VW Händlersuche - Service für Gasfahrzeuge

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Mirco
Beiträge: 157
Registriert: 08.09.2013 08:10

VW Händlersuche - Service für Gasfahrzeuge

Beitrag von Mirco » 01.12.2017 16:54

Hi,

ich bin gerade etwas ernüchtert ob der Realität der CNG-Offensive. Vor vier Jahren habe ich den Passat gekauft und vorher zwei Dinge gemacht: auf der VW Webseite unter Händlersuche geschaut, welche Werkstätten im Kölner Umland den Service anbieten - und meine Werkstatt vor Ort direkt gefragt, ob die Angabe korrekt ist. Seitdem war ich immer bei meiner Werkstatt vor Ort, glaubte aber angesichts der vielen Treffer auf der VW-Webseite an eine Wahlmöglichkeit.

Nun braucht der Passat einen Ölwechselservice und mein Händler hat den nächsten freien Termin erst in drei Wochen. Daher habe ich wieder auf der VW Webseite die Händlersuche mit Filter "Service für Gasfahrzeuge" gestartet. Folgende Telefonate ergaben sich mit den gefundenen Ergebnissen:
  • Steingruppe Rösrath: CNG dürfen wir nicht. Nein, auch keinen Ölwechselservice.
  • Bautz & Klinkhammer Hürth: dito
  • VW Zentrum Köln: dito, aber unsere (Köln-)Mülheimer Filiale kann das
  • Fleischhauer Köln-Mülheim: Ölwechselservice können wir machen, aber für Arbeiten an der Gasanlage müssen Sie nach Bonn
Ohjemine... da wird die Auswahl klein. Ich werde wohl doch die drei Wochen warten.

Wohlgemerkt: alle vier Werkstätte werden auf der VW Webseite explizit mit "Service für Gasfahrzeuge" gekennzeichnet. So wird es mit der CNG-Offensive aber ganz schön schwer!

VG,
Mirco
Passat Variant 1.4 TSI EcoFuel
VW Caddy Maxi 2.0 EcoFuel
Haibike Xduro Race (S-Pedelec)

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 4036
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 01.12.2017 17:50

Wegen Reichtum geschlossen?
Beim Ölwechsel wird an der Gasanlage absolut nichts gemacht. OK, man muss es schaffen, statt 504/507er Öl ein Produkt nach VW 502.00 zu verwenden. Scheint nicht so einfach zu sein...
Im Zweifelsfall würde ich eine freie WS damit beauftragen Ölfilter und Schmierstoff zu wechseln.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

MK
Beiträge: 238
Registriert: 17.01.2014 16:13
Wohnort: Wolfenbüttel

Beitrag von MK » 01.12.2017 18:16

Ruf 0800-VOLKSWAGEN an und erklär denen mal das Problem, dass man keine Kuh kaufen muss um Milch trinken zu können.
Meist sind die sehr hilfsbereit und anschließend wird dich einer der Händler anrufen und zum Ölwechsel bitten.
Ciao
Martin
--------------------------
Golf VII TGI (1/2014), eGolf (9/2018)

Benutzeravatar
Gasgeberin
Beiträge: 381
Registriert: 09.04.2016 20:06

Beitrag von Gasgeberin » 02.12.2017 14:37

Ganz ehrlich, ich weiß nicht wie es bei VW ist. Aber bei Audi darf jeder Händler die Gasfahrzeuge machen. Alle hatten die Schulung. Bei den e-trons ist es was anderes. Die Schulung haben nicht alle.
Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Menschen zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Menschen die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.

MiniDisc
Moderator
Beiträge: 1281
Registriert: 10.03.2012 19:00
Wohnort: Sachsen

Beitrag von MiniDisc » 04.12.2017 19:07

Mirco hat geschrieben:Nun braucht der Passat einen Ölwechselservice und mein Händler hat den nächsten freien Termin erst in drei Wochen
Nicht schön, aber wo liegt bitte das Problem? Ich verstehe die Aufregung nicht. :ka:

gato311
Beiträge: 1120
Registriert: 20.10.2012 21:33

Beitrag von gato311 » 05.12.2017 10:29

Als Vielfahrer mit stark schwankender Laufleistung muss man lange vorausplanen, um den Service nicht gnadenlos zu überziehen und hinterher Diskussionen bei der Garantie zu bekommen. Da man ja eh schon alle 15000 hin soll, kann man dann ja den neuen Termin fast schon machen, wenn man den Wagen von der letzten Inspektion abholt.

Bei Seat sagte man mir, dass 2000 überzogene km toleriert werden, darüber gibt es aber in der Regel Ärger.

Robert
Beiträge: 1101
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 05.12.2017 10:52

gato311 hat geschrieben:Da man ja eh schon alle 15000 hin soll, kann man dann ja den neuen Termin fast schon machen, wenn man den Wagen von der letzten Inspektion abholt.
Also ich verstehe die Aufregung auch nicht. Drei Wochen ist doch nun wirklich noch überschaubar.
Denn wo ist das Problem, den Termin direkt bei der Abholung zu machen, wenn man in drei Wochen 15.000km fährt?

gato311
Beiträge: 1120
Registriert: 20.10.2012 21:33

Beitrag von gato311 » 05.12.2017 16:14

Das funzt immer, wenn man konstant viel fährt.
Wenn die km-Leistung schwankt, ist man dann auch mal schnell 8000 km zu früh oder zu spät dran...

Hätte ich dauerhaft so einen Werkstattvorlauf, würde ich auch in der Garantiezeit den Ölwechsel selbst machen und in den sauren Apfel beißen.

Robert
Beiträge: 1101
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 05.12.2017 17:12

gato311 hat geschrieben:Das funzt immer, wenn man konstant viel fährt.
Wenn die km-Leistung schwankt, ist man dann auch mal schnell 8000 km zu früh oder zu spät dran...
Wir reden hier über drei Wochen.
Irgendwie finde ich da 8000km in drei Wochen schon sehr hypothetisch und erst recht, dass die vollkommen überraschend kommen.

gato311
Beiträge: 1120
Registriert: 20.10.2012 21:33

Beitrag von gato311 » 05.12.2017 17:18

Dann ist wohl mein Leben rein hypothetisch und völlig überraschend...

Kommt mir auch manchmal so vor.

Nen paar mal zur Arbeit gefahren und noch den ein oder anderen Gerichtstermin weiter weg und man schnell mal 3000 km in der Woche voll (oder eben nicht).

Robert
Beiträge: 1101
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 05.12.2017 17:31

gato311 hat geschrieben:Dann ist wohl mein Leben rein hypothetisch und völlig überraschend...

Kommt mir auch manchmal so vor.

Nen paar mal zur Arbeit gefahren und noch den ein oder anderen Gerichtstermin weiter weg und man schnell mal 3000 km in der Woche voll (oder eben nicht).
Und du hast keine Ahnung, ob du die nächste Woche zur Arbeit fahren wirst oder nicht?

Ich kann auch nicht jeden Kilometer genau planen, aber dass ich nicht weiß, ob ich nächste Woche tausende Kilometer zurücklege oder nicht ... naja, da bist du dann schon die extreme Ausnahme.

gato311
Beiträge: 1120
Registriert: 20.10.2012 21:33

Beitrag von gato311 » 05.12.2017 17:32

Nee, das läuft bei mir nach Bedarf. Kann auch viel von zu Hause machen. Einfache Strecke ins Büro sind 100 km.

Antworten