Portal erdgasfahrer-forum.de
Der Treffpunkt für Erdgasfahrer
 
  Portal  SitemapSitemap TankstellenTankstellen SuchenSuchen UserlistUserlist KalenderKalender  
Forum TourForum Tour  KarteKarte  TeamseiteTeamseite  ChatChat / (0) Besucher  RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   PNEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
www.gas24.de


Keine Rede vom Polo TGI
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15
Topic speichern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Volkswagen-Gruppe
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Eginhard Wichmann



Anmeldedatum: 24.06.2006
Beiträge: 634
Wohnort: 34454 Bad Arolsen

BeitragVerfasst am: 09.11.2017 12:43 Beitrag speichern    Titel: VW POLO TGI Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Robert: So wie es aussieht, kann man froh sein, wenn es überhaupt noch neue Gaser gibt! Notfalls auch als CNG/Benzin Hybride!
Ich habe ja schon darauf hingewiesen, daß die großen Herstellen als Joint Venture Schnellader an den Autobahnen installieren wollen.
Und die Zahl der alltagstauglichen, für jedermann erscghwinglichen Gaser ist bei VW mit UP und POLO wohl begrenzt? Ja der Golf TGI noch.
Die Reichweite mag im Vergleich geringer sein, aber dafür ist die Gesamtreichweite auch im Ausland besser und größer?
Alternative?
Sonst nur noch CADDY ....?
Andere Hersteller steigen aus oder haben ein sehr begrenztes Angebot 1
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bljack
Forums-Sponsor


Anmeldedatum: 07.12.2012
Beiträge: 1241
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 10.11.2017 09:17 Beitrag speichern    Titel: Re: VW POLO TGI Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Eginhard Wichmann hat Folgendes geschrieben:
Im übrigen : Auch wenn der Not-Tank noch so klein ist : die Einstufung in 4 wird immer bleiben?

Welche "Einstufung in 4" meinst Du? Euro 4? Die gibt es schon lange nicht mehr und sämtliche Neufahrzeuge sind Euro 6 - auch die CNGler...

Ich finde den Polo/Ibiza auch sehr interessant als möglichen Nachfolger für den up (mit der Hoffnung nicht mehr an etwas stärkeren Steigungen Drehzahl bemühen zu müssen, sondern auf Ladedruck zurückgreifen zu können), aber der Tank ist schon arg klein. Wenn die Option auf den größeren Tank wirklich kommen sollte, wird es wieder interessanter...
_________________
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs Lächeln
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt Lächeln Lächeln

VW ecoup
Seat Leon ST TGI
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eginhard Wichmann



Anmeldedatum: 24.06.2006
Beiträge: 634
Wohnort: 34454 Bad Arolsen

BeitragVerfasst am: 10.11.2017 11:08 Beitrag speichern    Titel: Re: VW POLO TGI Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

bljack hat Folgendes geschrieben:
Eginhard Wichmann hat Folgendes geschrieben:
Im übrigen : Auch wenn der Not-Tank noch so klein ist : die Einstufung in 4 wird immer bleiben?

Welche "Einstufung in 4" meinst Du? Euro 4? Die gibt es schon lange nicht mehr und sämtliche Neufahrzeuge sind Euro 6 - auch die CNGler...
+++++++++++++++
So? Meinen alten Touran werde ich als bivalent NICHT in Euro 6 bekommen, oder?
++++++++++

Ich finde den Polo/Ibiza auch sehr interessant als möglichen Nachfolger für den up (mit der Hoffnung nicht mehr an etwas stärkeren Steigungen Drehzahl bemühen zu müssen, sondern auf Ladedruck zurückgreifen zu können), aber der Tank ist schon arg klein. Wenn die Option auf den größeren Tank wirklich kommen sollte, wird es wieder interessanter...

+++++++++++++
Größerer Tank? WO soll DER denn hin? Dier Buddeln brauchen mehr Raum als ein Benzintank, der leicht verformbar und flexibel einzupassen ist.
Und ob angesichts der zunehmenden Investitionen in Ladestationen für E-Mobile größeren CNG-Fahrzeugen noch viel Anstrengung gewidmet wird(s. meine Stellungnahme vorher!), möchte ich bezweifeln!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Heiko



Anmeldedatum: 02.06.2017
Beiträge: 40
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: 10.11.2017 11:45 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Gulbenkian hat Folgendes geschrieben:
Auf Motortalk schreibt jemand, dass es den Polo wohl bald auch mit 3 Gastanks und kleinem Nottank geben soll. Wenn die Info echt aus einer Produktschulung stammt, dann wären das gute Nachrichten für CNG Puristen Zwinker


Hier nochmal der Link. Scheinbar ist das mit dem 3. Tank offiziell.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DerShaker



Anmeldedatum: 14.10.2015
Beiträge: 99

BeitragVerfasst am: 10.11.2017 11:50 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Eginhard,

grundsätzlich hast Du Recht - durch die sehr starke Fokussierung auf Elektro ist es fraglich, was längerfristig bei CNG noch kommt.

Überlegen wir aber mal:
wir beschweren uns (ich selber ja auch Zwinker ) das ein Polo "nur" 300 km weit kommt mit CNG.
Dafür kostet er sogar etwas mehr als der Benziner. Man muss oft tanken.

Elektro ist doch für alle, die nicht Abends zuhause in der Garage nachtanken können, keine Alternative.
Die Reichweite dieser Fahrzeuge ist noch kleiner und das Nachtanken dauert noch viel länger.
Für die Fahrer, die
- ausreichend viel fahren
- nicht zuhause nachladen können
- nicht auf Arbeit nachladen können
ist Elektro auch in Zukunft nicht die beste Lösung.
da KANN evtl. CNG in der Nische Platz finden.
Wir sind aktuell bei 0,1% Marktanteil. Wenn nur eine Randgruppe CNG nutzen würde, sind wir doch schon bei der Million von VW - bei über 40 Millionen zugelassenen Autos nur in BRD.
Und jetzt da Ganze noch EU-Weit betrachtet.

Vom Preis der Fahrzeuge will ich gar nicht reden.
Oder von denen, die ein vollwertiges Auto brauchen wg. Platzbedarf oder Hänger ziehen.
Oder davon, dass die "Nachts-zuhause-Tanker" Fossil oder Atom-Strom im Akku haben - mit geringen Beimengungen von Wasserkraft und Wind.
Keiner der PV-DAchanlagenbesitzer tankt die Sonne in den Tank außer evtl. am Samstag.

Ich finde auch nicht alles toll, aber die letzten 12 Monate ist doch real mehr passiert als die letzten 5 Jahre zusammen.
Die extreme Schwarzmalerei einiger hier ist doch unangebracht.

Gruß
Shaker
_________________
Octavia G-Tec
Durchschnittsverbrauch: 4,0kg H-Gas / 100km
lt. Bordcomputer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gato311



Anmeldedatum: 20.10.2012
Beiträge: 868

BeitragVerfasst am: 10.11.2017 12:10 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Zitat:
Keiner der PV-DAchanlagenbesitzer tankt die Sonne in den Tank außer evtl. am Samstag.


Versteh ich nicht. Natürlich machen die Anlagen nur in Verbindung mit einer Powerwall Sinn. Wer verbaut sowas denn bitte ohne. Immerhin eine gute Anwendung für ältere etwas ausgelutschte Zellen, die man nicht mehr in Auto, Notebook oder Telefon rumschleppen will.

Die Ankündigung eines Polos mit mehr Flaschen würde sich zumindest mit der etwas verklausulierten Andeutung von Dr. Andresen in einer Mail an mich decken, dass man mittelfristig das Benzintankvolumen verringern werde und nur jetzt erstmal gegen die Reichweitenangst Autos mit großem Benzintank verkauft.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eginhard Wichmann



Anmeldedatum: 24.06.2006
Beiträge: 634
Wohnort: 34454 Bad Arolsen

BeitragVerfasst am: 10.11.2017 13:26 Beitrag speichern    Titel: VW POLO TGI Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

[quote="DerShaker"]Eginhard,

grundsätzlich hast Du Recht - durch die sehr starke Fokussierung auf Elektro ist es fraglich, was längerfristig bei CNG noch kommt.

Überlegen wir aber mal:
wir beschweren uns (ich selber ja auch Zwinker ) das ein Polo "nur" 300 km weit kommt mit CNG.
Dafür kostet er sogar etwas mehr als der Benziner. Man muss oft tanken.
+++++++++++++
Nur wenn man die Benzinreserve nicht benutzt will/darf/möchte!?
+++++++++++++++

Elektro ist doch für alle, die nicht Abends zuhause in der Garage nachtanken können, keine Alternative.
+++++++++
Ladesäulen werden immer mehr, im Gegensatz zu Erdgas-Tankstellen, jetzt steigt sogar noch T-Online ein!
++++++++++

Die Reichweite dieser Fahrzeuge ist noch kleiner und das Nachtanken dauert noch viel länger.
++++++++++
Stimmt, aber hier geht die Entwicklung dank der Chinesen schnell voran!
+++++++++++++++
Für die Fahrer, die
- ausreichend viel fahren
- nicht zuhause nachladen können
- nicht auf Arbeit nachladen können
ist Elektro auch in Zukunft nicht die beste Lösung.
+++++++++++
NOCH NICHT.....aber es kommt immer darauf an: WAS planen die Hersteller noch in Zuklunft? ALLE habe E-Mobile, BMW exportiert nach den USA und Skandinavien den i3 !
WO bleibt dann ein neuer Passat CNG undTouran CNG?
Oder entsprechende Modelle von Ford, Mercedes, Peugeot (jetzt Hausherr bei Opel)?
+++++++++++++++++

da KANN evtl. CNG in der Nische Platz finden.
+++++++++
Natürlich, hoffen wir daß es die noch so lange wie möglich gibt!
+++++++
Wir sind aktuell bei 0,1% Marktanteil. Wenn nur eine Randgruppe CNG nutzen würde, sind wir doch schon bei der Million von VW - bei über 40 Millionen zugelassenen Autos nur in BRD.
++++++++++
Diese Zahlen haben wir noch nicht?
++++++++
Und jetzt da Ganze noch EU-Weit betrachtet.

Vom Preis der Fahrzeuge will ich gar nicht reden.
+++++++++
Der wird sich noch ändern....
++++++++
Oder von denen, die ein vollwertiges Auto brauchen wg. Platzbedarf oder Hänger ziehen.
++++++++++++++
DAS trifft zu !
++++++++++++++++
Oder davon, dass die "Nachts-zuhause-Tanker" Fossil oder Atom-Strom im Akku haben - mit geringen Beimengungen von Wasserkraft und Wind.
Keiner der PV-DAchanlagenbesitzer tankt die Sonne in den Tank außer evtl. am Samstag.
++++++++++++
Nun, DIE werden sich schon kümmern? Wir haben noch eher zuviel als zuwenig Strom und auch den müssen wir wegen der EEG Umlage (PV-Dachanlagen usw) zu teuer bezahlen, so daß wir ihn oft verschenken müssen?
++++++++++

Ich finde auch nicht alles toll, aber die letzten 12 Monate ist doch real mehr passiert als die letzten 5 Jahre zusammen.
+++++++++++
Und WAS? Welche neuen Modelle im Massenmodell-Bereich kamen?
++++++++++
Die extreme Schwarzmalerei einiger hier ist doch unangebracht.
+++++++++++
Nicht SCHWARZSEHEREI, REALISMUS!
Ob die großen Hersteller unsere Nische weiterbedienen werden , hängt auch von der Jammerei ab, wenn Gas- und Benzintank sich die Waage halten?
Gerade EU-weit wird man nicht immer auf eine passende EGT stoßen (Spanien, Frankreich, England usw. ) da ist die doppelte Menge an Treibstoff Benzin/CNG durchaus etwas was Mobilität garantiert ! Oder wenn jemand einen Erdgastank von 500 kg unterbringt? Für Fahrzeuge der Klasse wie GOLF, Polo oder UP (inkl der Schwestermodelle) ist der Tankgröße Grenzen gesetzt!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bljack
Forums-Sponsor


Anmeldedatum: 07.12.2012
Beiträge: 1241
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 10.11.2017 15:35 Beitrag speichern    Titel: Re: VW POLO TGI Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Eginhard Wichmann hat Folgendes geschrieben:
So? Meinen alten Touran werde ich als bivalent NICHT in Euro 6 bekommen, oder?

Kommt auf die Abgaswerte drauf an und ob die die Kohle für ein Abgasgutachten in die Hand nehmen willst. Dafür kannst Du allerdings auch ein paar Jahrhunderte die Steuern für den Euro4 Touran zahlen und es dürfte sich vermutlich niemand finden, der sonst noch einen Touran EcoFuel von Euro 4 auf Euro 6 umschlüsseln lassen möchte.
_________________
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs Lächeln
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt Lächeln Lächeln

VW ecoup
Seat Leon ST TGI
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Robert



Anmeldedatum: 22.12.2014
Beiträge: 331

BeitragVerfasst am: 10.11.2017 21:10 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Heiko hat Folgendes geschrieben:
Gulbenkian hat Folgendes geschrieben:
Auf Motortalk schreibt jemand, dass es den Polo wohl bald auch mit 3 Gastanks und kleinem Nottank geben soll. Wenn die Info echt aus einer Produktschulung stammt, dann wären das gute Nachrichten für CNG Puristen Zwinker


Hier nochmal der Link. Scheinbar ist das mit dem 3. Tank offiziell.

Schauen wir, ob es kommt, aver wenn es kommt, dann ist der Polo wieder eine echte Option, denn Benzin brauche ich nicht in großem Maß. Die nutzbaren 7,5l im Up sind mehr als genug.
Jedoch glauben tue ich an die Variante erst, wenn VW sie auch wirklich anbietet.

Zu den E-Autos: Die werden medial gehypt ohne Ende und verkaufen sich trotzdem nicht ... das hat Gründe.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gulbenkian



Anmeldedatum: 14.09.2012
Beiträge: 2034

BeitragVerfasst am: 11.11.2017 15:35 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Robert hat Folgendes geschrieben:
Zu den E-Autos: Die werden medial gehypt ohne Ende und verkaufen sich trotzdem nicht ... das hat Gründe.


Naja, der Hype lässt mach und die Zulassungszahlen? Legen weiter zu und liegen mit Faktor 5 über CNG.
Huete bei VW einen eGolf an der Steckdose stehen sehen. Auf die Frage, ob sie mal einen TGI als Vorführer hätten, wurde mir ein TSI angeboten. TGIs kommen nur als Bestellfahrzeuge, nicht als Vorführer in Frage. Fährt sich ja angeblich genau wie ein Benziner. LOL
_________________
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Robert



Anmeldedatum: 22.12.2014
Beiträge: 331

BeitragVerfasst am: 11.11.2017 22:01 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Gulbenkian hat Folgendes geschrieben:
Robert hat Folgendes geschrieben:
Zu den E-Autos: Die werden medial gehypt ohne Ende und verkaufen sich trotzdem nicht ... das hat Gründe.


Naja, der Hype lässt mach und die Zulassungszahlen? Legen weiter zu und liegen mit Faktor 5 über CNG.
Huete bei VW einen eGolf an der Steckdose stehen sehen. Auf die Frage, ob sie mal einen TGI als Vorführer hätten, wurde mir ein TSI angeboten. TGIs kommen nur als Bestellfahrzeuge, nicht als Vorführer in Frage. Fährt sich ja angeblich genau wie ein Benziner. LOL


Naja, ich sehe bislang nicht, dass der Hype nachlässt. Und Faktor fünf über CNG ... was ist das fünffache von fast nichts? Richtig, ebenfalls fast nichts ;).

Und das mit dem "fährt genau wie ein Benziner" ist ja auch nicht ganz falsch ... solange man sich den richtigen Benziner raus sucht.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eginhard Wichmann



Anmeldedatum: 24.06.2006
Beiträge: 634
Wohnort: 34454 Bad Arolsen

BeitragVerfasst am: 12.11.2017 11:39 Beitrag speichern    Titel: Re: VW POLO TGI Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

bljack hat Folgendes geschrieben:
Eginhard Wichmann hat Folgendes geschrieben:
So? Meinen alten Touran werde ich als bivalent NICHT in Euro 6 bekommen, oder?

Kommt auf die Abgaswerte drauf an und ob die die Kohle für ein Abgasgutachten in die Hand nehmen willst. Dafür kannst Du allerdings auch ein paar Jahrhunderte die Steuern für den Euro4 Touran zahlen und es dürfte sich vermutlich niemand finden, der sonst noch einen Touran EcoFuel von Euro 4 auf Euro 6 umschlüsseln lassen möchte.

+++++++++++++++++
Stimmt, mein Uralt-Truthahn mit 18 kg wird ja in "4" eingestuft und wird es auch bleiben mit dem 2 Liter Motor!
Da lohnt ein Umschlüsseln nie und da der Motor keine Rennmaschine ist aber dafür brav und dauerhaft!
Danke für die Stellungnahme!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DerShaker



Anmeldedatum: 14.10.2015
Beiträge: 99

BeitragVerfasst am: 12.11.2017 20:42 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Eginhart,

alles korrekte Einwände auf meine Einwände.
Wird interessant.

Dass die Akkus immer billiger werden und wie viel, wird man sehen.
Die Rohstoffpreise jedenfalls gehen steil nach oben, nicht nach unten.
Vor dem Hintergrund von vielen Millionen Kleinakkus für Handys etc. und dann noch Millionen viel richtig großen Akkus für Fahrzeuge - selbst Busse und LKW?!?

Wenn die Ladezeit runter soll bei steigenden Größen/Reichweiten, dann heißt dass - höhere Ladeleistung.
Aus meiner Sicht in den nächsten 20 Jahren flächendeckend in der kompletten Breite im Land komplett unrealistisch beim heutigen Verteilnetz - Spitzenlast - No way aus meiner Laiensicht.

Und zu viel Strom - weiß nicht, ich glaube nicht in den 3 Wintermonaten, da ist spät. nach dem Atomausstieg Schicht im Gelände - und Kohleausstieg wollen wir ja auch noch schnell im Vorbeigehen erledigen.

Und den PV-Strom erst mal im AkkuSpeicher zwischenlagern um Nachts ins Auto umzuschichten - find ich mind. 1 Speicher und viele tausend Euro Ausgaben zu viel. Und die 3 Dunkelmonate im Winter wollen auch alle PV-Besitzer Auto fahren - und vielleicht sogar die elek. Wärmepumpe mit PVStrom werkeln lassen.
da dürfte der Kellerspeicher dann in runden 20 Minuten leergesaugt sein....

Wie gesagt, ich bin gespannt.

Gruß
Shaker
_________________
Octavia G-Tec
Durchschnittsverbrauch: 4,0kg H-Gas / 100km
lt. Bordcomputer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eginhard Wichmann



Anmeldedatum: 24.06.2006
Beiträge: 634
Wohnort: 34454 Bad Arolsen

BeitragVerfasst am: 12.11.2017 23:26 Beitrag speichern    Titel: Nische für uns Gaser? Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Tja, wohin die Reise gehen kann, zeigt China! Und daß Akkus /Batterien aus E-Fahrzeugen mit 70 % Leistung z.B. bei BMW in Leipzig als Zwischenspeicher benutzt werden, ist nur ein Beispiel. (eigene Stromerzeugung per Windgeneratoren)
Da sehe ich im Wettrennen für uns Gaser nur eine Nische. Sollten wir froh sein, daß diese Nische nicht ausgetrocknet wird?
Es wird interessant und spannend. Natürlich finden E-Mobile nur erst in bestimmten Marktsegmenten Verwendung, aber z.B. die Post baut sich schon ihre E-Lieferfahrzeuge selbst (eine Ohrfeige für die großen Hersteller?) und auch andere Lieferbetriebe bestellen schon Fahrzeuge bei deren Hersteller!
Es wird interessant und spannend....
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
bljack
Forums-Sponsor


Anmeldedatum: 07.12.2012
Beiträge: 1241
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 13.11.2017 08:07 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

TobiB hat Folgendes geschrieben:
Grüße aus Essen. Sehr positiv überrascht von Polo TGI. Sehr ruhiger Motor und top Verarbeitung. Verbrauch ist Stadtverkehr mit viel stop and go.

Bist Du auch mal auf die Autobahn oder Überland gekommen und kannst grob was zum Drehzahlniveau 5. Gang bei 100/120 km/h sagen?
Ich frage deshalb, da mich die doch recht hohe Drehzahl im up (bei 120km/h GPS über 3.600/min) nicht unbedingt erfreut. Wenn der up ersetzt werden müsste, käme natürlich ein 1.0TGI in Frage (ich hab mich ja schon etwas in meine Konfig des Ibiza verliebt (SIM5Z6LA), es ist nur total unsinnig, einen sauber laufenden up mit fast Vollausstattung und Standheizung nach gerade mal 140.000km zu ersetzen Schäm), aber wenn ich dann wieder mit so hohen Drehzahlen leben muss, käme evtl. auch wieder ein 1.0MPI ins Spiel... Verwirrt
_________________
Mit dem ecoup umweltfreundlich unterwegs Lächeln
Lebensdauer der ersten Flaschen: 3 Jahre (1. HU nach Kauf), 104tkm; Austausch auf Kulanz (100%) bei 105tkm

Seit 06/2017 hin und wieder auch mit einem Leon ST TGI, wenn meine Holde mich lässt Lächeln Lächeln

VW ecoup
Seat Leon ST TGI
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Volkswagen-Gruppe Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3 ... 13, 14, 15
Topic speichern
Seite 15 von 15

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


diesen Thread bookmarken bei


Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Seekxl Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei StumbleUpon Bookmark bei Yahoo

Impressum | Haftungsausschluss | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Spende



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de