Gasaustritt am Einfüllstutzen Golf 7 TGI

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
toli1992
Beiträge: 48
Registriert: 10.08.2014 09:02
Wohnort: nördl. Harzvorland

Beitrag von toli1992 » 28.08.2016 08:43

Der TGI und seine Brüder sind ja erst seit guten 2 Jahren verfügbar. Die Nachfrage wird auch deutlich geringer sein als auf die CNG-Caddys oder Tourans.

Also recht wenige Fahrzeuge in einem recht kurzen Zeitraum. Da sollten dann hier auch wenige Problembeträge zufinden sein.

Beim meinem Fzg. waren/sind folgende Probleme:
- Zündaussetzer (genaue Ursache ungeklärt, nur Vermutungen) http://www.erdgasfahrer-forum.de/viewto ... setzer+tgi
- Austausch GDR (wegen piepen)
- jetzt der Gasaustritt

Anfang der Woche soll der Mechaniker Zeit haben. Wenn ich mehr weiß berichte ich weiter.
Golf 7 Kombi TGI mit Stahlgasflaschen
Verbrauch auf 115 Mm-Mittel: ca. 3,6kg L-Gas/100km inkl. <0,1l/100km umgerechnetes Kalibrierungsbenzin

Benutzeravatar
anacronataff
Beiträge: 2482
Registriert: 09.08.2010 15:10
Wohnort: L-Gas Gebiet

Beitrag von anacronataff » 28.08.2016 08:52

toli1992 hat geschrieben:(...)Vielleicht gibt es dann doch 2 Rückschlagventile? (...)
Das zweite Rückschlagventil scheint im 4-Wege-Verteiler integriert zu sein.

Das erste Rückschlagventil sollte im Tankstutzen sitzen. Der Tankdruck wird am GDR gemessen.
Passat EF 1.4TSI DSG MJ02/2010: 227100km (2153km wg Tanken), 5.50 €/100km, Gesamt: 29.07 €/100km * Service Intervalle * CNG-Reichweiten * CNG-Tankrekorde mit 21kg Tanks * Fotos und eigene POI's mit Navigon

Benutzeravatar
toli1992
Beiträge: 48
Registriert: 10.08.2014 09:02
Wohnort: nördl. Harzvorland

Beitrag von toli1992 » 11.09.2016 19:06

So ich will nochmal über den weiteren Ablauf berichten.

Nach 5 Arbeitstagen konnte ich das Fahrzeug wieder abholen. Telefonisch sagte der Meister nur, das der Einfüllstutzen getauscht wurde, genaueres wusste er nicht.

Nun habe ich endlich auch mal die Rechnung bekommen.

Laut Rechnung wurde folgendes durchgeführt:
-Abdeckung f Unterboden Ein- und Ausgebaut (dafür für 49€, holla die Waldfee)
-Stutzen gewechselt
-GFS Geführte Funktion (Gasanlage auf Dichtheit prüfen)

Auf material gab es 70% Kulanz.
Gesamt habe ich rund 280€ gezahlt.

Wenn der Gasanlagenaufbau identische mit den des Audi A3 ist (s. Link vorn Seite 1). Dann frage ich mich was mit dem Rückschlagventil am Verteiler ist. Es kann ein aber auch keiner konkret sagen

Einen schönen Abend.
Golf 7 Kombi TGI mit Stahlgasflaschen
Verbrauch auf 115 Mm-Mittel: ca. 3,6kg L-Gas/100km inkl. <0,1l/100km umgerechnetes Kalibrierungsbenzin

Peter_81
Beiträge: 132
Registriert: 14.01.2014 18:47
Wohnort: Niederösterreich

Beitrag von Peter_81 » 18.12.2017 17:09

War heute an einer relativ schwachen Tankstelle tanken (~160 bar)
Nach dem Tanken dürfte das Ventil am Tankstutzen nicht 100% dicht gemacht haben.
Zumindest gab es ein ganz leises Zischen und Gasgeruch, wenn man nah an den
Tankstutzen ranging. 15 Minuten später war kein Austritt mehr festzustellen.
Entweder das Ventil ist wieder dicht, oder die Leitung zwischen Rückschlagventil
und Tankstutzen ist leer. Ist es denkbar, dass das eine einmalige Sache war, oder sollte ich mich mit einem neuen Tankstutzen anfreunden?
[ externes Bild ]
Audi g-tron

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29128
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 18.12.2017 19:31

Na, wenn es beim nächsten Tankvorgang auch wieder zischelt, ist der Tankstutzen ein Fall für die Audi-Werkstatt.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Peter_81
Beiträge: 132
Registriert: 14.01.2014 18:47
Wohnort: Niederösterreich

Beitrag von Peter_81 » 10.01.2018 21:08

Mittlerweile 2x mal an einer anderen Tankstelle getankt. Jeweils mehr als 16kg ganz
normal getankt und alles war dicht.
Es lag wohl an der Tankstelle - haben CNG Tankstellen eigentlich einen Gastrockner nachgeschaltet?
Vielleicht war der kaputt, und dadurch ist das Rückschlagventil vereist?
Auf jeden Fall war damals der Druck sehr schlecht - nicht viel mehr als 120bar.
[ externes Bild ]
Audi g-tron

Antworten