jedenfalls mal ausprobiert und habe statt jedesmal statt Kupplung und Bremse zu treten, die einzelnen Gänge runtergeschaltet und damit sozusagen abgebremst. Abgesehen davon, dass das natürlich weniger bequem und recht anstrengend ist, hatte ich keinen spürbaren Einspareffekt. Habe ich was falsch gemacht? Und warum genau soll das angeblich sparsamer sein?


Zweite Frage:

Ich bin ja nun stolzer Besitzer eines Zafira B CNG und werde vielleicht auch bald mal einen kleinen Bericht über das Auto schreiben. Da dies mein erster Neuwagen ist mal eine Frage zu den Inspektionen: Im Serviceheft steht, dass man diese unbedingt bei einem Opel Händler machen soll. Was meint Ihr? Kann ich das Auto bedenkenlos auch bei ATU checken lassen? Haben die auch alle nötigen Geräte und können die auch Original Opel-Teile einbauen, falls was ersetzt werden muss? Im Serviceheft steht, man verliert den Garantieanspruch, wenn keine Original-Opel Teile verwendet werden. Was kostet eigentlich eine Inspektion beim FOH im Vergleich zu ATU?

Noch was: Im Service-Heft steht auch was zu den Öl Qualitäten. Ich musste mich damit beschäftigen, weil die Ölstand-Warnlampe leuchtete. Ich habe dann 1 Liter Öl 5W30 nachgekauft. Das ist laut Heft ab Werk eingefüllt. Aber es war kein Öl zu finden wo "GM-LL-A-025" draufstand... Laut Heft darf man nur einmalig einen Liter nachfüllen, wo das nicht draufsteht. Ich nehme an, dass das ein Opel spezifisches Öl ist, dass man nur beim FOH bekommt, oder? Ist das wirklich so wichtig oder kann ich auch noch was davon nachfüllen, falls die Lampe wieder brennt?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ruediger
Forums-Sponsor


Anmeldedatum: 25.04.2007
Beiträge: 1226
Wohnort: Osnabrück

BeitragVerfasst am: 25.08.2007 22:45 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo,

zu Frage 1: moderne Motoren haben eine Schubabschaltung, d.h. wenn du vor einer Ampel nicht auskuppelst, sondern nur Gas wegnimmst, verbraucht das Auto gar keinen Treibstoff, kuppelst du aus, verbraucht es Standgas.
Ich habe ja auch den Zafira B und habe mir vor kurzem den Bordcomputer freischalten assen, genau um sowas auszuprobieren. Der BC funktioniert leider nur im Benzinmodus, aber für ein paar Eindrücke hats bisher gereicht. irgendwie wiederstrebt es mir, ohne Gasmangel mit Benzin zu fahren Zwinker
Meine Beobachtung: Schubabschaltung nur höher als 1500 Umdrehungen/min. Wird die drehzahl geringer, gibt das fahrzeug selbsttätig etwas Gas. genau ausprobiert habe ich aber noch nicht, ob es evtl. trotzdem weniger ist als im Standgas. Ich vermute das mal, denn wenn das Fahrzeug im Standgas etwa 1 liter Benzin/Stunde verbraucht sind das bei einem Tempo vor 20 km/h immerhin 5 liter/100km, bei Tempo 10 sogar 10 Liter/100km. Die Wegstrecken sind beim Abbremsen ja nicht sooo groß, es sei denn, man fährt fast nur Stadtverkehr, daher fällt der Minderverbrauch bei Nutzung der Motorbremse vielleicht nicht so stark auf, aber es ist einer da.

Wichtiger zum Spritsparen sind niedrige Drehzahlen! Im Stadtverkehr schalte ich bei etwa 2000 Umdrehungen(manchmal etwas eher, manchmal erst bei 2300) in den nächsthöheren gang und fahre 50 km/h in der Stadt praktisch nur im 5. Gang bei rund 1500 U/min. Da gibts dann allerdings beim Gaswegnehmen keine Schubabschaltung mehr. Wirklich Beschleunigen kann man dann zwar nicht mehr, aber mir reicht es meist sogar am Ortsausgang, dann langsam schneller zu werden (sofern ich hinter mir keinen Verkehr habe, den ich damit blockiere). Und wenn du dann auf der Autobahn hohe geschwindigkeiten vermeidest und vorausschauend fährst, klappts auch mit der Reichweite.

Zu Frage 2: Wenn die Inspektion ordnungsgemäß durchgeführt wird, sollte es auch bei Nicht-Opel-Werkstätten keine Garantieeinschränkung geben, ABER: Bist du sicher, daß eine andere Werkstatt auch die CNG-spezifischen besonderheiten berücksichtigt bzw berücksichtigen kann? Und: garantie ist die eine sache, spätere Kulanz bei problemen NACH der Garantiezeit eine andere. Kulanz kann man aber nur erwarten, wenn man auch beim FOH die Wartungen durchführen läßt. Kulanz ist eine freiwillige Geste, die auf beiderseitigem Willen zur Zusammenarbeit bzw. zu Geschäftsbeziehungen beruht. Würdest Du kulant sein gegenüber jemandem, der dein Produkt kauft, aber alles, an dem Du Geld verdienen könntest, woanders machen läßt und nur zu dir kommt, wenn er etwas umsonst haben will?

Beim Öl würde ich schon die Spezifikationen beachten. Markenöl, dass man an Farbentankstellenkaufen kann, wird diese in der Regel erfüllen, zumindest die hochwertigeren Öle. Sollte bei einem Schaden festgestellt werden, dass falsches Öl verwendet wurde, kann es tatsächlich Probleme bei der Garantie geben. Ich selbst brauchte nach numehr 12000km noch kein Öl nachfüllen, hab mich daher bisher noch nicht darum gekümmert.
Es gibt aber listen mit zugelassenen Ölen. Auch wenn du dich nicht gern woanders registrieren möchtest, kann ich dir wärmstens das Zafira-forum (www.zafira-forum.de) empfehen. Da wird dir bei deinen Fragen eigentlich immer kompetent geholfen. Ein paar wenige Erdgaser gibts da auch.
_________________
Grüße

Rüdiger

nach fast 7 Jahren Zafira B CNG nun schon mehr als 3 Jahre Passat Variant ecofuel Glücklich
-----------------------------------------------------------
... übrigens auch FAIRPHONE 2 - User
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Joerg_BS



Anmeldedatum: 13.08.2007
Beiträge: 26
Wohnort: nähe München

BeitragVerfasst am: 25.08.2007 22:47 Beitrag speichern    Titel: auskuppeln ? Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo,

wenn du mit Motorbremse an eine Ampel ranfährst muss der Motor kein Benzin einspritzen, im Leerlauf hingegen wird Benzin verbraucht. Ich denke aber dass das nur ein effekt von vielen ist und du ihn nicht einzeln mit der normalen Verbrauchsmessung messen kannst.

Gruß, Jörg
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28535
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 25.08.2007 23:56 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Benzin? Benzin? Ick les hia imma Benzin... Meinst Du wirklich die Luxusbrühe? Nee,ne?

Aber passt schon: Über einer bestimmten Drehzahl wird beim Gas-Wegnehmen die Kraftstoffzufuhr komplett gesperrt. Bei Nachrüst-Lösungen kann das anders sein, bei meiner Uralt-Krücke zum Beispiel: Venturi-Lösung. Wenn keine Benzin-Einspritzventile da sind, deren potentielle Öffnungszeiten für die Berechnung der Gasventil-Öffnungszeiten genutzt werden können, dann muss eben bei Venturi-Anlagen das Gas ständig strömen (eben ausreichend für Standgas).

Bei den Anlagen mit Einblas-Ventilen sind aber auch Benzin-Einspritzdüsen vorhanden. Wenn da keine Öffnungszeiten vorgesehen sind, dann gibt es eben auch keine fürs Gas, also sollte imho im Gasbetrieb die Schubabschaltung gleichfalls funktionieren.

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
ExUser2007
Besonderer Freund


Anmeldedatum: 02.04.2007
Beiträge: 4996

BeitragVerfasst am: 26.08.2007 23:58 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

es ist eine der ältesten tricks beim rollen auf eine ampel z,b, die motorbremse einzusetzen. verbraucht nicht oder nur das standgas. spart nebenbei bremsbeläge. so halten die ewig.

angst vor benzin? muss man das um jeden preis vermeiden?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28535
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 27.08.2007 00:17 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

hjb hat Folgendes geschrieben:
(...)angst vor benzin? muss man das um jeden preis vermeiden?


Aber auf jeden Fall!
Wer mit was anderem fahren kann, hat doch gar kein Interesse, noch Luxusbrühe zu verfeuern... Tztztz...

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
renald



Anmeldedatum: 21.08.2007
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 28.08.2007 10:46 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Erstmal vielen Dank für die Antworten! Hat mir echt sehr geholfen!

Das mit der Kulanz ist natürlich ein Argument! Wobei mein nächster Opel Händler sich auch nicht mit den CNG Besonderheiten auskennt. Er sagt man würde alles machen, ausser was mit dem Erdgas zu tun hat. Dafür musste ich zu nem anderen FOH fahren. Das Auto war nämlich ab Werk defekt und liess sich nicht mit Erdgas betanken, weil ein Rückschlagventil defekt war. Das war vielleicht ein Spass auf der Fahrt von München (dort über APL gekauft) nach Berlin... Aber mehr dazu, wenn ich mal nen längeren Bericht dazu verfasse.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dridders



Anmeldedatum: 17.11.2005
Beiträge: 6216
Wohnort: Weidenbach

BeitragVerfasst am: 28.08.2007 11:04 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Bei ATU haengt es wie bei allen Werkstaetten sehr von der Qualitaet der anwesenden Leute ab... nur das ATU wohl noch etwas schlechter seine Mechaniker bezahlt als die Vertragswerkstatt. Soll heissen: genug Leute hatten mit ATU arge Probleme, auch wenn manch einer zufrieden ist. Gleiches gilt natuerlich auch fuer die Vertragswerkstaetten. Da hab ich das Gefuehl je groesser desto untauglicher.
In Sachen Garantie wirst du immer zu kaempfen haben wenn der Wagen nicht checkheftgepflegt ist. Eintraege im Checkheft von markenfremden Werkstaetten sind wertlos. Im Zweifel darfst du versuchen dir die Leistung einzuklagen und der Wagen womoeglich zur Beweissicherung unangetastet stehenbleiben. Ein Fahrzeug in der Garantie wuerde ich immer in der Vertragswerkstatt warten lassen, sofern ich vorhabe die Garantie zu nutzen. Gewaehrleistung ist noch etwas anders, da sich der Haendler da nicht so leicht rausreden kann wie bei der Garantie, aber die Gewaehrleistung gilt nur fuer Sachen die bei Uebergabe zumindest verdeckt schon als Mangel vorlagen, und gilt nur beim jeweiligen Haendler der den Wagen verkauft hat. Die Garantie gilt meist bei allen Haendlern, aber hier gelten die Garantiebestimmungen des Herstellers, nicht die gesetzlichen Bestimmungen. Der Hersteller kann hier also mit grosser Wahrscheinlichkeit zur Wahrung der Garantie den Besuch in der Markenwerkstatt vorschreiben.
_________________
Mondeo Turnier Mk2 3.0 CNGPL und Mondeo Turnier Mk3 3.0 CNGPL / Scorpio 2.3 CNGPL (es war einmal...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
renald



Anmeldedatum: 21.08.2007
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 10.09.2007 17:12 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Also ich werde die Inspektionen jetzt bei nem richtigen Opel-Händler machen lassen. Die meinten das kostet 120 bis 130 Euro, wenn ich mein Öl selbst mitbringe. Hatte mit viel mehr gerechnet. Da können freie Werkstätten auch gerne die Hälfte kosten, das ist mir egal...

Eine kleine Frage noch: der Betankungsvorgang dauert seit den letzten ca. 5 Tankvorgängen etwas länger (habe an verschiedenen Tanken Gas geholt). Es dauert gut 50% länger. Also es ist schon zu merken. Stört noch nicht sehr, aber sollte ich das bei der Inspektion gleich mit ansagen, oder kann man da eh nix machen? Ich hoffe es wird nicht noch langsamer...
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dridders



Anmeldedatum: 17.11.2005
Beiträge: 6216
Wohnort: Weidenbach

BeitragVerfasst am: 10.09.2007 17:29 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Geht noch die gleiche Menge rein? Ich wuerde es auf jeden Fall erwaehnen und am besten festhalten lassen, das moegen erste Anzeichen fuer klemmende Flaschenventile sein. Da scheint Opel haeufig mit zu kaempfen zu haben, erst kuerzlich auch einen Zafira an der Tanke getroffen der eine Flasche "verloren" hatte.
_________________
Mondeo Turnier Mk2 3.0 CNGPL und Mondeo Turnier Mk3 3.0 CNGPL / Scorpio 2.3 CNGPL (es war einmal...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
renald



Anmeldedatum: 21.08.2007
Beiträge: 225

BeitragVerfasst am: 10.09.2007 18:46 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Ja, die gleiche Menge geht immer rein!

Kann es eigentlich sein, dass die Flaschen nacheinander befüllt werden? Habe das Gefühl, dass es bei der ersten und den beiden letzten langsam geht (wenn es so wäre). Beim zweiten Viertel hingegen ist es gewohnt schnell.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dridders



Anmeldedatum: 17.11.2005
Beiträge: 6216
Wohnort: Weidenbach

BeitragVerfasst am: 10.09.2007 18:54 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Nein, es werden alle parallel befuellt und entnommen. Die Tanke arbeitet nur teils mit verschiedenen Druckstufen, die sie nacheinander in deinen Tank entleert. Da haengt es dann etwas davon ab wie voll die jeweilige Stufe noch ist.
_________________
Mondeo Turnier Mk2 3.0 CNGPL und Mondeo Turnier Mk3 3.0 CNGPL / Scorpio 2.3 CNGPL (es war einmal...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Opel CNG / ecoflex Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Topic speichern
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


diesen Thread bookmarken bei


Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Seekxl Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei StumbleUpon Bookmark bei Yahoo

Impressum | Haftungsausschluss | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Spende



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de