Tüv Gasbuddel,

Auch Ford hatte Erdgasfahrzeuge im Angebot. Löchern Sie Ihren Ford-Händler!

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
Wirbelsturm
Forums-Sponsor
Beiträge: 786
Registriert: 25.07.2005 22:50
Wohnort: Bernau bei Berlin

Tüv Gasbuddel,

Beitrag von Wirbelsturm » 15.02.2012 19:47

Hi Leute ich bin mal wieder da. lange is her.


mein Problem!

Tüv für gasbuddel ist im feb. 2013 abgelaufen, was kostet der spaß und wo kann man das im berliner raum machen?

ich bin auch am überlegen das auto vorm normalen tüv im august abzustoßen da noch ein paar andere kleinigkeiten dann sind und sich mir die frage stellt lohnt es noch??

auto hat nun 180 TKM runter und bis zum tüv denke ich 190 - 195Tkm.



Oder doch einen Neuen? Frage ist der Neue ECOBOOST von Ford GAStauglich oder ist es überhauptmöglich???

bis bald Wirbelsturm
Ford Focus 1.8L Turnier CNG

Zurzeit ein Durchschnitt von guten
4,95 kg/100KM (H-GAS)


[ externes Bild ] [ externes Bild ] [ externes Bild ]

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6205
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 15.02.2012 22:06

Also 'nen Ecoboost würde ich nicht umrüsten, selbst wenns geht... erstens zu hochgezüchtet, zweitens Direkteinspritzer... ich bezweifel dass das gut geht.
Was die Buddeln angeht hab ich'ne Aussage der Dekra hier das du das aufgedruckte Prüfdatum ignorieren kannst wenn es sich um eine ECE R110-Pulle handelt (ok, die Aussage geht um R67 bei LPG, aber das is ja Äquivalent). Ich würd ihn weiter fahren, is ja noch keine Laufleistung, gerade mal warm geworden...

Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

Flaschenprüfung!

Beitrag von Gövi » 16.02.2012 17:41

:cool:
Nabend!
Das mit den Prüffristen sehe ich etwas anders,
habe gerade auf der Seite von Peltner nachgelesen
und auch dort wird für Flaschen nach ECE110R
eine Lebensdauer von 20Jahren angegeben,egal
was drauf steht. Aber wenn die auf der Flasche
angegebene Lebensdauer noch auf zehn Jahre
befristet ist, dann kann ich entweder eine
Unbedenklichkeitsbescheinigun vom Hersteller
besorgen oder die Flasche prüfen lassen.
Für die Tanks nach R67 ist das eventuell was anderes,
denn eigentlich gibt es hier keine gesetzliche Befristung,
diese Strukturtanks halten anscheinend ewig.???
MfG Gövi
Gasgeben schadet ja nicht !

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6205
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 16.02.2012 17:49

also 'ne Anfrage an die Dekra-Zentrale zu stellen kostet nix ausser'n paar Minuten Zeit... grundsaetzlich wuerd ich glaube dem CNG-Tank mehr vertrauen als dem LPG-Tank.
Gibt es denn eine gesetzliche Befristung auf 20 Jahre? Die muesste dann ja auch in der ECE drin stehen, 'ne andere Verordnung gilt da ja nimmer... bei LPG hat er laut Dekra keinerlei "Verfallsdatum" und kann so lange genutzt werden wie bei einer aeusserlichen Pruefung nix auffaellt, also bei der GWP. Ganz egal was an Prueffristen eingestanzt ist.

Antworten