Probleme mit Citroen Xantia

Citroen, Renault, Peugeot. (Und Dacia, falls von dort mal ein Erdgaser kommt)

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
ACCM Jelle
Beiträge: 2
Registriert: 17.06.2010 18:46
Wohnort: 76887 Bad Bergzabern

Probleme mit Citroen Xantia

Beitrag von ACCM Jelle » 17.06.2010 19:06

Hallo und guten Abend,
mein Name ist Thomas,ich bin 37 Jahre und komme aus der Südpfalz. Ich hab mich hier mal angemeldet,weil mein Bruder Probleme mit der Erdgasanlage in seinem Xantia hat.Es handelt sich um einen 94er Xantia 2,0i mit Multipointeinspritzung und einer Erdgasanlge,welche 2003 der Vorbesitzer eingebauten ließ. Nun gibt es zwei Probleme: Der Wagen läßt sich nicht Tanken. Wir waren dreimal an der Erdgastanke bei uns im Ort und jedesmal gehen nur etwa 1-2kg Gas in den Tank. Dieser ist quer im Kofferaum eingebaut und fasst 80l. Nur isser leider fast leer,zumindest reicht der Inhalt um die Anlage zu starten. Und da ist das zweite Problem: Der Wagen läuft mit Gas wie ein Sack Nüsse und scheinbar auf 3,4 Zylindern :)
Als Ersthilfe haben wir alle Stecker der Anlage abgezogen,gereinigt und mit WD40 geflutet. Allerdings war nirgends ein Hauch von Korrosion oder Grünspan. Spaßeshalber hab ich mal den Stecker des Map-Sensors abgezogen um zu sehen,ob sich was verändert und es tat sich nix.Ich vermute mal wegen des schlechten Laufes einfach mal einen defekten Map-Sensor.
Was sagt ihr zu den Problemen?
Der Map-Sensor ist von Eaton und hat die Nummer 1.95.051.0,Google konnte aber mit der Nummer nix anfangen.
Vor zwei Wochen hatte ich der Firma Femitec in Mannheim einen Besuch abgestattet um den Fehlerspeicher auslesen zu lassen,aber die kamen ins Steuergerät nicht rein. Verbaut ist ein AEB.

Vielleicht gibt es einige hier,die mit den Problemen was anfangen könne oder vll kennt jemand eine Firma im Postleitzahlenbereich 6 oder 7 die mir weiterhelfen können. Erdgasumrüster scheinen bei uns nicht so weit verbreitet zu sein.

Gruß Thomas

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28913
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 17.06.2010 19:55

Oh... Nanu?

Willkommen im Forum!

Was ist das denn für eine Gasanlage?
Multipoint? Oder noch Venturi?
Gibt es eine Druckanzeige?

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

ACCM Jelle
Beiträge: 2
Registriert: 17.06.2010 18:46
Wohnort: 76887 Bad Bergzabern

Beitrag von ACCM Jelle » 18.06.2010 20:46

Hallo,
es ist eine Multipointanlage,die Kompnenten muß ich noch raussuchen,Tankanzeige zeigt leer.Sollten allerdings um die 3 kg Gas im tank sein.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28913
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 18.06.2010 21:51

Oh, das weißt Du so genau mit den 3kg? Reschpeckt!

Mein Manometer im Golf4 wurde gerade gestern getauscht, weil es keine anständigen Werte geliefert hat. Ab und zu gab es mal einen grünen Punkt, aber meistens zeigte das Teil nur die rote Reserveleuchte. Mein Fazit: Deine Tankanzeige muss nicht unbedingt die Wahrheit verkünden. Wenn das Ding zu 90% voll ist und nur 2kg reingehen, wäre das also auch i.O. (bis auf die Anzeige).

Die Tankanzeige ist ein Schätzeisen. Unter einem bestimmten Druck geht dann eben das rote Reserve-Lämpchen an (oder eben, wenn das Ding defekt ist). Kurz: Ich glaube Deinem Schätzeisen nicht, solange es nicht geprüft wurde.

Wie steht es denn mit der Tanke, die dann eine Nummer weiter entfernt ist? Das sollte bitte doch mal jemand testen.

Der nächste Akt wäre dann herauszufinden, ob das Auto auf Benzin wirklich 100%ig läuft oder nur so tut. Bei einem defekten MAP-Sensor würde ich erwarten, dass der auf Benzin auch nicht anständig arbeitet.

Wie geht es denn der Zündanlage? Wie alt sind die Zündkerzen? Wann gewechselt? Gibt es weiße Ablagerungen auf den Zündkabeln? Wieviel Km hat das Auto eigentlich original schon gelaufen? (Ist das sicher, dass der Tacho nicht "justiert" wurde?)

Der nächste Akt:
Such Dir einen CNG-Umrüster in Deiner Gegend. Vielleicht hilft Dir dabei www.gas-umruester.de . Die Einstellung der Anlage ist Arbeit für Profis.

Berichte bitte.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Antworten