Seat Leon Kombi BJ2019

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Mathiashuber
Beiträge: 50
Registriert: 02.08.2016 13:06
Wohnort: Zürich

Seat Leon Kombi BJ2019

Beitrag von Mathiashuber » 14.09.2018 19:37

Habe im Geschäft mit 250 Mitarbeiter nun via Kaufmännischer Leiter eine Offerte für ein Seat Leon Kombi 2019 eingeholt.

Hoffe, mein Geschäft gibt diese Offerte frei...

Ich weiss bis heute nicht, wie kommt der BJ 2019 Seat Leon Kombi raus(?)

Der neue 1.5er Motor mit DSG (?)

Seat / LEON ST STYLE TGI STOPP - START
Candy white / Black
1500ccm 130PS/96kW 4 Zylinder TGI Benzin / Gas
Kar.-Form / Türen Modell Code
Kombi / 5 5F82AZST (2019)
7-Gang DSG Frontantrieb

Bitte um kurze Rückinfo.

Robert
Beiträge: 1101
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Seat Leon Kombi BJ2019

Beitrag von Robert » 14.09.2018 19:51

Der gewünschte Seat ist aktuell nicht bestellbar, Daten sind nicht bekannt. Daran ändern ggf. auch alte Daten in Firmen nichts. Bohren bringt da nichts, denn selbst wenn die erst man tolles erzählen aufgrund veralteter Daten, dann geraten die an die genau Grenze, die aktuell besteht.
Wer aktuell im VW-Konzern ein neues Erdgasfahrzeug will, der bekommt es nicht. Geduld ist angesagt, es wird sie wieder geben in ein paar Monaten, aber genaues wissen die wohl selbst nicht.

Mathiashuber
Beiträge: 50
Registriert: 02.08.2016 13:06
Wohnort: Zürich

Re: Seat Leon Kombi BJ2019

Beitrag von Mathiashuber » 16.09.2018 18:58

Mein Geschäft muss ja noch das Auto absegnen...
Lieferfristen sehe ich entspannt, fahre ja noch mit altem Auto rum...

In der Bestätigung wird der neue 1.5 Motor und im Bolidenforum einen Verbrauch von 3.5 kg/100 km angegeben.... zwei composit und eine Stahlbuddel können 18.5 kg fassen = Reichweite über 500 km und 12 Liter Benzin = 700 km total

https://www.bolidenforum.de/artikel/kon ... volkswagen

Mal abwarten und gespannt sein.
Hoffe mein Geschäft bestellt eins .......

Gut cng und schönen Abend

Robert
Beiträge: 1101
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Seat Leon Kombi BJ2019

Beitrag von Robert » 17.09.2018 10:37

Mathiashuber hat geschrieben:
16.09.2018 18:58
Lieferfristen sehe ich entspannt, fahre ja noch mit altem Auto rum...
Dann einfach mal ein halbes Jahr abwarten, früher oder später werden die CNG-Fahrzeuge auch wieder bestellbar sein und dann wird es auch genaue Daten geben. Die hier sind eher Spekulation, klingen aber realistisch und werden wohl auch halbwegs hinkommen.

einherzfuerCNG
Beiträge: 193
Registriert: 17.08.2017 18:52

Re: Seat Leon Kombi BJ2019

Beitrag von einherzfuerCNG » 17.09.2018 17:53

12 Liter Benzin ... man, bin ich froh, einen von den alten mit großem Benzintank zu haben ...
Leon ST TGI [ externes Bild ]

Mathiashuber
Beiträge: 50
Registriert: 02.08.2016 13:06
Wohnort: Zürich

Re: Seat Leon Kombi BJ2019

Beitrag von Mathiashuber » 17.09.2018 19:15

Das mit den 12 Litern finde ich auch Schade.
Aber dafür über 500 km mit CNG....

Verbringe 3 Wochen jedes Jahr in England, mit 12 Liter unvorstellbar..

Habe zwar im Opel Zafira Tourer mit 15 Litern nicht viel mehr, kann aber das Gas sparen und mit Luxusbrühe fahren... umschalten manuell möglich ....

Übrigens hat unsere Garage in Zürich einen möglichen SEAT Liefertermin vom April 19 genannt.... preislich in CH etwa 38% Rabatt auf Listenpreis. …

Geht wohl etwas länger als gedacht, Liefertermin …
Notfalls gebe ich mein Skoda Roomster TSI her, nehme temporär lieber meinen Zafi CNG…

Fehlt aber immer noch die Freigabe im Geschäft…(Daumen drücken)

Habe mir aber noch das Virtual Cockpit dazugewünscht.
Mal schauen, was meine Firma letztlich bestellt ..

Ich hoffe immer noch ein TGI

Grüsse und gut Gas, ihr Gaser.

Robert
Beiträge: 1101
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Seat Leon Kombi BJ2019

Beitrag von Robert » 17.09.2018 19:37

Kauft euch einen Benziner, wenn ihr es so toll findet mit Benzin rumzugurken!

Ich jedenfalls kann es nur explizit begrüßen, dass alles getan wird, dass die Gaskapazität größer wird.
Denn selbst wenn ich im Urlaub drei mal öfters Benzin tanken muss ... das macht die zusätzlichen Tankvorgänge unter dem Jahr bei einem kleineren Gastank nie wieder wett.

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2380
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: Seat Leon Kombi BJ2019

Beitrag von Gulbenkian » 17.09.2018 19:44

Robert hat geschrieben:
17.09.2018 19:37
Kauft euch einen Benziner, wenn ihr es so toll findet mit Benzin rumzugurken!
Von Wollen kann keine Rede sein, aber ich finde eine Urlaub entspannter, wenn ich nicht alle 150km tanken muss. Und 3kg vs. 40l... Da nehm ich lieber die 40l. Wenn man nur entlang gut versorgter Strassen und in der Stadt fährt, wärs mir egal, aber bei langen Fahrten in unbekannten Gebieten und nachts, da lob ich mir die beruhigende Benzinreserve. Aber jeder wie er mag.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Robert
Beiträge: 1101
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Seat Leon Kombi BJ2019

Beitrag von Robert » 17.09.2018 20:28

Gulbenkian hat geschrieben:
17.09.2018 19:44
Von Wollen kann keine Rede sein, aber ich finde eine Urlaub entspannter, wenn ich nicht alle 150km tanken muss.
Doch, das ist wollen aber niemand hier ist bei Wünsch-Dir-Was.
Klar fände ich max. Gasvolumen plus großem Benzintank auch am besten, aber das wird es nicht geben.

Und unbekannte Gebiete?
Mitten in Afrika in unbekannten Gebieten garantiere ich dir, du wirst keine Tankstelle finden. Ansonsten lässt sich doch heutzutage alles sehr einfach herausfinden. Unbekannt = Null.
Und ja, da kann es auf einer Reise schon mal erforderlich werden, ein paar mal Benzin zu tanken ... na und? Wenn es im Alltag passt ist doch alles gut. Und wenn es im Alltag nicht passt ... Finger weg von Erdgas!

MK
Beiträge: 238
Registriert: 17.01.2014 16:13
Wohnort: Wolfenbüttel

Re: Seat Leon Kombi BJ2019

Beitrag von MK » 17.09.2018 20:37

Der Leon ist auf der Golf Platform, sprich der Unterboden mit den Flaschen ist gleich.
D.h. er bekommt auch die 18kg.
Ciao
Martin
--------------------------
Golf VII TGI (1/2014), eGolf (9/2018)

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29126
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Re: Seat Leon Kombi BJ2019

Beitrag von Bassmann » 17.09.2018 22:53

Große Benzintanks sind nicht wichtig. Man kann notfalls mit Reservekanistern helfen.

IdR bin ich mit ca. 10L Luxusbrühe unterwegs bei ca. 50L Tankkapazität. Und es ist immer wieder lustig zu beobachten, wie die Tanknadel so gar keine Anstalten macht, beim Mikado zu verlieren...

MfG Bassmann

Nachtrag:
10L , es sei denn, ich konnte für kleines Geld in Luxemburg die Edelplörre bunkern. B.
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2380
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: Seat Leon Kombi BJ2019

Beitrag von Gulbenkian » 18.09.2018 08:31

Robert hat geschrieben:
17.09.2018 20:28
Doch, das ist wollen aber niemand hier ist bei Wünsch-Dir-Was.
Klar sind wir das, oder schreibst Du vor, wer, welches Auto zu kaufen hat? Sicher nicht. Darum ist es gut, wenn man sich auch ein CNG Fahrzeug mit 50l Benzintank kaufen kann.
Klar fände ich max. Gasvolumen plus großem Benzintank auch am besten, aber das wird es nicht geben.
Ein Paradoxon.
Und ja, da kann es auf einer Reise schon mal erforderlich werden, ein paar mal Benzin zu tanken ... na und? Wenn es im Alltag passt ist doch alles gut. Und wenn es im Alltag nicht passt ... Finger weg von Erdgas!
Deine Meinung. Wenn im Alltag ein CNG Fahrzeug mit 50l Tank besser passt, als eins mit Mini-Nottank, dann ists doch gut. Als mal wieder 2 Tankstellen auf meiner Stammstrecke kaputt waren, war ich froh über einen ordentlichen Benzintank, der gefüllt war. Aber jeder wie er mag, musst ja nicht jeder Deiner Meinung sein.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Robert
Beiträge: 1101
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Seat Leon Kombi BJ2019

Beitrag von Robert » 18.09.2018 08:43

Gulbenkian hat geschrieben:
18.09.2018 08:31
Ein Paradoxon.
So sieht es aus, Bauraum kann nur einmal genutzt werden. Alles andere ist Wünsch-Dir-Was, bei dem es dann aber auch unerfüllt bleibt.
Gulbenkian hat geschrieben:
18.09.2018 08:31
Als mal wieder 2 Tankstellen auf meiner Stammstrecke kaputt waren, war ich froh über einen ordentlichen Benzintank, der gefüllt war.
In der Situation ist das ganz sicher so.
Wenn ich aber mir ausrechne, was häufiger tanken bedeutet, nämlich kleiner Benzintank oder 3kg weniger Gas, dann muss ich schon sehr viel auf Benzin herumgurken, dass hier ein größerer Benzintank im Vorteil ist. So viel, dass ich dann eigentlich direkt sagen kann, kauf besser einen Benziner.

Benutzeravatar
Gulbenkian
Beiträge: 2380
Registriert: 14.09.2012 19:42

Re: Seat Leon Kombi BJ2019

Beitrag von Gulbenkian » 18.09.2018 10:48

Robert hat geschrieben:
18.09.2018 08:43
So sieht es aus, Bauraum kann nur einmal genutzt werden. Alles andere ist Wünsch-Dir-Was, bei dem es dann aber auch unerfüllt bleibt.
Also mein Wunsch wurde erhört. Es gibt seit 4 Jahren den Golf/Octavia/Leon mit 15kg CNG und 50l Benzin. Für denn Alltagsbetrieb würde die neue Aufteilung auch gehen, in der Familie stößt das aber auf wenig Gegenliebe.
Gulbenkian hat geschrieben:
18.09.2018 08:31
Wenn ich aber mir ausrechne, was häufiger tanken bedeutet, nämlich kleiner Benzintank oder 3kg weniger Gas, dann muss ich schon sehr viel auf Benzin herumgurken, dass hier ein größerer Benzintank im Vorteil ist. So viel, dass ich dann eigentlich direkt sagen kann, kauf besser einen Benziner.
Größerer Benzintank bedeutet auch mehr Unabhängigkeit und Flexibilität. Nicht alle CNG Fahrer sind Pfennigfuchser...

Nachtrag: Warten wir mal ab, wieviel Kapazitäts- und Reichweitenzuwachs die 3. Flasche bei Golf und Co. wirklich bringt. Da in die CFK Flaschen im Schnitt weniger reingeht, als in die Stahlpendants, wird die Reichweite gegenüber den Brüdern mit Stahlflaschen nicht so gewaltig wachsen. Wie viel verbauchen die TGI und Up Fahrer im Winter eigentlich an Benzin? Der Verbrauch bei niedrigen Temperaturen wird ja aufgrund des Kaltstarts auf Benzin auch nach oben gehen. Beim Touran tanken wir im Winter, im Schnitt, alle 2tkm Benzin nach, der startet aber auch erst ab 9°C Kühlwassertemperatur auf Gas.
Golf IV BiFuel '06
Touran 2.0 Ecofuel

Robert
Beiträge: 1101
Registriert: 22.12.2014 22:29

Re: Seat Leon Kombi BJ2019

Beitrag von Robert » 18.09.2018 11:11

Gulbenkian hat geschrieben:
18.09.2018 10:48
Größerer Benzintank bedeutet auch mehr Unabhängigkeit und Flexibilität. Nicht alle CNG Fahrer sind Pfennigfuchser...
Ich habe doch schon längst den passenden Vorschlag für die Zielgruppe gemacht: Benziner kaufen und fahren.
Gulbenkian hat geschrieben:
18.09.2018 10:48
Wie viel verbauchen die TGI und Up Fahrer im Winter eigentlich an Benzin?
Praktisch gar nichts.
Ich habe es noch nicht einmal erlebt, dass mein Up witterungsbedingt auf Benzin angesprungen ist.
Mein Benzinverbrauch beim Up liegt nach ca. 80.000km bei rund 40l = 0,05l/100km. Und davon wurde das meiste gezielt verfahren, damit die Brühe nicht zu alt wird.

Antworten