schlechter Kaltstart Golf IV BiFuel

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
MiniDisc
Moderator
Beiträge: 1275
Registriert: 10.03.2012 19:00
Wohnort: Sachsen

schlechter Kaltstart Golf IV BiFuel

Beitrag von MiniDisc » 23.02.2014 03:22

Da ich bei meinem Golf 4 BiFuel schon immer Probleme mit dem Kaltstart hatte, wollte ich gern wissen was die Ursache dafür ist. Dabei bin ich auch über die TPI 2013321/3 gestolpert, welche besagt das durch undichte Gasdüsen eine Überfettung des Gemisches beim Kaltstart entsteht. Als Lösung wird empfohlen die Gasdüsen zu tauschen. Da der selbstbezahlte Düsentausch des Vorbesitzers gerade mal etwas über 1 Jahr her war, dachte ich mir das Ganze auf Ersatzteilgarantie nochmals beim FVWH erledigen zu lassen.
Beim ersten FVWH bin ich allerdings abgeblitzt, da er der Meinung war das es nur 1 Jahr Garantie auf die Teile gäbe. Beim zweiten FVWH dann die Aussage das es natürlich 2 Jahre drauf gibt, ich allerdings eine Rechnung mitbringen müsse da eine Abhandlung allein Aufgrund der Reparatur Historie nicht erlaubt sei. Also Rechnung besorgt, Fahrzeug abgegeben und schonmal gefreut.
Am nächsten Morgen kam dann allerdings ein Anruf das es nicht an den Düsen läge sondern am Gasdruckregler, er wäre undicht und dadurch der Druck auf der Rail zu hoch. Das wollte ich nicht so recht glauben, zumal ich bereits vorher mehrfach den Druck der Gasrail kontrolliert hatte welcher sich immer im Bereich von 9 bis 9,7 Bar bewegte (lt. SSP262 zwischen 8.0 und 9.5). Ich bat den Mitarbeiter trotzdem die Düsen zu tauschen was angeblich auch gemacht wurde, auf Nachfrage wurde mir auch eine Kiste mit den alten Düsen gezeigt. Verwundert war ich allerdings darüber, das wieder Rot-Schwarze Düsen eingebaut wurden obwohl die lt. Bosch Homepage zum damaligen Zeitpunkt schon seit über 2 Jahren nicht mehr hergestellt wurden. Leider zeigte sich auch das danach die Kaltstartproblematik weiterhin ohne nennenswerte Änderung present war. :mad:

Das ganze ist nun schon über 1,5 Jahre her und ich habe mich mit der Kaltstartproblematik irgendwie arrangiert bis mir vor kurzem zufällig ein nagelneuer GDR in der Bucht über den Weg lief, welcher gerade mal 1/3 vom aktuell Neupreis kosten sollte. Ohne lange drüber nachzudenken habe ich zugeschlagen und schon die Lösung meiner Kaltstartproblematik vor Augen gehabt. Dann fiel mir aber auch wieder die Sache mit den Gasdüsen als mögliche Ursache ein und ich dachte mir, bevor der GDR getauscht wird lässt du mal die Düsen "prüfen", zumal ich gesehen hatte das die aktuellsten Düsen vom Typ Bosch NGI2 gerade mal noch um die 80€ kosten sollen.
(Düsen alt: Bosch 0280150525 Rot-Schwarz, Düsen neu: Bosch 0280158827, Düsen VW: 06A906039A akt. 151,13€)

Zur Prüfung der Düsen wurde die Düsenleiste aus dem Saugrohr entfernt und auf jedes Düsenende ein Luftballon aufgezogen. Da die Kaltstartprobleme bereits nach 2h eklatant waren sollte das erhoffte Ergebnis also recht schnell "sichtbar" werden.

BildBildBild

Das erste Bild ist nach ca. 15 Minuten entstanden, das Zweite nach 90 Minuten und das Dritte nach 150 Minuten. Wie man sieht sind die linken 3 Düsen nicht mehr "ganz" Dicht , während die rechte Düse auch nach über 55 TKM noch ordentlich Dicht hält. Somit war klar das mind. 3 neue Düsen her müssen. Da es schon seit längerem ein neues Design gibt sind es dann doch 4 Stück geworden.

Tja, was soll ich sagen .... seitdem die neuen Düsen drin sind ist alles wieder in Butter. :dance: Selbst nach 42h Standzeit springt der Wagen sofort problemlos an. :clap:

Leider drängt sich mir die Frage auf, was damals in dem Autohaus beim Düsenwechsel überhaupt gemacht wurde. Der Unterschied vorher/nachher war ja gleich 0. Somit könnte man mutmaßen das vielleicht garkeine Düsen getauscht wurden, und wenn doch so frage ich mich warum eine der Gasdüsen mit einer Halteklammer für die Benzindüsen befestigt wurde. Die Halteklammer lässt sich zwar ordentlich auf die Gasdüse aufstecken hat aber keinen Halt an der Düsenleiste. Wenn man dann die Düsenleiste unter Druck abnimmt kann man sich sicher vorstellen was passiert. Da ich für den Düsenwechsel nix bezahlen musste buche ich das ganze als erneute schlechte Erfahrung ab, ist leider nicht das erste Mal das ich von diesem FVWH enttäuscht wurde. :arab:

Bild

Benutzeravatar
SiggyV70
Moderator
Beiträge: 3047
Registriert: 15.05.2008 12:06
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von SiggyV70 » 23.02.2014 09:10

Hallo mindisc,
Danke für deinen ausführlichen Bericht. Auch wenn nicht alles so gelaufen ist wie man es als Kunde erwartet.

Gruss SiggyV70
Volvo V70 Bifuel
Bj 2006 Automatik
Bis jetzt 185.000km angenehme Kilometer
VW Passat Ecofuel, Kombi, DSG
Bj 2009, 169.000km
http://www.borkum-exklusiv.de

Benutzeravatar
costumer
Forums-Sponsor
Beiträge: 1114
Registriert: 25.10.2008 17:34

Beitrag von costumer » 23.02.2014 09:59

Hi,

ja die Bilder passen gut zum Fasching gerade :D

Wirklich guter Beitrag... Danke für die Info
Gruß

Touran 2.0, Sept/2006
5,25 kg/100km
+
Touran Cross TSI, Sept/2011
DSG, 24 kg , 5,35 kg/100km

Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

Geht doch.

Beitrag von Gövi » 23.02.2014 13:27

:cool:
Mahlzeit MiniDisc,
hast dir mal eine coole Geschichte einfallen
lassen und der Effekt ist um so besser. Auch
die Idee mit den Luftballons ist wohl der Hammer
und denkbar einfach aber auch Zielführend.
Das deine Düsen nach dieser kurzen Laufzeit
wieder fällig sind ist zwar eher bescheiden aber
wenn du es selber machen konntest geht es ja.
MfG Gövi
Gasgeben schadet ja nicht !

MiniDisc
Moderator
Beiträge: 1275
Registriert: 10.03.2012 19:00
Wohnort: Sachsen

Beitrag von MiniDisc » 04.03.2014 20:24

Kleines Update von mir:
Letztes WE stand der Wagen mal 66 Stunden am Stück und auch danach ist er sofort problemlos angesprungen. Ich bin voll begeistert ! :dance:

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2271
Registriert: 14.09.2012 19:42

Beitrag von Gulbenkian » 18.03.2014 18:58

Nachdem mir dieses längere Orgeln am Morgen auf den Geist gegangen ist und Minidisc bei gleichen Symptomen ein Düsenwechsel geholfen hat, war ich heute morgen bei FVWH. Düsen hab ich mitgebracht (270€ 4 Stk. statt 151,xx€ /Stk bei VW) und Luftballons auch ;-) Hab die Werkstatt gebeten unabhängig von meiner Vermutung mal die Ursache für die Startschwäche zu suchen. Vermutung des Meisters waren sofort die Düsen. Hab jetzt die 4 neuen drin, bin knapp 200€ ärmer (Einbau) und hoffe,dass morgen früh nach dem Start die Garage nicht wieder nach Benzin+Gas stinkt.

Wir hatten diese Startprobleme seit dem Kauf (Tachostand damals 65tkm) scheint also bisher nichts weiter kaputt gemacht zu haben (Stand 185tkm). Nachdem Der Golf aber unser Arbeitstier ist und wir den noch eine ganze Weile fahren wollen, war das sicher eine sinnvolle Investition.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

MiniDisc
Moderator
Beiträge: 1275
Registriert: 10.03.2012 19:00
Wohnort: Sachsen

Beitrag von MiniDisc » 19.03.2014 19:54

Gulbenkian hat geschrieben:... und Luftballons auch ;-) Hab die Werkstatt gebeten unabhängig von meiner Vermutung mal die Ursache für die Startschwäche zu suchen.
Hat die Werkstatt versucht herauszufinden welche der Düsen undicht sind?

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2271
Registriert: 14.09.2012 19:42

Beitrag von Gulbenkian » 19.03.2014 21:32

Nö, die Luftballons lagen unbenutzt auf dem Beifahrersitz. Find ich jetzt aber weniger schlimm. Der Golf startete heute 2x nach >8h stehen ohne Probleme. :D Hat sich gelohnt die Investition.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

BlueRLine
Beiträge: 6
Registriert: 06.05.2013 22:32

Beitrag von BlueRLine » 04.05.2014 20:10

Luftballons coole idee ...

Chrise2000
Beiträge: 2
Registriert: 29.11.2017 05:11
Wohnort: Langenau b. Ulm

BEH Kaltstartproblematik und Allgemeines

Beitrag von Chrise2000 » 14.02.2018 01:55

Hallo Minidisc und alle anderen BEH-Fahrer ...

ich fahre seit 1.5 Jahren den Golf 4 BEH Bj. 2005. Die Kaltstartproblematik hat sich schleichend verschlechtert ... Ist jedoch im Sommer bei Temperaturen ab 20°C aufwärts fast weg... In der Kalten Jahreszeit 3-4 sec orgeln und er springt an und läuft dann auch gut. Ich bin auf die Gaseinblasdüsen gekommen, da das Auto mit "leerem" Gastank zwei Wochen stand, Problem war dann komplett weg und kam erst nach dem ersten Gastanken wieder unverändert zum Vorschein.

Nun meine Frage Nr 1: Ich habe die im Beitrag genannten Düsen 0 280 158 827 im Internet bestellt. 60,-- das Stück. Meine freie Werkstatt hat nun festgestellt dass die oben genannten Düsen maßlich nicht passen. Die Originalen sehen komplett anders aus und sind kürzer und dicker (0 280 150 842 Original verbaut). Die sind aber im Internet nicht (mehr) zu bekommen. Was sind eure Erfahrungen damit? Wo steckt der Fehler?

Frage 2: Mittlerweile habe ich am Auto den kompletten Auspuff getauscht. Leider scheint auch der Krümmer jetzt noch undicht zu sein da es hier noch leicht rausbläst. Gibt es hier Erfahrungen? Kann der Standardkrümmer vom 2 L Motor verwendet werden?

Frage 3: Zum Auto kann ich noch folgende Infos geben. Grundsätzlich bin ich sehr zufrieden damit bis auf die bekannten Problematiken. (Kaltstart und Ölverbrauch) Die NGK Gas Iridium Zündkerzen kann ich sehr empfehlen, sie haben Motorlauf und Leistung auch nochmal verbessert. Angeblich halten sie 60.000 km. Gibt es hier Erfahrungen?

Meine Werkstatt hat auch diverse Schläuche (Kurbelgehäuseentlüftung) und Ansaugung gereinigt da sie mit Ölschlamm voll waren. (Kurzstreckenbetrieb). Dies hat den Motorlauf merklich verbessert! Ich vermute dass viele Erdgasgolfs ehemalige Behörden -oder Stadtwerkeautos waren (wie meiner) und einfach 100 Tkm Stadtverkehr und Kurzstrecke hinter sich haben. Ich kann hier auch die LM Motorspülung empfehlen bei 1-2 Ölwechseln. Dies hat auch viel verbessert. Ich fahre seit ich das Auto habe täglich Langstrecke und das Auto (war anfänglich sehr zäh und ohne Power) hat sich mit den oben genannten Massnahmen gut "freigefahren" ...

Frage 4: Ich komme mit einer Erdgastankung (zu Anfangs nur 220 km jetzt auf etwa 260-280 km. Wäre das ok ? (Landstrasse und Autobahn mit max. 120, leider braucht er ab 120 km/h doch sichtbar mehr Gas...

Letzte Frage 5 :D Das Auto fährt sich im Winter meiner Meinung nach "normal" warm, d.h. nach 4-5 km sind die 90°C erreicht und bleiben auch. Trotzdem ist im Winter die Heizung bei voll auf relativ lau ... Den Thermostat hab ich noch nicht getauscht. Kann es sein dass die Erdgasversion mehr Kühlerleistung hat? Gibt es Erfahrungen damit?

Also, wäre nett von dem ein oder anderen zu hören, der den "alten" Erdgas-Golf noch fährt bzw. Erfahrungen damit hat ....

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2271
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: BEH Kaltstartproblematik und Allgemeines

Beitrag von Gulbenkian » 14.02.2018 13:56

Chrise2000 hat geschrieben:Ich habe die im Beitrag genannten Düsen 0 280 158 827 im Internet bestellt. 60,-- das Stück. Meine freie Werkstatt hat nun festgestellt dass die oben genannten Düsen maßlich nicht passen.[...] Was sind eure Erfahrungen damit? Wo steckt der Fehler?
Falsche Düsen, oder falsche Werkstatt. Ich hab die Bosch Teile im Internet bestellt und VW hat sie mit etwas Murren eingebaut.
Gibt es hier Erfahrungen? Kann der Standardkrümmer vom 2 L Motor verwendet werden?
Ich meine schon. Bei unserem hat die Werkstatt auch den Krümmer kritisch beäugt und gemeint, dass der bald kommt. Wäre aber angeblich nicht teuer, da Standardteil. Bis auf den Kat sollt die Abgasanlage mit dem vom AZJ identisch sein.
[Zündkerzen] Gibt es hier Erfahrungen?
Ich lasse die beim Service im VW Zentrum immer mit wechseln (alle 60tkm) und bin zufrieden. Keine Ahnung was die da verbauen, aber müssen aus Gold sein, wenn ich den Preis anschaue ;-)
Frage 4: Ich komme mit einer Erdgastankung (zu Anfangs nur 220 km jetzt auf etwa 260-280 km. Wäre das ok ? (Landstrasse und Autobahn mit max. 120, leider braucht er ab 120 km/h doch sichtbar mehr Gas...
220km ist normal. Abhängig vom Tankstellendruck und Gasfuss sind auch 260km und mehr kein Problem. Verbräuche zwischen 4-5kg sind bei Deiner Fahrweise normal.
Letzte Frage 5 :D Das Auto fährt sich im Winter meiner Meinung nach "normal" warm, d.h. nach 4-5 km sind die 90°C erreicht und bleiben auch. Trotzdem ist im Winter die Heizung bei voll auf relativ lau ...
Also wenn das Thermostat hin ist, merkst Du das deutlich. Er wird auch die 90°C nicht mehr erreichen. Ich finde die Heizleistung sehr ordentlich. Was heißt "relativ lau? Hast mal ein Thermometer ins Auto gelegt? Ich schätze, dass ich auch jetzt bei -10°C locker auf >23°C komme. Dauert auch gar nicht lange bis er warm ist.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Chrise2000
Beiträge: 2
Registriert: 29.11.2017 05:11
Wohnort: Langenau b. Ulm

Beitrag von Chrise2000 » 14.02.2018 18:35

Danke schonmal für die Antworten. Gibt es noch jemanden mit Erfahrungen zu dem Thema der nicht passenden Gasdüsen. Bzw. ob es für den BEH verschiedenen Varianten an Gasdüsen im Einsatz gibt... ... :evil:

MiniDisc
Moderator
Beiträge: 1275
Registriert: 10.03.2012 19:00
Wohnort: Sachsen

Beitrag von MiniDisc » 14.02.2018 20:12

Chrise2000 hat geschrieben:Nun meine Frage Nr 1: Ich habe die im Beitrag genannten Düsen 0 280 158 827 im Internet bestellt. 60,-- das Stück. Meine freie Werkstatt hat nun festgestellt dass die oben genannten Düsen maßlich nicht passen. Die Originalen sehen komplett anders aus und sind kürzer und dicker (0 280 150 842 Original verbaut). Die sind aber im Internet nicht (mehr) zu bekommen. Was sind eure Erfahrungen damit? Wo steckt der Fehler?
Die Düsen sehen anders aus als die Alten. Die neuen sind schmäler und nur noch schwarz. Die Alten hingegen sind dicker und es gab sie in Scharz, Schwarz/Rot und Schwarz/Blau. Schau einfach das die Nummer der neuen Düsen auch auf den Düsen selber draufsteht. Mir sind in der Bucht schon Händler untergekommen die zwar lt. Teilenummer die neuen Düsen angeboten hatten aber es lt.Bild alte Düsen waren. Die Alten werden glaub ich seit Mitte 2012 nicht mehr hergestellt.
Chrise2000 hat geschrieben:Die NGK Gas Iridium Zündkerzen kann ich sehr empfehlen, sie haben Motorlauf und Leistung auch nochmal verbessert. Angeblich halten sie 60.000 km. Gibt es hier Erfahrungen?
Ich hatte bis vor kurzem die NGK LPG6 Zündkerzen verbaut. Laut NGK für 60.000km ausgelegt, von mir ausgetauscht nach knapp 128.000km. Jetzt hab ich es mal mit Bosch FR7LI332S probiert. Die sollen nur 30.000km halten ... wir werden ja sehen.
Chrise2000 hat geschrieben:Ich komme mit einer Erdgastankung (zu Anfangs nur 220 km jetzt auf etwa 260-280 km. Wäre das ok ?
Bei 260-280km ist sicher keine Autobahn dabei oder wenn dann nur kurz oder weniger als 130km/h. Je nach Tankstellendruck komme ich auf 200-220km, fast ausschließlich Autobahn mit max. 130Km/h. Ab und zu schaffe ich auch mal knapp 240km mit ca. 40km Landstrasse. Bitte bedenke das im Winter gern mal etwas mehr in die Tanks geht, wobei das beim Golf 4 nicht so viel ist da die Tanks ja im Fahrzeug verbaut sind.
Kleiner Tip noch. Sobald die "Gas" Anzeige blinkt fährt der Wagen schon auf Benzin.
Letzte Frage 5 :D Das Auto fährt sich im Winter meiner Meinung nach "normal" warm, d.h. nach 4-5 km sind die 90°C erreicht und bleiben auch. Trotzdem ist im Winter die Heizung bei voll auf relativ lau ... Den Thermostat hab ich noch nicht getauscht. Kann es sein dass die Erdgasversion mehr Kühlerleistung hat? Gibt es Erfahrungen damit?
Als mein Thermostat defekt war konnte ich bei einer längeren Bergabfahrt im Schubbetrieb zusehen wie die Kühlertemperatur abfiel. Im Innenraum habe ich davon aber nix gemerkt. Mit dem neuen Thermostat passiert da absolut nix mehr.

MiniDisc
Moderator
Beiträge: 1275
Registriert: 10.03.2012 19:00
Wohnort: Sachsen

Beitrag von MiniDisc » 14.02.2018 20:26

Chrise2000 hat geschrieben:Frage 2: Mittlerweile habe ich am Auto den kompletten Auspuff getauscht. Leider scheint auch der Krümmer jetzt noch undicht zu sein da es hier noch leicht rausbläst. Gibt es hier Erfahrungen? Kann der Standardkrümmer vom 2 L Motor verwendet werden?
Der Krümmer eines AZJ Motors sowie des BEH Motors sind identisch. Der FVWH ruft für das Teil mit der Nummer 06A253031BP aktuell 380,80€ auf.

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2271
Registriert: 14.09.2012 19:42

Beitrag von Gulbenkian » 14.02.2018 21:38

MiniDisc hat geschrieben:Bei 260-280km ist sicher keine Autobahn dabei oder wenn dann nur kurz oder weniger als 130km/h. Je nach Tankstellendruck komme ich auf 200-220km, fast ausschließlich Autobahn mit max. 130Km/h. Ab und zu schaffe ich auch mal knapp 240km mit ca. 40km Landstrasse.
Wir tanken auch an den falschen Tankstellen ;-) Nach meiner Betankung in Wolfratshausen bin ich aber locker knapp 240km gefahren, fast nur BAB und durch München druch. Hatte bem Tanken ich noch 2 Balken. 260 wären also sicher drin gewesen. War aber auch top Druck und gezwungener Maßen eine ökonomische Fahrweise. Im Schnitt und bei günstiger Tankstellensituation komme ich auch auf 220-240km. Verbrauch auf 190tkm liegt bei 4,9kg + 1/2l Benzin.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Antworten