AU nicht möglich?

Auch BMW hatte mal Modelle wie 316g u. 518g im Programm und auch fernöstliche Modelle werden kommen.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Ex-User1
Beiträge: 42
Registriert: 10.01.2011 20:02

AU nicht möglich?

Beitrag von Ex-User1 » 02.10.2012 16:09

Hallo Freunde :D

mein Arosa muss zum TüV - hm
leider bekommt er vom freundlichen keine AU weil
der die Messwerte für Gasbetrieb (Bivalent) nicht richtig Versteht???

Wer hat schon ähnliche Probleme gehabt und weiß Abhilfe?

Vielen Dank und allzeit gute Fahrt...

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29128
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 02.10.2012 16:55

Läuft der Hobel auf Benzin anständig?
Wenn ja, kann die AU doch in Angriff genommen werden.
Bei OBD2 wird das eben ausgelesen, ob es Fehlercodes im Speicher gibt, gibt es keine, ist das Kapitel abgehakt. Ansonsten kommt eben die Sonde in den Auspuff, wohlgemerkt: Alles auf Luxusbrühe!
Anschließend noch die Gasanlage abschnüffeln bei im Gasbetrieb laufenden Motor.
Und wenn sonst nix is, gibt es die Plakette. Wehe, der Kerl verlangt Nachprüf-Gebühr. Der sollte eher Geld bezahlen, wegen der Nachhilfestunde. :twisted:

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Ex-User1
Beiträge: 42
Registriert: 10.01.2011 20:02

Beitrag von Ex-User1 » 02.10.2012 17:29

Hallo Bassmann,
also ich habe ihn zu unserem "Schrauber" gebracht, der hat eine AU gemacht und der Wagen hat bestanden, damit ist er dann zu den "freundlichen" gefahren die haben eine Schnüffelprobe gemacht die bestanden wurde, dann kamen sie aber auf die Idee die AU zu wiederholen? und haben dann keine AU mehr gegeben.

Ich Verstehe die Welt nicht mehr- mein "Schrauber" sagte das ab dem 01.07. strengere AU werte gelten.

Ich bin auf meinen kleinen voll angewiesen und er wird bald 200.000 haben.

Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

Wie denn?

Beitrag von Gövi » 02.10.2012 17:46

:cool:
Nabend!
Hallo Arosa,
wenn du mit deinem kleinen Arosa (Spanischer Lupo)
zur AU mußt, dann ist diese immer im Benzinbetrieb
durchzuführen. Eine Messung im Gasbetrieb kann der
Prüfer machen, Sie spielt aber keine Rolle, da der erste
Kraftstoff Benzin ist und deswegen auch damit geprüft
werden muß. Wenn dein roter Raser etwas älter ist, dann
könnte der Kat einen Schaden haben und dewegen ein
wenig langsamer geworden sein. Ein guter Prüfer wird
dann immer erst einmal den Motor ein wenig bei Laune
halten (ein zwei minuten höhere Drehzahl), damit der Kat
schön warm ist und die Prüfung funzt.
Ich gehe mal davon aus, daß kein Fehler im Speicher ist
und auch sonst alles richtig arbeitet.
MfG Gövi
P.S. fahre den kleinen doch vorher etwas mit Benzin ein
und direkt zur AU, eventuell spinnt der Intergrator (Lambda-
rgler) etwas, nach ein paar Minuten bekriegt der sich wieder.
Gasgeben schadet ja nicht !

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29128
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 02.10.2012 17:47

Es gibt die selbständige AU nicht mehr, wie es auch keine AU-Plakette auf dem vorderen Kennzeichen mehr gibt.

Aber es muss doch ein Prüfprotokoll vom aaS geben? Und da steht auch der Grund, warum der Arosa durchgefallen ist.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6208
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 02.10.2012 18:11

Der Typ kann ja so viele AUs machen wie er will, wenn du eine AU-Bescheinigung dabei hast hat er die ánzuerkennen und kann sich seine AUs sonstwohin stecken. Erstrecht wenn sie auf Gasbetrieb gemacht wurden, statt auf Benzin. Zweifelt er deine AU-Bescheinigung an, dann möge er doch bitte Anzeige erstatten. Der Schuss kann allerdings für ihn nach hinten losgehen wenn alles ok ist.
Wenn dann im Gasbetrieb die AU nicht bestanden wird ist das zwar unschön und man sollte mal schauen warum, aber kein Grund durchzufallen. Hat ihn wohl genervt das er sonst nichts gefunden hat?
Das sinnigste wär sicher gewesen du hättest von deinem Schrauber direkt die HU mitmachen lassen. Wer einen AU-Tester incl. Lizenz hat sollte doch auch regelmäßig einen HU-Prüfer im Haus haben.
Strengere Grenzwerte? Klar, die werden mit jeder neuen Abgasnorm strenger. Interessiert die Fahrzeuge im Bestand nicht die Bohne. Die Grenzwerte werden von der Abgasnorm vorgegeben, genauso was zu messen ist und wie.

Benutzeravatar
Gövi
Beiträge: 1227
Registriert: 15.02.2007 14:26
Wohnort: näheWarendorf

Ups überlesen!

Beitrag von Gövi » 02.10.2012 18:39

:cool:
Ups!
Wer lesen kann ist klar im Vorteil!
Wenn eine Au bestanden wurde, muß der PI
diese auch anerkennen, wenn die Fristen eingehalten
wurden und daran besteht hier wohl kein Zweifel.
Also wie Dridders schon angedeutet hat, Druck machen!!!!!!!!!!
:zieh:
Gasgeben schadet ja nicht !

Ex-User1
Beiträge: 42
Registriert: 10.01.2011 20:02

Beitrag von Ex-User1 » 02.10.2012 19:47

Danke für eure hinweise...
Ja ich werde mir beim "Schrauber" mal die Mängel AU anschauen und mich wieder melden
Es gibt sie noch die AU ohne HU darf nur nicht älter als 2 Monate sein.
"Ab 01.07.2012 darf die Teiluntersuchung Abgas max. zwei Monate vor der Hauptuntersuchung von der Werkstatt oder einem Sachverständigen durchgeführt und dokumentiert werden." (Quelle:http://www.business-on.de/saarlorlux/pl ... 14366.html)

Deshalb bin ich etwas Irritiert :?:

Hat der Freundliche seine Kompetenzen überschritten? :evil:

Nicht jeder mag uns als Sparer und Umweltfreunde.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6208
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 02.10.2012 20:20

da haben sie ja sogar mal was entschärft... bisher war die AU nur 1 Monat lang brauchbar.
Ja, der Sachverständige ist zu weit gegangen, bzw. unterstellt deiner Werkstatt Manipulation bei der AU. Das möge er dann bitte entweder offiziell machen, also die Werkstatt anzeigen da sowas strafbar ist, oder ruhig sein.

Prinzipiell solltest du jetzt einen Mängelbericht erhalten haben, mit 1 Monat Zeit zur Nachprüfung. Der Mängelbericht sollte sagen "AU nicht vorhanden". Also ab zur Nachprüfung, schauen das du einen anderen Prüfer erwischt, dem wieder deinen AU-Bescheid vorlegen und Plakette verlangen. Und fürs nächste Mal sag deinem Schrauber-Kumpel er möge doch bitte neben der AU auch die HU machen lassen... denn wenn der HU-Prüfer in die Werkstatt kommt, dann kommt er nicht auf die Idee der Werkstatt Betrug zu unterstellen, sonst war er das letzte Mal dort.

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29128
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 02.10.2012 21:26

@dridders:
Der Haken an der Sache könnte bei der GWP liegen: Keine HU ohne GWP. Wenn dem arosa ihmsen sein Schrauber aber keine GWP machen kann, kann er auch keine HU machen, wegen weil ohne GWP geht das ebends nich...

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6208
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 02.10.2012 22:00

die GWP erledigt normal der HU-Prüfer gleich mit, ist also kein Hinderungsgrund. Ist in einer Prüfanstalt doch auch nicht anders, da macht sie der gleiche Prüfer. Alles was er dafür braucht ist eine Hebebühne und ein Schnüffler. Das eine muss die Werkstatt eh vorhalten, das andere ist in einem kleinen Köfferchen leicht mitzunehmen.
Im aktuellen Fall ist die GWP dann ja auch bestanden und es wurde nur die AU nicht anerkannt...

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 29128
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 02.10.2012 22:14

Im aktuellen Fall könnte aber dem befreundeten Schrauber ggf. die GWP-Berechtigung fehlen. Er hätte also nicht die HU machen können, selbst wenn er sonst HU-berechtigt wäre.

Einigkeit besteht aber, dass der PI geschlampt hat. GWP wurde dort bestanden, mit dem Wisch könnte also auch der befreundete Schrauber die Plakette kleben, sofern er HU-berechtigt ist.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
costumer
Forums-Sponsor
Beiträge: 1114
Registriert: 25.10.2008 17:34

Beitrag von costumer » 03.10.2012 08:14

Hi,

ist etwas kompliziert geschrieben.

meint Arosa mit "freundlichen" eine Prüforganisation oder einen Markenhändler ?

sollte er bei einen TÜV oder CO. seinen Wagen zur HU vorgefahren haben, so existiert jetzt ein Mängelbericht.
(Aus den Artikel ist bis jetzt nicht ersichtlich ob tatsächlich eine HU durchgeführt wurde!?)
Also @Arosa, nun stell mal, sofern eine HU durchgeführt wurde, bitte hier die Mängelliste rein.

Hat bei der HU, z.B. vielleicht die MIL-Lampe geleuchtet ? , das wäre ein Grund zur AU Wiederholung, oder war die "Schrauber" AU fehlerhaft durchgeführt, keine OBD Prüfung obwohl schon erforderlich ???

Fragen über Fragen...
Gruß

Touran 2.0, Sept/2006
5,25 kg/100km
+
Touran Cross TSI, Sept/2011
DSG, 24 kg , 5,35 kg/100km

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6208
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 03.10.2012 08:35

Der Mängelbericht existiert immer wenn der Wagen zur HU vorgeführt wurde, egal ob in der Werkstatt oder in einer reinen Prüforganisation.

Bassmann:
der Schrauber darf NIE selbst due HU durchführen. Das dürfen immer nur Prüfingenieure der Prüfinstitute. Nur haben die meisten Werkstätten aber ein Prüfinstitut das regelmäßig einen Prüfingenieur zu ihnen schickt der vor Ort in der Werkstatt die HU durchführt. Da mache ich mir keine Gedanken das der dann vor Ort keine GWP machen darf/kann.

costumer:
die MIL kann leuchten wie sie will, wenn es kein OBD-Fahrzeug ist, dann ist die MIL einfach nur ein buntes leuchtendes Ding, wie der Knopf vom Radio. Es lässt sich schließlich gar nicht sagen warum sie leuchtet, das kann auch wegen einem kaputten ZV-Motor in der Tür sein... der Hersteller von non-OBD-Fahrzeugen ist da schließlich frei. Genauso kann er die als "Motor ist an"-Leuchte hernehmen.

Benutzeravatar
costumer
Forums-Sponsor
Beiträge: 1114
Registriert: 25.10.2008 17:34

Beitrag von costumer » 03.10.2012 09:01

ja,

eben deshalb ist es erst mal wichtig zu erfahren ob überhaupt eine HU durchgeführt wurde und was bemängelt wurde.

Vielleicht könnte @Arosa auch mal die AU Bescheinigung einscannen ?

bez. OBD: Ja, entweder ist es ein OBD-Fahrzeug oder eben keines, nur können wir das aus der Entfernung nicht beurteilen (ohne nähere Daten, Baujahr/Abgaseinstufung), dementsprechend ist z.B. das Leuten der MIL zu beurteilen.
Gruß

Touran 2.0, Sept/2006
5,25 kg/100km
+
Touran Cross TSI, Sept/2011
DSG, 24 kg , 5,35 kg/100km

Antworten