Zafira oder Octavia?

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Pianist
Beiträge: 148
Registriert: 28.03.2017 07:06

Zafira oder Octavia?

Beitrag von Pianist » 27.11.2017 19:16

Schönen guten Tag an alle Mitlesenden!

Da ich weg vom Diesel möchte, denke ich darüber nach, meinen Touareg abzuschaffen und gegen ein neues Fahrzeug zu ersetzen. Technologisch und politisch wird es wohl auf ein Erdgasfahrzeug hinauslaufen, weil ich da zum jetzigen Zeitpunkt das beste Gesamtkonzept sehe. In fünf Jahren fahre ich dann vielleicht elektrisch.

Vom Grundsatz her brauche ich einen großen Kombi. Daher kommen eigentlich nur ein Octavia oder ein Zafira in Frage. Vorteil beim Octavia: Den gibt es auch mit Automatik. Nachteil beim Octavia: Stahltanks. Nachteil beim Zafira: Keine Automatik. Vorteil beim Zafira: CFK-Tanks.

Ich gehe mal davon aus, dass beide Autos funktionieren und ihren Zweck erfüllen. Vermutlich bin ich mit dem Octavia insgesamt besser bedient, so ist das Navi meiner Meinung nach besser bedienbar, und ich finde es super, dass es da einen Simkartenschlitz gibt, so dass das Auto telefoniert und ich mein Handy in den Flugmodus schicken kann.

Vorteil beim Zafira wäre, dass ich mehr Höhe im Laderaum habe und dort vielleicht aus Aluminium oder Carbon ein kleines Regal konstruieren lassen kann, um eine zweite Etage zum Stapeln zu kriegen.

Also: Alle hilfreichen Gedanken zur weiteren Abwägung sind willkommen.

Matthias

xl8lx
Beiträge: 59
Registriert: 18.11.2017 17:45

Beitrag von xl8lx » 27.11.2017 20:24

Die Octavia G-Tec Stahltanks sind scheinbar nicht mehr mit den Flaschen aus der letzten Generation vergleichbar und zudem sowieso 20 Jahre HU-abnahmefähig!
+ Octavia sieht definitiv besser aus!

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7366
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 27.11.2017 20:34

xl8lx hat geschrieben:Die Octavia G-Tec Stahltanks sind scheinbar nicht mehr mit den Flaschen aus der letzten Generation vergleichbar und zudem sowieso 20 Jahre HU-abnahmefähig!
+ Octavia sieht definitiv besser aus!
Alle (Stahl)tanks nach ECE-R110 sind bis zu 20 Jahren "HU-abnahmefähig"! :rolleyes:
D.h. also erstmal gar nix.

@Pianist
Fahr beide mal Probe!
Sitzposition, Bedienung, Fahrverhalten, Kofferraum etc. sind so ja schließlich am besten zu bewerten.
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29125
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 27.11.2017 23:20

@Pianist:
Da Du vom Touareg kommst, solltest Du Dich ggf. auch noch bei Audi umschauen. Audi A4 Kombi g-tron wäre ggf. das Fahrzeug Deiner Wahl.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

OSV23
Beiträge: 124
Registriert: 07.08.2015 19:16

Beitrag von OSV23 » 28.11.2017 07:16

Ich finde es persönlich immer besser CFK-Tanks zu haben, einfach um sich keine sorgen darum machen zu müssen.
Aber mal eine Frage: Wenn du doch einen Toureg fährst, bist du im gelände unterwegs?
In dem Fall würde ich bir dringend von einem CNG mit Unterflurtanks abraten.

Pianist
Beiträge: 148
Registriert: 28.03.2017 07:06

Beitrag von Pianist » 28.11.2017 11:06

Sagen wir mal so: Ich bin als Filmproduzent gelegentlich auf Bahnbaustellen im Matsch unterwegs, von daher ist Allradantrieb und etwas mehr Bodenfreiheit schon ganz gut, aber das ist nicht mehr so viel wie früher und zum Teil auch vermeidbar. Auch muss ich keine großen Anhänger ziehen. Von daher nutze ich die Möglichkeiten des Touaregs gar nicht in vollem Umfang. Großer Laderaum bleibt wichtig, vor allem in der Fläche und erst in zweiter Linie in der Höhe.

Audi A4 wäre hinten einen Tick zu klein, der Golf Variant ebenfalls. Die paar Zentimeter mehr beim Octavia sind für mich sehr hilfreich. Auf Feldwegen habe ich vorher mit dem A6 auch nie aufgesetzt.

Ich finde es technologisch und politisch nicht so gut, deshalb nun einen Octavia Scout als Benziner zu nehmen und dann LPG nachzurüsten. Das ist meiner Meinung nach kein umweltpolitisches Statement, sondern eher was für reine Sparfüchse...

Matthias

Gastra
Beiträge: 616
Registriert: 22.04.2017 10:04

Beitrag von Gastra » 28.11.2017 11:40

Der Turbomotor vom Zafira gilt als seht robust, der Kofferraum ist groß und die CFK Tanks sind ein echtes Plus, ich rate zum Zafira

Pianist
Beiträge: 148
Registriert: 28.03.2017 07:06

Beitrag von Pianist » 28.11.2017 12:43

Wobei die Lage der Tanks durchaus in meinem Fall ein Problem darstellen kann, wenn ich wirklich mal auf einem Schotterhaufen aufsetze. Da könnten die CFK-Flaschen sogar problematischer sein als Stahlflaschen...

Ich hatte mir bisher über diesen Aspekt gar keine Gedanken gemacht, von daher bedanke ich mich ausdrücklich für den Hinweis!

Matthias

DerRaucher
Beiträge: 547
Registriert: 20.09.2016 19:53
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von DerRaucher » 28.11.2017 15:46

Da Du Bodenfreiheit brauchst und einen grossen Kofferraum würde ich noch etwas warten.
Der Seat Arona hätte zwar beides aber ist evt für deinen Geschmack etwas untermotorisiert. Die Chancen stehen gut das nächstes Jahr Autos mit der 1.5 Maschine mit CNG rauskommen. Vielleicht wird da was für dich dabei sein.

Benutzeravatar
Thorman_G-Tec
Beiträge: 283
Registriert: 14.08.2014 07:57
Wohnort: Mittelhessen

Beitrag von Thorman_G-Tec » 28.11.2017 16:57

xl8lx hat geschrieben: + Octavia sieht definitiv besser aus!
Sehe ich anders, von der Optik her würde ich den Zafira dem Facelift Octavia klar vorziehen.
Zusätzlich würde ich wegen den CFK-Tanks zum Zafira tendieren.

DerRaucher hat geschrieben:Da Du Bodenfreiheit brauchst und einen grossen Kofferraum würde ich noch etwas warten. Der Seat Arona hätte zwar beides ...
Großer Kofferraum beim Arona, würde ich auf jeden Fall verneien, der hat doch in der Normal-Ausführung nur 400l und als CNG'ler bestimmt ein paar Liter weniger.
Wenn schon der Golf Variant Kofferraum (424l) zu klein ist, dann ist das Gepäckabteil vom Arona erst recht nix.
Ich will Spaß, also geb ich Gas.

OSV23
Beiträge: 124
Registriert: 07.08.2015 19:16

Beitrag von OSV23 » 28.11.2017 19:29

Schotter sollte kein Problem sein, immerhin sind die Flasche geschirmt. Mir ging es eher um größere Steine und Äste, die könnten die Abdeckung beschädigen und auch die Flaschen. Wenn das der Fall sein sollte kannst du dir zwar eher auf Stahltanks verlassen aber Korrosionsschutz ist dann leider auch nicht mehr.

mr.tiger
Beiträge: 210
Registriert: 16.04.2007 10:45
Wohnort: Hessen

Zaffi

Beitrag von mr.tiger » 29.11.2017 07:50

Ich habe ja den Zaffi Baujahr 2009 mit 35.000 km übernommen, inzwischen hat er fast 220.000 km, ist mit Abstand das beste Auto das ich je hatte.
(hatte schon einen neuen Passat und einen Golf CNG und 2 Astras)

Unglaublich viel Platz, wenig bis keine Probleme, ein paar Reparaturen was bei der km Leistung aus meiner Sicht vollkommen ok ist.

Der neue ist etwas breiter, das finde ich auf Baustellen mit schmalen Spuren etwas unpraktisch.

Leider ist beim neuen Zafira der preisliche Abstand von CNG Motor zum Rest größer geworden. Trotzdem aktuell meine erste Wahl, auch noch immer von Preis/Leistungsverhältnis.
mr.tiger
Das nächste mal schreibe ich etwas interessantes!

Antworten