Erdgasoldtimer ...? Erdgasfahrzeugtechnik der DDR

Auch BMW hatte mal Modelle wie 316g u. 518g im Programm und auch fernöstliche Modelle werden kommen.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

schrauberfee
Beiträge: 167
Registriert: 11.12.2016 19:30
Wohnort: Bärlin
Kontaktdaten:

Beitrag von schrauberfee » 22.12.2016 14:54

Zumal in der Landwirtschaft der Diesel subventioniert ist.
Wozu mit Biogas dann tuckern?
Es gibt einige Bauern die mit Biogas ihr BHKW & Landmaschinen betreiben.

CNG hat sich im ÖPNV bewehrt.
Nur, der E-Bus wird in naher Zukunft den Gasbus ablösen.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6208
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 22.12.2016 14:59

Klar, aber da brauchts halt kein LNG, nichtmals CNG, das Zeug kommt direkt aus der Biogasanlage und geht ohne grossartige Speicherung ins BHKW. Das ist ja eins der Probleme bei den Biogasanlagen, das sie meist nicht bedarfsgefuehrt arbeiten koennen mangels Zwischenspeichermoeglichkeit.
Mit LNG fahren koennte natuerlich da trotzdem interessant sein, wenn man damit entsprechende Subventionen und Forschungsgelder abgreifen kann ;-)

schrauberfee
Beiträge: 167
Registriert: 11.12.2016 19:30
Wohnort: Bärlin
Kontaktdaten:

Beitrag von schrauberfee » 22.12.2016 15:07

Hab auf den Seiten des Bio Bauern der von Steinmetz erwähnt wurde was gefunden.
Biogas & LNG für die Landwirtschaft

schrauberfee
Beiträge: 167
Registriert: 11.12.2016 19:30
Wohnort: Bärlin
Kontaktdaten:

Beitrag von schrauberfee » 23.12.2016 11:18

"Liebe Frau S.,

danke für die schnelle Antwort.
Sie haben noch ein wichtiges Thema benannt, den "reinen Erdgasmotor". Im Stationärbereich als Antrieb für BHKW gibt es diesen ganz auf Erdgas optimierten Motor seit ca 25 Jahren. Er hat die Fachbezeichnung "Gemischaufgeladener Mager-Gasmotor". Diese Motoren, die von ca 200 bis 4000 PS (Jenbacher Östereich, MWM Mannheim, MAN und Caterpillar USA) für Erdgas und Biogas verfügbar sind, haben heute traumhaft hohe Wirkungsgrade von >40 %, die einem Dieselwirkungsgrad nicht nachstehen. Und die Partikel-, NOx- und CH-Emissionen sind auf einem so niedrigen Niveau, von dem heutige Fahrzeugdiesel- und Benzinmotoren weit entfernt sind. Und nicht zuletzt: Auch die CO2-Emission ist niedriger als bei Diesel und Benziner. Im Fahrzeugbereich ist mir nur die MAN bekannt, die für Nutzfahrzeuge einen solchen "reinen Erdgasmotor" anbietet.

m.f.g.

Werner Steinmetz"

Gueler
Besonderer Freund
Beiträge: 7
Registriert: 13.03.2017 16:32

Beitrag von Gueler » 01.04.2017 14:50

Interessanter Beitrag! Danke :-)

Gastra
Beiträge: 618
Registriert: 22.04.2017 10:04

Beitrag von Gastra » 09.09.2017 11:05

ein paar Anmerungen zum Thema Partikel:

- mit Erdgas ist es fast unmöglichh Partikel zu erzeugen, da keine langen HC Ketten vorhanden sind. Außerdem enstehen die Partikel nur dort, wo entweder unverdampfte Tröpfchen vorhanden sind oder der Kraftstoff an der Wand klebt. Die einzige Partikelquelle bei Gasmotoren ist das Motoröl.

Die Partikelfilter im Benziner sind wesentlich kleiner als bei den Dieseln, die Regeneration findet vorwiegend im Schubbetrieb statt, ohne dass zusätzliche Maßnahmen getroffen werden müssen. Zudem bewirken die Filter eine erhebliche Schalldämmung, so dass an anderer Stelle wieder Bauraum eingespart werden kann.

zu dem MTZ Artickel, dort steht nicht 30% mehr Effizienz sondern 30% weniger CO2, davon kommen 25% aus dem höheren Wasserstoffanteil und 5% aus der Effizienz.

ZT_CBG
Beiträge: 51
Registriert: 22.07.2017 16:49

Beitrag von ZT_CBG » 10.09.2017 02:53

dridders hat geschrieben:Oder man greift halt gleich zum Pipi-Kat.
Du meinst, PF weglassen, Partikel innermotorisch auf Kosten von NOx reduzieren, und dann mit SCR nachbehandeln?:confused:

Zum Zündstrahlverfahren: Man kommt heute mit ca. 1% Dieselöl aus. Gasmagergrossmotoren liegen heute bei knapp 50% Wirkungsgrad.
Zafira Tourer Innovation [ externes Bild ] 4 Ballen Stroh pro Jahr reichen für unsere klimafreundliche Mobilität. Seit ich das meiner Frau erklärt habe, darf ich jetzt mehr verflüssigte Gerste zu mir nehmen! :D

Antworten