Erdgastank Regelungen der Prüfung

Allgemeines zum Thema Erdgasfahrzeuge was nicht in die anderen Rubriken passt.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Antworten
imox
Beiträge: 54
Registriert: 07.10.2012 13:14

Erdgastank Regelungen der Prüfung

Beitrag von imox » 01.05.2013 12:16

Also ich habe einen 188er BI-Power mit Erdgas. Gestern wollte ich den TÜF machen lassen und der TÜF Prüfer von der Dekra hatte anscheinet keine Ahnung und hat einen Italienischen Aufkleber in meiner Tankklappe gefunden wo wohl drauf steht, dass ich 2009 eine Prüfung der Gasanlage hätte durchführen müssen.

Nun ja das ist auch nur ein billiger Aufkleber außerdem habe ich seit dem bereits 2 Mal TÜF bekommen.

Auf dem Hals von der GAS Flasche steht E3 und dann 110R 003003 drauf. Ich habe auch schon gegoogelt und was gefunden wo beschreiben war das diese Flaschen der neuen Regelung unterliegen und die nicht mehr geprüft werden müssen. Die müssen allerdings nach 15-20 Jahren ausgetauscht werden.

Da ich mir aber jetzt nicht wirklich sicher bin und auch Fiat selbst nicht so vertraue ^^ Die wollen ja immer Geld machen. Wollte ich euch zuerst mal fragen ob jemand weiß wie die Regelungen da genau sind.

Vielen Dank schon mal
Fiat Punto 1.2 8V Natural Power

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29066
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 01.05.2013 13:32

Hi!

Der Aufkleber in der Tankklappe entspricht den italienischen Gesetzen und ist für die deutsche TÜV-Prüfung irrelevant. Ich meine, dass in Italien ein 4-Jahresturnus gilt, ich weiß es aber nicht mit Sicherheit.

Die Zertifizierung nach ECE-R110 bedeutet leider nicht, dass gar keine Druckprüfungen mehr stattfinden müssen. Es gilt eben das, was der Flaschen-Hersteller für die Buddel für richtig und sinnvoll erachtet hat zu dem Zeitpunkt, als er sie in Verkehr brachte. Es sollte sich also in Nähe des Ventils nicht nur die ECE-Nummer sondern auch ein Prüfdatum befinden. So galten zB für die Golf-4-bifuel zunächst sogar 3jährige Prüfintervalle, das wurde später verlängert. Manche unterliegen keiner zwischenzeitlichen Prüfung mehr, dafür sind sie definitiv nach 20 Jahren Schrott. Auch das sollte dann eingestanzt sein (oder bei Composite-Flaschen auf einem dauerhaft angebrachten Aufkleber zu lesen sein).

Da das Thema von allgemeinem Interesse ist, schubs ich das mal ins passendere Forum.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Antworten