Combo CNG schaltet nicht von Benzin auf Gas um

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
ringo
Beiträge: 14
Registriert: 14.07.2014 18:05

Combo CNG schaltet nicht von Benzin auf Gas um

Beitrag von ringo » 27.09.2014 21:53

Hallo, ich hatte kürzlich hier ein Thema eröffnet, weil nach knapp 70.000 km eine Einspritzdüse für das Gas bei meinem Combo ausgetauscht werden musste. In den Antworten erhielt ich auch den Tipp, ab und an den Benzintank leer zu fahren, was ich schon länger nicht mehr gemacht hatte. Heute war ich auf der Bahn und bin mit Benzin zu gefahren, aber als der Tank leer war, wurde nicht automatisch auf Erdgas umgeschaltet, sondern mein Wagen rollte aus und zum Glück kam bald ein Seitenstreifen. Ich musste dann mehrmals im Stand den Umschalter bedienen, bis ich endlich auf Erdgas umschalten und weiterfahren konnte. Da ich auch früher schon den Benzintank leer gefahren habe und es immer problemlos war, wollte ich wissen, ob evt. jemand einen Tipp für mich hat, was das sein könnte. Wo könnte der Fehler liegen?
Schöne Grüße, Günther

Ruhrpott-Combo
Beiträge: 878
Registriert: 09.11.2006 10:13
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von Ruhrpott-Combo » 27.09.2014 22:44

Günther,

ich habe aus der Betriebsanletung in Erinnerung, dass man den Benzintank n i e m a l s leer fahren soll!

Hab die Anleitung im Moment nicht zur Hand, aber das schaue ich mit Sicherheit noch mal nach.

Grüße,
Ruhrpott-Combo

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28910
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 27.09.2014 22:46

Hoppla...

Die Umrüster-Strategie aus den Zeiten, als es noch keine (oder nur wenige) Serien-Erdgasautos gab, ist ja die, dass man der Gas-Steuerung überlassen kann, auf Gas als Kraftstoff zu schalten, wenn davon genug vorhanden und der Motor warm genug ist.

Oder man hat eine Wahlmöglichkeit: Willst Du als Fahrer mit Benzin oder mit Erdgas fahren? Das ist das gleiche wie oben, nur mit der Option, den Gas-Modus zu verhindern. Das bedeutet dann aber, dass bei Mangel an Luxusbrühe auch nicht auf Gas geschaltet wird.

Und da fürchte ich, dass die Opel-Anlage da auch noch nicht weiter ist.

Übrigens ist es bei vielen Erdgasautos schädlich, ohne Benzin zu fahren, weil bei einigen -mehrheitlich wohl älteren- Modellen die Rückschaltung in den Benzinbetrieb durch ständige Bereitstellung von Benzindruck vor den Einspritzventilen sichergestellt wird. Dabei wird dann das Benzin praktisch ständig im Kreis gepumpt. Das ist auch nicht gerade energiesparend, aber bei der Rückschaltung eben komfortabler.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

ringo
Beiträge: 14
Registriert: 14.07.2014 18:05

Beitrag von ringo » 27.09.2014 23:16

Heisst das also, es ist ok, den Gastank leer zu fahren und dann schaltet das System automatisch auf Benzin um, aber man sollte nicht umgekehrt den Benzintank komplett leer fahren und dann auf Gas schalten? Hat ja zumindest auch in der Praxis nicht funktioniert bei mir, also lieber den Benzintank nur so lange leer fahren, bis die Warnleuchte anfängt zu blinken und dann wieder auftanken? Hoffe mal, mein Wagen springt morgen ohne Benzin überhaupt an, denn der Benzintank ist jetzt absolut leer und ausgeluscht!!!






Bassmann hat geschrieben:Hoppla...

Die Umrüster-Strategie aus den Zeiten, als es noch keine (oder nur wenige) Serien-Erdgasautos gab, ist ja die, dass man der Gas-Steuerung überlassen kann, auf Gas als Kraftstoff zu schalten, wenn davon genug vorhanden und der Motor warm genug ist.

Oder man hat eine Wahlmöglichkeit: Willst Du als Fahrer mit Benzin oder mit Erdgas fahren? Das ist das gleiche wie oben, nur mit der Option, den Gas-Modus zu verhindern. Das bedeutet dann aber, dass bei Mangel an Luxusbrühe auch nicht auf Gas geschaltet wird.

Und da fürchte ich, dass die Opel-Anlage da auch noch nicht weiter ist.

Übrigens ist es bei vielen Erdgasautos schädlich, ohne Benzin zu fahren, weil bei einigen -mehrheitlich wohl älteren- Modellen die Rückschaltung in den Benzinbetrieb durch ständige Bereitstellung von Benzindruck vor den Einspritzventilen sichergestellt wird. Dabei wird dann das Benzin praktisch ständig im Kreis gepumpt. Das ist auch nicht gerade energiesparend, aber bei der Rückschaltung eben komfortabler.

MfG Bassmann

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28910
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 27.09.2014 23:25

Der Motorstart könnte zum Thema werden!

Ja, es ist schlecht, bei einem Erdgasauto den Benzintank leer zu fahren. Wenn die Benzinpumpe ständig läuft, braucht sie auch Schmierung. Wenn kein Benzin da ist, kann das die Benzinpumpe zerstören, aber eben auch nur dann, wenn sie ständig läuft, eben auch im Gas-Modus...

Viele Erdgasautos starten ja dennoch immer noch auf den ersten paar Motorumdrehungen mit Benzin, ohne dass dies auch angezeigt würde.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

ringo
Beiträge: 14
Registriert: 14.07.2014 18:05

Beitrag von ringo » 27.09.2014 23:35

Dann hoffe ich mal, der Wagen startet morgen, damit ich schnell zur Tanke fahren kann. In der Bedienungsanleitung steht, dass man den Benzintank alle 6 Monate bis zum Reservebereich leerfahren und dann neu tanken soll. Von Leerfahren bis zum letzten Tropfen steht da nichts.



Bassmann hat geschrieben:Der Motorstart könnte zum Thema werden!

Ja, es ist schlecht, bei einem Erdgasauto den Benzintank leer zu fahren. Wenn die Benzinpumpe ständig läuft, braucht sie auch Schmierung. Wenn kein Benzin da ist, kann das die Benzinpumpe zerstören, aber eben auch nur dann, wenn sie ständig läuft, eben auch im Gas-Modus...

Viele Erdgasautos starten ja dennoch immer noch auf den ersten paar Motorumdrehungen mit Benzin, ohne dass dies auch angezeigt würde.

MfG Bassmann

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28910
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 27.09.2014 23:47

Bei den Nachrüstanlagen konnte man zB durch das Drücken des Umschalttasters während des Motorstarts den Zwangsstart auf Gas provozieren.

Aber da bin ich überfragt, ob so eine Vorgehensweise bei Deinem Auto auch fruchten kann.

Übrigens schütteln sich meine Nachrüstautos -vermutlich mit Recht-, wenn sie kalt auf Gas laufen sollen. Bei Autos, die erst über zB 10°C auf Gas schalten, wird das nicht viel anders sein.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
sparbrötchen
Gleichstellungsbeauftragter
Beiträge: 1095
Registriert: 13.08.2008 07:47
Wohnort: Kreis ST

Beitrag von sparbrötchen » 28.09.2014 09:54

Moin,

der Combo (und m.W. auch die anderen CNG-Opel) startet grundsätzlich auf Gas.

Schaltet das Fzg. nach Leerfahren der Gastanks auf Benzin (LED am Umschalter blinkt), wird nach dem Tanken von Gas auch automatisch zurück auf Gasbetrieb geschaltet.

Schaltet der Fahrer manuel auf Benzin (LED am Umschalter leuchtet dauerhaft), wird die Erdgasanlage abgeschaltet. Wenn man dann den Benzintank trocken fährt, verhält sich das Fzg. wie ein normaler Benziner, d.h. es geht aus. Man sollte daher den Benzintank auch bei freiwilligem Benzinbetrieb nicht trocken fahren, sondern spätesten nach Beginn des Blinkens der Reserve-Anzeige wieder auf Gas zurückschalten.

Hinsichtlich der von Opel empfohlenen Benzinfahrten sind wir nach anfänglicher Befolgung der Opel-Vorgabe "Tank bis zum Reservebereich leer fahren" dazu übergegangen, spätestens 6 Monate nach der letzten entsprechenden Benzinfahrt ca. 30 - 50Km möglichst am Stück auf Benzin zu fahren (einfacher Arbeitsweg).
Gruß aus dem Tecklenburger Land

Gerhard

„Lebe, wie du, wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.“
(Christian Fürchtegott Gellert)

Ab 03/16 Zafira C Tourer CNG EZ 08/12
in 2017 5,15 € je 100 km,
in 2016 5,88 € je 100 km,

Ab 06/17 SEAT Mii by Mango CNG EZ 05/15
in 2017 3,31 € je 100 km,

und bis 05/17 (Unfalltod)
Combo Tramp C CNG ab EZ: 06/06
in 2017 6,03 € je 100 km,

und bis 02/16 (Unfalltod)
Combo Tramp C CNG ab EZ: 01/06
in 2015 5,64 € je 100 km,

jeweils Treibstoffkosten incl. Luxusbrühe

ringo
Beiträge: 14
Registriert: 14.07.2014 18:05

Beitrag von ringo » 28.09.2014 15:39

Moin Mojn,
vielen Dank für die vielen guten Ratschläge. Zum Glück hat mein Combo auch mit leerem Benzintank gestartet. Nun habe ich Gas und Benzin getankt und ich hoffe, es ist nichts Ernsthaftes mit der Benzimpumpe passiert. Ich werde in Zukunft darauf achten, regelmäßig auch mal mit Benzin zu fahren, aber immer nur bis zum Anfang der Reserve!
Danke und schöne Grüße
Günther


sparbrötchen hat geschrieben:Moin,

der Combo (und m.W. auch die anderen CNG-Opel) startet grundsätzlich auf Gas.

Schaltet das Fzg. nach Leerfahren der Gastanks auf Benzin (LED am Umschalter blinkt), wird nach dem Tanken von Gas auch automatisch zurück auf Gasbetrieb geschaltet.

Schaltet der Fahrer manuel auf Benzin (LED am Umschalter leuchtet dauerhaft), wird die Erdgasanlage abgeschaltet. Wenn man dann den Benzintank trocken fährt, verhält sich das Fzg. wie ein normaler Benziner, d.h. es geht aus. Man sollte daher den Benzintank auch bei freiwilligem Benzinbetrieb nicht trocken fahren, sondern spätesten nach Beginn des Blinkens der Reserve-Anzeige wieder auf Gas zurückschalten.

Hinsichtlich der von Opel empfohlenen Benzinfahrten sind wir nach anfänglicher Befolgung der Opel-Vorgabe "Tank bis zum Reservebereich leer fahren" dazu übergegangen, spätestens 6 Monate nach der letzten entsprechenden Benzinfahrt ca. 30 - 50Km möglichst am Stück auf Benzin zu fahren (einfacher Arbeitsweg).

Tom_Doc
Beiträge: 64
Registriert: 02.02.2015 17:09

Beitrag von Tom_Doc » 29.11.2017 13:14

komisch, unser 2009er Zafira B Turbo CNG springt ohne Benzin garnicht an. Aktuell muss ich auch regelmäßig die Batterie abklemmen, um eine Zwangsumschaltung auf Benzin beim Anfahren zu unterbinden. Allerdings nur nach Betanken mit CNG. Wenn der Gastank dann zu einem viertel leergefahren, funktioniert der Gasbetrieb auch wieder dauerhaft. "Druck im Kraftstoffrail niedrig" war aus der Erinnerung der letzte Fehler. Werde heute nachmittag nochmal den ADAC kommen lassen um mir den Fehlerspeicher nochmal auslesen und löschen zu lassen.

Gilt der Kraftstoffdrucksensor als anfällig?
Steuergerät? Kraftstoffpumpe? Gasventile an Tanks oder am Umschalter nicht leichtgängig genug?

Nach Reinfeld wollte ich auch mal.

Grüße
Thomas

Gastra
Beiträge: 506
Registriert: 22.04.2017 10:04

Beitrag von Gastra » 29.11.2017 15:02

das ständige Benzintankleerfahren halte ich onehin für überflüssig. Bei längerer Standzeit können Leichtflüchtige Bestandteile zwar in geringem Umfang ausdampfen und die Starteigenschaften theoretisch verschlechtern, aber ich habe auch schon Motoren mit jahrzehnte alten Benzin starten sehen... Ich merk da auch keinen Unterschied ob der Sprit ein halbes Jahr alt ist oder nicht.

Ein weiterer Grund könnte die Gefahr von Wasseranlagerung sein, hier hilft es E10 zu tanken, vorausgesetzt man erhält wirklich E10 an der E10 Zapfsäule (oft ist da normales Super 95 drin), da E 10 evtl eintretende Feuchtigkeit bindet. Wenn man den Tank ganz voll macht, atmet er am wenigsten und die Gefahr mit der Feuchtigkeit ist am geringsten. Ich benutz Benzin nur wenn es nicht mehr bis zur CNG Tanke reicht...

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7355
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 29.11.2017 18:29

Tom_Doc hat geschrieben:komisch, unser 2009er Zafira B Turbo CNG springt ohne Benzin garnicht an. Aktuell muss ich auch regelmäßig die Batterie abklemmen, um eine Zwangsumschaltung auf Benzin beim Anfahren zu unterbinden. Allerdings nur nach Betanken mit CNG. Wenn der Gastank dann zu einem viertel leergefahren, funktioniert der Gasbetrieb auch wieder dauerhaft. "Druck im Kraftstoffrail niedrig" war aus der Erinnerung der letzte Fehler. Werde heute nachmittag nochmal den ADAC kommen lassen um mir den Fehlerspeicher nochmal auslesen und löschen zu lassen.

Gilt der Kraftstoffdrucksensor als anfällig?
Steuergerät? Kraftstoffpumpe? Gasventile an Tanks oder am Umschalter nicht leichtgängig genug?

Grüße
Thomas
Der oder ähnliche Fehler ist mir und einigen anderen auch bekannt.
Bei mir hat bis dato die Verbesserung der Zugentlastung am Kabel des Drucksensors am GDR geholfen.
Einige haben den Drucksensor am GDR oder das Magnetventil am GDR tauschen lassen und so Abhilfe schaffen können.
Bei mir hatte auch immer ein, ggf. mehrmaliges Neustarten geholfen.
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

Antworten