Neuer Transit-CNG-Fahrer und Fragen ...

Auch Ford hatte Erdgasfahrzeuge im Angebot. Löchern Sie Ihren Ford-Händler!

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
hesima
Beiträge: 1
Registriert: 05.10.2011 01:58
Wohnort: Hannover

Neuer Transit-CNG-Fahrer und Fragen ...

Beitrag von hesima » 05.10.2011 02:13

Hallo!
Gerade habe ich einen 2007er Transit erworben. Bj. 2007, 71tkm, noch nicht abgeholt.
Meine erste Frage: Gibt es eine anerkannt gute und CNG-erfahrene Werkstatt (Ford oder freie) in oder um Hannover? Kann auch etwas weiter sein, Hautsache gut. Der Wagen läuft auf Gas etwas unruhig und ich will das vor der weiteren Verwendung einmal checken lassen.
Zweitens: Kennt Ihr die Website "spritmonitor.de"? Da hat einer für einen Werks-CNG-Transit seine Verbräuche protokolliert (www.spritmonitor.de/de/uebersicht/17-Fo ... owerunit=2). Dieser niedrige Verbrauch (unter 7kg) überrascht mich doch sehr. Immerhin hat der Transit ein Leegwicht von 2150kg.
Was meint Ihr? Der kann doch eigentlich nur den Berg runterrollen...
Danke erst mal, dass es Euch gibt.
M[/url]

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7355
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 05.10.2011 05:09

Hallo und Willkommen!

Voraussetzung für einen ordentlichen Gas-Betrieb ist immer ein einwandfrei funktionierender Benzinmodus.

Werkstatttipps gibt es hier, wobei unter PLZ 3xxxx noch nix Interessantes vermeldet wurde.

Ansonsten funktioniert auch eine normale Werkstatt und ein erfahrener CNG-Umrüster.
Gerne wird hier Peltner Gas in Vlotho genannt.
Umrüster findest Du sonst bei unseremPartner gas24.de oder bei gas-tankstellen.de (aber die Suche bitte auf Umrüster und CNG stellen ;-) )

Gruß Trelo
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 05.10.2011 08:03

naja, wenn man den Benzinverbrauch mit dazu nimmt, kommt das in realistische Bereiche für einen mäßig schnell bewegten, relativ leeren Transporter im Flachland.
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
kdm
Beiträge: 43
Registriert: 29.07.2008 19:01
Wohnort: Hameln

Beitrag von kdm » 05.10.2011 16:42

...der große Ford Händler mit"H" vorne in Hannover hat zumindest einen versierten Meister für Gas. Dort war ich auch schon....

GeorgeDD
Beiträge: 1
Registriert: 12.10.2012 13:47

Altes Thema nochmal hoch geholt

Beitrag von GeorgeDD » 12.10.2012 13:58

Ist ja lustig!

Der verlinkter Spritmonitor-Transit bin ich. Ist schon lustig wenn man im Netz plötzlich über sich selber stolpert!
Die eingegebenen Verbrauchswerte sind absolut fehlerfrei. Die Transe wird tatsächlich recht flott (aber sinnvoll) in nahezu unbeladenen Zustand bewegt. Das Profil ist recht hügelig (Erzgebirge). Die Ausnutzung der Ladekapazität würde ich nur in der Stadt oder im Flachland empfehlen...ist halt ein Benzinmotor.
Bis jetzt 82000km (gekauft mit 23000km) hab ich noch keine Probleme. Einzig das Ruckeln während der Fahrt (bei Vollgas bei 3500U/min) nevt ein wenig. Dies ist aber auch schon bei den Neuwagen so!
Neuerdings geht er selten (1-2 mal im Monat) aus wenn man vom Gas geht und auskuppelt. Fühlt sich ein bisschen nach hängender Drosselklappe an. Er braucht wahrscheinlich mal wieder einen Service.
Fragen beantworte ich sehr gern!

Gruß Georg

Ach so: hast du ihn nun behalten? Wie sind deine Erfahrungen?

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28912
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 12.10.2012 16:17

Willkommen im Club!

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Antworten