Nirgends Vorführer / Probefahrt?!

Allgemeines zum Thema Erdgasfahrzeuge was nicht in die anderen Rubriken passt.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1374
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von bljack » 11.10.2017 05:51

Stimmt auch wieder :-/ Wobei es ja zumindest bei VW einen Pool zu geben scheint, über den die Händler bestimmte Fahrzeuge kurzzeitig beschaffen können. Aber ich hab keine Ahnung, wie da Aufwand und Kosten für den Händler sind. Der Händler wird sicher auch kein Fahrzeug auf eigene Kosten anliefern lassen, nur damit der Kunde mal testen kann, ohne das er einen Abschluss erwartet...

Also ich kann im Großraum Stuttgart einen ecoup vor Facelift zur Verfügung stellen ;-)
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs :-)
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt :-) :-)

VW ecoup [ externes Bild ]
Seat Leon ST TGI [ externes Bild ]

Tobi82x
Beiträge: 108
Registriert: 02.06.2013 23:06
Wohnort: Westfalen

Beitrag von Tobi82x » 12.10.2017 04:19

Letztens kam von meinem Autohaus, bei dem ich schon zwei ecoUPs gekauft habe mal wieder ne Werbe-Mail mit Werbung für die VW Umweltprämie und dass es für E-Fahrzeuge ja so viel Prämie gibt usw. Die Prämie für CNG wurde da gar nicht erwähnt.

Da konnte ich es mir nicht verkneifen zurück zu schreiben, dass es für CNG-Fahrzeuge auch ne Sonderprämie gibt - und dass ich ihnen gerne beratend zur Verfügung stehen kann, wenn sie Fragen zu VW CNG Fahrzeugen haben :lol:
Reaktion kam dann keine zurück.
Hab das der Verkäuferin damals 2013 auch schon angeboten, kam aber nie ne Anfrage.
Ist halt die Arroganz, mit der die Autohäuser mit den Kunden umgehen. Nen Kunde als Referenz zu nennen, nee, das geht gar nicht. Sie sehen doch die Fahrzeuge.. Also wenns denn unbedingt ein CNG-Fahrzeug sein soll, konfiguriere und bestell ich den ihnen, aber fragen dürfen sie mich dazu nix - Sie können gerne den 200 PS Diesel Probefahren...

Deswegen gute Idee mit der CNG-Fahrer Referenzliste.

Ich kann mit meinem ecoUP das Dreieck Münsterland, Ostwürttemberg-Donau-Ries und Nordschwarzwald abdecken.

charly22385
Beiträge: 125
Registriert: 28.06.2011 10:15
Wohnort: Frohnhofen

Beitrag von charly22385 » 12.10.2017 14:26

Wenn sich jemand im Raum Saarland/Westpfalz interessiert, kann er sich auch an mich wenden.

Ich hätte Leon ST TGI, demnächst Leon TGI und für die Nostalgiker auch noch einen Combo BJ 2005 mit 230000 km. Eventuell sogar noch einen Zafira Tourer von einem Freund.
<a> <img> </a>

Robert
Beiträge: 887
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 12.10.2017 14:40

Tobi82x hat geschrieben:Da konnte ich es mir nicht verkneifen zurück zu schreiben, dass es für CNG-Fahrzeuge auch ne Sonderprämie gibt - und dass ich ihnen gerne beratend zur Verfügung stehen kann, wenn sie Fragen zu VW CNG Fahrzeugen haben :lol:
Reaktion kam dann keine zurück.
Hab das der Verkäuferin damals 2013 auch schon angeboten, kam aber nie ne Anfrage.
Ist halt die Arroganz, mit der die Autohäuser mit den Kunden umgehen. Nen Kunde als Referenz zu nennen, nee, das geht gar nicht.
Ist das jetzt wirklich ernst gemeint?
Sorry, aber das VW jetzt potentielle Kunden zu irgendeinem Hobby-Verkäufer schicken soll ... nein, das geht tatsächlich nicht und zwar ist das ganz weit davon entfernt, dass das geht.

DerShaker
Beiträge: 128
Registriert: 14.10.2015 18:44

Beitrag von DerShaker » 12.10.2017 16:01

Robert,

also mein Hausbauer hat das gemacht. Da konnte ich mit verschiedenen Kunden reden und sogar in deren Häuser eine Runde drehen.
Da ich das so super fand, habe ich das dann auch angeboten und während der Bauphase einige Besucher gehabt und mehrere Kontakte per Telefon.

Soo billig sind manche Automodelle nun nicht, dass das so aus der Welt ist.

Natürlich macht das kein Autohaus, das ist aber deren Geisteshaltung und hat nichts mit einem generellen NoGo zu tun.

Gruß
Shaker
Octavia G-Tec
Durchschnittsverbrauch: 4,0kg H-Gas / 100km
lt. Bordcomputer

Tobi82x
Beiträge: 108
Registriert: 02.06.2013 23:06
Wohnort: Westfalen

Beitrag von Tobi82x » 12.10.2017 20:00

Robert hat geschrieben:
Ist das jetzt wirklich ernst gemeint?
Sorry, aber das VW jetzt potentielle Kunden zu irgendeinem Hobby-Verkäufer schicken soll ... nein, das geht tatsächlich nicht und zwar ist das ganz weit davon entfernt, dass das geht.
Ja klar. Okay, dass viele Verkäufer keine Ahnung von dem haben, was sie verkaufen ist ja eigentlich nix Neues. Bei Volkswagen-Autohäusern und CNG ist das besonders extrem.
Ich will ja nix verkaufen sondern Kunden ehrlich von CNG überzeugen.

Robert K. G.
Beiträge: 89
Registriert: 22.03.2017 09:26

Beitrag von Robert K. G. » 13.10.2017 09:50

Die Idee mit dem Anbieten einer Probefahrt finde ich gut. Natürlich in einem eigenen Thread. Ich habe dieses Angebot auch schon bei konkreten Fragestellungen gemacht.

Meine Erfahrung ist, dass man garnicht mal so selten an der Tankstelle auf sein Auto angesprochen wird. Es gibt relativ viele potentielle Käufer. Allerdings sind die zu bekommenden Informationen sehr mau... andererseits sehe ich mich nicht als Vernäufer von VW. Erklären was CNG ist und wie es sich im Alltag fährt mache ich gern. Aber nur weil ich zwei VW zu bieten habe für VW Werbung machen? Eher nicht. Ganz im Gegenteil. Wenn sich jemand einen Fiat mit CNG kauft ist es doch auch schön...

Gruß
Robert

metallian
Beiträge: 859
Registriert: 26.11.2013 22:15
Wohnort: Landkreis Karlsruhe

Beitrag von metallian » 17.10.2017 02:06

Robert K. G. hat geschrieben:Wenn sich jemand einen Fiat mit CNG kauft ist es doch auch schön...

Gruß
Robert
So ist es.

Fiat Doblo 1.6 Natural Power
Fiat Ducato 3.0 Natural Power
Fiat Marea Weekend 1.8i 16V (na gut, der benzinert noch)
Opel Zafira A 1.6 CNG (gleich zwei mal)

VW..? also..in diesem Leben nicht mehr.!!
Die Dummheit ist die einzige Krankheit, an welcher nicht der Befallene, sondern seine Umwelt leidet.

Robert
Beiträge: 887
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 17.10.2017 09:10

Tobi82x hat geschrieben: Ich will ja nix verkaufen sondern Kunden ehrlich von CNG überzeugen.
Und das ist sicher einer der Hauptgründe, warum das gar nicht geht.
Einen Verkäufer nennt man nicht umsonst Verkäufer und nicht Überzeugungstäter oder wie auch immer.

Ich denke, dass die Interessenslagen auf jeder Seite absolut nachvollziehbar sind, sich aber eben nicht unbedingt decken. Ich denke schon, dass man nachvollziehen kann, dass das Hauptinteresse von VW ist, einen VW zu verkaufen. Das ist bei anderen Marken natürlich auch nicht anders.
Wie und wo die Prioritäten eines Hobby-Verkäufers liegen ... das ist für einen Autokonzern doch gar nicht qualitativ zu sichern. Und hier sehen wir bereits, dass sich die Hauptinteressen nicht unbedingt decken.

Antworten