Probleme beim Panda Panda Steuergerät Getriebe Dualogic

Hier geht es um die CNG-Modelle von Fiat.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
kjo221058
Beiträge: 8
Registriert: 08.01.2011 11:51
Wohnort: Lampertheim

Probleme beim Panda Panda Steuergerät Getriebe Dualogic

Beitrag von kjo221058 » 08.01.2011 11:59

Hallo,
ich habe seit kurzem Probleme mit meinem Panda Panda da beim Umschalten von Benzin auf Erd-Gas immer die Sicherung F84 - 15A sich verabschiedet.
Zuerst dachten wir es liegt nur am kalten Wetter, aber da dies in den vorigen Wintern nicht der Fall war und nun 14 C draußen sind kann dies wohl nicht das Problem sein.
Hat hier jemand schon etwas ähliches gehabt und wurde die Lösung dabei evtl. gefunden?
Besten Dank.
Zuletzt geändert von kjo221058 am 08.01.2011 12:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29060
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 08.01.2011 12:25

Hallo und willkommen im Club!

Wenn sich immer wieder die gleiche Sicherung von dannen macht, und dies auch noch reproduzierbar ist, liegt offenbar ein Kurzschluss vor. Da wäre "nur" noch herauszubekommen, wo es denn genau hapert. Da muss nicht unbedingt ein Erdgas-Spezialist ran.
Eine Möglichkeit wäre zB eine durchgebrannte Spule an einem der Flaschenventile. Das ist ein nicht so ganz seltener Fehler, besonders, wenn dort Wasser eindringen konnte.
Schaltet die Gasanlage dann komplett ab? Oder gibt es "nur" eine verringerte Tankreichweite?
Vielleicht kann ja auch -wie hieß das letztens im gibgasforum?- "der Pate" im Fehlerspeicher was finden.

MfG Bassmann

Nachtrag: Was machen die Tankstellenpläne in Lampertheim? Beschlossen wurde da im Gemeinderat wohl schon so manches... B.
Zuletzt geändert von Bassmann am 08.01.2011 12:26, insgesamt 1-mal geändert.
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7362
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 08.01.2011 12:25

Hallo und Willkommen!
Welchen Kreis und welche Funktion sichert diese Sicherung ab?
Vielleicht liegt ein Problem an den Flaschenspulen der Flaschenventilen vor.
Das wäre beim Pand an der hinten liegenden Flasche keine Überraschung.

Ich kann leider in der BA des Fiat Panda keine Sicherung F81 finden.
Wo sitzt die denn?
Fahrgastraum oder Motorraum?

Gruß Trelo
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

Benutzeravatar
kjo221058
Beiträge: 8
Registriert: 08.01.2011 11:51
Wohnort: Lampertheim

Beitrag von kjo221058 » 08.01.2011 14:37

tja, sorry das ist eigentlich die sicherung F 84 welche für das Steuergerät Getriebe Dualogic zuständig sein soll.

es ist ja nicht so das sich diese immer verabschiedet, sondern nur wenn dieser bisher nicht gefundene fehler auftritt und damit wird auch direkt der stopvorgang gas eingeleitet aber es schaltet dabei nicht wie normal um auf benzin sondern der motor geht während der fahrt aus. kupplung tretten und auf benzin umschalten und schon geht es weiter.

also sicherung raus - gas stop aber kein umschalten.
sicherung wechseln und es geht weiter oder sie verabschiedet sich direkt wieder.
möglich das dies auch nur eine schutzmaßnahme ist, nur dafür sollte es auch einen fehler geben und die werkstatt hat beim prüfen der elektrik nichts gefunden.

es wurde schon vorgeschlagen die ventile der anlage nach und nach zu wechseln bzw. zu tauschen da ein gleichwertiges fahrzeug vorhanden ist, doch meiner meinung nach liegt das ganze an diesem steuergerät welches im motorraum sitzt,
da von hier nach den 10 sec. warmlauf mit benzin beim umschalten auf gas oder wenn ich von hand umschalte immer ein klackendes geräusch kommt was vorher nie der fall war.

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7362
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 08.01.2011 14:56

F84 - Gas-Elektroventile (Versionen 1.4 Natural Power), lt. BA (Seite 165).
Nur ist diese hier mit lediglich 7,5 A angegeben.
Hat da vielleicht mal einer ne falsche eingebaut?
Spricht in meinen Augen jedenfalls für die Magnetspulen, welche Bassmann und ich im Verdacht haben.
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

Benutzeravatar
kjo221058
Beiträge: 8
Registriert: 08.01.2011 11:51
Wohnort: Lampertheim

Beitrag von kjo221058 » 08.01.2011 15:05

Bassmann hat geschrieben:Hallo und willkommen im Club!

Wenn sich immer wieder die gleiche Sicherung von dannen macht, und dies auch noch reproduzierbar ist, liegt offenbar ein Kurzschluss vor. Da wäre "nur" noch herauszubekommen, wo es denn genau hapert. Da muss nicht unbedingt ein Erdgas-Spezialist ran.
Eine Möglichkeit wäre zB eine durchgebrannte Spule an einem der Flaschenventile. Das ist ein nicht so ganz seltener Fehler, besonders, wenn dort Wasser eindringen konnte.
Schaltet die Gasanlage dann komplett ab? Oder gibt es "nur" eine verringerte Tankreichweite?
Vielleicht kann ja auch -wie hieß das letztens im gibgasforum?- "der Pate" im Fehlerspeicher was finden.

MfG Bassmann

Nachtrag: Was machen die Tankstellenpläne in Lampertheim? Beschlossen wurde da im Gemeinderat wohl schon so manches... B.

tja, gastankstellen in lampertheim gibt es ja, nur leider für erdgas nicht, dafür aber in worms gleich zwei und die nächste ist bensheim.
lampertheim braucht da wohl noch etwas, wenn es darum geht den leuten die hose auszuziehen sind die schneller habe ich hier vo hofheim aus den eindruck.

Benutzeravatar
kjo221058
Beiträge: 8
Registriert: 08.01.2011 11:51
Wohnort: Lampertheim

Beitrag von kjo221058 » 27.01.2011 08:53

tja, der fehler lag wirklich an einem steuerventil welches an der flasche sitzt.
war aber auch wirklich nicht erkennbar, sah alles aus wie ok doch nach dem anfassen
zum prüfen ob es richtig sitzt hielt man das teil (was innen verschmort war) ganz einfach in der hand.
er hatte nachdem letzten werkstattbesuch zwar mit einer 20 a sicherung einwandfrei
nach dem tanken als voll gemeldet, doch ebenso schnell war er auch leer und beim tanken gingen dann nur max. 3 kg rein.
nun bin ich beim testfahren ob nicht doch noch was ist, aber das reicht fürs erste mal aus. wenigstens hat mir die werkstatt einen 500er mit 2 zylinder und turbo zum fahren gegeben welcher mir irgendwie auch spass gemacht hat, besonders wegen dem mehr an technik was in dem teil gegenüber dem panda zu finden ist und dem geringen verbrauch bei entsprechender fahrweise.
dann mal danke an alle für die tips und die hilfe, haltet die stossstange sauber!!!javascript:emoticon(':razz:')

Benutzeravatar
kjo221058
Beiträge: 8
Registriert: 08.01.2011 11:51
Wohnort: Lampertheim

Beitrag von kjo221058 » 31.01.2011 10:04

Trelo hat geschrieben:F84 - Gas-Elektroventile (Versionen 1.4 Natural Power), lt. BA (Seite 165).
Nur ist diese hier mit lediglich 7,5 A angegeben.
Hat da vielleicht mal einer ne falsche eingebaut?
Spricht in meinen Augen jedenfalls für die Magnetspulen, welche Bassmann und ich im Verdacht haben.
hallo und danke für die info, wie bereits weiter unten beschrieben war dies auch das problem und der link zur bedienungsanleitung brachte mir wenigstens noch dazu die richtige seite welche in meiner anleitung nur normal gehalten ist.

Benutzeravatar
kjo221058
Beiträge: 8
Registriert: 08.01.2011 11:51
Wohnort: Lampertheim

Beitrag von kjo221058 » 31.01.2011 10:07

Bassmann hat geschrieben:Hallo und willkommen im Club!

Wenn sich immer wieder die gleiche Sicherung von dannen macht, und dies auch noch reproduzierbar ist, liegt offenbar ein Kurzschluss vor. Da wäre "nur" noch herauszubekommen, wo es denn genau hapert. Da muss nicht unbedingt ein Erdgas-Spezialist ran.
Eine Möglichkeit wäre zB eine durchgebrannte Spule an einem der Flaschenventile. Das ist ein nicht so ganz seltener Fehler, besonders, wenn dort Wasser eindringen konnte.
Schaltet die Gasanlage dann komplett ab? Oder gibt es "nur" eine verringerte Tankreichweite?
Vielleicht kann ja auch -wie hieß das letztens im gibgasforum?- "der Pate" im Fehlerspeicher was finden.

MfG Bassmann

Nachtrag: Was machen die Tankstellenpläne in Lampertheim? Beschlossen wurde da im Gemeinderat wohl schon so manches... B.

tja, wie bereits weiter unten schon mal geschrieben, danke auch hier für die info. dies auch das problem und der hier niedergelegte link zur bedienungsanleitung brachte mir wenigstens noch dazu die richtige seite welche in meiner anleitung nur normal gehalten ist.
nur warum meine werkstatt da so lange gebraucht hat ist mir noch immer ein rätsel.

bibipanda
Beiträge: 6
Registriert: 20.02.2012 20:10
Wohnort: Bietigheim-Bissingen

Beitrag von bibipanda » 20.02.2012 20:16

Den Symtomen nach habe ich nun dasselbe Problem bei meinem Panda (Bj. 2007).
Die F84 fliegt immer raus wenn er auf Gas umschaltet.

Wenn es an dem Magnetventil liegen sollte, wie hoch ist denn ca. der Reparaturpreis beim Fiat-Händler ?

Antworten