Zündkerzen für den Ford Focus CNG

Auch Ford hatte Erdgasfahrzeuge im Angebot. Löchern Sie Ihren Ford-Händler!

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
Benutzeravatar
Ehrentraut
Beiträge: 384
Registriert: 29.06.2005 12:18
Wohnort: 33142 Büren
Kontaktdaten:

Zündkerzen für den Ford Focus CNG

Beitrag von Ehrentraut » 16.04.2013 08:37

Hallo zusammen,

welche Zündkerzen werden für den Ford Focus 2.0 Duratec HE CNG empfohlen?,
und wie ist der Wechselintervall?, 40 T km?
Mit den LPG1 von NGK hatte ich beim Skoda gute Erfahrungen gemacht,
sind aber auch recht teuer. Also, besser die originalen Ford Kerzen einbauen,
und alle 20 Tkm tauschen?

Ich glaube bei meinem Ford sind die jetzt 50 Tkm drin.

Gruß

Peter

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28969
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 16.04.2013 08:43

Moin!

Forenkollege dridders als eingefleischter Fordfahrer wird dringend zu Motorcraft-Kerzen von Ford raten und zu nichts anderem. Zusätzlich würde ich empfehlen, diese dann auch noch einen Hauch enger zu stellen, falls möglich.

MfG Bassmann
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6205
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 16.04.2013 10:11

Wozu willste die vermurksen? Fuer den Focus CNG werden extra Kerzen von Ford angeboten, also diese so wie sie sind verwenden. Wenn der Abstand verringert werden muesste, dann haette Ford das auch vorgegeben bzw. in den Spezifikationen der Kerzen direkt vorgesehen. Damit kann man sich bei schlecht laufenden Nachruestern behelfen, bei Serienfahrzeugen ist das rumpfuschen.

Zur Frage: original Motorcraft, bzw. FoMoCo. Am guenstigsten via einen der diversen ebay-Haendler. Wenn sie die passenden nicht als Auktion online haben, dann einfach mal nachfragen, allerdings nicht wundern das die CNG was teurer sind als die normalen. Seltenheitsfaktor...
Wechselintervall sollte alle 60tkm sein, ggf. einfach nochmal im Wartungsplan im ETIS nachschauen.

Benutzeravatar
Ehrentraut
Beiträge: 384
Registriert: 29.06.2005 12:18
Wohnort: 33142 Büren
Kontaktdaten:

Zündkerzen

Beitrag von Ehrentraut » 29.04.2013 20:11

Hallo zusammen,

nun habe ich mal die Kerzen herausgeschraubt,
waren ziemlich fest angezogen, braucht man bei Kegelsitz gar nicht...
Habe natürlich im kalten Zustand gewechselt.
Zu meinem Erstaunen waren die TR6AP13 eingebaut,
mit einem Elektrodenabstand von 1.3mm!
Also hat der Ford-Händler, bei dem die Wartung gemacht wurde,
wohl doch keine Spezialkerzen eingebaut, bzw. keinen Abstand verringert.
Nun habe ich 4 Stk NGK LPG 5 eingebaut, und die bleiben bis auf Weiteres auch bis 150 Tkm drinnen, die haben 0.7mm Elektrodenabstand original von NGK.
Kostenpunkt: 72 Euro für 4 Stk beim freundlichen Händler um die Ecke.
Ich hoffe hiermit die Einzelzündspulen etwas zu entlasten, da der Zündspannungsbedarf bei derartigen Kerzen doch deutlich geringer ist.

Bei Auffälligkeiten werde ich berichten!

Gruß

Peter

Antworten