Iveco mit 900km CNG-Reichweite

Auch BMW hatte mal Modelle wie 316g u. 518g im Programm und auch fernöstliche Modelle werden kommen.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6204
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 23.06.2012 10:09

Die Option hast du doch. Kaufe Auto, entferne Stahlbuddeln, lasse Composite-Buddeln einbauen. Gegen Aufpreis geht alles, der Aufpreis lohnt halt nur nicht ;-)
Unters Dach? Die Buddeln müssen so befestigt sein das sie eine Beschleunigung von 20G aushalten. Um das bei Montage unterm Dach zu erreichen musst du dermassen viele Versteifungen da einziehen das die Stahlbuddeln unten wesentlich leichter gewesen wären.

Am NGV-1 wird das Tanken sicherlich spaßig, da auch nicht jede Tankstelle in D darauf ausgelegt sein wird. Wo nicht regelmäßig ein Bus oder ähnliches Gefährt tankt wird die Tanke wohl regelmäßig auf Störung gehen weil sie ein Leck vermutet. Und wo ein Bus etc. tankt hast du dann normal auch die passenden Anschlüsse. Und auch erst da hast du den passenden Speicher, denn vielerorts merkst du schon nach einem 30kg Transporter das der Speicher nimmer so richtig mag. Bei den 120kg wird er nur an wenigen PKW-Tanken die Tanks mit einem Rutsch voll bekommen.

Aber immerhin kommt er ja gut an die Pullen ran... also vor dem Tanken erstmal die Hälfte zudrehen, dann sollte die Tanke nicht auf Störung gehen, dann im 2. Tankvorgang die andere Hälfte befüllen... mit dem was noch in der Tanke ist ;-)

Antworten