Tankventil undicht? (Fiat Panda)

Hier geht es um die CNG-Modelle von Fiat.

Moderatoren: SiggyV70, sparbrötchen, MiniDisc

Antworten
Overlord
Beiträge: 203
Registriert: 09.07.2007 14:37

Tankventil undicht? (Fiat Panda)

Beitrag von Overlord » 14.01.2009 14:36

hallihallo, endlich mal wieder. habe lange nichts geschrieben, was zum einen an mangelnder (frei)zeit lag, aber zum anderen auch - ganz ehrlich - daran, dass die cng-euphorie der ersten tage vorbei ist und mein geliebter panda mittlerweile einer von vielen gebrauchsgegenständen geworden ist. (ich schaue ja auch nicht jeden tag in einem forum über handys, computer oder spülmaschinen vorbei).

mein kleiner ist jetzt 18 monate alt und 33.000 km gelaufen. werde, wenn ich nächste woche in die werkstatt fahre, endlich mal die garantieverlängerung anleiern. damit wären wir dann auch beim thema:

muss in die werkstatt, weil ich vermute/befürchte, dass mit dem tankventil etwas nicht stimmt. seit ca. weihnachten ist der verbrauch ca. 15 % höher als normal, und meiner freundin sind beim tanken jetzt schon wiederholt gasgeruch nach dem abkuppeln sowie ein "komisches geräusch" beim abschrauben der schutzkappe aufgefallen. werde mir das nachher mal genauer angucken/-hören.
wir haben in den letzten wochen immer nur bei unseren stammtankstellen getankt. der gasgeruch ist beide male beim autohof in senden (a43) aufgefallen.

hat jemand erfahrung mit defekten ventilen und kann dazu was schreiben? ich hoffe das beste und erwarte das schlimmste... hieße in diesem fall: hoffentlich ist das ganze schnell zu beheben. schlimm wäre es, wenn das ventil in der werkstatt zwar dicht gemacht wird, aber dann immer wieder alle paar monate ausfällt.....

evtl mag das ganze auch mit dem strengen frost der letzten tage (-13 °C musste das auto laut außenthermometer ein paar nächte lang aushalten, evtl. sogar noch weniger).

danke auf jeden fall für's "zuhören" ;-)
[ externes Bild ] fast nur L-Gas, Fiat Panda BiPower

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28806
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 14.01.2009 18:42

Oh hallo!

Die 15% können alles mögliche als Ursache haben, ggf. veränderte Fahrstrecken und/oder -Gewohnheiten oder auch Undichtigkeiten, evtl. im Niederdruckteil zwischen Druckminderer und Gasrail. Lass eine Gaswiederholungsprüfung durchführen, die kostet beim TÜV 26€ zzgl. USteuer, danach weißt Du mehr. Dabei ist die komplette Gasanlage auf Undichtigkeit zu testen bei auf Gas laufendem Motor. Wenn es nichts ergibt, ist alles am Auto i.O.

Bleibt der Betankungsvorgang. Besonders dann, wenn man mit einem "Plopp" abkuppelt, entweicht (bekanntlich ungiftiges) Gas, das auch auffällig stinkt.

Die "Geräusche" beim Abschrauben des Schutzdeckels müsstest Du mal genauer beschreiben.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6190
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 14.01.2009 19:43

Es kommt auch häufiger mal vor das die Entlüftungsleitung der "Pistole" nicht richtig dicht ist, dann entweicht dort Gas beim Abkuppeln. Die 15% können auch allein durch die niedrigen Temperaturen kommen, gerade wenn deine Strecken für gewöhnlich <20km sind.

Overlord
Beiträge: 203
Registriert: 09.07.2007 14:37

Beitrag von Overlord » 15.01.2009 11:06

danke soweit.

das plopp vermeiden wir immer, wir warten, bis der schlauch entlüftet ist.

die strecken der letzten wochen waren mindestens 30 km am stück, teilweise auch 200 km.

die prüfung beim tüv klingt gut, aber ich werd erstmal die werkstatt gucken lassen, ist ja umsonst wegen der garantie.

das geräusch des deckels wurde mir von meiner freundin berichtet. ich selber konnte das gestern nicht hören, ABER: habe dann mal am einfüllstutzen geschnüffelt. da riecht es eindeutig nach gas! habe auch extra die nase noch in den benzintank gehalten, um verwechslungen auszuschließen. ergebnis: aus dem gasstutzen riecht es nicht nach benzin, sondern nach feuerzeuggas (was aber ja wohl lpg sein dürfte...werden cng und lpg die gleichen duftstoffe beigemischt?).

eigentlich dürfte es am gaseinfüllstutzen ja nicht nach gas riechen, gell?

dienstag geht's in die werkstatt.... :confused:
[ externes Bild ] fast nur L-Gas, Fiat Panda BiPower

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6190
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 15.01.2009 15:05

LPG riecht völlig anders als CNG. Der Geruch am Stutzen deutet auch nicht zwangsläufig auf eine Undichtigkeit hin. Eine LPG-Pistole stinkt (da sie ja immer abbläst beim abkuppeln) immer nach Gas, und zwar so das auch deine Hände nach dem Abschrauben stinken, obwohl sie nie mit Gas in Verbindung gekommen sind. Die Duftstoffe setzen sich halt auch dort ab wo sie vorbei kommen. Und am Tankstutzen kommen die auf jeden Fall vorbei ;-)
Wenn du auf Nr. sicher gehen willst das die Dichtigkeitsprüfung auch (richtig) gemacht wird, dann steh daneben und tritt ihnen ggf. auf die Füße. Es gibt da so manche Schauergeschichte... Prüfung bei stehendem Motor, es wird geschnüffelt an Stellen an denen gar keine Gasbauteile sind, nicht aber dort wo welche sind, etc.

Overlord
Beiträge: 203
Registriert: 09.07.2007 14:37

Beitrag von Overlord » 16.01.2009 08:46

hm, also man kann das gas (d. h. den duftstoff) aus einer entfernung von 2-3 cm riechen. es ist schon klar, dass es gerade aufgabe des duftstoffes ist, intensiv zu riechen, aber das wäre schon krass, wenn der geruch nur von resten am einfüllstutzen herrühren würde.

folgende beobachtung zum verbrauch: üblicherweise verbraucht der kleine bei kälte um null grad ca. 4,2 kg H gas. das erste licht der tankanzeige geht normalerweise so bei knapp 40 bis 45 gefahrenen kilometern aus.
heute morgen war das so: vorgestern nach 185 km in senden h gas getankt (bei max. 5 °C), und zwar fast 10 kg (obwohl es eigtl nur gut 8 kg hätten sein "dürfen". ja, ich weiß, dass es beim gastanken füllmengenschwankungen gibt ;) ). nach dem tanken mit warmem motor dann noch 10 km gefahren. heute morgen (1 °C) dann 30 km gefahren. bereits nach 14 km (also 24 km ab dem letzten tanken) ging das erste licht aus. also fast nach der hälfte der üblichen 40-45 km.....
[ externes Bild ] fast nur L-Gas, Fiat Panda BiPower

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28806
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 16.01.2009 17:39

Nanu? 2-3cm? Na klar kann man dann am Gasstutzen den Gasgeruch wahrnehmen, auch an der -abgeschalteten- Zapfpistole.

Und über Mehrverbrauch und/oder Undichtigkeit würde ich nachdenken, wenn ich entweder über mindestens 10 Tankvorgänge einen brauchbaren Durchschnitt errechnen kann, oder -im Falle Undichtigkeit- einen konkreten Anhaltspunkt habe, dass es zB ständig im Motorraum oder -schlimmer- im Fahrzeuginnenraum nach Gas müffelt.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Overlord
Beiträge: 203
Registriert: 09.07.2007 14:37

Beitrag von Overlord » 26.01.2009 12:13

also ich meine, dass ich auch mal dran gerochen habe, als das auto gerade die ersten wochen in meinen händen war, und da hab ich nichts gerochen.

der verbrauch hat sich mit ende des frostes dann auch normalisiert. in der werkstatt wurde trotzdem nachgeguckt, aber keine undichtigkeit an den ventilen festgestellt. bin trotzdem hingefahren, weil ich hinten rechts in engen kurven immer so ein knarzen hatte, das weg sollte, und außerdem habe ich die garantie um weitere 24 monate verlängert...

danke für die antworten :)
[ externes Bild ] fast nur L-Gas, Fiat Panda BiPower

gemetzel
Beiträge: 174
Registriert: 11.03.2008 19:51
Wohnort: Sonneberg

Beitrag von gemetzel » 26.01.2009 15:01

das knarzen hatte ich auch. wurde bei 20tsd durch fett an die domlager beseitigt. nach jetzt fast 40tsd kommt es langsam wieder

Friesen-Cruiser
Admin h.c.
Beiträge: 6892
Registriert: 07.10.2005 12:29
Wohnort: Friesland

Beitrag von Friesen-Cruiser » 27.01.2009 21:42

Overlord hat geschrieben:also ich meine, dass ich auch mal dran gerochen habe, als das auto gerade die ersten wochen in meinen händen war, und da hab ich nichts gerochen.
...
klaro, der Duftstoff setzt sich ja auch erst nach und nach am Einfüllstutzen ab.
Livin' easy livin' FRI

Antworten