Nachrüstung mit Anhänger-Kupplung?

Hier geht es um die CNG-Modelle von Fiat.

Moderatoren: SiggyV70, sparbrötchen, MiniDisc

Antworten
taikoussou
Beiträge: 26
Registriert: 10.06.2010 07:44
Wohnort: Detmold

Nachrüstung mit Anhänger-Kupplung?

Beitrag von taikoussou » 14.05.2011 11:10

Mit meinem Fiat Doblo Cargo Bipower bin ich ja mehr als zufrieden und gedenke, ihn noch eine Weile zu fahren.

Nun sind wir des öfteren mit Anhänger unterwegs und müssen dazu stets den Diesel-SUV nehmen, der sich natürlich ein ordentliches Schlückchen gönnt ... Daher überlege ich, den Doblo mit einer AHK nachzurüsten.

Aber: Schafft dat dat? Wir ziehen zwar nur einen kleinen Wohnanhänger (zGG 700 kg), aber ... man weiß ja nie.

Was meint Ihr?

Vielen Dank vorab für Eure Einschätzungen!
LG, Gudrun

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7331
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 14.05.2011 11:23

Ein Freund hat am Doblo mit der 105PS-Dieselmaschine eine nachgerüstete, starre AHK.
Da sind maximal 600kg zugelassen.
Warum, so wenig, kann ich leider nicht sagen.
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

Benutzeravatar
JM1374
Beiträge: 1607
Registriert: 09.02.2009 20:04
Wohnort: Orsingen

Beitrag von JM1374 » 14.05.2011 16:20

Normal stehen die Werte in der Zulassung Teil 1( ehemals Fahrzeugschein).
Laut ADAC Autokatalog darf der Doblo 1000kg gebremst ziehen. Also bist du mit deinem 700kg Wohnwagen im grünen Bereich.
Bertolt Brecht:"Scharfes Denken ist schmerzhaft, der vernünftige Mensch vermeidet es, wo er kann"

[ externes Bild ] VW Touran Bj. 2007 mittlerweile 237.000km
[ externes Bild ] Green Mover Bulls E45 Bj. 2013 mittlerweile 67.000km

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7331
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 14.05.2011 16:30

Am besten bei der Werkstatt nachfragen, welche Eintragung bei Nachrüstung, gemacht wird.
Das kommt ja immer auch auf die Motorisierung des jeweiligen Modells an.
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28809
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 14.05.2011 16:35

Bei Anbausätzen ist doch häufig schon eine ABE dabei. Da kommt es nur darauf an, dass dann auch der Pkw-Typ in dem Wisch gelistet ist. Zum Teil sind ja sogar die Prüfnummern schon in den Zulassungspapieren, mit der Einschränkung "soweit werksseitig montiert". Aber welcher Polizist will denn vor Ort bei einer Prüfung erkennen, ob das im Werk montiert wurde oder nachträglich durch wen auch immer?

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6190
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 14.05.2011 19:52

Wieviel er ziehen darf spuckt meist auch z.B. Rameder auf seinen Seiten aus, sofern die denn überhaupt eine Kupplung für den haben. Ob es allerding "Spaß" macht mit dem irgendwas zu ziehen ist die Frage, der dürfte ja ohne irgendwas am Haken schon nicht gerade sportlich sein, somit wirds für ihn mit 700kg hinten dran eine ziemliche Plackerei werden, gerade da der Wohnanhänger sicher ja auch nicht den besten cw-Wert haben wird. Ich glaub ich würds bei der Motorisierung lassen wenn eine Alternative existiert.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28809
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 14.05.2011 20:58

cW-Wert?

Es könnte dieser sein, und da nehm ich mal an, dass der cW-Wert kaum besser sein kann:
http://www.tabme.de/de/

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

taikoussou
Beiträge: 26
Registriert: 10.06.2010 07:44
Wohnort: Detmold

Beitrag von taikoussou » 17.05.2011 06:33

Danke für Eure Antworten! Ich denke, ich werde es über kurz oder lang wagen und dann berichten ...
LG, Gudrun

taikoussou
Beiträge: 26
Registriert: 10.06.2010 07:44
Wohnort: Detmold

Beitrag von taikoussou » 17.11.2011 21:27

So, endlich ist es soweit!

Nach langem Überlegen haben wir uns dafür entschieden, den Doblo mit einer AHK nachzurüsten. Mit äußerst positiver Erfahrung!

Die AHK war relativ leicht zu montieren, selbst die Elektrik hat mein Lebensgefährte problemlos einbauen können. Es funktioniert! Zur Kontrolle gings vorsichtshalber noch in die Werkstatt, ich brauchte ohnehin neue Zündkerzen ... Alles fein.

Wir sind dann mit dem guten Stück und dem verhältnismäßig kleinen, geschlossenen Anhänger in Richtung Römö gefahren. Man merkt den Hänger nicht. Gut, durch den kastenförmigen Aufbau verschwindet so ein Anhänger natürlich auch irgendwie hinter dem Doblo.

Obwohl der Doblo vermutlich nicht der stärkste unter den Erdgasfahrzeugen ist, hat er den Anhänger wacker gezogen. Der Verbrauch bleibt nahezu unverändert! Auf Langstrecken kriege ich inzwischen ja locker 400 km mit einer Tankfüllung hin, zumindest wenn ich das "gute H-Gas" tanken kann.

Die Investition hat sich jedenfalls durch und durch gelohnt, wenn ich bedenke, wie kostengünstig wir jetzt in den Urlaub gefahren sind. Bisher sind wir immer mit dem Diesel-SUV meines Lebensgefährten gefahren - das ist schon ein erheblicher Unterschied!
LG, Gudrun

Benutzeravatar
jadveder
Moderator
Beiträge: 985
Registriert: 27.07.2011 09:14
Wohnort: Arnhem NL

Beitrag von jadveder » 19.11.2011 16:16

Hallo Gudrun
Hört sich gut an.
Heute haben meine Frau und Ich unser Erdgaser gekauft. Denn habe Ich auch mit AHK versehen lassen weil meine Surfbretter nicht mehr im Auto dürfen.
Es muss zum Eissurfen (sehe Avatar) und Windsurfen in die nächste Saison auch ein Hänger kommen.
Dass wehre dass Ideale Weinachtsgeschenk aber Ich mag nur davon Träumen. Vieleicht in Mai. Bis dahin nehme ich einen flachboden Hänger von E-Bay oder so.
Viel vergnügen auf die Reisen.
Grüss Steven
11-2011 bis 8-2013 VW Golf 6 1.4 TSI 160 CNG
J[ externes Bild ]
Wiederholungstäter mit Volvo V70 Bi-Fuel MJ2013
[ externes Bild ]

taikoussou
Beiträge: 26
Registriert: 10.06.2010 07:44
Wohnort: Detmold

Beitrag von taikoussou » 20.11.2011 18:24

Hallo Steven,

Glückwunsch zum Erdgasfahrzeug!

Ich habe meinen nun über 1,5 Jahre und bin äußerst glücklich damit, das muss ich wirklich sagen. Wir brauchen auch eine Menge Equipment, mein Lebensgefährte fährt Kite-Buggy und dazu haben wir drei Hunde ... Im Urlaub fällt da eine Menge Gepäck an. Da das Erdgasfahrzeug einfach unheimlich kostengünstig im Kraftstoffverbrauch ist, musste einfach eine Anhängerkupplung dran ... ;-)
LG, Gudrun

Benutzeravatar
jadveder
Moderator
Beiträge: 985
Registriert: 27.07.2011 09:14
Wohnort: Arnhem NL

Beitrag von jadveder » 20.11.2011 20:16

Kite Buggy segeln möchte Ich auch mal machen. Habe schon 2 Jahren ein Beachsurfer mit segel an die Westküste Frankreichs benutzt. Dass ist Super. Danach Eissurfen gestarted und 2 mal Niederländisches Championship gefahren. Jetzt bauen wir an eine feste Gruppe (rund 100 Mann) die jedem Jahr aufs Eis gehen.http://www.gps-icesailing.com/
Viel spass mit dem Erdgasfahrer. http://www.gps-icesailing.com/default.a ... 016&uid=74
Hier gibts auch ne GPS Leage für Landsurfer ;-)
11-2011 bis 8-2013 VW Golf 6 1.4 TSI 160 CNG
J[ externes Bild ]
Wiederholungstäter mit Volvo V70 Bi-Fuel MJ2013
[ externes Bild ]

Antworten