Corsa D ab Werk umbauen lassen

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 21.09.2007 13:03

2? 2PS ggue. dem Benzinbetrieb des Zafira-CNG vielleicht, aber nicht 2PS ggue dem reinen Benziner... da duerften es wohl min. 12 sein (ok, 11, hab gerade nachgeschaut). Der Benzinbetrieb im Zafira-CNG ist ja kastriert und bringt durch die hohe Verdichtung nicht seine volle Leistung. Haette man ihn aber nicht im Benzinbetrieb kastriert waeren es noch mehr als 11PS Unterschied zur Benzinversion.

hjb:
arbeitest du bei einem Erdgasversorger? Fuer die gibts auch immer nur CNG oder Diesel. Das LPG den Diesel in den meisten Faellen schlaegt interessiert da keinen. Da wird einfach nur gesagt CNG waere fuer diesen Einsatz nicht geeignet, man solle doch einen Diesel nehmen. Davon mal ab soll es sogar Leute geben die einen Fiesta/Ka CNG durch die Gegend gondeln.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28910
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 21.09.2007 14:49

Es gibt auch Daewoo Matiz (war damals noch Daewoo) mit dem 0.8L-Motörchen, die mit CNG gefahren werden. Das wird sich niemals nicht amortisieren, aber wenn es dem Eigner mehr auf die 20% CO2-Einsparung ankam, ging es wohl nicht anders...

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 21.09.2007 14:53

Wieso wirds das net? Nur weil die Gurke keinen Motor hat heisst das ja net das sie keinen Sprit gesoffen hat. Der 1.1er Fiesta vom Kumpel hat sich gerne seine 5-6l Super weg gehauen. Da wars kein Problem die von der EWE gesponsorte CNG-Umruestung wieder reinzufahren bevor er dann verkloppt worden ist.
Bei den Preisdiskussionen Zafira vs. Corsa darf man uebrigens nicht nur den hoeheren Anschaffungspreis des Zafiras betrachten, sondern muss auch den hoeheren Verkaufspreis mit einbeziehen. Genauso stellt sich die Frage bei den Wartungskosten... ob ein Corsa-Diesel da guenstiger als ein Zafira-CNG ist? Ich glaubs net, im Gegenteil. Zumindest was die modernen Kisten angeht.

opelix1
Beiträge: 212
Registriert: 04.07.2007 17:10

Beitrag von opelix1 » 22.09.2007 12:49

@dridders
Gemeint ist schon der Gasbetrieb. Der Opel Z16YNG hat im Astra G und Zafira A 71 kW / 97 PS / 140 Nm und im Zafira B nur noch 69 kW / 94 PS / 130 Nm. Ist schon komisch, warum Opel die Maschine noch etwas gedosselt hat.
Trotzdem, wenn es ein Neuwagen sein soll, ist Erdgas eigentlich unschlagbar, bei Nachrüstungen würde ich auch eher LPG empfehlen.
Gruß Holger.

ExUser2007
Besonderer Freund
Beiträge: 4946
Registriert: 02.04.2007 16:17

Beitrag von ExUser2007 » 22.09.2007 13:04

guter vorschlag. astra g fahre ich jetzt, allerdings diesel. auch leasingrückläufer. das optimale auto für mich.

angebot an astra gasern ist vorhanden, allerdings sehr weit verstreut in der republik. quelle ist mobile.de. allerdings sind die preise jenseits von gut und böse grösstenteils. vergleichbarer diesel in der regel 3-5.000 euro billiger. schlichte rechnung im kopf: ca 100.000 km bis sich der rechnet. diese 100,000 km hat man mit einem diesel weit mehr fahrspass.

vielleicht hat opel ganz simpel gerechnet. zu grosser aufwand für die anzahl verkaufter fahrzeuge. das eine unterbodenlösung für den tank mit keinerlei einschränkungen auch in der klasse möglich ist beweist der astra. warum es in der klasse ausser dem ford focus aktuell und in absehbarer zeit gar nichts gibt ist mir ein rätsel. sind immer noch die weitaus am meisten autos golf, astra und co.

reichweite 400 km, sehr moderater verbrauch den nahezu kein aktueller gaser schaft, keine einschränkungen all das konnte der astra gaser schon vor jahren.

ExUser2007
Besonderer Freund
Beiträge: 4946
Registriert: 02.04.2007 16:17

Beitrag von ExUser2007 » 22.09.2007 13:20

@dridders
ich arbeite in der datenverarbeitung und bei keinem energieversorger.

jedem das passende auto. alles kann sich rechnen, erdgas, lpg, benzin oder diesel. hängt immer von dem persöhnlichen profil ab. auch ein fiesta fahrer mit grosser buddel statt rückbank kann sehr zufrieden sein.

opelix1
Beiträge: 212
Registriert: 04.07.2007 17:10

Beitrag von opelix1 » 23.09.2007 08:56

Hi,
hast recht, jedem das passende Auto, deshalb ist die Vielfalt auch so groß.
Die Preise bei Mobile halte ich für zum Teil deutlich zu hoch. Habe für meinen als Leasingrücklaufer nach 3 Jahren und nur 30.000 km noch knapp 9.000 Euro bezahlt, nach Schwacke und bei einem Neupreis von über 22 T€ okay und bin bis jetzt ganz zufrieden damit. Bin vorher auch nur Diesel gefahren (Vectra A, Vectra B Caravan, Corolla) und spare gegenüber dem Diesel jetzt allein bei Steuer, Haftpflicht und Vollkasko fast 500 € im Jahr.
Gruß

ExUser2007
Besonderer Freund
Beiträge: 4946
Registriert: 02.04.2007 16:17

Beitrag von ExUser2007 » 23.09.2007 10:54

mein diesel kostete vor 16 monaten 8500, knapp 2 jahre alt, 60.000 gelaufen. leasing rückläufer der bahn, gekauft beim händler. aktuell ist sowas zu bekommen für etwa 7500 euro, wenig abhängig von der laufleistung (solange im rahmen).

astra gaser nicht unter 11.000 euro, dann oft noch um einiges älter. aber auch für 15.000 euro. da gibt es nichts mehr zu überlegen und rechnen.

mobile hat den vorteil der riesigen auswahl sebst bei mir wenn ich 100 km umkreis angebe, bei 200 km noch viel mehr. nur nicht bei gasern, da sind es grade mal 3. aktuelle werte natürlich.

am günstigsten meist leasing rückläufer. 6 händler im vernünftigen umkreis hab ich da zur auswahl, u.a. den grössten gebrauchtwagenhändler in deutschland (autohus), da ist meiner auch her. mit handeln braucht man bei denen grundsätzlich nicht anfangen, absolute profis die den markt kennen. die sind aber fast immer die günstigsten. die preise sind wie abgesprochen ;-))

zum nachlesen wie das dort funktioniert die url http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,15 ... 98,00.html
ist fast wie bei aldi und lidl, günstig oft.

Gaser sind dort mangelware, zuweilen mal einer, zufällig grade ein astra für etwa 8000 euro, 3 jahre alt. da darf man allerdings keine angst haben vor 100.000 laufleistung. SOLCHE preise und ein gebrauchter gaser ist attraktiv. absolute mangelware

wen es interessiert hier die url: http://www.autohusb2b.de/search/druck.p ... =1&bk=form&

Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

Opels verbaute Bodengruppe.

Beitrag von Gövi » 27.09.2007 19:22

:cool: Tach auch . Opel hat beim Astra-H die Bodengruppe verändert und deswegen nicht mehr genug Platz für die Tanks. Es hieß mal die hätten die Bodengruppe vom Renault übernommen aber auf einem Seminar auf dem ich war wurde dies wehement dementiert.
Gasgeben schadet ja nicht !

Antworten