Ducato '06 CNG bei 100tkm Auslassventile durchgebrannt

Hier geht es um die CNG-Modelle von Fiat.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29050
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 03.04.2012 11:52

Hallo!

Ggf. könnte Falschluft auch noch ein Thema sein. Zu viel O2 im Brennraum...

Aber nach nur 10Mm wieder exact das gleiche Problem... Tztz...

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Zylinderkopf-Company
Beiträge: 7
Registriert: 07.08.2012 10:17

Beitrag von Zylinderkopf-Company » 07.08.2012 10:58

Hallo,

es handelt sich hier um einen klassischen Gasschaden. Leider sind die meisten Motoren nicht auf einen Gasbetrieb ausgelegt. Deshalb schlagen die Ventilsitze ein. Ein Motoreninstandsetzer hat die Möglichkeit hier "gasfeste" Ventilsitze zu verbauen. Diese sind besonders gehärtet und halten um einiges besser. Wir lassen diese Umrüstarbeiten bei der Firma BS Motoren in Braunschweig machen (www.bs-motoren.de). Leider sieht man dieses Schadensbild immer öfter. Eine Abhilfe ist hier nur durch den Verbau der gehärteten Ventilsitzringe geschaffen. Verbaut man einfach neue Ventilsitzringe, ist der Schaden nach einiger Zeit wieder da.

PS: Der Motoreninstandsetzer kann Ihnen auch die Stehbolzen ausbohren.

Viele Grüße

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 07.08.2012 23:44

Leider sieht man dieses Schadensbild immer öfter.
Unfug. Dieses Schadensbild sieht man immer seltener, weil die untauglichen Umrüstungen immer mehr verschwinden und zunehmend ausgereifte OEM-Fahrzeuge zugelassen werden.

Beim Ducato Bj. 06 handelt es sich um den Ducato II mit dem Peugeot-Benziner mit 82 PS. Das ist ein Auto, das vereinzelt noch bei Stadtwerken unterwegs ist oder Handwerkern im lokalen Einsatz. Neu gibt es den nicht mehr zu kaufen.

Heute findet man als Lieferwagen mit CNG-Antrieb hauptsächlich den Sprinter NGT mit dem M 271, dem Zylinderkopfprobleme relativ fremd sind sowie den Iveco Daily mit dem Sofim F1C, der insgesamt derzeit wohl das wirtschaftlichste und am besten auf Erdgas angepasste Aggregat überhaupt darstellt. Sowohl vom Sprinter als auch vom Daily habe ich mehrfach Fahrzeuge mit paar hundertausend Kilometern an Tankstellen angetroffen. Und vereinzelt gibt es Fiat Ducato III mit dem F1C, der leider in Deutschland nicht mehr angeboten wird (bzw. nur als 14-Sitzer KOM). Die Schweizer Post hat 140 Ducatos NP, wohl ohne größere Probleme. Und die Firma CWS Boco setzt in Deutschland inzwischen um die 260 Sprinter NGT ein, auch ohne größere Probleme. UPS und DHL setzen in Deutschland einige Dailys als Zustellfahrzeuge ein, in Bremen sogar noch den Daily III in dem der alte 8140 werkelt.

Also bitte nicht hier aus eigenen gewerblichen Interessen die Pferde scheu machen!
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

Zylinderkopf-Company
Beiträge: 7
Registriert: 07.08.2012 10:17

Beitrag von Zylinderkopf-Company » 08.08.2012 07:37

Auf diesen Motor bezogen ist Ihre Sicht sicherlich richtig. Auf den allgemeinen Markt gesehn leider falsch. Wie breits geschrieben arbeiten wir eng mit dem Motoreninstandsetzer vor Ort zusammen.

Dieser hatte im Jahre 2005 noch ca. 2 - 3 Fälle im Monat mit diesem Schaden. (Markenübergreifend) Heute sind es ca. 10 Fälle in der Woche. Deshalb ist die Aussage kein "Unfug", dass diese Schadensbilder keine Seltenheit mehr sind.

Es ist also für einen Fachmann kein besonderer Schaden. In der Regel weiss er sofort was zutun ist und kann schnellstmöglich einen Lösungsvorschlag bieten.

Ich gebe Ihnen natürlich recht, es gibt sehr viele Motoren mit denen es überhaupt keine Probleme gibt - aber man sollte so fair sein und auch die andere Seite zeigen.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6207
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 08.08.2012 08:21

10 Faelle die Woche? So viele Fahrzeuge werden ja nichtmals umgeruestet, da waer ja in einem Jahr die gesamte Gasfahrzeugpopulation ausgestorben, selbst wenn man LPG dazu nimmt. Die Ventilsitze sind in den letzten 10 Jahren auch nicht mehr verschlimmert worden.
Fuer den Fachmann kein besonderer Schaden? Was waere denn ein besonderer Schaden? Natuerlich muss ein Fachmann Ventilsitze ersetzen koennen, sonst braeuchte man ihn wohl kaum. Tun wird er das hingegen bei PKWs wohl kaum auf taeglicher Basis, da der Austausch von 16 oder gar 24 Ventilen, die man nunmal so in modernen Motoren vorfindet, ein wirtschaftlicher Totalschaden des Fahrzeugs ist, gerade bei einem Motorinstandsetzer in Deutschland. Aber klar, da springt dann natuerlich die Zylinderkopf-Company in die Presche und vertickt halt mal eben einen neuen Zylinderkopf... weil schliesslich die billigere Loesung.
Ja... die Fachmaenner bei denen ich war hatten auch schnell eine Loesung und wussten was zu tun ist: Kopf wegwerfen und gebrauchten Kopf oder Motor besorgen.

Zylinderkopf-Company
Beiträge: 7
Registriert: 07.08.2012 10:17

Beitrag von Zylinderkopf-Company » 09.08.2012 06:21

Hallo dridders,

auch wenn unsere Antwort nicht direkt an Sie gerichtet war und Sie jeden unserer Beiträge als pure Persönliche-Provokation betrachten - antworten wir Ihnen doch gerne.

Ein Motoreninstandsetzer hat nicht nur die Aufgabe Ventilsitze zu prüfen und zu erneuern. Das Aufgabengebiet ist um einiges vielfältiger als Sie sich anscheinend vorstellen können. Die Mitarbeiter in einem solchen Unternehmen gehen tagtäglich auf die Suche nach neuen Schadensursachen, oft sind Sie die dritte oder vierte Firma, die wenn garnichts mehr geht, als Profi befragt wird. Diese Spezialisten sehen zum Teil Schäden und Probleme die um einiges besonderer sind als eingeschlagene Ventilsitzringe - deshalb unsere Betitelung "kein besonderer Schaden".

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 09.08.2012 07:54

Ich habe den Eindruck, die Mitarbeiter in nicht solch sondern bestimmten Unternehmens haben einen Volkshochschulkurs zum Thema "Marketing in sozialen Medien" besucht und jetzt wird in den Foren rauf und runter geschrieben, was das Zeug hält. In der Hoffnung, einen Ruf wie Donnerhall zu erhalten damit, wenn irgendwo auf der Welt ein Zylinderkopf einen Riss bekommt, alle "Hosianna" rufen und sofort die Zylinderkopf-Company als Heilsbringer empfehlen.

Bis jetzt ist die Performance jedoch nur mittel. Vor allem, wenn die Antworten so schlecht sind wie in diesem Thread. Wenn Ihr euch wirklich beweisen wollt, geht in den Zylinderkopf-Thread zum Volkswagen 1.4 Ecofuel und erklärt schlüssig und klar, warum es diesen Motor häufig himmelt. Das würde nämlich viele interessieren, unter anderem auch Volkswagen selber.

Ducato II mit Erdgasmotor interessiert niemanden mehr, von dem Auto sind praktisch keine mehr auf dem Markt vorhanden.
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

244erCNG
Beiträge: 8
Registriert: 18.04.2010 19:41
Wohnort: Muenchen

Threadersteller hat keinen Bock mehr

Beitrag von 244erCNG » 08.12.2012 22:24

Ich hatte ursprünglich vor einen Zwischenbericht zu meiner neuerlichen Zylinderkopfreparatur hier einzustellen, sehe aber mittlerweile davon ab weil:
- sich dieser Thread in eine Richtung entwickelt hat die dem Ursprungsgedanken nicht mehr gerecht wird
- es sich nach Ansicht mancher Kommentatoren sowieso keiner mehr dafür interessiert
- all jene die es dennoch intressieren würde sich nie und nimmer bis hierher durchkämpfen würden

Wer dennoch bis hierher durchgehalten hat dem kann ich nur Respekt zollen oder absolute Langeweile unterstellen. Sollten sich genügend Interessierte per PN bei mir melden denke ich noch mal drüber nach einen neuen Tread anzureissen. Unabhängig davon biete ich an, meine Erfahrungen auch per PN zu teilen, jedoch nur wenn ich hilfswürdiges Interesse erkenne.

Gruß
Paul

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7362
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 08.12.2012 22:30

Ich finde es persönlich schade, dass Du nicht weiter berichten möchtest.

:cry:
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29050
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 08.12.2012 22:39

Die Beiträge beschäftigen sich nicht immer geradlinig mit dem Problem des Fragestellers. Gelegentlich wird auch mit gutem Grund abgeschwiffen.

Aber sich und die weitere Entwicklung deshalb zu verweigern, finde ich persönlich nicht besonders förderlich.

Wenn Du Deine Story loswerden willst, wirst Du sie bringen, und wenn nicht, dann eben nicht. Schade wärs. Wenn nicht, dann sei bitte so fair, Anfragen per PN nach dem Betrieb, der Dir geholfen hat, zu beantworten.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 09.12.2012 16:47

Ihr hätten den Zylinderkopf-Spammer gleich löschen sollen, dann wäre der Thread sauber geblieben.

Schade.

Interessiert hätte mich die mittelfristige Perspektive des überholten Ducato II nämlich schon.
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
SiggyV70
Moderator
Beiträge: 3062
Registriert: 15.05.2008 12:06
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Beitrag von SiggyV70 » 09.12.2012 19:10

Hallo Paul,
berichte doch in einem neuem Tread? Du kannst ja von hier auf den neuen verweisen. Es gibt sicher Interesse an deinem Thema und es ist im Sinne der allermeisten Nutzer wenn das nicht in Einzelgesprächen versickert. Immerhin hat Dich dein Wissen ja auch einiges an Geld und Zeit gekostet. Und Du wärst sicher auch froh wenn hier früher schon jemand seine Erfahrung gepostet hätte.
In diesem Sinne: gerne mehr davon.

Gruss SiggyV70
Volvo V70 Bifuel
Bj 2006 Automatik
Bis jetzt 185.000km angenehme Kilometer
VW Passat Ecofuel, Kombi, DSG
Bj 2009, 169.000km
http://www.borkum-exklusiv.de

Benutzeravatar
DampfBahner
Beiträge: 86
Registriert: 11.08.2011 21:29
Wohnort: Wien
Kontaktdaten:

Bitte WEITER ...

Beitrag von DampfBahner » 01.01.2013 13:27

... sei so gut & fair !

Zwar ist mir nicht "fad" und ich hab dennoch den gesamten Thread (durch)gelesen.
Im übrigen fand ich ihn nicht(!) verwässert oder gar UNinteressant !!!

Auch "die ZK-Truppe" möchte ich nicht missen ...
... solange "der Plochinger" ;-) und Andre ... auch ihr Statement abgeben :lol: !

DEINE Berichte finde ich höchst interessant und lesensWERT !!!

Also bitte einstellen;
wenn Du willst ... .

DANKE - im Voraus !

Und ein GESUNDES, unfallfreies Neues - jedenfalls :-) ... !

Antworten