Große Probleme und von Ford im Stich Gelassen

Auch Ford hatte Erdgasfahrzeuge im Angebot. Löchern Sie Ihren Ford-Händler!

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
Wirbelsturm
Forums-Sponsor
Beiträge: 786
Registriert: 25.07.2005 22:50
Wohnort: Bernau bei Berlin

Große Probleme und von Ford im Stich Gelassen

Beitrag von Wirbelsturm » 25.07.2005 22:56

Hi Leute! jetzt bin ich neu hier und lass gleich mein frust ab,

es handelt sich um ein defektes sicherheitsventiel

ich schick einfach mal meinem beschwerde brief hier rein :D


Ich möchte mich mit diesem Schreiben jetzt bei Ford beschweren, über eine sehr schlechte Kundenbetreuung in einem Garantiefall.

Ich habe mir im Sep. 2003 einen Ford Focus 1.8 Turnier CNG im Autohaus „...................“ in Berlin gekauft, Ich bin bis auf ein paar Kleinigkeiten mit dem Auto, sehr Zufrieden. Jetzt ist Anfang Juli 2005 das Sicherheitsventil der Gasanlage defekt, so das es mir nicht mehr möglich ist mit dem Auto im CNG Betrieb zufahren. Ich bin zu meinem Umrüster hier in Berlin gefahren (.......) die aufgrund einer Namensänderung ( ......... ) und Vertraglicher Probleme mit der Firma CNG in Mainz, mein Problem bis jetzt nicht lösen konnten. Nun fahre ich seit Anfang Juli mit Benzin, was in meinen Augen nicht sein kann. Ich kauf mir ein Auto für mehr als 20000 € um Spritkosten zusenken, und es ist mir nicht möglich damit zufahren. Auch mehrmalige Anrufe bei der Ford Kundenhotline haben mir nicht weitergeholfen. Ich habe dadurch jetzt mehr kosten von ca. 500€ gehabt und ich habe von keiner Seite her das Gefühl gehabt, das versucht wird mir zu helfen, sonst wäre das Problem nicht 4 Wochen später immer noch!
Da auch das Autohaus, wo ich das Auto vor 2 Jahren gekauft habe, nicht mehr existiert, habe ich auch keinen Ansprechpartner der sich verantwortlich fühlt.

Ich wollte Ford auf diesem wege einfach mal mitteilen, wie Endtäuschend ich das finde, und es mich doch wundert, das es keinen interessiert, ob die Kunden zufrieden sind oder nicht.
Ich hoffe doch das sich mein Problem nun diese Wochen endlich klärt.

PS. Warum sind eigentlich so wenig Fordwerkstätten, in der Lage CNG Fahrzeuge zu Reparieren? Ford Verkauft diese Autos und es gibt kaum einen der sie warten kann??? Ich verstehe diese Politik nicht ganz?

Mit freundlichen Gruß

Benutzeravatar
Franz24h
Beiträge: 709
Registriert: 15.06.2005 08:52
Wohnort: Dinklage

Beitrag von Franz24h » 25.07.2005 23:03

Hallo

Wir haben bei uns im Forum 2 Umrüster, die Dir in diesem Fall bestimmt weiter helfen können! :!: :wink: :!:

Ich kann Deinen Ärger gut verstehen und auch ich wäre mächtig sauer! :?

Wart´s ab, Hilfe naht!!!!!

Franz

Benutzeravatar
stefan
Beiträge: 42
Registriert: 12.05.2005 17:26

Beitrag von stefan » 26.07.2005 07:44

Hallo Wirbelsturm,

ich habe von Ford mal eine Liste bekommen mit allen Werkstätten die
Ford CNG Fahrzeuge reparieren dürfen (vielleicht auch können). Falls du
sie haben willst, schicke ich sie dir gerne zu.

Michael
Beiträge: 99
Registriert: 21.07.2005 10:36
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Beitrag von Michael » 26.07.2005 08:24

Hallo Wirbelsturm,

ich denke das spiegelt die Erfahrungen mit Ford durchaus wieder.
Einer der wenigen die das Thema wirklich ernst nehmen ist Herr Bohn.
Auch wir haben hier in der Ford Stadt schon div. Mitteilungen von Kunden bekommen, welche jetzt auf ein anderes Fahrzeug umsteigen wollen. Die Aussage in einem Autohaus " Was wollen sie denn mit Erdgas, Diesel mit Partokelfilter ist doch viel besser " bestätigt das ganze.
Ich hoffe Dein Problem wird schnellstmöglich behoben.
Als Tipp kann ich Dir leider nur geben, Dich direkt mit Herrn Bohn, CNG Technik Mainz in verbindung zu setzen.

Gruß
Michael

Benutzeravatar
Wirbelsturm
Forums-Sponsor
Beiträge: 786
Registriert: 25.07.2005 22:50
Wohnort: Bernau bei Berlin

Beitrag von Wirbelsturm » 27.07.2005 12:48

nach über 4 wochen ist das problem nun endlich behoben :D

ich hoffe nur das passiert mir nicht nochmal, ich hab so ein hals:-)

Benutzeravatar
Franz24h
Beiträge: 709
Registriert: 15.06.2005 08:52
Wohnort: Dinklage

Beitrag von Franz24h » 27.07.2005 15:26

Wirbelsturm hat geschrieben:nach über 4 wochen ist das problem nun endlich behoben :D

ich hoffe nur das passiert mir nicht nochmal, ich hab so ein hals :-)
Also,
Ende Gut, alles Gut :idea:

Mich würde interessieren, wie, was gemacht wurde und warum das jetzt so lange gedauert hat :?:

Franz

Benutzeravatar
Wirbelsturm
Forums-Sponsor
Beiträge: 786
Registriert: 25.07.2005 22:50
Wohnort: Bernau bei Berlin

Beitrag von Wirbelsturm » 27.07.2005 21:27

Alles gut noch lange nicht!!!!!!!

Also es war das sicherheitsventil, das hat nicht aufgemacht, das wurde getauscht und siehe da es geht. ( Flaschenventi)

dann hab ich gesagt das er manchmal im standgas undrund läuft oder auch ausgeht, es wurde der rechner rangehangen und es stellte sich herraus das der lamdawert nicht in ordnung ist, Sprich die lamdasonde, zeigt manchmal keine auschläge und macht und das bekommt dem motor dann nicht und er fängt an zu stotern und würgt sich ab. also vermutung, lamda defekt, nein im benzinbetrieb läuft alles wie es soll, nur halt im gasbetrieb nicht und das auch nur wenn betriebstemp. erreicht ist und der motor schon sehr heiß ist. Also stau und etc.

die werkstatt weiß auch kein rat, und es wird jetzt ein fehlerprotokoll geschrieben und das nach italien (BRC) geschickt, gut mit der sache kann ich leben auch wenn es nicht schön ist, aber vieleicht soll das ja so sein:-)

sonst bin ich ja sehr zufrieden mit dem auto und hatte bis auf kleinigkeiten keine Probleme damit! und ich denke mal die software sache wird sich auch klären


solange hat das gedauert, weil einfach nicht klar war ob mein umrüster sein geld bekommt von der CNG.
und du als kunde bist da machtlos, wenn du das auto brauchst, sonst hät ich die kiste ja bei ford vor die tür gestellt und gesagt kümmert euch, wie ist mir doch egal. aber ich brauch die kiste:-)

so nun hoff mal das da wieder ruhe ist!!

E-Gas
Beiträge: 86
Registriert: 16.06.2005 10:06
Wohnort: Obersontheim
Kontaktdaten:

Probleme im Gas und nicht im Benzinbetrieb ?

Beitrag von E-Gas » 01.08.2005 14:49

Grundsätzlich bitte nicht auf die Gasanlage schließen, wenn er im Benzinbetrieb läuft. der Gasbetrieb reagiert viel empfindlicher auf Fehlerquellen am Motor, Lamdasonde, Temperatursensor etc.
Wenn der Motor im Gasbetrieb stottert und im Benzinbetrieb nicht, kann es trotzdem an der Lamdasonde liegen.
Deshlab sind viele Werkstätten mit Gasfahrzeugen überfordert. Unterstützung bekommen Sie auch nicht oder nur sehr wenig.


mfG

Benutzeravatar
Wirbelsturm
Forums-Sponsor
Beiträge: 786
Registriert: 25.07.2005 22:50
Wohnort: Bernau bei Berlin

Beitrag von Wirbelsturm » 02.08.2005 10:46

aber im benzin betrieb, läuft die lamda, völlig problemlos, aber im gasbetrieb, regelt sie nicht ganz richtig????

E-Gas
Beiträge: 86
Registriert: 16.06.2005 10:06
Wohnort: Obersontheim
Kontaktdaten:

Im Gasbetrieb regelt Sie nicht ganz richtig

Beitrag von E-Gas » 02.08.2005 11:50

Hallo,

Also da kann ich doch nur sagen, Lambdasonde raus und neue rein.
Da die Verbrennungstemperatur bei Erdgas wesentlich höher ist als bei Benzinbetrieb, kann das schon ausschlaggebend sein, dass Sie im Gasbetrieb nicht richtig arbeitet, weil Sie einen Defekt hat.
ich würde sagen erst die Sonde tauschen und dann schauen ob es gut ist.
Bitte nicht davon täuschen lassen dass er im Benzinbetrieb läuft.

mfG.

Benutzeravatar
Wirbelsturm
Forums-Sponsor
Beiträge: 786
Registriert: 25.07.2005 22:50
Wohnort: Bernau bei Berlin

Beitrag von Wirbelsturm » 18.08.2005 21:28

Nun heute habe ich post vom Kundencentrum Köln (FORD) im kasten gehabt,
Sie fragten mich ob mein Problem weshalb ich mich an die Kundenbetreuung gewendet habe, erledigt ist :P

falls dies nicht der fall ist soll ich noch mal bei Ford in Köln anrufen :)

MFG

Ihr Ford Kundenzentrum


Ich bin ja schon mal froh das die mich nicht vergessen haben.

Benutzeravatar
NGT
Site Admin
Beiträge: 5484
Registriert: 12.05.2005 18:27
Wohnort: Oldenburger Münsterland
Kontaktdaten:

Beitrag von NGT » 19.08.2005 15:19

Siehst du: FORD, die tun was [ externes Bild ]

Benutzeravatar
Wirbelsturm
Forums-Sponsor
Beiträge: 786
Registriert: 25.07.2005 22:50
Wohnort: Bernau bei Berlin

Beitrag von Wirbelsturm » 19.08.2005 20:29

Ja nach 4 wochen :twisted:

Antworten