Kleines Gasleck im Motorraum

Auch Ford hatte Erdgasfahrzeuge im Angebot. Löchern Sie Ihren Ford-Händler!

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
Fuhsemen
Beiträge: 805
Registriert: 06.02.2008 22:01
Wohnort: Region Hannover

Kleines Gasleck im Motorraum

Beitrag von Fuhsemen » 16.09.2009 19:53

Hallo,

mein Focus zischt nach dem abstellen noch ein paar Minuten.
Auf der Suche nach der Ursache mit Spülmittel und Pinsel
könnte ich dieses Ventil ausmachen.
Es sitzt im Niederdruckbereich hinter dem Druckregler.
Es zischt unter dem blauen Kunststoff.
Ich werde morgen mal zur Werstatt fahren,
aber wie ich den Laden kenne, müssen sie das Teil wohl bestellen.
Bild

Gruß Fuhsemen
Renault Kango DRK Umbau auf CNG
Ford Focus Turnier 1,8L Werksnachrüstung
Opel Zafira B 1.6 CNG
Opel Combo 1.6 CNG
Aktuell Skoda Oktavia G-TEC
--------------------------------------------

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6205
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 17.09.2009 09:11

Niederdruck? Nee du, das ist die Hochdruckleitung, Zufuehrung vom Tank zum Druckminderer. Undicht am Plastik? Das Plastik ist nur die Magnetspule, darunter eigentlich keinerlei Verschraubung die undicht werden koennte... also lass die Diagnose lieber nochmal absichern!

Benutzeravatar
Fuhsemen
Beiträge: 805
Registriert: 06.02.2008 22:01
Wohnort: Region Hannover

Kleines Gasleck im Motorraum

Beitrag von Fuhsemen » 21.09.2009 13:30

Hallo,

leider ist der Meister bei Ford krank.
Ausser ihm kennt sich keiner mit Gasfahrzeugen aus. :eek:
Ich hoffe der Mann ist bald wieder auf den Beinen :!:

Gruß Fuhsemen

Benutzeravatar
Fuhsemen
Beiträge: 805
Registriert: 06.02.2008 22:01
Wohnort: Region Hannover

Beitrag von Fuhsemen » 28.02.2010 16:16

Nachtrag zum Gasleck:

Der Prüfer beim Tüv zeigte Kompetenz, ich hatte einen Termin
für eine Gasprüfung + Tüv und AU am Erdgasfahrzeug gemacht.
Er schaltete auf Benzin ud fummelte mit dem Gasschnüffler im
Motorraum herrum, erst auf meinen Hinweis erkannte er seinen
Fehler.
Nachdem ich wegen Gasverlust im Motorraum keine Plakette
vom Tüv bekommen habe, bin ich zu Ford.
Der Meister meinte es wäre nur eine Dichtung im Ventil verrutscht,
die würde er neu bestellen. Er legte den Gasbetrieb lahm und ich musste
ca. eine Woche auf Benzin fahren. Dann gab ich den Wagen früh in die
Werkstatt und holte ihn um 17:30 Uhr wieder ab.
Ein Blick unter die Motorhaube zeigte ein nagelneues Magnetventil.
Der Meister war nicht mehr da, und so rief ich ihn am nächsten Tag an:
Der Reparatursatz für das Ventil kostete fast soviel wie ein neues Ventil,
darum hätte Ford diese abgeschafft.
Ein Blick in die Rechnung beruhigte mich dann, denn es wurden nur
0,8Std für Magnetventil wechseln, Gasfilter und Dichtheitsprüfung verlangt.
Das Ventil wurde mit 59€ + MwSt berechnet.
Bei der Gelegenheit ließ ich noch die Ventile überprüfen,
aber die Einstellungen waren i.O.
Jetzt schnurrt er wieder und schalltet auch ganz leise um. ;-)

Gruß Fuhsemen

harald_lerte
Beiträge: 6
Registriert: 22.03.2010 18:10

Beitrag von harald_lerte » 25.03.2010 16:00

Ich hatte ein ähnliches Problem. Deswegen rate ich dir schnellstens eine Fachhändler oder zumindest einen Experten aufzusuchen. Solche, auf den ersten Blick kleinen Probleme, können sich schnell zu ernsten kostenspieligen Reparaturen mausern.

Friesen-Cruiser
Admin h.c.
Beiträge: 6892
Registriert: 07.10.2005 12:29
Wohnort: Friesland

Beitrag von Friesen-Cruiser » 25.03.2010 17:48

na, harald_lerte steigen deine Klickraten denn wenigstens oder wirst Du uns noch öfter mit solchen tollen Kommentaren verwöhnen?
Livin' easy livin' FRI

Antworten