Portal erdgasfahrer-forum.de
Der Treffpunkt für Erdgasfahrer
 
  Portal  SitemapSitemap TankstellenTankstellen SuchenSuchen UserlistUserlist KalenderKalender  
Forum TourForum Tour  KarteKarte  TeamseiteTeamseite  ChatChat / (0) Besucher  RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   PNEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
www.gas24.de


Fiat Punto 2012 Kaufberatung/Allgemeines

Topic speichern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Fiat Natural Power
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
BioCH4



Anmeldedatum: 25.09.2012
Beiträge: 115

BeitragVerfasst am: 01.11.2012 23:52 Beitrag speichern    Titel: Fiat Punto 2012 Kaufberatung/Allgemeines Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo Gasgemeinde,

auf der Suche nach einem neuen, bezahlbaren CNG Fahrzeug bin ich aktuell zwischen dem Punto und dem angekündigten VW Up hin und hergerissen. (Ich weiß, dass der VW Konkurrent der Panda ist.) Leider lässt der Up zu meinem wachsenden Unmut auf sich warten.

Kann jemand brauchbare und verwertbare Infos zum Fiat Punto (auch allgemein) geben. Es gibt ein paar Dinge, die ich weniger gut finde:

- allgemein und mit Vorsichtig zu genießen: der schlechte Ruf von Fiat
- ein meiner Meinung nach veralteter Motor, der recht teuere Wartung erfordert: Zahnriemenwechsel alle 5 Jahre oder 120000km und im Benzinbetrieb schlechte Emissionswerte aufweist

Wird die KFZ Steuer beim Natural Power nach CO2 im CNG oder Benzinmodus berechnet?

Von einem weitläufig Bekannten, welcher einen Fiathändler kennt, hab ich gehört er würde wegen gehäuften Zylinderkopfschäden um die 60000km vom Gaser abraten. (Hörensagen, ich weis, es findet sich auch bei Google nix über derartig bekannte Probleme beim Punto, der Multipla soll darunter wohl gelitten haben.

Also mal Butter bei de Fische:

Wie schauts mit der Langlebigkeit und Qualität des aktuellen Punto CNG aus, eventuell auch im Vergleich zu anderen Herstellern? Man will ja lange was von seiner Investition haben.

Vielleicht am Rande, gibt es Meinungen zur Haltbarkeit des neuen 0,9l Twinair CNG Motors?

Vielen Dank und Gruß
:)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kanister



Anmeldedatum: 03.11.2012
Beiträge: 193
Wohnort: SWR-Land

BeitragVerfasst am: 03.11.2012 01:43 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo Biomethan,

komisch, vor ein paar Monaten stand ich vor der ähnlichen Entscheidung. Kaufen-Panda? Kaufen-Punto? Warten-New-Panda? Warten-CNG-Up? Kaufen-Touran-gebraucht? Kaufen-Panda-gebraucht?

Habe mich irgendwann doch für einen neuen Punto entschieden, aus verschiedenen Überlegungen:

- der Motor ist ausgereift. Die Bezeichnung "veraltet" ist nur anwendbar, wenn etwas neueres und besseres existiert - aber die einzige große Innovation, die ich in letzten Jahren beim Otto-Motor gesehen habe, war der optimierte Schichtbetrieb (TSI bei VW). Davon hat man aber wenig beim Erdgas-Verbrennen, ergo ist dieser "Nachteil" vernachlässigbar.
- mein Motor soll ausreichende Schwungmasse mitbringen. 0.9l bis 1.0l - Dinger sind vielleicht toll auf Papier aber im Start-Stop-Verkehr will ich weiches Anroll-Verhalten, und der Schlüssel dazu ist eben Drehmasse, neben der Kupplung natürlich. Ich habe mal den 1.2er Benziner Punto probegefahren, das war schon grenzwertig.
- mein Auto sollte genug Komfort mitbringen, um gelegentlich fünf Männerä..che über längere Distanzen zu transportieren. Und Klimaautomatik gehört auch dazu.
- ESP! Wer sich schon mal auf der nasser Fahrbahn gedreht hat, will es nicht missen.
- ausreichender großer Radstand vs. Fahrzeughöhe vs. Fahrzeugbreite. Erzählt mir was ihr wollt, aber ich hätte Angst, mit dem Panda mehr als 140kmh zu fahren.
- Look&Feel. Ich finde den Punto nicht schlecht, ich fand die Fratze des Aygoo ganz schick und das Heck des Focus, und Punto vereinigt beides (mehr oder weniger).
- AHK! Zugegeben, die werde ich selbst nachrüsten und 200-300EUR sparen. Und natürlich will ich keinen Wohnanhänger mit dem kleinen Schleppen, sondern Fahrradträger und gelegentlich einfache kurze Anhänger.

Wo ich persönlich Kompromisse gemacht habe:
- 70ps ist grenzwertig. Ich komme damit klar, Verhältnis PS zu Masse ist ähnlich meinem derzeitiges Auto. Aber mehr wäre natürlich schön.
- der Ruf von FIAT. Da hört man immer wieder von Bananenware, d.h. reift beim Kunden. Andererseits, das Auto ist letztendlich die zweite Neuauflage des Grande Punto, mittlerweile müssten alle Kinderkrankheiten beseitigt sein.
- vom EU-Importeur bestellt, weil Fiat Deutschland nur POP als Ausstattungsprogramm führt (ich wollte aber fast alles aus Easy, und einzeln zusammenstellen ist teurer). Und den Tempomat haben sie auch nicht im Programm. Wieso eigentlich?
- keine Start-Stop-Automatik. Für Stadtfahrten sehr sinnvolles Feature, hätte ich auch gerne mit Natural Power.
- manche Details sind etwas "old-school". Warum 4x100er Felgen und nicht 5-Loch? Oder die Trommelbremse hinten... gut, reicht natürlich für diese Fahrzeugklasse, aber Scheibe wäre schöner.
- bei manchen Zeitgenossen gibt es wohl Probleme mit dem verklumpenden Motoröl, meistens verbunden mit vielen Kurzfahrten im Winter. Ich bin da optimistisch, da Kurzfahrten nicht so mein Ding sind (bin ja nicht fußkrank), und außerdem bringe ich zu Inspektionen das vom Hersteller empfohlene Motoröl mit. Viele Werkstatten haben nur zwei-drei Ölsorten die "ungefähr" für alle Marken Modelle passen, aber eben nicht optimal.

Zu CO²: wüsste ich auch gerne, wie da besteuert wird. In älteren Beiträgen (SuFu) wird gelegentlich erwähnt, dass bei Gas-Anlage ab Werk der bessere Wert berechnet wird. Kann das jemand bestätigen?

Ich für meinen Teil bin eh gespannt, was der Händler letztendlich liefert. Garantiert wurde nur der CO²-Eintrag des Benzinmotors. Kann sein, dass ich ihn beim TÜV umschlüsseln lassen muss (hoffentlich stellen die sich nicht quer).

Zu "teure Wartung, Zahnriemen": sorry, was ist daran so besonders? Bei den meisten Autos ist ZR-Wechsel zwischen 80 und 130tkm vorgeschrieben. Und günster als Fiat-Autohaus macht es fast jede freie Werkstatt mit ausreichender Erfahrung.

Zu "Hörensagen, Ventilschäden nach 60000": mal abwarten. Hier um Forum liest man nicht viel davon. Mir hat der "Freundliche" ein paar Schauermärchen erzählt (z.B. jedes zweite NP-Fiat bleibt 100m nach dem losfahren kurz stehen, wenn es an einer neuen CNG-Tanke getankt wurde). Und im gleichen Atemzug hat er versucht, mir einen Diesel anzudrehen, den er evtl. schon vorbestellt haben könnte... nee, danke, niemand ist objektiv und unparteiisch.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
jadveder
Moderator


Anmeldedatum: 27.07.2011
Beiträge: 992
Wohnort: Arnhem NL

BeitragVerfasst am: 03.11.2012 08:13 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Bei uns in Holland und auf die Deutse site las Ich diese Woche im Mercedes Benz B 200 NGD Prospect das die CO2 Vermessung mit Erdgas und im H-Gas betrieb gemacht war. Ich denk das diese Criteriën Europäisch sind und für Fiat gleich.
_________________
11-2011 bis 8-2013 VW Golf 6 1.4 TSI 160 CNG
J
Wiederholungstäter mit Volvo V70 Bi-Fuel MJ2013
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Trelo
Site Admin


Anmeldedatum: 26.04.2009
Beiträge: 7361
Wohnort: am Würmsee

BeitragVerfasst am: 03.11.2012 12:02 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

@Kanister

Hallo und Willkommen!

Zur Steuer:
Wähl hier mal den Punto 1.4 Pop aus. Zwinker
_________________
Grüße vom Würmsee
Trelo
---------------------------------------------------------------------------------
Zafira Ecoflex Turbo / derzeit ca. 73 kWh/100km
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
BioCH4



Anmeldedatum: 25.09.2012
Beiträge: 115

BeitragVerfasst am: 10.11.2012 15:00 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Ich hoffe das mit der Steuer laut der Webpage stimmt.

Danke "kansiter" für deine ausführliche Antwort. Ich bin heute auch einen Punto 1.4 8V allerdings nicht-CNG gefahren und war recht angetan. Er schaut recht solide aus und macht einen insgesamt guten Eindruck auch wenn die Lenkung etwas weich ist und man schon gut das Pedal bemühen muss um zügig vorwärts zu kommen.

Veraltet meinte ich eher relativ. Ein "nur" 8V Motor ist offenbar aus Emissionsüberlegungen nicht ganz auf der Höhe der Zeit. Allerdings scheint der Motor in der Tat robust und dafür langlebig zu sein. Wo weniger komplexe Technik dran ist, kann auch weniger kaputt gehen. Sollte der Zahnriemen reißen, dürfte beim Freiläufer auch nicht groß etwas passieren. Außerdem gefiel mir der sehr aufgeräumte, weil recht leere Motorraum gut.


Da der VW UP qualitätsmäßig leider nicht mithalten kann und es an Langzeiterfahrungen mangelt scheint Fiat die passendere Wahl zu sein. Zudem wirkt der UP wie ein Wegwerf-Auto. Ist erstmal was größeres kaputt, kann man gleich einen neuen kaufen ;) .
Darf ich fragen, was du für deinen Punto bezahlst und ob du ihn schon hast bzw. wie lang die Lieferzeit ist/war?

Gruß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kanister



Anmeldedatum: 03.11.2012
Beiträge: 193
Wohnort: SWR-Land

BeitragVerfasst am: 10.11.2012 15:33 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Trelo hat Folgendes geschrieben:
@Kanister

Hallo und Willkommen!

Zur Steuer:
Wähl hier mal den Punto 1.4 Pop aus. Zwinker


Danke, das bestätigt die Annahme, dass der bessere Wert verwendet wird. Aber nicht die andere Frage: Zulassungsstelle schaut natürlich in die Papiere und nicht auf irgendeine Webseite, und wie es beim EU-Import aussieht bleibt noch abzuwarten. "Damals" bei Einführung von EURO-D3 kamen die EU-Reimporte auch mit veralteten Abgas-Zertifikaten und mussten ggf. aufwendig umgeschlüsselt werden, um günstiger eingestuft zu werden.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
DampfBahner



Anmeldedatum: 11.08.2011
Beiträge: 90
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 01.01.2013 13:48 Beitrag speichern    Titel: DANKE ... Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

... für Deine ausführlichen Erläuterungen zu Deiner Kauf-Entscheidung;
und zu Deinen Gedanken zum Thema "CNG allgemein" !
Kommt leider viel zu selten vor - macht ja auch "unentlohnte Mühe" ... .
kanister hat Folgendes geschrieben:
Hallo Biomethan,

komisch, vor ein paar Monaten stand ich vor der ähnlichen Entscheidung. Kaufen-Panda? Kaufen-Punto? Warten-New-Panda? Warten-CNG-Up? Kaufen-Touran-gebraucht? Kaufen-Panda-gebraucht?

Habe mich irgendwann doch für einen neuen Punto entschieden, aus verschiedenen Überlegungen:
...
Zu "Hörensagen, Ventilschäden nach 60000": mal abwarten. Hier um Forum liest man nicht viel davon. Mir hat der "Freundliche" ein paar Schauermärchen erzählt (z.B. jedes zweite NP-Fiat bleibt 100m nach dem losfahren kurz stehen, wenn es an einer neuen CNG-Tanke getankt wurde). Und im gleichen Atemzug hat er versucht, mir einen Diesel anzudrehen, den er evtl. schon vorbestellt haben könnte... nee, danke, niemand ist objektiv und unparteiisch.

Wäre schön, würdest Du uns auch weiterhin auf'm Laufenden halten, wie sich der Punto bei Dir bewährt ... - DANKE im voraus !
Und ein GESUNDES, unfallfreies Neues sowieso - in jedem Falle Zwinker !!!
_________________
Panda Panda "Classico" 1,4 Liter 70/77 PS - Bj 2012 !
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kanister



Anmeldedatum: 03.11.2012
Beiträge: 193
Wohnort: SWR-Land

BeitragVerfasst am: 12.03.2013 19:03 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Nun ja, nach dem ich meinen Punto habe und BioCH4 seinen Up poste ich mal mein Zwischen-Resümee. Die Vorstellung gab es schon im anderen Thread. Ich durfte aber neulich einen Eco-UP probefahren und fasse mal meine Eindrücke dazu kurz zusammen.

Eins vorab: zu meinen "Studentenzeiten" hätte ich wahrscheinlich eher den Up gekauft (bzw. lieber den Skoda Citigo, denn UPs Glas-Monolith aka Heckklappe finde ich in dieser Form häßlich bzw. mit dunkler Lackfarbe gerade noch erträglich). Preislich wären sie fast gleich aber UP/Citigo sind eben sparsamer im Betrieb.

Was mir also im Up gefallen hat, im Vergleich zum Punto:
  • Schaltung schaltet präziser,
  • Bremskraft kann man genauer dosieren,
  • Kupplung ist nicht so gefühllos,
  • Kofferraum ist effektiv größer (aber warten wir erst mal ab, bis ich meinen Doppel-Ladeboden für den Punto gebaut habe)
  • schöneres Radio (und die Multimedia-Anlage soll angeblich moderne Features wie A2DP können)
  • Innenraum (Fond) größer als erwartet, d.h. wirkt nur unwesentlich enger als im Punto
  • Beschleunigung ist fühlbar besser in bestimmten Bereichen, irgendwo bei 30-50 und 70-90kmh
  • im Motorraum wird kein Platz verschwendet und dennoch ist alles Wesentliche gut zugänglich
  • Start&Stopp brauche ich kaum, aber ein guter großer Akku (vermutlich AGM o.ä. wegen Start&Stopp) ist sicherlich haltbarer.
Was mir am Up nicht gefallen hat:
  • nur vier Sitzplätze,
  • beim ersten Einstieg gleich mit dem Kopf an die Decke gestoßen, ist mir schon lange nicht mehr passiert... man kann natürlich den Sitz natürlich absenken, dann sitzt man eben tiefer. Ich bin kein Riese und fand es gerade noch ok.
  • kein Multifunktionslenkrad,
  • keine Klimaautomatik, und die Luftauslässe wirken unpraktisch bzw. deren Verkleidung etwas billig
  • keine Fensterheber hinten (nicht mal mit Kurbel),
  • kein Fensterheberknopf für Beifahrer-Fenster auf der Fahrerseite,
  • kein USB-Anschluß (angeblich auch nicht mit der Option Navi/Medienplayer... k.A. was VW sich dabei gedacht hat)
  • keine Anhängerkupplung-Option
  • Die Höchstgeschwindigkeit lag auf der Teststrecke bei knapp über 140kmh (laut Navi) aber 160kmh auf dem Tacho. Punto im CNG-Betrieb fährt dort auch 160kmh laut Tacho aber fast 150kmh laut Navi. Tja... wer ist da wohl stärker und wer ehrlicher?!
  • ein sog. Kart-Gefühl: Fahrwerk ist hart abgestimmt (und war angeblich ohne Sport-Paket... hm...), der Dreizylinder rattert ganz schön im Stand, das Bremspedal vibriert unangenehm, die Geräuschkulisse beim Beschleunigen und Vollgas-Fahrt ist sehr eindringlich (und das im Vergleich zu Punto welcher schon recht laut ist).
  • nur 10l-Benzintank. Zugegeben, ich habe meinen zwar auch fast nie gebraucht, aber wenn ich mal nach Paris will dann bitte ohne Extra-Tankstopps.
  • schmale Mittelkonsole, eigentlich Ansichtssache. Mein Beifahrer fand es toll, weil er gern die Beine hoch zieht, ich fand es weniger toll, weil ich beim Schalten in den fünften Gang immer wieder gegen sein Bein gestoßen bin.
  • die Position des Tankstutzens... kann mir gut vorstellen, daß man da besonders genau an der Tankklappe vorbei manövrieren muß
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Fiat Natural Power Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde

Topic speichern
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


diesen Thread bookmarken bei


Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Seekxl Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei StumbleUpon Bookmark bei Yahoo

Impressum | Haftungsausschluss | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Spende



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de