Welches Öl fahrt ihr??

Auch Ford hatte Erdgasfahrzeuge im Angebot. Löchern Sie Ihren Ford-Händler!

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
Wirbelsturm
Forums-Sponsor
Beiträge: 786
Registriert: 25.07.2005 22:50
Wohnort: Bernau bei Berlin

Welches Öl fahrt ihr??

Beitrag von Wirbelsturm » 13.08.2005 12:20

Hi Leute!

Welches Öl fahrt ihr mit euren CNG Fahrzeugen, das Orginale von Ford Vorgeschriebene oder anderes?

Ich fahre 5 w40 weil das Orginal 5 w30 war nach 10000Km alle:-)
Ist auch klar, es ist nicht so hitzebeständig wie das w40ér Öl

GD
Beiträge: 46
Registriert: 22.07.2005 21:19

Beitrag von GD » 13.08.2005 23:12

ich bin zwar noch auf benzin, fahre seit dem letzten wechsel 0W40 von Mobil1. ist ein verdammt geiles Öl. Bei Motortalk hatte ich schonmal gefragt, ob es auf gas mit dem Öl Probleme geben könnte: Nein, war die Antwort.
Hab nämlich noh was von dem teuren Saft hier stehen. Wäre schade gewesen, wenn ich es auf Gas nicht fahren könnte...

E-Gas
Beiträge: 86
Registriert: 16.06.2005 10:06
Wohnort: Obersontheim
Kontaktdaten:

5W30

Beitrag von E-Gas » 18.08.2005 09:31

Hallo,

Also das 5W30 von Valvoline z.B. ist auch extra für LPG/CNG Betrieb freigegeben. Wichtig ist auch ob es sich um ein Vollsysnthetisches oder Teilsynthetisches handelt. 5W30 Öle die eine Ford-Freigabe besitzen sind grundsätzlich Teilsynthetisch. Nehmen Sie ein 5W30 Vollsynthetik ohne Ford-Freigabe(Ford Vorgaben sind sehr gering, dass das Vollsynthetische Öl locker erfüllt), dann haben Sie mit dem Ölverbrauch normalerwiese auch kein Problem mehr.
Wir haben bei unseren umgerüsteten Fahrzeugen keinerlei Probleme mit Ölen egal ob 10W40/5W40/5W30 drin ist. Von 0W40 rate Ich eher ab, ausser es wird vom Hersteller dringend vorgeschrieben. Die Zukunft liegt im 5W30, Sämtliche Deutsche Hersteller steigen auf diese Viskosität um, auch VW !!!

mfG

GD
Beiträge: 46
Registriert: 22.07.2005 21:19

Wiskosität...

Beitrag von GD » 18.08.2005 18:12

EGas hat geschrieben:Von 0W40 rate Ich eher ab, ausser es wird vom Hersteller dringend vorgeschrieben. Die Zukunft liegt im 5W30, Sämtliche Deutsche Hersteller steigen auf diese Viskosität um, auch VW !!!
darüber kann man sich stunden lang streiten. in einer Vorlesung über Bus-System im KFZ, wurde erwähnt, dass es darum geht die Kosten je Fahrezug um ein paar Euro zu senken. Nun werfe ich mal die Frage in den Raum, wieviel je Fahrzeug gepsart werden kann, wenn man pro Liter Öl 3 Euro spart?!

Was gegen ein 0W40 sprechen soll, frage ich mich allerdings. Die Viskosität sagt etwas genauso viel über ein Öl aus wie der Preis: fast nichts. Die Qualität wird dabei vernachlässigt. Vergleicht man 2 Öle mit gleicher Qualität, ein 5W30 und 0W40, steht das 0W40 besser da. Es hat bessere Kaltsarteigenschaften und ist im oberen Temperaturbereich von der Viskosität her auch besser. Ich denke, dass gerade zweiteres im Gasbetrieb sehr sinnvoll ist, da die Verbrennung heißer ist. Aber auch das Kaltstartverhalten sehe ich als wichtig bei Gasfahrzeugen an: Es muss nicht länger mit Benzin gefahren werden, bevor das kalte Gas eingespritzt werden kann. Vom Öl her spricht zumindest nichts dagegen...

Benutzeravatar
Wirbelsturm
Forums-Sponsor
Beiträge: 786
Registriert: 25.07.2005 22:50
Wohnort: Bernau bei Berlin

Beitrag von Wirbelsturm » 18.08.2005 19:43

das 5w30 was bei mir so schnell leer war, war das orginal FORD oil, nun hab ich 5 w40 von Liquemoly (oder so) und keinerlei probleme, nach fast 1000Km autobahn mit hohem vollgasanteil musste ich jetzt nur 200 ml nakippen,
hatte es diesmal genau gemacht, davor und danach, gleiche stelle und kalter motor.

GD
Beiträge: 46
Registriert: 22.07.2005 21:19

Beitrag von GD » 19.08.2005 11:15

das Liquy Moly, was du da hast, ist ein sehr gutes Öl. Bei Motor-Talk gibts so nen Monster-Thread über Öl. Dort steht unter anderem auch, dass das LM das gleiche ist wie das Meguin. Das Meguin ist aber um einiges günstiger...

Antworten