TÜV ohne Nachweis über Tankprüfung?

Hier geht es um die CNG-Modelle von Fiat.

Moderatoren: MiniDisc, SiggyV70, sparbrötchen

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 19.02.2013 22:43

Bevor ich die Flaschenverkleidung abbaue, lege ich meine Zettelchen hin ;-)
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28979
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 19.02.2013 22:49

Jetzt verbiegst Du das eben von Dir dargestellte Szenario... Bei den Juristen gilt das als Todsünde, weil man dann einen Sachverhalt beurteilt, der gar nicht in der Aufgabe dargestellt wurde. Kurz: Wenn man bei Deinem Gasi die Zettelchen weggeschmissen hätte, wäre auch Datensuchen unter dem Auto die erste Wahl.

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 19.02.2013 22:58

Falsch verstanden: Ich wollte noch einmal anregen, nach diesen Zetteln zu suchen. Das sind keine aufwendigen, gestempelten und irgendwie amtlich aussehende Prüfzertifikate, sondern unscheinbare, grün-blaue Zettel, die wie wertlose Kofferanhänger aussehen.

Steht irgendwas von "Faber" "bomboles methano" drauf und halt die Frist der dazugehörigen Flasche. Mit den Zetteln ist man aus dem Schneider, ansonsten muss man die eingestanzte Zahl suchen.
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28979
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 19.02.2013 23:04

Oh sorry, da hab ich Dich wirklich wohl missverstanden.

Na dann: Fröhliches Zettelsuchen!

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 19.02.2013 23:20

Mein Verkäufer hatte dankenswerterweise die Zettel noch aus dem Papierkorb des Aufbereiters geborgen, deshalb ist mir überhaupt die Wichtigkeit dieser Dinger bewusst.

Die sehen wirklich nicht amtlich wichtig aus...

Vielleicht liegen sie auch im untersten Sediment des Handschuhfachs oder in einer Türtasche. Es ist nämlich nicht so, dass die irgendwie liebevoll in die Inspektionsmappe eingelegt werden oder gar an das Serviceheft geheftet. Die werden nach dem Umbau irgendwo ins Auto gepfeffert und fertig.
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

oettinger-friend
Beiträge: 10
Registriert: 18.02.2013 15:08

Beitrag von oettinger-friend » 20.02.2013 06:31

Danke,

na ja ok ich war schon auf der Suche nach einem Zertifikat.

werde heute Abend mal nochmal alle Unterlagen wälzen und zur Not dann noch einmal die Flasche abpudern :D

Gruß

OEttinger-Friend

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 20.02.2013 09:39

na dann: Glück auf! ;-)
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

Benutzeravatar
dridders
Beiträge: 6205
Registriert: 17.11.2005 17:53
Wohnort: Weidenbach

Beitrag von dridders » 20.02.2013 10:45

ist denn auf den Zetteln die Fahrgestellnr vermerkt? Wenn nicht sind die doch ggue. einem ordentlichen HU-Pruefer wertlos, die koennen ja von jedem beliebigen Fahrzeug stammen. Ausschlaggebend ist was auf den Pullen steht.
Ein ECE... wird sich da vermutlich auch nicht finden. DIe offizielle Kennzeichen waere ein E zusammen mit einer Zahl in einem Kreis, hier wohl ein E3, da die Flaschen aus Italien kommen duerften. Dahinter gehts dann weiter mit 110R00xxxx

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 20.02.2013 10:50

Natürlich nicht. Wir reden hier von einem Fiat.

Da ist das Reinlegen in's Handschuhfach doch schon Zuordnung genug! ;-)
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

Ruhrpott-Combo
Beiträge: 878
Registriert: 09.11.2006 10:13
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von Ruhrpott-Combo » 20.02.2013 16:52

Hallo oettinger-friend,

SO wie Fiat es bei dir macht, SOLL es wahrscheinlich sein. Nämlich, dass wir dem TÜV oder einer anderen Prüforganisation eine Bescheinigung der Fachwerkstatt bringen.
Den Hintergrund müsste ich noch einmal nachvollziehen.

Ob das Bild von einer Flasche meines Wagens dir jetzt weiterhilft, weiß ich nicht.
Jedenfalls ist an dieser Stelle der Hinweis auf die ECE-Norm deutlich zu sehen:

Bild

Faber ist auch mein Fabrikat. Vielleicht sind die Stanzungen auch wirklich einmal fast rund herum am Flaschenhals?

Auf dem hinteren Innendeckel meiner Betriebsanleitung hat Opel OSV außerdem noch einmal die wesentlichen Erdgaskomponenten aufgeführt.
LINK dazu: http://www.erdgasfahrer-forum.de/userpi ... 2589_1.jpg
Schau halt auch einmal bei dir nach.

MfG, Ruhrpott-Combo

oettinger-friend
Beiträge: 10
Registriert: 18.02.2013 15:08

Beitrag von oettinger-friend » 20.02.2013 17:36

So,
habe mich noch einmal auf die Suche gemacht.

Und siehe da:
Bild
Danke ikonengold für den Hinweis.

:rolleyes: mit einem Stempel wäre das echt einfacher zu erkennen



TÜV hat leider schon zu. :-(

ok
data scadenza = Ablaufdatum
data ricollaudo = Überprüfungsdatum

Das Überprüfungsdatum ist ja leider schon vorbei. Muss ich jetzt doch noch eine Überprüfung machen lassen?

Gruß

OEttinger-friend

Benutzeravatar
Bassmann
Site Admin
Beiträge: 28979
Registriert: 24.04.2006 20:25
Wohnort: Zu hause.
Kontaktdaten:

Beitrag von Bassmann » 20.02.2013 18:48

Vermutlich mache ich es jetzt komplizierter als es ist:
Die Zettel sind meiner Meinung nach für den italienischen Markt. Dort wird offenbar engmaschiger geprüft, wobei immer noch die Frage ist, welchen Prüfumfang man dann in Italien aufwendet. Auch in D wird ja das Auto erstmals drei Jahre nach der Erstzulassung zur Hauptuntersuchung vorgeführt, idR wird dabei auch die Gas-Wiederholungs-Prüfung gemacht, nämlich Sichtprüfung von außen nebst Abschnüffeln der Anlage.

Hierzulande haben sich jedenfalls bei geschützter Montage der Buddel seinerzeit die 10-jährige Prüffrist mit Ausbau und Abdrücken eingebürgert. Bei EZ2005 wäre die Buddel dann 2015 fällig. Jedenfalls gehe ich nicht davon aus, dass die 2005 gefertigte Buddel bereits 2008 auf den Prüfstand gemusst hätte, schon gar nicht bei einer Stahlflasche der Kategorie "CNG-1", wie eingestanzt ist.

Lass die Abdeckbleche offen, die "Matrikel-No" auf den Buddeln stimmt ja offenbar mit den Zetteln überein, die Fahrgestellnummer wurde -erwartungsgemäß- nicht eingetragen, das Kfz-Kennzeichen erst recht nicht ( translate.google.com hilft). `Stattdessen findet man noch Hinweise auf das Produktionsdatum: 10/2005. Stanzungen vom deutschen TÜV sind nicht zu erwarten, wie auch bei einem italienischen Auto?

Außerdem sehen die Buddeln doch aus wie frisch gepellt...

MfG Bassmann
17 Zylinder, 4,85 Liter Hubraum, aber verteilt auf 2 Autos und 3 Motorräder:
Golf4 Kombi 1.6l autom. mit CNG-Nachrüstung, ca. 10€/100km
Polo4 9N3 united 1.4l 5-Gang mit CNG-Nachrüstung, ca. 8€/100km
(jeweils incl. Luxusbrühe)
Motorräder: 644ccm Suzuki Freewind (Eintopf), 600ccm Yamaha Fazer 35kW, 600ccm Yamaha Fazer ABS 72kW
Wenn ein einziger Baum umfällt, macht das mehr Lärm, als wenn ein ganzer Wald wächst.

Benutzeravatar
costumer
Forums-Sponsor
Beiträge: 1114
Registriert: 25.10.2008 17:34

Beitrag von costumer » 20.02.2013 19:35

hi,

super die Zettel.

Ablaufdatum vermerkt und R110.

Bingo.


Überprüfungsdatum nach 3 Jahren auch im Einklang mit der EU.

Denn: Aufgepaßt die deutsche GAP entstammt den europäischen Richtlinien Umsetzung in D.
Alle 3 Jahre eine Überprüfung im Umfang einer GAP.
Daher darf die GAP auch genau 1 Jahr vor der HU gemacht sein um gültig zu sein.
HU für 2 Jahre, GAP ist schon 1 Jahr, also bleibt man bei der HU in der 3 Jahresfrist.
Gruß

Touran 2.0, Sept/2006
5,25 kg/100km
+
Touran Cross TSI, Sept/2011
DSG, 24 kg , 5,35 kg/100km

ikonengold.de
Beiträge: 3957
Registriert: 15.05.2011 01:04
Wohnort: Plochingen

Beitrag von ikonengold.de » 20.02.2013 20:22

Prima! Und wo waren die amtlichen Dokumente feinsäuberlich abgelegt?
Freundlicher Gruß
Eberhard

www.ikonengold.de/erdgas

[ externes Bild ]

oettinger-friend
Beiträge: 10
Registriert: 18.02.2013 15:08

Beitrag von oettinger-friend » 20.02.2013 21:27

So,
morgen hab ich nen Termin beim Verein. :-/

Na ja ich lass die Abdeckung auf jeden Fall offen, dann kann der Prüfer reinschauen.

Mal sehn was hier noch beanstandet wird. :eek:

@ikonengold: waren ganz offensichtlich in der Fahrzeugmappe eingesteckt. :red:
Nur hab ich nach etwas ofiziellerem gesucht. Dein Stichwort: grüner Zettel hat mich da drauf gebracht.

Danke

Werde euch erzählen wies weiter geht.

OEttinger-Friend

Antworten