lenkung vibriert --- und ab 120km/h die ganze karre

Hier geht es um die CNG-Modelle von Fiat.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
bioschneider
Beiträge: 23
Registriert: 06.04.2008 22:05
Wohnort: Hamburg

lenkung vibriert --- und ab 120km/h die ganze karre

Beitrag von bioschneider » 12.12.2008 23:41

moin ihr gaser,

lange war ich nicht mehr hier. habe meinen panda nun seit 5 monaten und
habe 14500kilometer gerissen... vom ersten kilometer an allerdings
habe ich ärger mit dem bären ....
ich fahre runter vom hof richtung heimat und der bärfängt an zu vibrieren ... so ab 90 - 100 km/h ... ich gleich zurück am nä. tag ... ok... zwei felgen wurden gewechselt und ein reifen war unrund .... ich freu ! alles wieder in ordnung ... endlich neuwagen feeling ....aber weit gefehlt ..... nä. woche wieder hin ... alles wuchten lassen... etwas besser geworden aber nicht weg.....
nun nach 13000 kilometern und inzwischen von verschiedenen händlern probegefahren sagten alle : hmmmm ... da iss was ... aber was wissen wir nicht ....
ist halt ein panda, der hat halt ne einfache fahrwerkstechnik ... kann man nicht viel dran machen.... liegt wohl daran, dass er die 4x4 fahrwerkstechnik hat mit frontantrieb, höher liegt und damit auch einen höheren schwerpunkt besitzt, kommen die stoßdämpfer nicht immer mit wenn es unebenheiten auf der fahrbahn gibt ! die summieren sich und die ganze schüssel kommt in unruhe !
ich : GEFRUSTET !!!! nun neue winterreifen gekauft und druff ... alles beim alten ...nur bei 120 km/h nun regelhaft heftige vibrationen...wieder hin zum ffh und gesagt ...ich hole den wagen erst wieder ab .. wenn sie das problem abgestellt haben .... egal wann !!! stellen sie es ab ....
da sagt der mir doch glatt : dann geben sie den panda doch zurück und holen sie sich nen 500er ..... !!!!

BOA!

jetzt die fragen an euch:

habt ihr auch leichte vibrationen im lenkrad ... mehr als andere fahrzeuge dies haben ? bzw. gibt es geschwindigkeiten ab denen euer
bär anfängt zu vibrieren .... ich meine auffälliges vibrieren?

kann es sein das das 4x4 ähnliche fahrwerk eher zum vibrieren neigt..?

kann man einen wagen einfach so "zurückgeben" ?
ich meine ich habe ja nun 14000 km drauf und muss den wertverlust bestimmt ausgleichen wenn ich einen anderen nehmen sollte ?
kann man die laufleistung in euro ausdrücken?
was ist wandlung im bezug auf den wagentausch.....?


ICH BIN RICHTIG ANTI FIAT IM MOMENT EINGESTELLT! und gefrustet weil mich der spass 17.000 euro gekostet hat ......


bitte um eure beiträge .....


danke
bioschneider :evil:

Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

Keine Antworten?

Beitrag von Gövi » 13.12.2008 15:47

:cool:
Tach Leute!
bioschneider: Es ist immer schwer eine
Ferndiagnose zu machen aber wenn deine
Fiatosi den kleinen nicht in den Griff
bekommen, dann versuche doch einmal
einen guten Reifenhändler mit dem
Problem zu belästigen. Nimm aber einen
guten Händler nicht eine dieser Billigketten.
Der Fachhändler kann ggf. auch die Reifen
am Fahrzeug auswuchten und damit eventuelle
Unregelmäßigkeiten an den Radnaben ausgleichen.
Erst wenn du die Höhenschläge der Reifen und auch die
Seitenschläge der Radnaben ausgeglichen hast
könnte evtl. am Antrieb ein Problem festzustellen
sein, daß der Fiathändler dann beheben muß.
Was den Wertausgleich betrifft, so ist der Verlust
bekanntlich im ersten Jahr (oft schon erste Monate
oder Tage) sehr hoch und da du gefahren bist,
kannst du dir ausrechnen wer die Zeche zahlt.
Eine Wandlung wäre folglich erst als letztes Mittel
sinnvoll.
P.S. Können auch die Stoßdämpfer sein!? (klingt
zwar bei einem neuen Wagen komisch aber alles
ist möglich)
MfG Gövi
;-)
Gasgeben schadet ja nicht !

Benutzeravatar
bioschneider
Beiträge: 23
Registriert: 06.04.2008 22:05
Wohnort: Hamburg

Beitrag von bioschneider » 14.12.2008 01:12

so habe nun dr google gefragt ....

der sagt zum thema wandlung :

pro 1000 gefahrene kilometer 0,67% vom neupreis des wagens ....

d.h. bei 14.000 kilometern fahrleistung bis jetzt :

_______________________________________________________

17.000 euro neuwagen

davon 0,67 %

= 113 euro

113 euro x faktor 14 ( weil 14.000 / 1000 = 14 )

= 1594,60 euro wertverlust bei wandlung ......

ich meine das geht doch nun wirklich ... würde ich den wagen jetzt verkaufen sehe ich nichtmal mehr 12000 Euro !

der ffh hat das so telefonisch bestätigt heute mittag .....

ich hoffe mal die werden das problem doch noch in den griff bekommen !
habe nämlich keine lust nochmal 3 monate auf ein auto von fiat zu warten !!! --- dann wäre es bestimmt aber der punto mit erdgas ....

gruez euch alle

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29126
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 14.12.2008 10:39

Moin!

Das kann man auch anders sehen. Denn es ist ja nicht das Problem des Käufers, wenn der Verkäufer eine mangelhafte Sache geliefert hat. Ob der Verbraucher=Käufer einen wirtschaftlichen Vorteil hat, wenn er eine schadhafte Sache zurückgibt und eine neue als Ersatz erhält, ist doch egal, das ist Risiko des Verkäufers. Ein aktuelles Urteil des Bundesgerichtshofs dazu:
http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-b ... 15&anz=233

Warum also zahlen?

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

Die Lösung ist besser.

Beitrag von Gövi » 14.12.2008 19:48

:cool:
Nabend Leute!
Na wenn ich Kunde wäre, wäre mir die
Lösung meines Problem`s eigentlich
wichtiger als eine meistens mit sehr viel
Kampf ausgetragene Wandlung. Meine
Option für den Händler ist immer der
Spruch: kein Thema ich komme so lange
bis sie das Problem gefunden und abgestellt
haben. Und beim nächsten mal bekomme ich
einen kostenfreien Mietwagen. Hat schon Wunder
gewirkt. Am Ende haben so beide was davon,
der Eine ein Auto ohne Zicken und der
andere etwas dazu gelernt.
:eek:
Gasgeben schadet ja nicht !

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29126
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 14.12.2008 21:12

Damit hast Du sicherlich Recht, Gövi, nur ist natürlich an passender Stelle ein dezenter Hinweis auf jenes Urteil sicherlich auch nicht falsch. An passender Stelle, wohlgemerkt.

Ob da im Vertrag was anderes stand, das war den Richtern sicher auch völlig egal.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Bischoff
Forums-Sponsor
Beiträge: 2578
Registriert: 01.03.2008 20:25
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Bischoff » 14.12.2008 22:15

Naja das das an den Rädern liegt,zweifel ich könnte auch sagen
las die Stossdämpfer mal checken das ist weit eher möglich als
die Räder,Wenn sie schon gewandelt wurden.
Ein Ansatz wären die Radlager aber bei der Kilometerlaufleistung?
Und dann müsten es ja 2 Stück gleich sein um spürbare Veränderungen
am Fahrzeug zu bewirken.
Der 3. und unwahrscheinlichste Punkt wäre die Lenkung,ist ja elekt.
verbaut.Aber wenn du schreibst das die ganze Karosse wackelt
eher nicht.

Ein Rätsel und einer muß es lösen! :idea: :ka:

Benutzeravatar
olii
Beiträge: 466
Registriert: 29.10.2005 18:44
Wohnort: bei München

Beitrag von olii » 15.12.2008 06:47

Ein Ansatz wären bestimmt auch die Antriebswellen. Da meint man auch, das Rad fällt ab.

Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

Immer wieder diese Unwuchten!

Beitrag von Gövi » 15.12.2008 19:09

:cool:
Nabend Leute!
Bassmann: Papier ist halt geduldig.
Bischoff: Wenn die Räder aus der gleichen
Serie stammen ist alles drin.
Aber mal ehrlich, ich würde mir mal die
Räder am Fahrzeug vornehmen und wenn
der Fiathändler kein Gerät zum auswuchten
am Fahrzeug hat, dann eben zum Reifenhändler.
Bei dieser Aktion werden auch gleich Unwuchten
der Halbwelle und der Radnabe bearbeitet.
MfG Gövi
:!:
Gasgeben schadet ja nicht !

Benutzeravatar
Bischoff
Forums-Sponsor
Beiträge: 2578
Registriert: 01.03.2008 20:25
Wohnort: Sachsen

Beitrag von Bischoff » 15.12.2008 20:14

Ja das könnte was bringen,übrigens gab es mal bei Audi auf dem
A3 eine Serie Reifen mit sehr hohen abrollgeräuschen.Was aber
AUDI nicht zum Rückruf bewegte.Mein Kumpel bekam keien
Euro erstattet und mußte die fast neuen Reifen gegen noch neuere
Tauschen. :-( :cry: ,der Händler war auch seiner Meinung
und ich selbst fuhr auch mal mit,ein eher unerträgliches lautes
Pfeifen und säuseln.Nach Tausch alles wieder ok-den Reifenhersteller
kennt ihr alle.Er belegt immer vordere Plätze im test.
Also ihr seht es ist alles drin,deshalb gar nicht so abwegig_____
Gövi :anmachen:

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6208
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 15.12.2008 21:08

Wenn ich es richtig verstehe passiert es aber sowohl bei Sommer- als auch bei Winterreifen, und somit vermutlich auch 2 Sätzen Felgen. Das die jedes Mal so falsch gewuchtet sind ist unwahrscheinlich, sondern es deutet da doch eher darauf hin dass das Fahrzeug das Problem mit sich bringt. Insofern würde ich Radlager oder Wellen auch für wahrscheinlicher halten, das muss auch gar nicht beidseitig sein, auch einseitig macht ggf. herbe Geräusche, meist hört man dann aber auch das es einseitig ist.

Benutzeravatar
bioschneider
Beiträge: 23
Registriert: 06.04.2008 22:05
Wohnort: Hamburg

Beitrag von bioschneider » 15.12.2008 23:19

antriebswellen können es nicht sein, laut ffh ... die scheinen wohl zu kurz zu sein um solche unwuchten auszuüben .... ich weiß leider nicht besser
bescheid über den aufbau des panda antriebs .... hmmm

@ richtig dridders ... bei beiden radsätzen ist das starke vibrieren vorhanden ... im übrigen tritt es auch eher stärker auf wenn ich alleine unterwegs bin ( das sind ca 95% ) ... sobald jemand als beifahrer dabei sitz ( mehr gewicht ) ist es mir aufgefallen, das das vibrieren eher gedämpfter abläuft ...

man versuche sich bitte vorzustellen :

1 .) - so ist es wenn ich alleine fahre : zum vergleich :
man fährt ein MTB mit vordergabelfederung ... man sitz mit vollem gewicht auf dem sattel, also ganz normal ... und man fährt über kopfsteinpflaster ( richitg altes "ost" pflaster ) dan spürt man ja im lenker das es ordentlich arbeitet da vorne ....

2.) - so ist es wenn "zusatzgewicht" dabei ist : zum vergleich :
steht man nun auf, stellt sich also in die pedale und verlegt das gesamte gewicht auf das vorderrad, dann höppelt das vorderrad ja immer noch ... aber unter mehr druck/gewicht .... so in etwa

hoffe das konnte jemand nachvollziehen ... irgendwie ....

ich wünschte man weiß einfach was es ist, baut es aus ... neues teil rein und gut iss .......

aber nö ...... FIAT ( hieß doch mal : Fehler In Allen Teilen )

hoffentlich finden die das eine teil ,würde mir schon reichen ...

grüße
bioschneider

Erdstern
Beiträge: 27
Registriert: 27.09.2008 22:27
Wohnort: Wolfhagen

Beitrag von Erdstern » 16.12.2008 02:04

Hallo Bioschneider,

ich habe mit meinem Fiat Panda bislang keine Vibrationen (Bisher 6600 km), aber das schon öfters angemerkte "Nicken" bei kleinen Bodenwellen. Dann wippt aber die ganze Karrosserie, eine Lenkradvibration kenne ich weder bei Winter- noch Sommerreifen (beides Conti), beides bis 140 km ausgetestet.
Was mir auch schon aufgefallen ist, das der Panda ruhiger auf der Straße liegt, wenn er voll beladen ist. Ich lege mit trotzdem kein Betonklotz ins Auto....
Mögest Du einen finden, der den Fehler findet!

Viele Grüße
Erdstern

PS: Bei 17.000 Neupreis hast Du wohl viel Sonderausstattung an Bord, oder ist er getunt?

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6208
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 16.12.2008 10:16

Wie ist es wenn du statt einem Beifahrer jemanden hinter dir sitzen hast, verstaerkt sich das Problem dann, oder entschaerft es sich wie mit dem Beifahrer? Durch den Beifahrer ist die Lastverteilung anders, die Last ist gleichmaessiger auf links und rechts verteilt, was zu einer gewissen Entlastung des linken Antriebstangs fuehren kann. Das waere dann z.B. ein Hinweis Richtung Radlager. In dem Fall sollte das Vibrieren in Rechtskurven (besonders scharfen) sich verstaerken. Es koennen genauso die (oder ein) Stossdaempfer sein, durch die zusaetzliche Besetzung arbeiten sie dann in einem anderen Arbeitsbereich (weiter eingedrueckt). Evtl. sind die Daempfer zu weich und geraten dadurch bei geringer Beladung und Fahrbahnunebenheiten an den oberen Anschlag. Evtl. hilft hier ein Stossdaempfertest.

Benutzeravatar
bioschneider
Beiträge: 23
Registriert: 06.04.2008 22:05
Wohnort: Hamburg

Beitrag von bioschneider » 16.12.2008 22:52

@ Erdstern :
ich habe alles bestellt was rein geht und was sich nicht gegenseitig ausschließt .... plus mittelarmlehne,qualitätsfolien hinten wegen der kinder, dachträger usw. .... der hat also panda " vollausstattung " ... grins
ich stelle mal fotos rein wenn ich ihn wieder habe ... wenn ... !?!

insgesamt echt schnukelig der bär, aber wenn er so muckt, dann muß er wieder gehen ..... ich warte nochmal ab was die ffh sagen, z zt nehmen sie ja wohl hoffentlich alles auseinander was damit zu tun haben kann !!


@ dridders :

habe das noch nicht ausprobiert mit dem gewicht auf einer seite ( also person hinter mir ) .... ich glaube ja auch das da einfach igendwas an den stoßdämpfern nicht hinhaut .... fiat muss doch in der lage sein, selbst wenn es sich um ein so technisch "einfaches" auto handelt, dass dieses sauber abrollt auf ebener strecke ....
die "neue" autobahn lübeck - rostock (a20) hat super ebenen strassenbelag ... mit anderen fahrzeugen gleitet man förmlich dahin ... aber mit dem panda ... eine qual .... mal ganz ehrlich, wahrscheinlich war es auch der steigende blutdruck, aber auf dem weg dahin, hat mir dieses geschüttel kopfschmerzen gemacht ....


wenn die strasse so eben wäre wie eine glasscheibe, dann erwarte ich das mein panda daherrollt wie ein großer .... ohne aufschütteln oder virbrationen .. was klar geht sind die abrollgeräusche der reifen, unebenheiten der fahrbahn und lenkbeeinträchtigungen durch fahrtwind zb von den seiten ... damit rechne ich beim panda .... das wäre ok ...

habe ja schon überlegt, ob ich nicht in den kofferraum ne milchbar einbaue und auf s dach schreibe :
Milchshakes 0,5l für 2 Euro ..... diverse Geschmacksrichtungen ...

der FFH fand das igendwie unangebracht ..... :-) ... versteh ich nicht !?

Antworten