Seat MII & VW UP mit CNG

Rund um die Serien-Erdgasmodelle von Volkswagen, Audi, Seat und Škoda.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

Benutzeravatar
mundm1968
Beiträge: 26
Registriert: 19.02.2013 10:10
Wohnort: KA

Beitrag von mundm1968 » 28.11.2013 09:08

Im Kofferraum sieht es bei mir so aus. Da ist nichts verdeckt und auch nichts feucht.
Bild
Die Frontscheibe beschlägt erst, wenn ich die Lüftung einschalte. :twisted:
Der feundliche meinte, ich sollte zuerst die Lüftung nach unten auf den Boden stellen - bis die Feuchtigkeit raus ist und dann den Schalter Richtung Frontscheibe drehen. Muss ich mal aufprobieren. Wäre schön wenn das so funktioniert. Wenn nicht mal Antiebeschlagtücher ausprobieren... toll
mundm1968
VW ECO UP! seit 26.04.13
[ externes Bild ]

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6208
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 28.11.2013 09:54

Klimaanlage aktiv? Nicht das er dir beim Start das Kondenswasser der vorherigen Fahrt auf die Scheibe drückt. Die Klima arbeitet bei den Temperatur nicht unbedingt schon ab Start, da das Kältemittel erstmal eine gewisse Wärme braucht um zu verdampfen. Also schauen das du aktuell die Klima ein gutes Stück vor Fahrtende aus hast damit die Feuchtigkeit aus dem Klimakasten raus kann.

SeatMii2013
Beiträge: 13
Registriert: 19.03.2013 22:01
Wohnort: Schleswig Holstein

Update2

Beitrag von SeatMii2013 » 15.07.2014 13:38

Hallo, Gruß an alle.
Mein nächstes Update: wir sind bei 37000km und seit dem letzten Update hat sich unsere Zufriedenheit mit dem Auto verfestigt der bringt uns zuverlässig zur Arbeit und zurück. Vorkommnisse:1) Das Hitzeschutzblech vom Auspuff ist uns während der Fahrt abgeflogen, angefangen hat es mit einem dumpfen Klappern beim Starten und Anfahren; 2) Ist bis jetzt ein einziges Mal vorgekommen, dass die Start-Stopp Automatik optisch und akustisch ein Fehler gemeldet hat... ging auch nach mehreren Neustarts nicht weg, habe dann Start/Stopp ausgeschaltet und bin so weiter gefahren... dachte schon, dass ich am nächsten Tag in die Werkstatt muss.... aber am nächsten Tag Morgens gestartet und der Fehler war weg :cool: seitdem sind ca. vier Wochen vergangen. An dem Verbrauch hat sich nix geändert der Mix liegt bei uns im Mix bei 3,8kg/100km.
Das Beschlagen der Scheiben kennen wir auch von unserem Golf Variant Bj.2010 und da ist die Klimaanlage im Sommer die beste Lösung und im Winter muss ich 2-5 min. den laufen lassen :rolleyes:

gato311
Beiträge: 1120
Registriert: 20.10.2012 21:33

Beitrag von gato311 » 01.11.2014 18:22

Bei meinem Mii ist es mit dem Beschlagen (oft direkt nach dem Starten beschlägt die Scheibe, auch bei lange ausgeschalteter Klima) genau der gleiche Ärger. Das Problem tritt auch im Sommer teils bei über 20 Grad auf (dann aber nach vorher eingeschalteter Klima und plötzlichem Wetterwechsel).

Ich kenne auch andere Autos, die bzgl. der beschlagenen Frontscheibe ähnlich nervig sind/waren (z.B. Honda Jazz und mal ein 5er E39 sowie ein Dai Cuore L701 und L251, war aber von meinem Lupo jetzt 15 Jahre lang eine völlig unproblematische Lüftung gewohnt. Das ist schon ne heftige Umstellung.

Eine kleine Besserung hat das Abkleben der nicht richtig schließenden Umluftklappe mit Panzertape im Beifahrerfußraum gebracht. So wird wenigstens nicht die Nässe der Schuhe vom Beifahrer angesaugt. Weg ist das Problem aber so nicht.

Neben der bekannt geringen Reichweite und der nicht vorhandenen und teils schwankenden Motorleistung im mittleren Drehzahlbereich gibt es zu dem Auto keine Beschwerden. Besonders Geräuschniveau und Fahrwerk sind für die Klasse angenehm komfortabel und der Konkurrenz voraus.

Nervig in bergigen Gegenden mit steilen Rampen (steiler als normale Parkhausauffahrten):
Anfahren ist teils schon mit 2 Leuten im Auto nicht mal mehr im Rückwärtsgang möglich, da der Motor im Stand bei Vollgas nur 3800 RPM gedreht werden kann (wird elektronisch abgeregelt), der Motor bei der Drehzahl aber auch bei noch so sanftem Kupplungsfuß nicht in der Lage ist, das Fahrzeug den Berg hochzubewegen. Dazu bräuchte man kurzfristig mehr Drehzahl.
Meine Doofheit kann ich ausschließen, da ich auch notorisch zu lang übersetzte Autos wie den R4 problemlos am Berg vollgeladen angefahren kriege.

Da ich aber meist im Bereich SH-HH-MV fahre, stellt sich das Problem nur im Urlaub.

SeatMii2013
Beiträge: 13
Registriert: 19.03.2013 22:01
Wohnort: Schleswig Holstein

Beitrag von SeatMii2013 » 27.03.2017 16:04

Viel ist hier in den letzten "Jahren" nicht geschrieben worden :-(
Ich fahre immer noch mein CNG Mii und letzte Woche haben wir die 95000 erreicht.
Keine Probleme bis jetzt gehabt. :D

DerBjoern
Beiträge: 229
Registriert: 11.03.2014 14:38
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von DerBjoern » 20.04.2017 08:09

Unser hat letzte Woche auch die 90000er Inspektion bekommen. Alles in Ordnung bis jetzt. Auto befindet sich immer noch so wie ausgeliefert. Bremsklötze und Reifen immer noch Erstausstattung. Das einzige was das Auto neu bekommen hat ist Öl, Benzin, CNG und Scheibenwischwasser :D
______________________
[ externes Bild ]

Frosch
Beiträge: 228
Registriert: 08.09.2014 14:24

Beitrag von Frosch » 20.04.2017 14:37

Bei unserem Citigo G-Tec gab`s letzte Woche nach 2 Jahren und 25.000 Kilometern den ersten Kundendienst. Bislang ist alles in bester Ordnung inkl. Tanks.

Außer Öl, ein klein wenig Benzin alle 6 Monate, im Schnitt wenig CNG und Scheibenwischwasser, mal ein wenig Luft in die Reifen nachschieben, ab und zu eine Wagenwäsche, innen saugen, Armaturen und Scheiben putzen, im Herbst und an Ostern Räder tauschen ist nichts zu tun.

Jeder Kilometer pure Freude mit dem vollausgestatteten Kleinen!

Robert
Beiträge: 1096
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 20.04.2017 20:45

Frosch hat geschrieben:Bei unserem Citigo G-Tec gab`s letzte Woche nach 2 Jahren und 25.000 Kilometern den ersten Kundendienst. Bislang ist alles in bester Ordnung inkl. Tanks.
Was ein Jahr oder 10.000km zu spät gewesen sein dürfte.

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1414
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Steinheim a.d. Murr

Beitrag von bljack » 21.04.2017 06:26

Robert hat geschrieben:
Frosch hat geschrieben:Bei unserem Citigo G-Tec gab`s letzte Woche nach 2 Jahren und 25.000 Kilometern den ersten Kundendienst. Bislang ist alles in bester Ordnung inkl. Tanks.
Was ein Jahr oder 10.000km zu spät gewesen sein dürfte.
War auch mein erster Gedanke. Außer es gilt "Kundendienst" = "Intervallservice" aka "Inspektion mit mehr als nur Ölwechsel" und der Ölwechsel vor einem Jahr oder 10.000km wurde nicht erwähnt.
Meistens mit meinem ecoup und manchmal mit ihrem Leon ST TGI unterwegs.

VW ecoup: Spritmonitor & Forum
Seat Leon ST TGI: Spritmonitor & Forum

Frosch
Beiträge: 228
Registriert: 08.09.2014 14:24

Beitrag von Frosch » 21.04.2017 17:49

Vor einem Jahr gab es natürlich einen Ölwechsel. Das war aber nur ein Ölwechsel und kein kompletter Kunendienst ;-)

Robert
Beiträge: 1096
Registriert: 22.12.2014 22:29

Beitrag von Robert » 21.04.2017 20:04

Frosch hat geschrieben:Vor einem Jahr gab es natürlich einen Ölwechsel. Das war aber nur ein Ölwechsel und kein kompletter Kunendienst ;-)
Und der Wasserkasten wurde z.B. nicht inspziert?

DerRaucher
Beiträge: 548
Registriert: 20.09.2016 19:53
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von DerRaucher » 21.04.2017 21:16

Bei VAG ist der Ölwechsel mittlerweilen ein separarater Service.
Entweder ist dieser auf Festinterval gestellt und somit alle 15000 km oder 2 (könnten auch 3 Jahre sein) oder auf Longlife und idealerweise dann alle 30.000 km. Jedoch berechnet das Auto anhand des Fahrprofil bei der Einstellung LongLife selber wann das Öl gewechselt werden soll. Je öfters/mehr man Kurzstrecken fährt muss man deutlich früher zum Service. Daher kann es passieren das man im Februar den Ölwechsel machen muss und im September wieder hin für die Inspektion. Bei den CNG Autos hat man ja den Festinterval und wenn man >15.000km/Jahr fährt fallen beide Service immer nach dem 2ten Ölwechsel zusammen. Aber dennoch sind es 2 separate Aufträge. Unser Octavia ist jetzt genau 1 1/2 Jahre alt und kriegt bald seinen 3ten Ölwechsel.
Beim kontrollieren des Bordcomputers hab ich gemerkt das die Werkstatt beim letzten Wechsel den falschen Interval eingestellt haben. Sollte man evt mal drauf achten wenn man das Auto wieder abholt.

Frosch
Beiträge: 228
Registriert: 08.09.2014 14:24

Beitrag von Frosch » 22.04.2017 12:19

Robert hat geschrieben:
Frosch hat geschrieben:Vor einem Jahr gab es natürlich einen Ölwechsel. Das war aber nur ein Ölwechsel und kein kompletter Kunendienst ;-)
Und der Wasserkasten wurde z.B. nicht inspziert?
Sowas inspiziert meine Werkstatt sogar nebenbei beim Radwechsel ;-)

CNG/LPGuser
Beiträge: 35
Registriert: 24.08.2017 22:31

wieder da...

Beitrag von CNG/LPGuser » 24.08.2017 23:32

....nun wird mein nächster wieder ein Seat CNG, ja ich war einige Jahre mit LPG und Rapsöl
unterwegs, aber bald kommt uns ein Mii CNG ins Haus, denn mein Arosa hat mich doch
vom CNG Antrieb überzeugt, den LPG Volvo (949 Kombi) behalte ich noch auch wenn ich mit der Gasqualität noch immer sehr unzufrieden bin, die Paraffinablagerungen am Filter
sprechen da eine eindeutige Sprache...
Gibt es von Euch Erfahrungen mit Bio CNG? Ist das unbedenklich zu Tanken oder sind da auch Reste drin?

Jedenfalls freuen wir uns auf den Mii, denn die Erfahrungen die ich bisher lesen konnte
erinnerten mich sehr an meinen damaligen Arosa der hat sich von mir mit 250.000 Km
getrennt (und läuft wahrscheinlich noch immer) ...

Wenn ich ihn habe melde ich mich wieder
LG

Benutzeravatar
bljack
Forums-Sponsor
Beiträge: 1414
Registriert: 07.12.2012 13:49
Wohnort: Steinheim a.d. Murr

Beitrag von bljack » 25.08.2017 06:12

Moin CNG/LPGuser,

erstmal Glückwunsch zum neuen Gaser :2thumbs:

Bio-CNG gibt es in der Regel nur auf dem Papier, da es von der Biogasanlage aufbereitet und ins Erdgasnetz eingespeist wird. Wenn Du direkt Biogas tanken willst, fällt mir da der Energiehof Weitenau ein, der mangels Erdgasnetz zwar überwiegend verstromt, aber auch eine Tankstelle für ca. 5 Fahrzeuge/Tag hat. Ich meine mich zu entsinnen, dass es eine ähnliche Konstellation ("echtes Bio-CNG") noch irgendwo in Deutschland gibt, da müssten mir die Forenkollegen aber auf die Sprünge helfen.
Insofern lange Rede, kurzer Sinn: kannst Du bedenkenlos tanken ;-)
Meistens mit meinem ecoup und manchmal mit ihrem Leon ST TGI unterwegs.

VW ecoup: Spritmonitor & Forum
Seat Leon ST TGI: Spritmonitor & Forum

Antworten