Portal erdgasfahrer-forum.de
Der Treffpunkt für Erdgasfahrer
 
  Portal  SitemapSitemap TankstellenTankstellen SuchenSuchen UserlistUserlist KalenderKalender  
Forum TourForum Tour  KarteKarte  TeamseiteTeamseite  ChatChat / (0) Besucher  RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   PNEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
www.gas24.de


HILFE Ford Focus CNG Baujahr 2004
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Topic speichern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Ford CNG
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
autofahrer



Anmeldedatum: 15.11.2012
Beiträge: 143

BeitragVerfasst am: 27.02.2013 14:07 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

2Strokewheeler hat Folgendes geschrieben:
naja.... manchmal weiß ich selbst nicht, ob mir noch zu helfen ist..
so sieht mein anderes Projekt aus, da ist der Zylinderkopf vom GaFo noch die leichtere Übung:


ROFL!
_________________
Gruß vom autofahrer
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
2Strokewheeler



Anmeldedatum: 26.06.2012
Beiträge: 79
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 27.02.2013 14:26 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Die Sache mit YAMAHA oder NICHT-YAMAHA irritiert mich ein bisschen.
Hatte noch nie so einen FORD mit Zetec-Motor.
Habe nur gelesen und gehört (auch am Telefon von Fa. CNG-Technik"), dass die Variante mit dem schwarzen Ventil-Deckel "Blacktop" keine Hydrostößel mehr hat, sondern eben Tassenstößel + Einstell-Shims. Das ist ja dann schon eher Motorrad-Handschrift, also YAMAHA.

So sieht mein Motor aus, welche Variante des Zetec isses denn nun?


Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dridders



Anmeldedatum: 17.11.2005
Beiträge: 6216
Wohnort: Weidenbach

BeitragVerfasst am: 27.02.2013 16:16 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Wie schon gesagt Zetec-E. Der Zetec-SE ist der kleine 1,4er und 1,6er im Focus, mit dem Ansaugkruemmer vorne beim Kuehler. Der -E hat mit Yamaha nichts zu tun, der ist nur die "Weiterentwicklung" des frueheren Zetec und Zetec-E mit Hydros.
Ach ja... das graue Relais da vorne aussen am Batteriekasten... Kontaktspray rein und dann kraeftig isolieren! Sonst brauchste dich nicht wundern wenn die Kiste demnaechst nimmer anspringt... das is die Anlasserunterbrechung die verhindert das ohne eingesetzten Tankdeckel gestartet wird, und ist in keinster Weise gegen Wassereintritt geschuetzt. Und das Druckrohr der Servo sieht auch nicht mehr sonderlich goldig aus...
_________________
Mondeo Turnier Mk2 3.0 CNGPL und Mondeo Turnier Mk3 3.0 CNGPL / Scorpio 2.3 CNGPL (es war einmal...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
2Strokewheeler



Anmeldedatum: 26.06.2012
Beiträge: 79
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 27.02.2013 17:59 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo, vielen Dank für Deine Antwort.

das heißt, der alte Motor mit Hydros und Silberdeckel heißt genauso wie der neuere mit Shims und Schwarzdeckel, also beide "Zetec E" ?

Welcher Tankdeckel hat Anlasserunterbrechung ? Der Gastankdeckel? Boah krass Lächeln

also, werde das beherzigen und das Relais pflegen. Servo-Druckrohr muss ich dann auch entrosten.. immerhin ist das ja von innen gut beölt und zumindest rostgeschützt.

Ich frag mich immer mehr, ob ich die nächsten Jahre stressfreier (günstiger) mit dem 98er 3er-Golf unterwegs bin mit Venturi ohne Schnickschnack oder mit dem über 6 Jahre neueren technikgespickten Focus, dessen Qualität und Wartungsaufwand .... ääääh.... fraglich ist. Lächeln
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dridders



Anmeldedatum: 17.11.2005
Beiträge: 6216
Wohnort: Weidenbach

BeitragVerfasst am: 27.02.2013 18:46 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

richtig, das Ding heist in beiden Varianten Zetec-E, deswegen muss da auch immer nach der Ventildeckelfarbe gefragt werden, wenn man ein Fahrzeug hat in dem beide Varianten vor kamen, wie beim Mondeo. Neuer Name kam erst mit den Ueberarbeitungen zum Duratec-HE.
Und ja, am Gas-Tankdeckel ist eine Anlasserunterbrechung, sofern sie noch funktioniert, damit du mit angekoppeltem Tankstutzen nicht abduesen kannst. War zu Zeiten der VdTUeV757-Richtlinie Pflicht bei Aussenbetankung, zumindest bei den meisten Pruefern.
_________________
Mondeo Turnier Mk2 3.0 CNGPL und Mondeo Turnier Mk3 3.0 CNGPL / Scorpio 2.3 CNGPL (es war einmal...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
2Strokewheeler



Anmeldedatum: 26.06.2012
Beiträge: 79
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 05.03.2013 17:05 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo zusammen,
hier ein kurzes Update bzw. eine Frage.
ich konnte mich leider die letzten Tage nicht so wirklich um den Motor des Focus kümmern, Grippewelle sucht uns heim.

Ich habe den Ventildeckel abgeschraubt und an allen Tassenstößeln gedreht (bei Nocke jeweils nach oben),
insbesondere an den vier Tassenstößeln des 1.Zylinders, der ja laut Messung keine Kompression hat.

der Tassenstößel eines Auslassventils 1.Zyl lässt sich etwas schwerer drehen als alle anderen, der steht also unter Spannung.

Ich habe dann die Auslassnockenwelle demontiert und die beiden Tassenstößel rausgenommen und untersucht. Sieht optisch alles piccobello aus.
Die beiden Außlaßventile lassen sich auch leicht betätigen.

Habe die beiden Shims/Einstellplättchen aus den Tassenstößeln geholt, die sehen auch nicht verschlissen aus.

Jetzt Frage (die wahrscheinlich eher in's FORD-Forum gehört):
Ich habe wirklich lange im WWW gesucht und nix gefunden.

- wie groß soll das Ventilspiel jeweils sein, Min/Max-Toleranz?
- wird es warm oder kalt gemessen?

- kann man die Shims auch ohne Demontage der Nockenwelle wechseln?

Fühlerlehre hab ich zuhause.
Mein nächster Schritt wäre, vom FORD-Händler einen Satz dünnere Shims zu besorgen und einen Test mit mehr Ventilspiel zu fahren.

Wenn das nix hilft, muss der Kopf ab.

Viele Grüße Dirk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dridders



Anmeldedatum: 17.11.2005
Beiträge: 6216
Wohnort: Weidenbach

BeitragVerfasst am: 05.03.2013 20:46 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Ventilspiel bei 20°C +-5°C: Einlass 0,11-0,18, Auslass 0,27-0,34
Beim Einstellen ruhig auf obere Maß gehen oder auch kleinwenig drüber.
Die Scheiben lassen sich auch ohne Demontage der Nockenwelle tauschen. Ford benutzt dafür einen speziellen Niederdrücker, mit dem man den Tassenstössel runter drückt um mehr Platz zwischen Nocke und Stössel zu bekommen. Den Shim dann mit einer Pinzette raus fummeln. Ohne das Werkzeug bleibt noch der Pfusch-Weg... Lagerdeckel anlösen und Nockenwelle gegen den gespannten Riemen vorsichtig leicht mit einem Hebel hoch hebeln um etwas mehr Platz zu schaffen. Viel brauchts nicht. Eine 2. Person ist jedoch hilfreich, damit einem der Shim nicht entgleitet und nach unten wegflutscht.

Ansonsten: erstmal Eingangsmessung des jetzigen Spiels machen. Bei jedem Zylinder notieren wieviel verstellt werden muss, dann die vorhandenen Shims ausmessen und die neuen errechnen. Teilweise kannst du dann alte an einer neuen Stelle direkt weiter verwenden und brauchst somit weniger neue. Verschleiss bei den Shims haste nahezu keinen, deswegen braucht man bei Benzinbetrieb auch meist selbst nach 150tkm nichts einstellen. Bei Gas nutzen sich halt die Ventilsitze ab.
_________________
Mondeo Turnier Mk2 3.0 CNGPL und Mondeo Turnier Mk3 3.0 CNGPL / Scorpio 2.3 CNGPL (es war einmal...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
2Strokewheeler



Anmeldedatum: 26.06.2012
Beiträge: 79
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 06.03.2013 11:13 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Super !!!
Vielen dank für die ausführliche Antwort.
das krieg ich hin, kein Problem.

ich melde mich dann, wenn's Neuigkeiten gibt. Grüße Dirk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
2Strokewheeler



Anmeldedatum: 26.06.2012
Beiträge: 79
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 21.03.2013 23:17 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Tach Leute,
ich kann's selbst noch kaum glauben, aber das Problem ist gelöst.

Hatte einige Tage keine Zeit, da Grippewelle gefolgt von Skiurlaub, Brennholzhacken etc...

So, das Ganze ging in mehreren Etappen:

zunächst habe ich dünnere Shims von anderen Auslassventilen an die Ventile des 1.Zylinders gesetzt, so dass alle Auslassventile zumindest minimal Spiel hatten,
gerade so 0,05mm waren machbar.

Mit dieser Konfiguration bin ich losgefahren... ohne fühlbare Veränderung.
Habe nebenbei noch 5kg Gas getankt (die Gasanlage war ja auch defekt) und wollte mal grob den Gasverbrauch ermitteln.

So bin ich also etwa 1 Stunde durch die Nacht Spazieren gefahren, bis der Gastank wieder leer war.
Die ganze Fuhre weiterhin gefühlt auf 3 Zylindern mit etwa 40PS und ruckelndem Motor.
Nachdem das Gas alle war, musste ich noch ca. 20km auf Sprit nach Hause fahren.

Nach etwa 10km ging plötzlich ein Ruckeln durch die Fuhre -- und dann hatte der Motor schlagartig deutlich mehr Leistung.

Ich nehme an, dass ein Ventilsitz Ablagerungen hatte, die durch die Ventil-Rotation weg geschliffen wurden.

Seitdem lief der Motor jedenfalls definitiv auf 4 Pötten, jedoch noch nicht wirklich gut.

Bei kaltem Motor schlechter, nach warmfahren des Motors (mehr Ventilspiel) deutlich besser.

Daraufhin bin ich zum freundlichen FORD-Händler und habe für die zwei wirklich strammen Ventile dünnere Shims bestellt. (2Stück 2,19mm) Meine vorhandenen Shims lagen alle bei etwa 2,30 bis 2,50mm

Stückpreis 20 Euro, also 40 Euro für zwei doofe Stahlplättchen, ich bin schier aus den Latschen gekippt.

Vorgestern also das volle Programm: Alle Ventilspiele vermessen, notiert, alle 16 Shims ausgebaut, mit dem Kumpel die große Hirn- und Sortier-Aktion,
dann die Shims möglichst sinnvoll auf die Ventile verteilt.

Motor an ----> läuuuuuuuuft.
läuft schon mal saumäßig gut, leider sind aufgrund zu dicker vorhandener Shims einige Ventilspiele immer noch deutlich zu klein.
Blöde Sache bei einem Shim-Preis von 20 Euro.

Gestern in meiner Firma zum Fachmann an die Flachschleifmaschine.
Alles kein Problem. Die riesige und sauteure Flachschleifmaschine stellt in 1µm-Schritten zu, so dass für 0,4mm schon mal 400 Zyklen notwendig sind.
Jedenfalls hat die Maschine ein etwa 15minütiges Voodoo-Ballett-Programm abgetanzt und danach hatte ich die zwei übrig gebliebenen dicken Shims exakt auf 2,050mm geschliffen.

Das ist der jetzige Sachstand. Ich lasse noch ein paar weitere Shims auf Maß schleifen, so dass alle Ventile das Soll-Spiel haben.

Dann muss ich noch den Fehlercode des Motors auslesen/löschen lassen und hoffe, dass dann für eine Weile Ruhe ist.
Kopfdemontage war wohl Gott sei Dank nicht nötig, anscheinend kann man diesen gasfesten Zylinderkopf doch monatelang mit nicht schließenden Ventilen fahren, ohne dass diese verbrennen.
(Der Vorbesitzer hatte mir berichtet, dass er etwa 1 Jahr lang mit diesem Zustand gefahren ist)

Viele liebe Grüße und Danke für Eure Hilfe
2Strokewheeler


Zuletzt bearbeitet von 2Strokewheeler am 21.03.2013 23:59, insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28514
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 21.03.2013 23:40 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Das klingt doch versöhnlich.

Chapeau für den persönlichen Einsatz!

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
2Strokewheeler



Anmeldedatum: 26.06.2012
Beiträge: 79
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 22.03.2013 00:19 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

noch ein paar Buildn zur allgemeinen Belustigung:





Die Tassenstößel mit den Shims:


die Flachschleifmaschine:


Der ebay-GasFocus:


der Regenbogen:
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dridders



Anmeldedatum: 17.11.2005
Beiträge: 6216
Wohnort: Weidenbach

BeitragVerfasst am: 22.03.2013 13:05 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

20 Euro???? Wahnsinn, da haben die dich aber ueber den Tisch gezogen... die Shims kosten so 2-4 Euro, nur die Tassenstoessel der Duratec-HE liegen dann um die 20 Euro rum... so zumindest noch vor etwa 2-3 Jahren.
Kompression nochmal gemessen?
_________________
Mondeo Turnier Mk2 3.0 CNGPL und Mondeo Turnier Mk3 3.0 CNGPL / Scorpio 2.3 CNGPL (es war einmal...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
2Strokewheeler



Anmeldedatum: 26.06.2012
Beiträge: 79
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 22.03.2013 14:08 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hmmm,
also die 20Euro waren der Preis beim offiziellen FORD-Händler...
die Teile kamen in original- "Ford Genuine Parts"- Verpackungen (blaue Tütchen).
Nach meiner Erfahrung unterscheiden sich Original-Ersatzteile bei Autohäusern kaum.

Habe im ebay geschaut, aber nix gefunden.

Originalteile wären mir lieber als herunter geschliffene Shims,
könnte ja sein, dass man sonst die harte Schicht abträgt und auf dem weichen Kern fährt, falls die Shims nicht durchgehärtet sind.

hatte jetzt keinen Nerv, meine Shims in's Werkstofflabor zu bringen...

Grüße Dirk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
dridders



Anmeldedatum: 17.11.2005
Beiträge: 6216
Wohnort: Weidenbach

BeitragVerfasst am: 22.03.2013 14:19 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Joa, ich red da auch von Originalteilen direkt ab Ford-Haendler. Grundsaetzlich sind die in ihrer Preisgestaltung frei und durchaus auch in den Aufschlaegen verschieden, aber hier wird anscheinend kraeftig zugelangt... oder Ford hat die letzten Jahre die Preise fuer die Shims extrem angezogen weil sie ja so viel Platz im Lager weg nehmen...
Wenn du meinst das es da kaum Unterschied in den Preisen gibt, dann schau mal nach Zuendkerzen... zuerst bei den lokalen Haendlern, dann bei ebay, jeweils Motorcraft... und die von ebay kommen ebenfalls von einem Ford-Haendler, an dessen Tresen du wesentlich mehr bezahlst als in seinem Internet-Shop.
_________________
Mondeo Turnier Mk2 3.0 CNGPL und Mondeo Turnier Mk3 3.0 CNGPL / Scorpio 2.3 CNGPL (es war einmal...)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
2Strokewheeler



Anmeldedatum: 26.06.2012
Beiträge: 79
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 22.03.2013 17:42 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Jupp...
der FORD-Händler bei mir hat nur gemeint, dass er bei diesem Motor im Benzinbetrieb noch nie Ventilspiele nachstellen musste, deswegen hätte er auch keine Shims auf Lager und nichtmal das Spezialwerkzeug dazu.
Er hätte schon viele bei 150.000km kontrolliert, aber eben nix verstellen müssen.
Mit Gasfahrzeugen kennt er sich natürlich nicht aus Lächeln

Meine Auslassventile sind im Schnitt um ca. 0,30mm strammer geworden,
das ist schon ne Menge. Die wurden sicher noch nie eingestellt.

Also wenn's eine günstigere Quelle für die Shims gibt,
wäre ich natürlich dankbar.

Grüße Dirk
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Ford CNG Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Topic speichern
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


diesen Thread bookmarken bei


Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Seekxl Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei StumbleUpon Bookmark bei Yahoo

Impressum | Haftungsausschluss | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Spende



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de