Erdgasflaschen verrostet Touran 2.0 EF

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
M. Sorgatz
Forums-Sponsor
Beiträge: 2032
Registriert: 22.10.2007 11:53
Wohnort: Franken
Kontaktdaten:

Erdgasflaschen verrostet Touran 2.0 EF

Beitrag von M. Sorgatz » 08.03.2012 16:19

Hallo liebe GasfahrerkollegInnen,

gestern hatte ich den großen Service bei ca. 120.000 km.
Bei den üblichen Teilen einschließlich Verschleißteile keine Besonderheiten.
Es wurden nur die vorgeschriebenen Teile getauscht: Zündkerzen, Luftfilter, Pollenfilter, Motorölwechsel (Öl selbst mitgebracht).
Den Tausch des Heckscheibenwischerblattes habe ich vorgegeben. Ansonsten ist der Rest der Verschleißteile noch original (z.B. Bremsbeläge, -scheiben, ...)
Als der Serviceberater die zum Service gehörende Gasanlagenprüfung erwähnte, wollte ich schon abwiegeln, weil die ja erst vor nicht mal 6 Monaten beim TÜV gemacht wurde.
Als er aber den Umfang der Arbeiten vorlas, waren das doch viele Dinge mehr als nur eine Schnüffelprüfung. Also lies ich die auch machen.

Bei der Abholung sah erst mal alles gut aus, die Arbeitszeit für den Wischerblattwechsel wurde gar nicht berechnet (soll nach VW-Vorgabe 14 Euro kosten). Zum Schluss zückte er aber ein paar Bilder von den Gastanks.
Die hinteren Flaschen sind stark und die vorderen weniger stark verrostet.

Das sind dann wohl die hinteren Flaschen. In Natura habe ich es nicht gesehen.
Er riet mir, nicht nur die hinteren, sondern baldmöglichst alle 4 Flaschen auszutauschen, am Besten gleich mit neuen Ventilen.
Kostenpunkt: ca. 4400 Euro!

Als ich nach 5 Minuten wieder Luft bekommen habe, fragte ich nach einer Kulanzbeteiligung von VW.
Darauf hatte er wohl nur gewartet, da er die Kulanzanfrage schon durchgeführt hatte. Die Antwort von VW konnte er mir auch schon unter die Nase halten: 0% Kulanz!
(Wo ist der Smiley für Schocklage oder Wiederbelebung?)

Ich werde jetzt erst mal

a) eine Zweitmeinung einholen. Vielleicht hat die Werkstatt, bei der ich vorher immer war, und die auch alle Garantie und Kulanzfälle abgewickelt hat, ein besseres Händchen beim Kulanzantrag. Falls die überhaupt noch was für mich machen, nachdem ich zu einer anderen Werkstatt gewechselt bin.

b) einen höflichen, netten Brief an VW schreiben, dass sie gar nicht mehr anders können und sich glücklich schätzen dürfen, sich mit Kulanz zu beteiligen. ;-)

c) die hinteren Tanks aus Sicherheitsgründen vorläufig ausbauen lassen, falls ich dann noch mit den vorderen kleineren Tanks weiterfahren kann.

d) für die vorderen Flaschen eine andere Lösung suchen (Sandstrahlen, lackieren) und alternative Bezugsquellen für die hinteren Flaschen suchen, auch gebraucht.

Die nächsten Jahre mit Benzin zu fahren ist keine echte Alternative...

Nach Luft schnappender Gruß,
M.
[ externes Bild ] , ca. 68 kWh/100km, ca. 5,00 Euro/100km inkl. Luxusbrühe
:arrow: Umfangreichste Linksammlung zu Tankstellen in Frankreich und Europa
Ich schaue hier nur einmal im Quartal vorbei, stellt direkte Fragen bitte zusätzlich per Persönliche Nachricht (PN).

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7353
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 08.03.2012 16:40

:confused: :eek: :cry:
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

Qulli
Beiträge: 317
Registriert: 18.02.2007 12:39
Wohnort: Schwanewede

Beitrag von Qulli » 08.03.2012 16:51

Moin
Heiligles Blechle,das sieht ja richtig schei... aus.
Ich denk die Flaschen müssen erst nach 20 Jahren gewechselt werden?
4400 Euro sind erst mal viel zu teuer. Der Touran EF kostet neu ja auch nur 3500 Euro mehr als ein Benziner. Ich frag mich nur ,was ist die Ursache? Sehen bei anderen Tourans Bj.2006-2008 die Flaschen auch so aus? Wenn nach 6 Jahren bei allen die Tanks so aussehen egal ob Touran,Caddy oder Passat dann gute Nacht!
Oder VW hat ein massives Qualitätsproblem. Vielleicht läuft es ab wie bei Opel mit den Gastanks? Hoffendlich für Dich und evtl. alle anderen. Ich drück Dir die Daumen
Mfg Qulli

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 08.03.2012 16:58

Magst Du einen Kontakt zu einem Redakteur eines Automagazins aus einem großen Verlagshaus in Hamburg haben?

Wenn VW sich tatsächlich versucht, aus der Nummer mit 0% Kulanz rauszustehlen, verliere ich den letzten Rest an Glauben an den Niedersächsischen Automobilbau.
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
Sven2
Forums-Sponsor
Beiträge: 3972
Registriert: 29.07.2010 17:38
Wohnort: im Ländle

Beitrag von Sven2 » 08.03.2012 17:04

Werbeversprechen: Flaschentausch nach 20 Jahren; Wir haben doch noch gar nicht 2026!
Wenn sich VW stur stellt, würde ich einen Anwalt einschalten.
Versteckten technischen Mangel geltend machen, Serienschaden?
Wenns mehr wird, sollten wir gleich neben dem GDR Faden das Tankthema mitmeißeln. Je mehr betroffene FZGe, desto eher trifft die Argumentation Serienschaden.
Wiederholungstäter: früher Touran TSI_EF, jetzt B200 NGD
CNG-Aufkleberimporteur

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28903
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 08.03.2012 17:49

Da sollten wir durchaus eine Faktensammlung starten. Und auf der Startseite einen dazu passenden Hinweis. Ich hoffe ja einerseits, dass das auch noch andere VW-Erdgasauto-Nutzer betrifft, damit der Martin auch einen großen Schluck aus der Pulle bekommt, andererseits wäre das für CNG als Kraftstoff natürlich auch wieder ein Desaster.

Komisch, dass bei anderen Tanks das Problem offenbar im Griff ist.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

wup329
Beiträge: 249
Registriert: 08.08.2008 18:36

Beitrag von wup329 » 08.03.2012 17:54

Hallo,

du lieber Himmel, ich bin entsetzt. Mein Beileid. Den Redaktionskontakt würde ich annehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Ruhrpott-Combo
Beiträge: 878
Registriert: 09.11.2006 10:13
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von Ruhrpott-Combo » 08.03.2012 18:30

Hallo Martin,

über den Anblick bin ich mehr als entsetzt!
Es ist geradezu eine kleine sichtbar gemachte Katastrofe für uns Erdgasfahrer!!

Ich würde es ab sofort unterlassen, noch einmal zur Tankstelle zu fahren und neuen Druck draufzugeben.

Ist denn da noch eine Abdeckung drüber oder kann jeder VW-Fahrer seine Tanks sehen, wenn er unter dem Wagen liegt?

Bei meinem Combo ist so eine Kunststoffabdeckung von unten drauf.
Ich hab zwar keine Bühne, aber DAS will ich auch nachsehen.

Auf die Gasanlagenprüfung beim TÜV oder bei der DEKRA darf man sich nicht verlassen. Ich habe erst eine mitgemacht. NUR Sichtprüfung (ohne Leckspray) im Motorbereich!
KEINE Abmontage der Abdeckung unten!

Ich wünsch dir viel Glück beim Erreichen der notwendigen Kulanz!
Das MUSS wie bei Opel laufen!

Kann man als normaler Bürger auch das Kraftfahrtbundesamt kontaktieren, damit möglichst alle Wagen überprüft werden?

Ruhrpott-Combo

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28903
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 08.03.2012 18:44

Verd... Das gammelt doch von innen nach außen. Der Rost hat die Ummantelung platzen lassen. Und der Rost sitzt nicht nur da, wo die Risse sind. Echt mies...

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
costumer
Forums-Sponsor
Beiträge: 1114
Registriert: 25.10.2008 17:34

Beitrag von costumer » 08.03.2012 18:50

Hi,

also kritisch ist wirklich nur Lochfraß, dazu muß man halt mal den Rost und Lack entfernen um zu sehen ob nur die Oberfläche betroffen ist.

Habe mal einen LPG-Tank gesehen, die Dinger werden ja teilweise unterflur angebaut, der sah wesentlich schlimmer aus als das hier.

Jeder hat Hurra geschrien und ist im Kreis gelaufen ;-)

Nachdem der Tank erneuert wurde, hat der Meister mal den alten Tank zerlegt,
Ergebnis: Dem Tank fehlte wirklich nichts, außer der er Sch...e aussah.
An den schlimmsten Rostbefall-Stellen war die Tankdicke immer noch in voller Stärke , wie an dennen ohne Rost.
Leider habe ich keine Bilder.

Wiegesagt Oberflächen-Rost ist ohne Probleme anzusehen, auch wenn es schlimm aussieht - klar es muß gehandelt werden, Entrostung + neuer Lack

Bei Lochfraß ist die Flasche tot.
Gruß

Touran 2.0, Sept/2006
5,25 kg/100km
+
Touran Cross TSI, Sept/2011
DSG, 24 kg , 5,35 kg/100km

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28903
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 08.03.2012 18:53

OK, da kannst Du Recht haben. Aber ohne Druckprüfung käme mir die gesandstrahlte und frisch lackierte Buddel nicht wieder unters Auto.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
costumer
Forums-Sponsor
Beiträge: 1114
Registriert: 25.10.2008 17:34

Beitrag von costumer » 08.03.2012 18:59

...wahrscheinlich würden die Flaschen besser aussehen, wenn nicht die blöde Abdeckung (hier nicht montiert) zusätzlich jedes Abtrocknen der Flaschen verhindern würde.
Hier laufen ja fast noch die Bilder aus, so feucht sind die Flaschen von Außen.
Gruß

Touran 2.0, Sept/2006
5,25 kg/100km
+
Touran Cross TSI, Sept/2011
DSG, 24 kg , 5,35 kg/100km

Benutzeravatar
costumer
Forums-Sponsor
Beiträge: 1114
Registriert: 25.10.2008 17:34

Beitrag von costumer » 08.03.2012 19:43

hatte ja schon mal vor 4 Jahren in Parallel-Universum darauf hingewiesen das auch meine Flaschen Flug-Rost angesetzt haben,

hier: http://www.gibgas-forum.de/read.php?15, ... #msg-55639

Allerdings habe ich dort doch eine bemerkenswerte Aussage gelesen:

"Re: Touran, beg.Korossion an Flaschen

geschrieben von: Eginhard Wichmann ()

Datum: 06. Januar 2009 11:00


Also, ich hatte mich wegen der Korrosion an den Erdgas-Flaschen beim Touran an den Werks-KD gewandt: Heute kam per Telefon (Frau Stefan??) die Auskunft:
Die Lebensdauer der Flaschen ist auf 20 Jahre ausgelegt, der Flugrost schadet nicht, sondern schützt eher. Eine Erdgas-geprüfte VW Werkstatt kann das aber auch behandeln und sich falls es unbedingt sein soll, auch mit Schutzmaßnahmen befassen (Sprühöl usw)
Ich denke das kommt ungefähr auch hin, denn es gibt ja auch Flugrost der für eine Zeit einen Schutzmantel bildet (gibt es im Gebäudeschutz auch).
Gruß
Eginhard"
Gruß

Touran 2.0, Sept/2006
5,25 kg/100km
+
Touran Cross TSI, Sept/2011
DSG, 24 kg , 5,35 kg/100km

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 08.03.2012 19:49

Wie ungefährlich das ist kann man wohl wirklich erst nach Demontage und Entlackung/Entrostung sagen. Je nachdem wie tief es schon eingedrungen ist kanns kritisch sein oder nicht. Reiner Oberflächenrost scheints mir aber auch nicht mehr zu sein.
Von drinnen dürfte das ganze aber nicht kommen, sonst wär die Pulle wohl schon hoch gegangen. Nur die Lackierung hat halt ihren Dienst nicht gut erfüllt.

Zu den Preisen: völlig normal für einen Autohersteller. Entweder neue auf'm freien Markt besorgen, aber das werden wohl auch 2-3000 werden, oder gebrauchte... in der Bucht sind immer mal wieder welche.

Zum Ausbau: das wird nichts, dann müssten komplett neue Leitungen gezogen werden, da die Leitungen von Ventil zu Ventil gehen. Fahr die Pullen leer und sperr die entsprechenden Flaschenventile ab. Von Hand abgesperrte Ventile werden auch nicht mehr betankt. Stecker der Magnetspule kann drauf bleiben, dann gibts auch keinen Fehler.

Qulli
Beiträge: 317
Registriert: 18.02.2007 12:39
Wohnort: Schwanewede

Beitrag von Qulli » 08.03.2012 19:56

Moin
Costumer ,weißt du wie deine Gasflaschen aussehen.Das Alter von deinem Touran ist ungefähr gleich. Wenn Du 2009 schon Flugrost hattest ,wer weiss wie jetzt die Flaschen aussehen? :rolleyes:
Mfg Qulli

PS. Ich glaub das Thema wird uns Forenteilnehmer noch länger beschäftigen!(Leider)

Antworten