Ventile öffnen nicht immer

Auch Ford hatte Erdgasfahrzeuge im Angebot. Löchern Sie Ihren Ford-Händler!

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Frenkel
Beiträge: 3
Registriert: 15.06.2010 11:54
Wohnort: 32130 Enger

Ventile öffnen nicht immer

Beitrag von Frenkel » 17.06.2010 11:57

Ich habe mir vor 2 Monaten einen Jahreswagen Ford Focus 2,0 CNG gekauft, und habe dazu ein paar Fragen.
1. Woran kann es liegen, das beim Umschalten auf Gasbetrieb nicht alle Gasventile öffnen? Der Fehler tritt nur ab und zu auf.
Wenn ich Glück habe schaltet das Ventil wenn ich durch ein Schlagloch fahre.
2.Ist ein Verbrauch von 6,5 kg auf 100 km l-Erdgas normal ? Ich fahre fast nur Landsctraßen im ländlichen Bereich mit höchstens 90km/h.
3. Ist es normal, das der Wagen nach dem Starten mindestens 1x wieder ausgeht wenn ich kein Gas gebe?

mfG
Frenkel

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28970
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 17.06.2010 12:17

Erstmal willkommen im Club!

Zu 1:
Woran merkst Du, dass "nicht alle Ventile öffnen"? Hast Du den Eindruck, dass die Elektronik zwar umschalten will, dass dann aber kein Gas am Motor ankommt?

Zu 2:
6,5kg L würde ich noch als normal empfinden. Vielleicht kann Forenkollegin Juma ja was dazu schreiben. Oder guck mal, ob Du das Auto bei www.spritmonitor.de findest.

Zu 3:
Nein. Das sollte auch besser gehen.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6205
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 17.06.2010 12:22

1) Ventil kaputt, mechanischer Defekt
2) kommt ganz drauf an. Sind 7,8-8,5l Benzin fuer dich normal? Dann ist es normal.
3) noe, ist es nicht. Entweder er schaltet zu frueh um, hat ein kleines Leck,... ggf. darf er halt erst waehrend der Fahrt umschalten, nicht im Stand.

Benutzeravatar
Fuhsemen
Beiträge: 805
Registriert: 06.02.2008 22:01
Wohnort: Region Hannover

Beitrag von Fuhsemen » 17.06.2010 12:44

hallo Frenkel,

willkommen im Forum.
Wenn ich das richtig sehe hast du noch Werksgarantie,
dann solltest du in eine Fordwerkstatt fahren die auch
mindestens einen gasgeschulten Mitarbeiter beschäftigt.
Wenn du keine Werkstatt in der Nähe findest, ruf einfach bei der
Firma CNG Technik Mainz an. Die nennen dir die nächstgelegene
Ford-CNG Werkstatt.
Die Magnetventile sollten schon zuverlässig schalten,
das würde ich unbedingt in der Garantiezeit beheben lassen.
Dein Verbrauch scheint mir auch etwas zu hoch.
Ich fahre den 1,8L Focus EZ 2003 mit 120km/h (3000U/min)
über die BAB und komme mit 5,3kg L-Gas aus.

Gruß Fuhsemen
Renault Kango DRK Umbau auf CNG
Ford Focus Turnier 1,8L Werksnachrüstung
Opel Zafira B 1.6 CNG
Opel Combo 1.6 CNG
Aktuell Skoda Oktavia G-TEC
--------------------------------------------

Frenkel
Beiträge: 3
Registriert: 15.06.2010 11:54
Wohnort: 32130 Enger

Danke für die schnellen Antworten.

Beitrag von Frenkel » 17.06.2010 15:28

Sicher ist noch Werksgarantie auf dem Wagen. Ich will mich nur etwas schlaumachen, bevor ich den Wagen wieder in die Werkstatt bringe.
Das die Ventile nicht alle öffnen merke ich daran, das nach dem volltanken schon bei 58 gefahrenen km die erste Leuchtdiode der Tankanzeige aus geht. Bei 80 km die Zweite. Nach einem Schlagloch habe ich die Ventile dann schalten gehört, und alle Dioden brannten wieder.
Danke auch für den Tip bei CNG in Mainz anzurufen. Ich werde den Wagen aber erst einmal in die nächste Fordwerkstatt (dort habe ich den Wagen auch gekauft)
bringen.

mfG
Frenkel

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28970
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Re: Danke für die schnellen Antworten.

Beitrag von Bassmann » 17.06.2010 17:53

Frenkel hat geschrieben:(...)
Das die Ventile nicht alle öffnen merke ich daran, das nach dem volltanken schon bei 58 gefahrenen km die erste Leuchtdiode der Tankanzeige aus geht. Bei 80 km die Zweite. Nach einem Schlagloch habe ich die Ventile dann schalten gehört, und alle Dioden brannten wieder.(...)
Ok, das kann ich nachvollziehen. Solche Situationen (Km-Stand nebst verdächtig wenigen LEDs) solltest Du nach Möglichkeit dokumentieren: Nach dem Tanken ein Foto und im Fall des Falles rechts ran fahren und Foto machen. Dann hast Du etwas, was Du vorzeigen kannst.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Fuhsemen
Beiträge: 805
Registriert: 06.02.2008 22:01
Wohnort: Region Hannover

Beitrag von Fuhsemen » 17.06.2010 19:45

Hallo Frenkel,

beim alten Focus kann man den Tankdruck im Motorraum an einem
analogen Manometer ablesen.
Das Manometer sitzt in der Nähe des Gasdruckregler.Bild.
Damit der korrekte Druck angezeigt wird muss der Motor laufen und auf
Gas umgeschaltet haben.
Das sollte genauer abzulesen sein als die vier Dioden.

Gruß Fuhsemen

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28970
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 17.06.2010 19:59

@Fuhsemen:
Recht haste, aber der Trick ist ja, dass er es beim Fahren merken muss. Und das geht eben nur per LEDs...

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Fuhsemen
Beiträge: 805
Registriert: 06.02.2008 22:01
Wohnort: Region Hannover

Beitrag von Fuhsemen » 17.06.2010 20:23

Bassmann hat geschrieben:
Nach dem Tanken ein Foto und im Fall des Falles rechts ran fahren und Foto machen. Dann hast Du etwas, was Du vorzeigen kannst.

Und kurz die Haube auf und Foto vom Manometer gemacht.
Aus Erfahrung kann ich sagen, das die LED`s nicht so zuverlässig
anzeigen...

Gruß Fuhsemen

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6205
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 18.06.2010 08:29

Fuhsemen:
nee, das ist nicht genauer. Der Zeiger wird nur ueber einen Magneten mit gezogen, wenn innen also Murks angezeigt wird, dann zeigt auch der Sensor murks an. Kaputter Sensor passt aber nicht zum Fehlerbild, dann waere er nach dem Tanken einfach weiterhin auf leer, oder bliebe immer auf voll, geht aber nicht zu schnell runter um dann wieder hoch zu springen. Da ist wirklich die Vermutung das ein oder mehrere Flaschen nicht permanent mit laufen.

Das mit den Fotos wird aber doch auch nicht viel bringen, die beweisen ja auch nicht, keiner weiss was zwischen den Fotos passiert ist, ob er wieder getankt hat etc. Wenn muesste er schon ein Video machen wo permanent Strasse, Tankanzeige etc. drauf sind. Aber wozu der Aufstand bevor ueberhaupt mit der Werkstatt gesprochen wurde?

Benutzeravatar
Fuhsemen
Beiträge: 805
Registriert: 06.02.2008 22:01
Wohnort: Region Hannover

Beitrag von Fuhsemen » 18.06.2010 12:00

@dridders
Und warum leuchten bei mir manchmal 4LED´s und die Analoganzeige
im Motorraum steht schon im roten Bereich?
Kurz danach wird dann automatisch auf Benzin umgeschaltet.

Gruß Fuhsemen

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6205
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 18.06.2010 12:33

Das klingt dann nach Problemen in der Verkabelung fuer mich, evtl. korrodierter Stecker oder anbahnender Kabelbruch

Benutzeravatar
kdm
Beiträge: 43
Registriert: 29.07.2008 19:01
Wohnort: Hameln

Beitrag von kdm » 19.06.2010 14:22

zu 1 kann ich nichts sagen.
zu 2: 6,5 kg erscheinen mir viel, ich fahre zu 70 % prozent Stadtverkehr mit ~5,6 kg Verbrauch.
zu 3: das Problem hatte ich anfangs auch, hat sich mittlerweile aber von selbst erledigt. Es tritt aber auch bei reinen Benzinern auf, kann man in anderen Foren nachlesen.

Antworten