Fragen zur Bedienung

Hier geht es um die CNG-Modelle von Fiat.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
mrmagic
Beiträge: 3
Registriert: 08.12.2010 11:34

Fragen zur Bedienung

Beitrag von mrmagic » 09.12.2010 11:57

Hallo!

Ich bin neu hier im Forum, lese schon eine Weile mit und habe jetzt auch (im Oktober) einen Panda Natural Power, BJ 01/2009 von privat gekauft.
Leider war bei dem Wagen kein Bedienerhandbuch dabei und ich bekomme ein Neues erst Ende Dezember, weil ich da in einer Fiat-Werkstatt zur Garantie-Reparatur muss..
Wo ich schon bei meinem ersten Problem bin:
Im Leerlauf drücke ich auf´s "Gaspedal" - es "ruckelt" kurz und Motor geht aus.
Das Problem habe ich manchmal auch beim rückwärts fahren - er geht einfach aus.
Im Benzinbetrieb ist das nicht so - nur im Gasbetrieb. Manchmal fängt er sich dann auch und es ist ein Gefühl wie kurz vor´m abwürgen - dieses Ruckeln geht durch den Wagen und die Lampen sind kurz aus und wieder an - immer im Stand halt. Meist lässt sich das Abwürgen nur durch "Gasgeben wie Opa" verhindern :D Aber das kann es ja nicht sein, oder? Jetzt soll durch die Werkstatt auf Garantie (zum Glück) noch eine Drosselkappe getauscht werden - ich hoffe das schafft Abhilfe..
Ich habe hier mal gelesen, dass es an der Qualität des Gases liegen kann. Das schließe ich aber aus, da ich auch einen VW Caddy Erdgas fahre, der an der selben Tankstelle tankt - der läuft 1a. Verbraucht übrigens auch WESENTLICH weniger Benzin, wo ich bei der zweiten Frage wäre:

Der Vorbesitzer meinte, ich soll immer im Benzinbetrieb starten und nach einer Weile auf Gas umschalten? Leider kann ich ja nicht in´s Handbuch schauen:
Darf ich nicht direkt im Gasbetrieb starten? Er nimmt Benzin zum Start und schaltet automatisch um wenn er meint ist gut, oder?
Vielleicht kann mir das jemand beantworten, denn wenn ich bei Spritmonitor schaue haben die anderen Pandas wesentlich weniger Benzinverbrauch
:-(

Vielen Dank für eure evt. Antworten und das Lesen meines langen Textes :red:

DobloFan
Beiträge: 74
Registriert: 24.07.2006 13:26

Fiat Panda Bedienung

Beitrag von DobloFan » 09.12.2010 16:19

Hallo mrmagic,

wilkommen im Forum. Zu deinem Problem kann ich nichts sagen, allerdings kannst du über den Link zu dem Handbuch für die Erdgasvariante finden.
Fiat Panda Natural Power Handbuch

Und hier das Haupthandbuch: Fiat Panda

Schöne Grüße

DobloFan
[ externes Bild ] Fiat Doblo 1.4 T-Jet Natural Power

[ externes Bild ] Fiat Panda 1.2 Natural Power

Benutzeravatar
SiggyV70
Moderator
Beiträge: 3064
Registriert: 15.05.2008 12:06
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von SiggyV70 » 09.12.2010 19:04

Hallo und willkommen mrmagic,
das Handbuch ist eindeutig. Er startet immer mit Benzin. Macht meiner auch. Von daher kein Drama finde ich. Auch wenn nur CNG netter wäre.

Gruss SiggyV70
Volvo V70 Bifuel
Bj 2006 Automatik
Bis jetzt 185.000km angenehme Kilometer
VW Passat Ecofuel, Kombi, DSG
Bj 2009, 169.000km
http://www.borkum-exklusiv.de

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6207
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 09.12.2010 19:31

Ein Fahrzeug dieser Generation kann auch nicht vom Benutzer fordern manuell umzuschalten bei jedem Start. Der Tip vom Vorbesitzer zeigt also das das Fahrzeug schon länger Probleme mit dem Gasbetrieb hat, der Vorbesitzer sich aber entweder nicht drum gekümmert hat oder man sie nicht behoben bekommen hat.

mrmagic
Beiträge: 3
Registriert: 08.12.2010 11:34

Beitrag von mrmagic » 09.12.2010 20:44

Hallo zusammen und vielen Dank!

@Doblo
TAUSEND Dank! Ich hatte bereits bei Fiat angefragt, die meinten das ich es beim Händler bestellen soll.. Hat sich somit (erstmal) erledigt, weil mich nur diese Sache brennend interessiert hat :-)

@siggyv70
Starten und evtl. warten bis ein wenig Motorwärme da ist, ist ja auch in Ordnung.
Bei meinem Caddy läuft das automatisch, da kann man nichts umschalten. Der
braucht ca. 700m bei dem Wetter und schaltet dann um auf Gas, im Sommer sofort.
Der Vorbesitzer vom Panda meinte was von vier bis fünf Kilometer - das kam mir schon etwas komisch vor, aber ich hatte ja nichts zum nachlesen

@dridders
Vielleicht war deswegen das Serviceheft nicht vorhanden?
Aber ich denke, dass es ehrliche Leute waren, die mir den Wagen verkauft haben.
Und der Fiathändler, bei dem ich war, hat ja sofort was gemacht (Steuergerät zurückgesetzt)
Ich denke wenn die die Fahrzeugnummer im System eingeben und da schon was gewesen wäre - hätte es bei denen "gepiept" - das läuft ja alles über Fiat

Bin mal gespannt wie es weiter geht - im Moment nervt es schon ganz schön,
da ich jeden Tag im Stau durch eine Baustelle muss und der Wagen halt
rumzickt :lol: Aber auf Benzin zu fahren (1,49 heute), dafür bin ich zu geizig! :rolleyes: Ist übrigens mein erster Fiat!!

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29057
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 09.12.2010 21:49

Hmmm..

Wird die Maschine denn überhaupt richtig warm, oder dümpelt die Nadel bei 50-70°C? Es könnte ja sein, dass mal wieder der nach Uraltprinzip mehr schlecht als recht funktionierende Kühlwasserthermostat seinen bescheidenen Geist aufgegeben hat. Dann dauert es auch bei Fahrzeugen, die Luxusbrühe verheizen, 15min bis ewig, bis da mal anständige Betriebsbedingungen vorherrschen.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

mrmagic
Beiträge: 3
Registriert: 08.12.2010 11:34

Beitrag von mrmagic » 10.12.2010 09:17

Ja, ist alles ok! Ist genau in der Mitte bei 90 Grad, wenn ich mich richtig erinnere.
Heute morgen hatte ich wieder ein Problem, das bisher zwei Mal schon aufgetreten ist:
Beim Losfahren komme ich nicht von der Stelle, weil einfach nichts kommt obwohl das Gaspedal durchgedrückt ist - dann ist er kurz vorm Absaufen - Fuß vom Gas,
kurz warten, weiter geht´s :rolleyes: Danach läuft er, als wenn nichts gewesen wäre..

Das tritt auch anscheinend nur sporadisch auf und hat evt. was mit dem ruckeln zu tun. Ich werde mal abwarten, was der Austausch bei Fiat von dieser Drosselkappe bringt.

Vielen Dank noch einmal an euch alle!

torti
Beiträge: 42
Registriert: 11.07.2009 22:12

Beitrag von torti » 17.12.2010 20:55

Hallo,

mein Panda ist von 07/09 und hat beschriebenes Problem auch schon 2-3 mal gehabt.Ich meine das Problem,das das Gaspedal ganz durchgedrückt wird,und ein Bobbycar schneller wäre in dem Moment.Wenn ich mich recht erinnere,hatte ich aber jedesmal zu dem Zeitpunkt L-Gas in den Buddeln.Also schlechtere Qualität.
Zu Deiner Frage mit dem Starten.Der Panda startet automatisch auf Luxusbrühe,schaltet dann aber sofort,also nicht abhängig von der Motortemperatur um.Das kannst Du an den kleinen LED´s sehen,die links neben dem Lenkrad sind.Wenn alle grün leuchten,sind die Buddeln voll,wenn das ganz linke orange leuchtet,ist reserve(Gasbetrieb)und dadrunter ist noch ´ne LED die dir signalisiert,das du auf Gas fährst.Wenn die orange LED ganz rechts leuchtet,fährst du auf Sprit.Der manuelle Umschalter sollte also immer auf G stehen.Wenn das Gas alle ist,schaltet der Panda automatisch auf Luxussuppe um.Die Tankanzeige ist etwas unglücklich angebracht,bei meinem Zafira ist das besser,vielleicht lernen die Italiener das aber noch.Aber das war schon 2003 im Multipla so,daher denke ich,das es auch weiterhin so bleibt. :-(
Gruß

Torsten

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29057
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 17.12.2010 23:15

Ein durchgedrücktes Gaspedal bedeutet im Zeitalter von elektronisch gesteuerten Drosselklappen eigentlich goanix, außer daß der Fahrer signalisiert: Mach schneller! Was die Drosselklappe dann treibt, bestimmt aber nicht der Fahrer, sondern die einprogrammierte Software. Und das kann dann gut oder auch nachlässig gemacht sein.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Antworten