V70-Konzept fährt mit fünf verschiedenen Kraftstoffen

Alles über die bi-fuel Modelle von Volvo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
NGT
Site Admin
Beiträge: 5484
Registriert: 12.05.2005 18:27
Wohnort: Oldenburger Münsterland
Kontaktdaten:

V70-Konzept fährt mit fünf verschiedenen Kraftstoffen

Beitrag von NGT » 12.06.2006 15:48


Benutzeravatar
NGT
Site Admin
Beiträge: 5484
Registriert: 12.05.2005 18:27
Wohnort: Oldenburger Münsterland
Kontaktdaten:

Beitrag von NGT » 12.06.2006 16:27

ein weiterer Bericht von Spiegel:
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,15 ... 59,00.html
und auto motor sport. Jeweils mit Fotogalerie:
http://auto-motor-und-sport.de/news/aut ... 115576.htm

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28970
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 12.06.2006 16:59

Also eine eierlegende Wollmilchsau, auf der man auch reiten kann...

Skeptiker wenden an der Stelle üblicherweise ein, daß so ein Multi-Energie-kosumiergerät dann wahrscheinlich alles kann, aber nichts davon richtig...

Was in jedem Fall auf der Strecke bleibt, das ist die Aufforderung, möglichst allen Ballast aus dem Auto zu werfen, weil sich eben jedes Kilo auf den Kraftstoffverbrauch negativ auswirkt. Stattdessen werden in die Bifueler eben zusätzliche Kraftstofftanks und Zusatzgeraffel implantiert, was die Autos dann schwerer macht., wodurch der Verbrauch zwangsläufig zunimmt.

Stimmt, für mein eigenes Auto finde ich das auch nicht grad lustig, aber die Alternative wär gewesen, mich davon zu trennen. Und die CH4-Technologie wär damit auch nicht bestätigt worden. Aber jeder Neu-Methan-Verkoster zählt.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Pepi
Beiträge: 36
Registriert: 12.11.2005 18:21
Wohnort: EF

Beitrag von Pepi » 12.06.2006 18:04

Ehh... naja, Marketing halt...

Mit Erdgas und Biogas rennt der jetzige Elch auch, und dieses Hythan (wo gibt es das) wird er wohl auch vertragen, wenn er sogar mit L-Gas klarkommt. Benzin sowieso und mit Ethanolgemisch fahren einige Experten auch rum, das sollte also notfalls auch gehen - nur wozu?

So neu ist das also nicht. Aber Volvo zeigt sich lernfähig: Zweiliter-Motor mit Turboaufladung. Hut ab. Trotzdem schade um den alten 2.5er.

@Bassmann: Einen Volvo leichter machen ??? Konfus guck... ;)

Liebe Grüße
CH4 + 2O2 = 2H2O + CO2 [ externes Bild ]

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28970
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 12.06.2006 19:08

(...)

@Bassmann: Einen Volvo leichter machen ??? Konfus guck... ;)

Liebe Grüße
Na gut, dann lies es in diesem Sinne:

Es unterlassen, einen Volvo mutwillig und ohne Not noch schwerer zu machen.

Die Zeiten, in denen das Blech 4mm dick war (wie hieß der noch? PV544? Oder B121?), sind ja nun schon ein paar Jahre vorbei, also muß da was anderes implantiert worden sein...

Wahrscheinlich bis zum Abwinken elektrisches Geraffel und Dämmmaterial.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Pepi
Beiträge: 36
Registriert: 12.11.2005 18:21
Wohnort: EF

Beitrag von Pepi » 12.06.2006 19:29

Hallo Bassmann,

so bissig war es nicht gemeint :)

Ich denke, die Technik wird bis auf den Motor mit der heutigen bifuel Technik identisch sein ( 3 Gastanks + den 30l Benzintank). Der Motor wird leichter sein, was der Turbo dann wieder kompensiert. Und ob das Steuergerät nun 3 oder 5 verschiedene Kraftstoffe verarbeitet, dürfte gewichtsmäßig nichts ausmachen. Und Schnickschnack kann, wer will, ja abwählen.

Liebe Grüße
CH4 + 2O2 = 2H2O + CO2 [ externes Bild ]

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28970
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 12.06.2006 20:30

Och nö, bissig war das doch gar nicht. Nur wahrheitsgemäß.

Aber: Tanks wiegen auch was. Die zugehörigen Kraftstoffpumpen auch. Und die diversen Zeitungsartikel hab ich so gelesen, daß da 2x 29 Liter oder so ähnlich für Luxusbrühe und Allohol (hicks*) neben den Stahlbuddeln für CNG/Biogas/hydingsbums vorhanden sind. (Alkoholvernichtung stell ich mir irgendwie statischer -im Sinne von immobil, nicht mobil- vor und eben auch geselliger)

Irgendwie ist es schon ziemlich aufgeblasen, Biogas als eine weitere Energieart hinzustellen, ist auch nix anderes als komprimiertes Methan, vielleicht nur etwas reineres Erdgas. Na also! Wozu dann die Unterscheidung. Und Wasserstoff? Das ist ein Energieträger, aber keine Energiequelle.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Pepi
Beiträge: 36
Registriert: 12.11.2005 18:21
Wohnort: EF

Beitrag von Pepi » 13.06.2006 17:52

Aso 2 x 29 Liter. Na da bin ich ja mal gespannt, wo die den zweiten Tank noch untergebracht haben...
Da müßten dann ja 3 Anschlüsse in der Tankklappe sein. Bin ja mal gespannt, was passiert, wenn der Erste da mal was verwechselt ;-)

Liebe Grüße
CH4 + 2O2 = 2H2O + CO2 [ externes Bild ]

Antworten