Portal erdgasfahrer-forum.de
Der Treffpunkt für Erdgasfahrer
 
  Portal  SitemapSitemap TankstellenTankstellen SuchenSuchen UserlistUserlist KalenderKalender  
Forum TourForum Tour  KarteKarte  TeamseiteTeamseite  ChatChat / (0) Besucher  RegistrierenRegistrieren 
ProfilProfil   PNEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 
www.gas24.de


Umschaltproblem bei meinem V70 II
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Topic speichern

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Volvo bifuel
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
godie



Anmeldedatum: 28.01.2013
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 28.01.2013 20:51 Beitrag speichern    Titel: Umschaltproblem bei meinem V70 II Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Moinsen,
nachdem ich nun als Neubesitzer eines CNG Volvos (V70 BiFuel Bj2006) meine erste längere Tour von Hannover nach Ribnitz gemacht habe, hab ich ein ärgerliches Problem.
Mein CNG Elch schaltet einfach auf Benzin, wenn ich ihn mit Tempomat auf der AB laufen lasse und er ist auch nicht per Schalter auf CNG zurückzubringen.
Wenn ich angehalten bin und neu gestartet habe (wie bei Windows Zwinker dann fuhr er wieder auf CNG; also habe ich den Tempomat weggelassen. Auf der Rückfahrt schaltete er nach längerer Zeit aber auch ohne Tempomat auf Benzin, wiederum ohne Rückschaltmöglichkeit. Sowas ist schon blöd, denn gerade für lange Strecken möchte ich günstig mit Gas fahren. Wieder hier zu Hause läuft er auf Kurzstrecken problemlos mit Gas.
Kann mir als Neuling mal bitte jemand erklären, was da defekt ist und ob das häufiger vorkommt? Ich möchte eigentlich von solchen (für mich unerklärlichen) Dingen verschont bleiben und einfach nur mit Erdgas fahren, so wie ich 17 Jahre problemlos mit meinem 945 Classic mit Benzin gefahren bin.

Gruss, Godie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28754
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 28.01.2013 21:05 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hi! Willkommen im Club!

Bei welchem Tempo spielte sich das auf der BAB ab auf dem Weg nach Ribnitz? Hastewaskannste oder piano mit 130 Vmax?

Und dann die kürzeren Strecken?

Wird das Auto richtig warm? Stimmt der Kühlwasserstand? Welche Arbeiten wurden an dem Elch schon erledigt? Gab es schon einen neuen Steppermotor für die Gaszuteilung?

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
godie



Anmeldedatum: 28.01.2013
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 28.01.2013 21:33 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Ups,
da kommt aber schnell ne Antwort.

Also das ganze begann eigentlich erst, nachdem ich in Bispingen getankt hatte. Geschwindigkeit war so 130-140 und nachdem ich den Tempomat nicht mehr benutzte lief er problemlos mit CNG. Es zeigte sich außerdem so ein Motor Warnsymbol (Abgas Problem nach Handbuch), das war am nächsten Tag allerdings wieder weg??? Die Rückfahrt benutzte ich den Tempomat erst garnicht und fuhr problemlos mit CNG bis der Tank fast leer war. Um nochmal zu testen schaltete ich den Tempomat ein und schon nach kurzer Zeit wurde auf Benzin umgeschaltet. Ich tankte wieder in Bispingen und fuhr ohne Tempomat weiter bis ca. Allertal Raststelle und musste dann feststellen dass jetzt auch ohne Tempomat auf Benzin um geschaltet war. Ein Rückstellen auf Gas war in allen Fällen nicht mit dem Schalter möglich.
Kurzstrecke: Kühlwasserstand stimmt, richtig warm wird der Motor manchmal nicht (Strecke zu kurz), Wartungsheft immer erledigt, Irgendwelche speziellen Arbeiten/Steppermotor(was is das?) weiss ich nicht.
Gruss, Godie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28754
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 28.01.2013 21:52 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Bispingen?
Bispingen hat nach Angabe auf gibgas.de die Gasqualität "LL", also low-low, oder auch "laues Lüftchen"...

Tank erstmal was Anständiges, ggf. geht es dann ja schon weg. Es kann durchaus sein, dass die Gasregelung gar nicht so viel Gas zumischen konnte, wie jeweils gebraucht wurde. Die Abgas-Warnung passt dazu.

Für die Gaszumischung ist einerseits ja der GDR (Gasdruckregler) zuständig, die Feineinstellung macht aber ein Steppermotor, der bei den Volvos nach vielen Mm dann hier und da auch mal schlapp macht.

(Nächstes mal warte ich länger, bis ich antworte... Zwinker )

Vielleicht hat unser Moderator ja noch was beizusteuern, in Bispingen war der imho auch schon..

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
godie



Anmeldedatum: 28.01.2013
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 28.01.2013 22:12 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Danke erstmal, das hält mich zunächst vom Werkstatt Besuch ab. Ich schau mal wie es sich entwickelt, wenn das laue Lüftchen aus dem Tank verschwunden ist.
Melde mich dann wieder. Allerdings wäre es schade, wenn es an der Tanke Bispingen liegen würde, denn die liegt strategisch günstig kurz vor Hamburg an der A7.

Greetz, Godie
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28754
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 28.01.2013 22:50 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Bei Volvo wirst Du eh kaum noch jemand finden, der Dir für angemessenes Entgelt den Elch zum Laufen bringt.

Was das Auftanken neben der A7 zwischen Hannover und Hamburg betrifft, kannst Du doch bei www.gas24.de oder bei www.gibgas.de oder auch bei www.gas-tankstellen.de mal informieren. Bei Langenhagen geht es doch schon los, Wedemark, Bad Fallingbostel, Soltau...

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
SiggyV70
Moderator


Anmeldedatum: 15.05.2008
Beiträge: 2936
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 29.01.2013 07:18 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo,
ich tanke selber lieber woanders auf dem Weg Richtung HH. Bad Fallingbostel ist der Preisknüller. Aber eben auch nur L-Gas.
Tempomat hat auf meinen V70 Null Einfluss auf das Umschalten. Unabhängig von der gefahrenen Geschwindigkeit (bin Vielbenutzer).
Von daher muss wohl mal ein Spezi ran und ansehen? Kilometerstand? Zündkerzen? Peltner?

Gruss SiggyV70
_________________
Volvo V70 Bifuel
Bj 2006 Automatik
Bis jetzt 185.000km angenehme Kilometer
VW Passat Ecofuel, Kombi, DSG
Bj 2009, 169.000km
http://www.borkum-exklusiv.de
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
godie



Anmeldedatum: 28.01.2013
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 29.01.2013 21:43 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

So, wieder zuhause habe ich jetzt mal (immer noch mit LL-Stoff aus Bispingen im Tank) auf der Bundesstrasse durch Orte und freie Landschaft getestet. Der Elch fuhr mit und ohne Tempomat immer ganz brav mit Gas; allerdings habe ich nur bis ca.100 kmh probieren können. Betriebstemperatur war ok (Zeiger genau in der Mitte), Kühlmittelstand war auch ok.
Jetzt frage ich mich natürlich warum zickt (elcht Zwinker er gerade auf der Autobahn so rum, wenn ich den Tempomatkomfort so gut gebrauchen kann, und natürlich kein Superbenzin für so lange Strecken fahren möchte.
Morgen werde ich nochmals eine Testfahrt auf der AB nach Hannover machen, mal sehen was passiert; oder auch nicht, wobei ich natürlich in beiden Fällen ratlos sein werde, denn ich möchte nicht nochmal so eine Pleite auf langer Strecke erleben. Melde morgen Abend mal den Ausgang.
Es ist so schade mit dem V70 Bi-Fuel, denn er ist ansonsten ein klasse Auto. Kriegt man das mit dem Gasproblem in den Griff? Wenn nicht muss er wieder weg vom Hof, denn ich brauche einen zuverlässigen Elch. Ich habe auch im Forum schon einiges nachgelesen und so blieb mir der Name "Peltner" nicht verborgen. Die Werkstatt liegt zwar nicht günstig für mich (57km) aber wenns denn eine gute Adresse ist, werde ich mal dort vorbeischauen.

Viele Grüße, Godie
_________________
V70 Bi-Fuel Bj 2006
Automatik
140 000 km
schwarz-metallic
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28754
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 29.01.2013 22:39 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

godie hat Folgendes geschrieben:
... Die Werkstatt liegt zwar nicht günstig für mich (57km) ...


Höhö... Andere reisen aus der Schweiz an ...

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
kabu



Anmeldedatum: 23.04.2010
Beiträge: 101
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 30.01.2013 13:17 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Ich bin aus Wien zu den Peltners gefahren und bereue es nicht! Lächeln

Ich hatte vor einigen 1.000 km auch diesen gelben Motorblock leuchten. Bei mir waren die Einblasdüsen schuld. Die wurden alle getauscht und nun ist Ruhe und er verbraucht sogar tendenziell weniger.

Eventuell machen diese Düsen bei dir auch schlapp und der Motor bekommt im Volllastbereich ein so mageres Gemisch, dass das Steuergerät auf Benzin umschaltet?!
_________________
S60 2,4 Bi-Fuel (MJ 2005)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
godie



Anmeldedatum: 28.01.2013
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 30.01.2013 22:27 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Na dann wohne ich ja geradezu nebenan, sozusagen Kaffeeausflug.

@kabu
Das ist schon mal ein Hinweis, herzlichen Dank.

Heute bin ich nochmal Autobahn gefahren und hatte reproduzierbar wieder bei Tempomat Fahren ab 130 kmh das Umschalten auf Benzin. Bei langsameren Mischverkehr (Landstr./Ortschaften) war wieder alles in Ordnung.

Ich denke ich werde um einen "Kaffeeausflug " nach Vlotho nicht herumkommen.

Gruss, Godie
_________________
V70 Bi-Fuel Bj 2006
Automatik
140 000 km
schwarz-metallic
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
kabu



Anmeldedatum: 23.04.2010
Beiträge: 101
Wohnort: Wien

BeitragVerfasst am: 31.01.2013 06:55 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Dass es am Tempomat selber liegt, kann ich mir nicht vorstellen. Der ist ja nur ein Häufchen Software und regelt eigentlich nur die Stellung der Drosselklappe... Mein Tempomat bleibt einmal im Jahr beim Drücken der "0"-Taste hängen und schaltet sich von alleine aus. Im Fehlerspeicher steht dann was von "Cruise Control Error on Cancel" oder so ähnlich - nach dem nächsten Mal Zündung einschalten geht er wieder.

Dass der Treibstoff aus Bispingen daran Schuld ist, kann ich mir auch nicht vorstellen. Zum Ersten müssen EGTs gewisse Grenzwerte einhalten (z.B. Brennwert) und zum Zweiten würde der Wagen dann meinem Verständnis nach nicht auf Benzin umschalten, sondern vielleicht eher stottern oder husten.

Es kommt mir ganz so vor, als hängt es mit dem Kraftstoffgemisch oder der Temperatur zusammen - bei 130 km/h heizt sich nämlich das Abgassystem stark auf. Eventuell misst ja eine der Lambda-Sonden Mist. LOL Schaltet er schon früher um auf Benzin, wenn du schneller fährst (also dein Wagen schon früher ordentlich warm ist)?

Wenn er auf Benzin umschaltet, kommt dann eine Meldung im Display "Umgeschaltet auf Benzin"? Leuchtet oder blinkt die LED des Petrol-Schalters dann oder leuchtet sie nicht?
_________________
S60 2,4 Bi-Fuel (MJ 2005)
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
gamijoma



Anmeldedatum: 01.01.2012
Beiträge: 9
Wohnort: Bamberg

BeitragVerfasst am: 31.01.2013 20:47 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hallo, habe einen S80 - gleiches Baujahr - hatte gleiches Problem: Bei Peltner angerufen und folgenden Tipp bekommen: Im Motorraum links (in Fahrtrichtung gesehen) befindet sich ein Regler. Der Regler hat eine liegende Kugelkalotte die in Richtung Fahrer montiert ist. Auf der Oberseite der Kalotte befindet sich ein Innensechskant. Diese Schraube mal eine Viertelumdrehung rausdrehen und probefahren. Falls es nicht funzt eine weitere Vierteldrehung... Hilfts nicht, in die andere Richtung drehen (Anzahl der Verstellungen merken!!!). Probefahrt vorsichtig machen, der Motor kann bei falscher Einstellung beim Abbremsen ausgehen! Bei mir hats geholfen und ich habe jetzt stets einen Innensechskantschlüssel dabei (aber bis dato nur drei mal gebraucht). Ich musste die Schraube immer nur ein wenig herausdrehen.

Natürlich muß der Rest des Motors i.O. sein, insbesondere Zündkerzen (gute Erfahrungen mit NGK LPG Zündkerzen gemacht).
_________________
Gamijoma
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bassmann
Site Admin


Anmeldedatum: 24.04.2006
Beiträge: 28754
Wohnort: Zu hause.

BeitragVerfasst am: 31.01.2013 21:35 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

Hi!

Ja, das hieße dann, dass der Druck erhöht werden sollte.

Das ist doch endlich mal eine handgreifliche Lösung...
Derartige Lösungen gehen aber eben immer nur, wenn die Technik tatsächlich in Ordnung ist, nur eben durch Abnutzung aus dem Ruder gelaufen oder sowas ähnliches.

Endlos kann man an solchen Schrauben aber auch nicht drehen...

MfG Bassmann
_________________
13 Zylinder, 4,25 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 2 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer
Wenn Ruth albert, ruht Albert. Ruht Ruth, albert Albert.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
godie



Anmeldedatum: 28.01.2013
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 01.02.2013 17:05 Beitrag speichern    Titel: Antworten mit Zitat Beitrag dem Moderator/Admin melden User zur Ignore Liste hinzufügen

So ihr netten Gasfahrer,
es geht wieder alles bei meinem Elch, war heute beim freundlichen Fachmann, Peltner natürlich; habe auf dem Rückweg in Minden gleich noch einen alten Kumpel besucht. Sehr erfreulicher Ausflug bis dato.

Herr Peltner schnappte sich sich seinen Sohn, einen Torxdreher mit Verlängerung und ein Meßgerät welches an der Fahrzeugelektronik angeschlossen wurde. Ich durfte mitfahren und durfte auf einer dann folgenden AB-fahrt live erleben, daß schlicht und ergreifend der Regeldruck zu gering eingestellt war, besonders für den höher tourigen Bereich, was das unkontrolierte Umschalten bei ca. 130kmh erklärt. Vorher wurde noch der Tank exakt zur Hälfte gefüllt und dann las Peltner jr. die entsprechenden Messwerte während der Fahrt vor. Peltner sr. variierte die Geschwindigkeit. Dann hielten wir auf einem Rastplatz und der Torxdreher kam durch Peltner sr. zum Einsatz bis Peltner jr. den Daumen nach oben zeigte. Der Druck wurde einfach höher eingestellt. Und der Fachmann weiss eben wie hoch das sein muss und wie die anderen Werte in Relation dazu passen müssen.

"Alles ok" hiess es dann, "der Motor ist super in Schuss, macht locker noch 400 000 und die Einstellung des Drucks ist nur eine Schraube, eben mechanisch, wie früher Zwinker, da kann keine Elektronik kaputtgehen, bei vorsichtiger Justierung hält die Schraube ewig. Wir wünschen Ihnen alles Gute, vielleicht treffen wir uns mal in Steinhude, da sind wir öfter zum Fischessen." Ihr könnt euch vorstellen, das ein erleichtertes freudiges Grinsen auf meinem Gesicht stand, dazu trug auch bei, dass kein teures Neuteil verbaut werden musste, alles nur Einstellungssache mit dem richtigen Messgerät und Knowhow.

Wie ich nun mitbekommen habe, haben auch schon andere hier im Forum mit dem
"Drehen der Schraube" Erfolg gehabt, aber ihr wisst nicht, wie hoch das hätte sein müssen, na egal Hauptsache es funktioniert dauerhaft.

Ganz lieben Dank an alle, die hier mitgedacht und mitgemacht haben. Möglicherweise hilft dieser Thread anderen, die die gleiche Problematik haben.

Viele Grüße, Godie
_________________
V70 Bi-Fuel Bj 2006
Automatik
140 000 km
schwarz-metallic
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    erdgasfahrer-forum.de Foren-Übersicht -> Forum Volvo bifuel Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Topic speichern
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


diesen Thread bookmarken bei


Bookmark bei Mr. Wong Bookmark bei Webnews Bookmark bei Linkarena Bookmark bei Seekxl Bookmark bei Del.icio.us Bookmark bei StumbleUpon Bookmark bei Yahoo

Impressum | Haftungsausschluss | Nutzungsbedingungen | Datenschutz | Spende



Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de