Punto CNG Leerlaufprobleme im Gasbetrieb

Hier geht es um die CNG-Modelle von Fiat.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
schnubbel00
Beiträge: 3
Registriert: 21.11.2005 22:07
Wohnort: Aachen

Punto CNG Leerlaufprobleme im Gasbetrieb

Beitrag von schnubbel00 » 21.11.2005 22:27

Hallo , mein Punto Bj 2005 hat nach 10000 km plötzlich Probleme im Leerlaufbetrieb bekommen (Stocken und abwürgen) Hat jemand ähnliche Erfahrungen, da meine Werkstatt keine Ahnung hat.

Benutzeravatar
Wirbelsturm
Forums-Sponsor
Beiträge: 786
Registriert: 25.07.2005 22:50
Wohnort: Bernau bei Berlin

Beitrag von Wirbelsturm » 21.11.2005 22:50

lass mal deine lamdasonde überprüfen.
könnte sein das die im gasbetrieb leichte abweichung bringt oder zu langsam regelt, ist bei mir auch der fall,

hattes du die problem schon früher oder erst jetzt?

könnten auch deine kerzen sein.
könnte auch noch vieles mehr sein, das waren bei mir die probleme, ich hab nach 15TKM die kerzen getauscht

schnubbel00
Beiträge: 3
Registriert: 21.11.2005 22:07
Wohnort: Aachen

Punto Leerlauf

Beitrag von schnubbel00 » 21.11.2005 23:01

Die Probleme sind neu und treten nur im Gasbetrieb auf. Der Tip mit der Lamdasonde ist ok , die Kerzen können es ja dann nicht sein!

Benutzeravatar
Wirbelsturm
Forums-Sponsor
Beiträge: 786
Registriert: 25.07.2005 22:50
Wohnort: Bernau bei Berlin

Beitrag von Wirbelsturm » 21.11.2005 23:06

Doch die kerzen könnten es auch sein, wenn du manchmal auch das gefühl hast, der er das gas nicht richtig annimmt und leicht ruckelt, ist das ein zeichen das die kerzen am ende sind,

aber lass erst mal die sonde untersuchen, hast ja bestimmt alles noch auf garantie. bei mir ist das mit der sonde auch so, das er manchmal etwas zu weit runterfallt mit der drehzahl und nach 1 stunde am rechner hat sich dann rausgestellt das die sonde manchmal (betriebswarm) zulangsam regelt, aber der fehler tritt nur im GAsbetrieb auf, im benzinbetrieb regelt sie genauso wie sie es muss. laut anlagen hersteller (BRC) könnte es durch die höhere Abgastemperatur sein. :?: :?: :?:

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 22.11.2005 09:45

Nää, die Sonde regelt gar nix, die misst lediglich. Die Motorsteuerung regelt. Die Sonde ist aber bei einem 2005er noch nicht hin oder zu träge, das ist sie vielleicht 2010. Je nachdem ob es ein werksseitiger oder nachgerüsteter ist kann es auch an der Einstellung liegen. Zündkerzen und Kabel (vielleicht kleiner Marderbesuch?), etc. Das sinnvollste ist den in die Werkstatt zu stellen und die machen zu lassen, in dem Alter sollte das alles auf Garantie gehen, sofern kein Fremdverschulden vorliegt.

Benutzeravatar
Wirbelsturm
Forums-Sponsor
Beiträge: 786
Registriert: 25.07.2005 22:50
Wohnort: Bernau bei Berlin

Beitrag von Wirbelsturm » 22.11.2005 09:49

hallo dridders, bei mir ist es aber so, das die lamda, zulagsam ist (im gasbetrieb) und mein auto ist jetzt ein bisschen über 2 jahre, ich hab ja mit vor dem rechner gesessen und hab es gesehen, wie weit sie von abgewichen ist

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 22.11.2005 10:00

Wirbelsturm:
Und wer sagt dir, dass die Lambda als Sensor daran schuld ist? Das ganze kann genauso vorkommen, wenn das Steuergerät zu weit korrigieren muss. Wenn du vor dem Rechner warst: was waren denn die Longterm und Shortterm-Fueltrim-Werte?
Es ist richtig, CNG ist gerade beim Leerlauf sehr sensibel, da macht mir meiner auch ständig zicken. Das liegt aber net an der Lambda, sondern vermutlich eher mit an Faktoren wie Zündwilligkeit, Anfälligkeit auf inkorrektes Gemisch, etc.

Benutzeravatar
Wirbelsturm
Forums-Sponsor
Beiträge: 786
Registriert: 25.07.2005 22:50
Wohnort: Bernau bei Berlin

Beitrag von Wirbelsturm » 22.11.2005 10:05

frag mich jetzt nicht nach irrgendwelchen werten, ich hab davon keine ahnung, ich hab auf dem laptop die kurven gesehen und da hab ich halt den unterschied zu Benzin gesehen, im benzin betrieb ging sie im hohen zickzack hin und her, im gasbetrieb fast garnicht, erst wen eine leichte belastung wie lüfter etc. dann war alles , i.o. das das die lambda war, hab ich halt vom umrüster und der sagt, er kenn das nicht und schickt ne anfrage an BRC, nun warte ich allerdings schon 2 monate, na malsehn,

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 22.11.2005 10:12

Du siehst die Symptome, aber kennst nicht die Ursache! Jetzt gibt es 2 Möglichkeiten:
1) Die Sonde braucht zu lange zum messen. Warum nur auf CNG? Warum nicht auf LPG, warum nicht auf Benzin? Verbrennungstemperatur? Die ist auf CNG nicht höher als auf LPG, und bis sich das auf die Sonde auswirkt vergeht auch etwas Zeit, da sie Sonde erst vom Abgasstrom entsprechend erhitzt werden muss. AUßerdem ist die Sonde nach einer Volllastfahrt auch mit Benzin wesentlich heißer als bei CNG im Stand
2) Die Sonde misst korrekt das Gemisch, aber das Gemisch wird einfach so träge geregelt. Das wäre dann eine Sache der Regelung, wäre z.B. daran zu erkennen, wie weit das Gemisch vom Soll abweicht -> Fueltrim Parameter. Aber gut, Umrüster heisst bei dir vermutlich Ford-Werkstatt... die wissen ja meist netmals wie sie den Datalogger aktivieren, geschweige denn was die Werte wirklich für eine Bedeutung haben :-(

Antworten