Tank

Auch Ford hatte Erdgasfahrzeuge im Angebot. Löchern Sie Ihren Ford-Händler!

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
weizenkarle
Beiträge: 23
Registriert: 19.01.2006 20:14
Wohnort: Reutlingen

Tank

Beitrag von weizenkarle » 24.07.2006 15:51

Wenn mein Tank vollkommen leer ist und ich ihn voll tanke,gehen exakt 12,4 kg Erdgas hinein.Es müßten aber laut Hersteller 16,3 kg hinein gehen.Habe es schon mehrmals gemacht,aber bei 12,4 kg ist Schluß.Ford C-Max 2,0 CNG.Hat vieleicht jemand eine Erklärung dafür-Danke im Voraus.Gruß an alle.

Friesen-Cruiser
Admin h.c.
Beiträge: 6892
Registriert: 07.10.2005 12:29
Wohnort: Friesland

Beitrag von Friesen-Cruiser » 24.07.2006 15:53

jau, geht uns im Moment fast allen so - die Hitze ist schuld !!
Livin' easy livin' FRI

Benutzeravatar
olii
Beiträge: 466
Registriert: 29.10.2005 18:44
Wohnort: bei München

Beitrag von olii » 24.07.2006 17:16

Dafür kannst bei Minusgraden mehr tanken als draufsteht.

Wobei alle zwei Stunden Pause bei ner längeren Strecke im Sommer ist ok. Im Winter mag ich dann seltener anhalten. Deswegen haben die mir das so eingerichtet. Im Sommer paßt wenig rein und im Winter viel :twisted:

Benutzeravatar
NGT
Site Admin
Beiträge: 5484
Registriert: 12.05.2005 18:27
Wohnort: Oldenburger Münsterland
Kontaktdaten:

Beitrag von NGT » 24.07.2006 17:46

Hallo Weizenkarle,
jo, dass liegt an der Hitze. Die Werksangaben beruhen auf eine Gastemperatunr von 15Grad Celsius. Da Gase sich bei wärmeren Temperaturen ausdehnen, bekommst Du den Tank nicht voll.

Gruß
NGT

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28903
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 24.07.2006 21:53

Nicht nur die Hitze ist Schuld.

Wenn eine "leichte" Sorte Gas in der Gegend üblich ist, dann gehen nie die vollen KG in die Buddeln. Es liegt folglich auch an der unterschiedlichen Dichte der Gase. Es gibt leichte L-Gase, es gibt leichte H-Gase und es gibt schwere H-Gase. Billig erscheinendes H-Gas darf schwerer sein, den Betrag, um den es billiger ist, bekommst Du dann an der Kasse wegen mehr Gewicht wieder aufs Auge gedrückt.

Wenn es denn nun ein leichtes Gas ist, scheint es so, als wär der Tank nicht voll, das ist aber eine falsche Einschätzung, denn der Druck stimmt...

Auf
http://www.gibgas.de/german/tankstellen ... engen.html
sind da ein paar Eckdaten zusammengestellt worden.

Sehr lesenswert, aber schwährä Kohst!

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Bernhard

Beitrag von Bernhard » 25.07.2006 06:09

Bassmann hat geschrieben: Sehr lesenswert, aber schwährä Kohst!
... uff :oops:

Ich kriegte neulich 20.5 kg in den Tank (H). War das nun schlechtere Qualität (höhere Dichte)?
Ein Fehler in der Temperaturkompensation der Tankstelle könnte es ja auch sein.
Vielleicht sollte ich dort beim Tanken im Winter in Deckung gehen... ;-)

Gruss
Bernhard

Benutzeravatar
Wirbelsturm
Forums-Sponsor
Beiträge: 786
Registriert: 25.07.2005 22:50
Wohnort: Bernau bei Berlin

Beitrag von Wirbelsturm » 25.07.2006 07:42

ich hab ne 12 kg buddel drin, im winter bekomme ich meist so um die 14 bis 15 kg rein, im letzten jahr im sommer war immer so bei 11 kg schluß, neuerdings, bekomme ich an meiner stammtanke, auch bei diesen temp. so um die 13,5 kg rein. haben die da etwas an der tanke geändert??
Ford Focus 1.8L Turnier CNG

Zurzeit ein Durchschnitt von guten
4,95 kg/100KM (H-GAS)


[ externes Bild ] [ externes Bild ] [ externes Bild ]

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 25.07.2006 08:57

Sie haben sie vermutlich ausgebaut oder den maximalen Fülldruck angepasst. Die Tanken müssen normal temperaturkompensiert sein, der Enddruck ist abhängig von der Gastemperatur. Liegt diese bei 15°C so sollen es 200 Bar sein, liegt sie drunter muss der Druck fallen, damit das Zeug wenn es sich auf 15° erwärmt die 200 Bar net überschreitet. Liegt die Temperatur drüber darf der Druck auch steigen.
Die Problematik ist jetzt natürlich der Kompressor... dem is erstmal piepegal wie warm das Zeug is, wenn du dem sagst er solls auch 240+ Bar pressen dann fängt der schon gut an zu ächzen, anders als bei den 180 Bar im Winter. Im Winter schafft er es also einfacher die gleiche Menge Fahrzeuge zu betanken als im Sommer, wo er länger dran sitzt seine Batterien wieder aufzuladen.

Bernhard:
einfach auf Reichweite gucken, dann weisste ob es gut war oder nicht ;-)

weizenkarle:
Was hat der CMax an Flaschenvolumen? Für mich klingt es danach als ob eine Flasche nicht mitspielt, entweder nicht entleert oder nicht befüllt wird. Für durch die Temperatur begründete Unterschiede ist die Differenz zu hoch, besonders da die Hersteller meist eher konservativ die Füllmenge angeben.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28903
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 25.07.2006 09:38

Jo, das bringt noch eine Komponente ins Spiel:
Die automatische Umschaltung auf Benzin. Wenn die zu früh anschlägt, bleibt natürlich noch "zuviel" Gas im Tank. Folge: Es kann nur weniger nachgetankt werden als vorgesehen. Bei sowas kann ein Software-Update helfen.

Hat das Auto irgendwo ein Schätzeisen, bei dem sich der Druck im Hochdrucksystem ablesen läßt? (Ein irgendwie gearteter Drucksensor muß ja ohnehin vorhanden sein, ich weiß nur nicht, wie der beim C-Max aussieht.)

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

weizenkarle
Beiträge: 23
Registriert: 19.01.2006 20:14
Wohnort: Reutlingen

Beitrag von weizenkarle » 25.07.2006 18:15

Danke für die Antworten.Mein C-Max hat 3 Tanks mit jeweils 30 Liter.
Müßten pro Flasche ca. 5,42 kg rein gehen.Tanke zur Zeit 12,4 kg bei leerem Tank.An den Gasflaschen kann es nicht liegen.Denke mal es wird wegen der Hitze sein.

Friesen-Cruiser
Admin h.c.
Beiträge: 6892
Registriert: 07.10.2005 12:29
Wohnort: Friesland

Beitrag von Friesen-Cruiser » 25.07.2006 21:08

Bassmann hat geschrieben:Nicht nur die Hitze ist Schuld.

Wenn eine "leichte" Sorte Gas in der Gegend üblich ist, dann gehen nie die vollen KG in die Buddeln. Es liegt folglich auch an der unterschiedlichen Dichte der Gase. Es gibt leichte L-Gase, es gibt leichte H-Gase und es gibt schwere H-Gase. Billig erscheinendes H-Gas darf schwerer sein, den Betrag, um den es billiger ist, bekommst Du dann an der Kasse wegen mehr Gewicht wieder aufs Auge gedrückt.

Wenn es denn nun ein leichtes Gas ist, scheint es so, als wär der Tank nicht voll, das ist aber eine falsche Einschätzung, denn der Druck stimmt...

Auf
http://www.gibgas.de/german/tankstellen ... engen.html
sind da ein paar Eckdaten zusammengestellt worden.

Sehr lesenswert, aber schwährä Kohst!

MfG Bassmann
klasse, Danke für den Link !!!
Livin' easy livin' FRI

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28903
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 25.07.2006 21:13

Moment mal!

Warum meinst Du, daß das genau 5,42 Kg sein müßten?
Du hast ein bestimmtes Volumen, nämlich 90Liter.
Da passen dann bei einem bestimmten Druck auch eine bestimmte Menge von dem einen Gas mit einer fixen Dichte hinein, oder auch etwas mehr Gas (in Kg) bei einem Gas mit einer etwas größeren Dichte (kg/m³).

Die Angabe 5,42Kg gilt daher nur für ein ganz bestimmtes Gas in einer ganz bestimmten Zusammensetzung. Die kann aber an der nächsten Tankstelle ganz anders sein. Darum mein Hinweis auf das Traktat auf www.gibgas.de .
Bei http://www.peltner-gas.de/erdgflaschen.html
stehen deshalb auch unterschiedliche Füllmengen in Kg bei den jeweiligen Flaschengrößen.

Für 90Liter würd ich daher von ca. 16Kg ausgehen. Die Nachkommastellen kannze knicken.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Antworten