Golf 7 TGI 1,4 Erfahrungen

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Peter_81
Beiträge: 123
Registriert: 14.01.2014 18:47
Wohnort: Niederösterreich

Beitrag von Peter_81 » 07.10.2017 07:33

Traurig, wie wenig Ahnung das Tankstellenpersonal oft hat.
Es ist doch nicht zu viel verlangt, dass die ihre eigenen Zapfsäulen bedienen
können. Beim ersten Tanken mit einer TK17 wusste ich auch noch nicht, dass man
den Metallring zurückziehen muss. Das Tankstellenpersonal war ratlos, und
auch die Beschreibung vor Ort gab keine Auskunft.
[ externes Bild ]
Audi g-tron

MK
Beiträge: 221
Registriert: 17.01.2014 16:13
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von MK » 07.10.2017 20:44

Erinnert mich an meine Erst-Betankung.
Da wollte in Göttingen der Rüssel auch nicht drauf und ich dachte schon, ich wär zu blöd.
Der freundliche Tankwart hat ihn allerdings auch nicht drauf bekommen und nach zig mal probieren ging's dann irgendwann.

Eventuell ein sytematisches Problem bei der Entjungferung?
Ciao
Martin
--------------------------
2x Golf VII TGI

gato311
Beiträge: 1054
Registriert: 20.10.2012 21:33

Beitrag von gato311 » 07.10.2017 21:11

Ich habe das ja öfter schon mal kritisiert, dass der "Trick" in keiner Tankanleitung erwähnt ist, weil man alles möglichst "einfach" darstellen will.

Ich habe da ja auch schon Leergeld zahlen müssen, als ich mein Auto mal verliehen hatte und der Betroffene beim X-ten Versuch, mit Gewalt den Tankstutzen abzukriegen (nachdem auch keiner an der Tanke helfen konnte) mit der Jacke die Tankdeckelabdeckung abgebrochen hat.

dienoth
Beiträge: 172
Registriert: 20.09.2013 21:06
Wohnort: Rostock

Beitrag von dienoth » 09.10.2017 20:28

Moin, der TGI hatte heute Ölwechsel 155 tkm. Bremse vorn, Kühlmittelpumpe undicht und Gurtschloss kapott. Nix TGI typisches.
LG

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 3973
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 10.10.2017 16:43

Zumindest beim Twincharger ist die Kühlmittelpumpe modifiziert und da sind ja auch schon ein paar hier im Forum undicht geworden.
Damit evtl. doch ein TGI-typischer Defekt?
Wobei mir nicht bekannt ist, wie anfällig diesbezüglich der Basis-Benziner ist.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2257
Registriert: 14.09.2012 19:42

Beitrag von Gulbenkian » 11.10.2017 18:30

Bei 155tkm, darf auch mal die Wasserpumpe undicht werden. Der Zahnriemen zwar erst bei 210tkm(?) fällig, aber kann man ja vorziehen.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

hajo
Beiträge: 158
Registriert: 07.02.2012 23:51

Beitrag von hajo » 08.11.2017 00:18

So, nach zwei Caddy Ecofuels ist mir jetzt ein Golf Variant TGI zugelaufen. Die Version mit den Composite Tanks. Mal sehen, wie der sich so macht....Tank ist mir zu klein (Memo für mitlesende Konstrukteure) :rolleyes:

Robert
Beiträge: 890
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 08.11.2017 14:08

gato311 hat geschrieben:Ich habe das ja öfter schon mal kritisiert, dass der "Trick" in keiner Tankanleitung erwähnt ist, weil man alles möglichst "einfach" darstellen will.
Ich verstehe das auch nicht wirklich, zumal das der entscheidende Punkt ist. Und den leitet man sich auch nicht einfach so durch Augen aufmachen her.
Selbst bei der Tankanleitung von der "Partnerseite" Gas24 hier ´kommt dieser Punkt nicht wirklich heraus (ja man findet einen kleinen Hinweis, wenn man sucht).

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 3973
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 08.11.2017 17:25

hajo hat geschrieben:... (Memo für mitlesende Konstrukteure) :rolleyes:
Die haben gar nichts zu melden. Entscheidungen wie zu installierende Tankkapazitäten werden von Managern getroffen.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28912
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 08.11.2017 23:06

Hmmm... Meistens haben die Rotstiftakrobaten das Sagen. I.S. neuer Techniken ist dieses Vorgehen kompletter Unfug.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Robert
Beiträge: 890
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 09.11.2017 11:18

Ich schimpfe ja auch gerne auf unfähige Konstrukteure und Rotstiftakrobaten, aber dass die Tankkapazitäten so gering sind, liegt in erster Linie am fehlenden Bauraum. So eine Erdgasbuddel ist schon ein echt sperriges großes Ding. Nicht umsonst ist der Kofferraum des einen oder anderen Erdgasmobils bereits vermindert. Das macht man nicht zum Spaß.

Benutzeravatar
Eginhard Wichmann
Beiträge: 642
Registriert: 24.06.2006 22:05
Wohnort: 34454 Bad Arolsen

Erdgas-Tanks

Beitrag von Eginhard Wichmann » 09.11.2017 18:33

Nun, soweit es von der Form und Gestaltung der Erdgastanks abhängt: Durch die nötige Form und Festigkeit verbrauchen diese Behälter viel Platz. Die Benzintanks , besonders die Nottanks, sind da den räumlichen Gegebenheiten angepaßt und sehen oft sehr verdreht, verwinkelt oder bizarr diese gebaut sind. Das schränkt die Verwendung von Erdgastanks in Fahrzeugen ein, besonders je kleiner die Fahrzeuge werden.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28912
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 09.11.2017 19:40

Eben.
Und mehr Reichweite mit zB einer Buddel mehr geht allerdings auch auf die Zuladung: 40kg Ballast (bei Stahlbuddel) für ca. 7kg CNG sind eben auch ein Faktor, der bedacht werden will.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

hajo
Beiträge: 158
Registriert: 07.02.2012 23:51

Beitrag von hajo » 09.11.2017 23:25

Hallo zusammen,

mir ist das alles klar. Ihr braucht bei mir wirklich keine Basisiarbeit mehr leisten :lol: ;-)

Ich habe seit 2008 rund 200.000km mit Erdgas hinter mich gebracht, ich war mit meinem Caddy Maxi sowohl an der schottischen Grenze als auch hinter Breslau, und zwar auf Erdgas. Und der Caddy war ganz sicher keine Gazelle, hatte aber 37kg Erdgasbunker. Und damit kam man selbst mit dem alten 2.0 Liter Sauger über 600km, wenn man sinnig fuhr.

Natürlich sind heutige Benzintanks aufgrund 4Motion, Multiquerlenkerhastenichgesehen-Achse und andere Kleinigkeiten total zerklüftet und Erdgaspullen müssen rund und dick sein. Ich will ja auch nicht die Quadratur des Kreises. Bei dem 50l Benzinfass müsste es aber noch Ecken geben, wo eine kleine Pulle unterzukriegen ist. Und ich würde problemlos 40l Benzin gegen 5kg Erdgas tauschen. Muss ja nicht jeder so sehen. Ich fänds halt toll.

Und jetzt zum Wichtigsten:

Ich bin beeindruckt! Wirklich. Habe heute den Golf TGI abgeholt und rund 300km nach Hause gebracht. Ich hatte fast Tränen in den Augen, als ich den heiligen Gral nicht nur in Händen hielt, sondern ihn sogar einlegen konnte!

Den SECHSTEN Gang!

Himmel, was habe ich mich im Caddy danach gesehnt, was habe ich Piech und Konsorten verflucht, was habe ich für unaussprechliche Flüche geflucht...Und nun dieser erhabene, ja fast schon biblische, geradezu historische Moment!

ICH FUHR IM SECHSTEN GANG. Einfach so! Der Wahnsinn! Nach acht Jahren und 200.000km durfte ich dieses Gefühl erstmalig erleben. Das war wie ein Eintritt, nein, der Übergang ins Walhalla, ins Nirvana oder auf Wolke 45, je nach Glaubensgeschmack.

Nachdem die Tränen getrocknet waren, kamen sie gleich wieder. Ich fuhr 140km/h und hörte ...NIX! Eine unglaubliche Laufruhe. Nur der Wind und Annemayenkantereit (oder wie immer man den schreibt) waren zu hören. Der Drehzahlmesser signalisierte 3000 Touren, bei 140km/h! Ich saß fassungslos auf meinem Sitz, ich war geradezu pasteurisiert. Vor lauter Übermut gab ich Vollgas (ganz übles Wortspiel) und der Golf beschleunigte, merkbar! Verrückt! Erst bei 180km/h wurde er langsam träger, zog aber immer noch UND war immer noch leise.

Jetzt mal im Ernst, wieso hat mir das nie einer gesagt? Wisst ihr Golf TGI Fahrer überhaupt, was für Luxuskarren ihr da bewegt?! Die Kisten sind ein Traum, der sprichwörtliche Oberhammer, wenn man aus dem guten alten Caddy in diese Klasse umsteigt. Unfassbar, echt.

Und zum Verbrauch: Mit H-Gas und angezeigter 100% CNG Qualität habe ich mit zweistündigem Stop&Go im Herzen des Ruhrgebiets und dann halbwegs freier A2 und Tempo von 120-140km/h mit dem kurzen Ausreißer auf 180km/h einen angezeigten Durchschnittsverbauch von 4,0kg gehabt! Nachdem ich kurz vor Zuhause nochmal H-Gas nachgetankt habe, hatte ich auf den letzten 38km mit freier Landstraße ohne Ampeln einen Verbrauch von 3,3kg. Bei 110km/h, wo erlaubt und 85km/h in 70er Zonen. Jeweils nach Tacho natürlich.

Und auch das ist unfassbar wenig, wenn man aus der Caddy 2.0 Welt kommt. Und bevor die Older Members jetzt wieder den Finger heben: JA, ich weiß, dass der BC nicht zu 100% aussagekräfitg ist und ich diverse Tankfüllngen verfeuern und von Hand nachrechnen muss, um die Werte zu untermauern. Mach ich auch noch. Jetzt freu ich mich erstmal über diesen schönen blauen Golf, mit dem ich von Essen-Bottrop bis Hameln gerade mal 8,57kg Erdgas verbraucht habe und exakt 8,56 Euro bezahlt habe.

Macht das mal mit einem Diesel, ohne die Zeche zu prellen :lol: :lol:

Gute Nacht!

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28912
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 09.11.2017 23:49

Oooops, da keimt Neid auf.

Du Glücklicher!

Möge es anhalten.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Antworten