Probleme mit Volvo S 60 Bi Fuel

Alles über die bi-fuel Modelle von Volvo.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
sakbm
Beiträge: 9
Registriert: 15.07.2012 12:44
Wohnort: Waghäusel

Probleme mit Volvo S 60 Bi Fuel

Beitrag von sakbm » 15.07.2012 17:40

Moin Erdgas- Spezies,

ich habe Probleme mit meinem S 60 Bi-Fuel Automatic:

Er ging beim Rollen auf die Kreuzung aus, Drosselklappe gereinigt, läuft wieder. Der Leerlauf ist ganz niedrig, so daß er fast ausgeht, trotz neuer Kerzen und Druck am Druckminderer einstellen.

Jetzt geht sporadisch das Motorlämpchen (Abgaswarnlampe) an.

Beim Fahren merke ich überhaupt nichts. Der Volvo läuft gut und zieht gut durch.

Eine Kleinigkeit: Er ruckelt beim "Cruisen" (Drehzahl zwischen 1700 und 2000 Tempo 70-100)

Ich bin bei den Volvo Werkstätten hier im Umkreis gewesen (gibts ja nur zwei!) und die wirken alle irgendwie hilflos...

Der Fehlerspeicher zeigt keinen Fehler an, so wird halt mit dem Computerchen das Motorlämpchen (Abgaswarnlampe) wieder ausgeschaltet und gut!

Mein S 60 ist ein Franzose aus Belgien Bj. 2007 und ist ab Werk mit einer NECAM Erdgasanlage ausgestattet.

Er hat jetzt 100.000 km drauf.

Hat jemand die gleichen Probleme gehabt und kann mir Tipps geben oder eine kompetente Erdgasfahrzeugwerkstatt (was für ein Wort) nennen im Umkreis Mannheim / Karlsruhe / Waghäusel?

Merci

Grüße aus Nordbaden


SAKBM

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28970
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 15.07.2012 19:09

Hallo!

Hat es doch noch geklappt mit der Anmeldung? Schön! Zum Problem:

Bei den Necam streikt gelegentlich der Steppermotor. Dafür gibt es durchaus Ersatz, aber nicht bei Volvo (jedenfalls nicht zu einem akzeptablen Preis). Wenn das Biest nicht schnell genug nachregelt, stimmt ganz schnell das Gemisch nicht mehr und dann gibts Ruckler und ggf. auch mal die gelbe Leuchte.

Auf www.gas-umruester.de sind zwischen Karlsruhe und Mannheim drei Betriebe genannt, die sich auch mit CNG befassen. Ob man dort auch gute Arbeit am Volvo leisten kann, kann ich nicht beurteilen. Ansonsten bleibt nur der Weg nach Vlotho, da trudelt dem Vernehmen nach eh so nach und nach jeder Volvo bifuel ein...

MfG Bassmann
Zuletzt geändert von Bassmann am 23.07.2012 15:53, insgesamt 1-mal geändert.
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
straighteight2003
Beiträge: 10
Registriert: 01.07.2009 13:58
Wohnort: im schönen Rheinhessen

Beitrag von straighteight2003 » 23.07.2012 15:25

Niedrige Leerlaufdrehzahl und wenn man stark einlenkt kann er in der Kurve auch mal ausgehn?

Da hatte die Werkstatt bei mir einen Nockenwellen-Sensor getauscht und alles lief wieder (ist schon etwas her).

Als die Motorlampe anging (bei ca. 120 Tkm und auch nicht immer wieder mal und dann aus, sondern an und dann blieb sie an) wurden Gas-Einspritzdüsen getauscht. Lt. Fehlermeldung sollte es aber Fehlzündung bei einem Zylinder gegeben haben.

Wobei ich dieses (wirklich nur ganz leichte) Ruckeln bei Tempomat und 110 km/h meine, immer noch zu merken (oder einzubilden). Aber die Motorleuchte kommt zumindest nicht mehr.
Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
Trelo
Site Admin
Beiträge: 7358
Registriert: 26.04.2009 20:52
Wohnort: am Würmsee

Beitrag von Trelo » 23.07.2012 17:22

Hallo und Willkommen, Wolfgang!

Bist zwar schon etwas länger angemeldet, schön, dass Du Dich nun zu Wort meldest!
Wie wäre es mit ein paar Bildern Deines Elches? ;-)
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo [ externes Bild ] / derzeit ca. 73 kWh/100km

Benutzeravatar
kabu
Beiträge: 107
Registriert: 23.04.2010 20:20
Wohnort: Wien

Beitrag von kabu » 01.08.2012 15:11

Wenn er beim Heranrollen an eine Ampel ausgeht, liegt das häufig an der Luftversorgung. Es kann ein verdreckter Luftfilter sein aber auch die Drosselklappe. Ein Reiniger der DK hilft nicht bei jedem. Ich habe meine beispielsweise zu ecu.de geschickt und die haben die Sensoren getauscht. Damit war bei mir das Problem gelöst...
S60 2,4 Bi-Fuel (MJ 2005)

Benutzeravatar
straighteight2003
Beiträge: 10
Registriert: 01.07.2009 13:58
Wohnort: im schönen Rheinhessen

Beitrag von straighteight2003 » 13.08.2012 11:24

Danke für das Willkommen und ... uuppss, da fällt mir auf, dass ich in sechs Jahren noch gar keine Bilder vom Auto gemacht habe :confused:

Also, die Motorleuchte ist seitdem nicht wieder angegangen, aber dafür ist er (nach sechs sehr zuverlässigen Jahren ohne jegliches Problem) dummerweise wieder zwei mal ausgegangen. Er nimmt einfach kein Gas mehr an. Wenn man schnell genug unterwegs war, z. B. Autobahn mit ca. 110 km/h dann hat sich bei ca. 60 km/h dann doch noch das Benzin eingeschaltet, aber z. B. der Tempomat ging dann nicht. Also auf den Parkplatz, ein Liedchen im Radio gehört und wieder gestartet und alles wieder normal. Vor ein paar Tagen das gleiche Spielchen auf der Landstraße und auch da ist er einfach mal beim Fahren "ausgegangen", will meinen, dass er von 70 bis ca. 30 km/h gar nix angenommen hat und dann doch plötzlich auf Benzin umgeschaltet hat.

Natürlich auch, ohne dass was im Fehlerspeicher ist und natürlich auch nicht reproduzierbar. Was für einen Tip kann man einer Werkstatt da noch geben?
Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
kabu
Beiträge: 107
Registriert: 23.04.2010 20:20
Wohnort: Wien

Beitrag von kabu » 13.08.2012 11:36

Wenn er bei voller Fahrt ausgeht, dann würde ich mal ziemlich sicher auf den Gasverteiler oder aber auf den den Druckminderer oder die Flaschenventile tippen. Bei allen Problemen mit der Gasanlage kann man nicht oft genug an die Jungs von Peltner Kfz verweisen, die kriegen das wieder hin und die Rechnung hält sich in Grenzen.

Falls du ein bischen mehr wissen willst, benutze doch die Suche oder schau dir hier an, was ich geschrieben habe (4. Post von oben).
S60 2,4 Bi-Fuel (MJ 2005)

Benutzeravatar
straighteight2003
Beiträge: 10
Registriert: 01.07.2009 13:58
Wohnort: im schönen Rheinhessen

Beitrag von straighteight2003 » 13.08.2012 14:16

Danke für die Antwort, kabu!

Ich hatte den Thread zwar schon mal gelesen, aber da ich bisher nicht betroffen war, wieder in mein geistiges "Archiv" verschoben. Aber wenn es sich bei dem jetzigen Fehler doch um eines der teuersten Teile handeln sollte, sollte ich eine Fahrt nach Vlotho doch mal in Erwägung ziehen.
Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
kabu
Beiträge: 107
Registriert: 23.04.2010 20:20
Wohnort: Wien

Beitrag von kabu » 25.09.2012 10:49

@sakbm:
Wie ging es denn bei dir nun weiter? Hast du das Problem gelöst?
S60 2,4 Bi-Fuel (MJ 2005)

Benutzeravatar
straighteight2003
Beiträge: 10
Registriert: 01.07.2009 13:58
Wohnort: im schönen Rheinhessen

Beitrag von straighteight2003 » 02.01.2013 17:39

Na, wenn keine Antwort zum Ursprungs-Thread kommt, kann ich mich in die Reihe der mit Peltner-Gas zufriedenen Kunden einreihen.

Habe im November einen neuen Stellmotor vom Gasdruckverteiler bekommen und Drosselklappe gereinigt und seitdem läuft er wieder fehlerfrei.

Werde mich jetzt trotzdem vom Volvo und dem Erdgas verabschieden (falls sich ein Käufer findet). Ansonsten müsste ich ihn wohl eher bis zum Auseinanderfallen fahren (und das wäre mir doch zu lang - der Mensch braucht halt auch mal Abwechslung :-) ))

Allen noch ein schönes Neues Jahr!!!
Gruß Wolfgang

Benutzeravatar
UEM
Beiträge: 42
Registriert: 28.04.2010 15:38
Wohnort: Sinzig an Ahr und Rhein

Beitrag von UEM » 22.01.2013 10:50

Hi, dass man Abwechslung braucht, ist wahrscheinlich eine Übersprungshandlung, die ursächlich mit den zurückliegenden schlechten und meist teuren Erfahrungen herrührt. Ich würde trotzdem deinen S60 gerne mal anschauen und probefahren. Viele Grüße. UEM
Schuld abladen verboten, Deponie geschlossen!
- - - UEM - - -
PandaPanda natural power, 120.000km
Tanke immer noch 90,0 ct/kg

Benutzeravatar
straighteight2003
Beiträge: 10
Registriert: 01.07.2009 13:58
Wohnort: im schönen Rheinhessen

Beitrag von straighteight2003 » 22.01.2013 17:08

Nein, gar nicht mal, denn Peltner war mit 800 EUR (scheint irgendwie sein Standard-Preis zu sein, so oft lese ich diesen - aber es sind auch meistens die gleichen Probleme) wirklich annehmbar günstig. Der Stellmotor allein kostet schon 450 EUR. (Mein Auto war übrigens ein V70! - der S60 ist vom Ersteller des Ursprungs-Threads)

Es war wohl eher die Überlegung, dass das Auto nach der Reparatur, TÜV und Service gerade in einem super Zustand war und ich nach den letzten sechs Jahren nicht wirklich eine Entwicklung hin zu einer deutlich weiteren Verbreitung von Erdgas (Autoangebot und Tankstellen) gesehen habe. Und dann wird so ein Auto wie der Volvo (denn zugegebenermaßen ist die Technik des V70 nicht die aktuellste Erdgas-Technik auf dem Markt) künftig nicht gerade begehrter, sondern eher das Gegenteil. Und dann käme wieder die Sache mit dem Fahren bis zum Auseinanderfallen ins Spiel ;-) Also war es für mich der rationell sinnvollste Zeitpunkt zum Verkauf.

Ich denke, dass der Käufer noch eine ganze Zeit lang Spaß am Sparen haben wird.
Gruß Wolfgang

Antworten