Korrosion an Gasflaschen - Kulanzantrag abgelehnt. Was tun?

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Zafira2008
Beiträge: 5
Registriert: 14.07.2017 10:42

Korrosion an Gasflaschen - Kulanzantrag abgelehnt. Was tun?

Beitrag von Zafira2008 » 14.07.2017 20:20

Hallo zusammen,

ich fahre einen Opel Zafira B CNG mit 94 PS. Baujahr 2008.

Vor ein paar Wochen bin ich bei Opel zwecks TÜV gewesen und es ist Korrosion an allen 4 Gasflaschen festgestellt worden. Der Kulanzantrag ist aufgrund der hohen Laufleistung (210.000 km) nun abgelehnt. Und zwar wurde mir eine Summe von 2600 € genannt, was mich ein wenig wundert, weil ich eher so an 5000 € dachte.

Was würdet ihr mir raten? Gegen den Ablehnungsbescheid Widerspruch einlegen? Lohnt sich sonst noch der Austauch der Gasflaschen, wenn man dies selber zahlt? Opel hat mir angeboten, 1900 € beim Kauf eines Neu- oder Jahreswagens entgegenzukommen, aber für so ein Fahrzeug ist man ja schnell mal bei 20.000 € und ich bin sonst mit meinem Fahrzeug sehr zufrieden.

Bin im Moment ziemlich verzweifelt und ratlos und über jeden Tipp dankbar.


Gruß Stefan

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29241
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 14.07.2017 21:02

Erstmal willkommen hier im www.erdgasfahrer-forum.de .

Du möchtest Kulanz einfordern? Kulanz ist eine freiwillige Leistung, auf die kein Anspruch besteht. Da gibt es auch bei Ablehnung kein Rechtsmittlel wie zB Widerspruch oder sowas. Du kannst ganz lieb nochmal um Neubewertung der Geschichte bitten, das Auto ist ja noch gar nicht so runtergeritten, wie die 210000km suggerieren etc... Außerdem ist das Auto ja noch nicht einmal 10 Jahre alt... etc. pp. ppa.

Was Deine Entscheidung über die allfällige Investition -egal ob Reparatur oder Autotausch- angeht:
Wie ist denn der sonstige Zustand des Autos? Gibt es da Reparaturstau? Ist da ggf. noch ein Haufen Wartung zu erledigen? Bremsscheiben/-beläge? Kupplung? Stoßdämpfer? Reifen? Klimaanlage? Rost an tragenden Teilen, der ggf. auch die HU-Plakette gefährdet?
Gibt es Rücklagen, die für einen Autotausch einsetzbar wären?
Welche Fahrzeuge bietet der FOH an?

Gibt es einen Umrüster, der die Buddeln für weniger Geld austauscht?

Das ist eine Entscheidung, die mit spitzem Bleistift getroffen werden sollte.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

nelix1
Beiträge: 13
Registriert: 08.04.2008 18:06

Beitrag von nelix1 » 14.07.2017 21:10

Gleiche Fahrzeugdaten wie bei mir, nur das ich erst die 100.000 grade gerissen habe.
Bei mir werden die Tanks , Ventile und Montage zu 100% übernommen.
Haltebänder und Kleinkram sollen etwa 750€ SB betragen. Mir wurden allerdings auch 5000€ als Betrag genannt.
In deinem Fall denke ich das die Kilometer vorgeschoben sind zum ablehnen. Die Tanks haben eine Betriebserlaubnis von 20 Jahren. Beim Kauf des Fahrzeugs geht man auch davon aus das man sich darüber keinen Kopf zu machen braucht. Und das ein Auto länger als 10 Jahre auf der Strasse bleibt ist ja nun auch nicht so ungewöhnlich, zumindest nicht für mich.
Ich würde noch mal nachfragen und darauf hinweisen.

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7379
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 15.07.2017 11:14

Wenn der Kulanzantrag über den Händler lief, dann nützt ggf. selbst beim Opelservice nachzufragen!
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

Backmagic
Beiträge: 673
Registriert: 06.09.2012 12:46

Beitrag von Backmagic » 18.07.2017 08:45

Mach ein paar Bilder von den Tanks, vom Auto, von dir wie du traurig neben dem Auto stehtst mit der Rechnung in der Hand und schicks mit ner Erklärung und möglichst allen Infos zur Auto Bild. Umso vollständiger das ist umso höher die Chancen das die das abdrucken.

tomtomgo
Beiträge: 43
Registriert: 20.07.2016 16:09

Beitrag von tomtomgo » 18.07.2017 11:08

Würde auch Bilder auch dem Kraftfahrtbundesamt zusenden. Vlt. Opel vorher darüber nochmal in Kenntnis setzen,vlt. Auch öffentlich bei Facebook etc.

Zafira2008
Beiträge: 5
Registriert: 14.07.2017 10:42

Beitrag von Zafira2008 » 04.09.2017 18:53

Hey Leute,

ich habe eure Vorschläge befolgt und viel telefoniert, mit dem Opel Autohaus verhandelt und mich sonst auch sehr mit der Thematik beschäftgt.

Leider ist nichts bei rausgekommen, da das Auto nicht nur viele Kilometer runter hat, sondern ich das Fahrzeug auch nicht scheckheft geführt habe (Ölwechsel etc. selber gemacht). Naja, selber Schuld.

Gleichzeitig hab ich von der Stadt noch eine Frist bis nächste Woche, dass ich bis dahin den Wagen durch die HU bringen muss sonst droht eine Strafe.
Insofern bin ich ganz schön in Zugzwang.

Das Opel-Autohaus hat mir angeboten, beim Kauf eines neuwertigen Fahrzeuges 2000-3500 Preisnachlass zu gewähren, wenn ich denen mein Fahrzeug überlasse.

Nun bin ich insgesamt sehr am Grübeln. Am liebsten hätte ich mein altes Fahrzeug behalten aber laut Kostenvoranschlag belaufen sich die Kosten nun auf 3600 € für die Tanks + Wechsel (vorher wurde mir 2500 €gesagt).

Ich wollte nun mal ein paar Meinungen einholen, was ihr vllt. empfehlen würdet, bzw. oder ob es noch Alternativen gibt, die mir nicht bekannt sind.


Viele Grüße
Stefan

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29241
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 04.09.2017 19:53

Du hast eine PN von mir.

BTW:
Schaut bitte alle mal oben in den Forenkopf. Wenn da
Du hast 1 neue Nachricht
steht, sollte man die vielleicht auch mal lesen.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Zafira2008
Beiträge: 5
Registriert: 14.07.2017 10:42

Beitrag von Zafira2008 » 04.09.2017 20:53

Habe noch ein wenig dieses Forum durchforstet.

Laut Aussagen einiger soll die Reparatur der Tanks (sandstrahlen, neulackieren, druckprüfen, TÜV stempeln) möglich sein :?:

Hat da jemand konkrete Ahnung ob es tatsächlich solche Betriebe gibt und ob dies zulässig ist?


Gruß Stefan

Antworten