Astra tankt nur 13,5 kg

Der Marktführer der Erdgasfahrzeuge findet hier seinen Platz mit den Serienmodellen Zafira, Astra u. Combo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Olli
Beiträge: 3
Registriert: 27.05.2008 13:22
Wohnort: Hitzacker (Wendland)

Astra tankt nur 13,5 kg

Beitrag von Olli » 27.05.2008 13:30

hallo,

habe gestern sehr stolz einen gebrauchten Astra Caravan CNG Bj.7/03 erworben... :D prima Auto, günstig bekommen, 130 tkm drauf, fuhr die ersten 500 km ohne Probleme. :clap:

Gastank war beim Kauf allerdings leer, und beim ersten Tanken bei Aral Mainz hat die Zapfanlage nicht nur elend gekreischt, sondern es gingen auch nur 13,5 kg rein statt eigentlich 19 kg. :-( Beim zweiten Tanken hat sich das bestätigt, war fast leer, gingen 12,8 kg rein.

Kennt jemand das Problem?

Grüssle
Olli

Benutzeravatar
M. Sorgatz
Forums-Sponsor
Beiträge: 2037
Registriert: 22.10.2007 11:53
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Beitrag von M. Sorgatz » 27.05.2008 14:03

Hallo und Willkommen,

vielleicht geht eine Flasche nicht mehr auf?

Gruß,
M. Sorgatz
[ externes Bild ] , ca. 68 kWh/100km, ca. 5,00 Euro/100km inkl. Luxusbrühe
:arrow: Umfangreichste Linksammlung zu Tankstellen in Frankreich und Europa
Ich schaue hier nur einmal im Quartal vorbei, stellt direkte Fragen bitte zusätzlich per Persönliche Nachricht (PN).

Ruediger
Forums-Sponsor
Beiträge: 1237
Registriert: 25.04.2007 20:34
Wohnort: Osnabrück

Beitrag von Ruediger » 27.05.2008 14:33

Hallo,

wenn es an der gleichen Tankstelle war, kann es natürlich auch an dieser liegen. Oder hast du es woanders ausprobiert? Bevor ich Kosten für einen Werkstattcheck produzieren würde, würde ich das mal ausprobieren. Obwohl 13,5 und 12,8 wirklich wenig sind. Aber hier in Osnabrück z.B. bekomme ich in meinen 21kg-Tank maximal 18 kg (meist eher 17), OBWOHL ich, wenn ich denn hier volltanke nicht gerade zur Hauptzeit da bin (war im Winter mal um 2 Uhr nachts da, keine Verbesserung). Wie es dann aussieht, wenn 4 oder 5 Autos vorher getankt haben, mag ich mir gar nicht vorstellen...

Und das liegt definitiv nicht am Auto, da in Greven immer mind. 22kg hineingehen, in Bramsche um die 20 - 20,5.
Grüße

Rüdiger

nach fast 7 Jahren Zafira B CNG nun schon mehr als 4 Jahre Passat Variant ecofuel :D
-----------------------------------------------------------
... übrigens auch FAIRPHONE 2 - User

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6207
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 27.05.2008 18:48

hatte der Astra net 3 Buddeln? Dann wäre mit ziemlicher Sicherheit eine davon ausser Funktion. Dafür muss man auch net gleich zum Freundlichen rennen. Einfach mal die Kiste auf CNG laufen lassen und 2 der Buddeln den Hahn zudrehen, oder wenn das net geht Stecker vom Magnetventil abziehen. Dann eine kleine Runde drehen, fährt er auf CNG ohne Probleme is die Buddel ok. Schaltet er nach kurzer Zeit auf Benzin dann öffnet die Buddel nicht, lässt sich entweder nicht befüllen oder nicht entleeren... das ist dann nicht mehr dein Problem, da muss der Freundliche dann ran.
Auf die Tanke braucht man diese Unterschiede wohl nicht schieben. Selbst bei einer schwachen Tanke würde man nicht so identische Werte erhalten, da sie ja doch immer unterschiedlich frequentiert wird, und somit auch unterschiedlich Druck hat.

Olli
Beiträge: 3
Registriert: 27.05.2008 13:22
Wohnort: Hitzacker (Wendland)

Beitrag von Olli » 27.05.2008 18:54

danke für die Tips. Es waren zwei verschiedene Tankstellen, daher muss es wohl doch am Auto liegen. Ich werde mal der Sache mit den elektrischen Ventilspulen an den Flaschenventilen nachgehen. :!:

Muss ich dazu eine dieser Oberspezialwerkstätten aufsuchen? Die Opelhäuser hier im Umkreis verweisen mich an eine 80 km entfernte Werkstatt. Aber wenn man doch das Gas garnicht ablassen muss? ;-)

Schön' Abend noch
Olli :news:

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6207
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 27.05.2008 19:36

Die Diagnose kannst du im Zweifel auch selbst machen, wie ich beschrieben hab. Macht dir sonst sicher auch jeder Umrüster oder die Werkstatt. Den Tausch des Ventil wird nur der entsprechend Sachkundige vornehmen, und das ist auch gut so... denn wenn es z.B: nicht nur an der Spule liegt, oder die sich nicht mehr vom Ventil trennen lässt, dann muss ein neues Ventil rein, und das heisst ggf. 200 Bar irgendwie da raus bekommen ohne das das Ventil öffnet...

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29069
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 27.05.2008 22:22

dridders hat geschrieben:(...), und das heisst ggf. 200 Bar irgendwie da raus bekommen ohne das das Ventil öffnet...
Das Kabinettstückchen möchte ich mal sehen...

Unsere Partnerseite hat extra einen Link zu den "gasberechtigten" Opel-Werkstätten. Klick mal oben rechts auf gas24 und such dort weiter nach einer Opel-Werkstatt.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

opelix1
Beiträge: 213
Registriert: 04.07.2007 17:10

Beitrag von opelix1 » 28.05.2008 16:41

@dridders
Der Astra hat 2 Flaschen.

@olli
Wo hast Du den Wagen gekauft, Händler oder privat? Wenn Händler, dann Wagen zu ihm zurückbringen, ist Sachmängelhaftung, muß er reparieren (lassen).

Wenn von privat und Garantieausschluß, dann wie dridders beschrieben hat prüfen oder beim FOH prüfen lassen.

rs-bastler
Beiträge: 75
Registriert: 09.05.2008 16:17

Beitrag von rs-bastler » 02.06.2008 14:56

Hallo,

ich fahre auch einen 2004 Astra CNG Caravan und der hat 2 Flaschen; 1x80l und 1x30l. Bei mir passen bei den jetztigen Wetterverhältnissen so 17,xxkg rein. (Ist übrigens ein nachgebesserter mit Ölabscheider...)
Lt. Dreisatz könnte also die kleine Flasche zu sein.

Gruss
Thomas

Olli
Beiträge: 3
Registriert: 27.05.2008 13:22
Wohnort: Hitzacker (Wendland)

Beitrag von Olli » 02.06.2008 15:02

... ja, so dachte ich auch.

@dridders: Wie drehe ich denn eine Flasche zu? :kopfkratz

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29069
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 02.06.2008 19:56

Wie bekommt man die Flasche zu? Stecker abziehen sollte reichen. Ansonsten haben die Nachrüst-Buddeln alle idR rote Handventile, sowas ist auch auf den Bildern in der Mitglieder-Fahrzeug-Galerie gelegentlich zu finden.

Z.B bei meinem Golf3:
[ externes Bild ]

Bei einigen Autos muss man offenbar wohl einen Schlüssel benutzen, Inbus oder ähnliches.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Antworten